Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst NTFS Rechte via GPO(s) - heben sich gegenseitig (scheinbar) auf

Mitglied: bates42

bates42 (Level 1) - Jetzt verbinden

03.11.2018, aktualisiert 13:18 Uhr, 374 Aufrufe, 9 Kommentare, 3 Danke

Hallo miteinander,

ehe ich zur eigentlichen Frage komme muss ich die Umstände erklären, um einige "Warum tust du das so?" Fragen vorweg zu nehmen. Wobei, verhältnismäßig unerfahren wie ich in Sachen GPO noch bin, nehme ich gerne Verbesserungsvorschläge entgegen. Es ist zudem auch eine Verständnisfrage - es gibt andere Wege (z.B. via Script), aber mir ist es u.a. auch wichtig zu verstehen, warum das eben SO nicht SO einfach funktioniert.

*Vorwort*

ich bin seit knapp 1 Jahr administrativ an einer (leider sehr) technischen Berufsschule tätig. Das "leider" bezieht sich auf die Tatsache, dass sehr häufig verschiedenste Software (Industrie, Programmierung etc.). Und z.B. bei einiger Industrie Software, selbst wenn sie angeblich für Schulen entwickelt wurde, hat oft nur unzureichend das wechselhafte Usersystem an einer Schule mit Bereichsübergreifender Raumnutzung auf dem Schirm gehabt. Es gibt da gerne auch mal Rückmeldungen von großen Firmen Supports ala "Ist doch selbstredend, dass der User an einem Gerät mit Maschinensteuerung volle Administrationsrechte über das Bediengerät, also den PC, verfügt!".
Vom Lizenzdschungel tw. ganz zu schweigen, und gegenüber meinem Kundenkreis von Lehrkräften die rote Fahne zu schwingen "Diese Software installiere ich nicht" funktioniert in der Praxis unseres Bildungssystems auch nur mäßig.

D.h. ich bin in ein laufendes System hineingestolpert, welches über Jahre hinweg chatoisch gewachsen ist - wenig bis keine Dokumentation, bereichsweise breitfächerig aufgestellte Lokale Administrationsrechte für Lehrer und Schüler, und ein GPO Dschungel, für dessen Fahrplan Analyse ich Monate brauchte - und immer noch nicht alles 100% klar ist.


Inzwischen konnte ich vieles abstellen / neu ordnen / weiter einschränken... viel dazu gelernt. U.a. auch als stiller Leser dieses Forums - an dieser Stelle einfach mal Danke an all jene die ihr Fachwissen bereit, Erfahrung bereit stellen und sich die Zeit dafür nehmen.
Aber bin ich noch längst nicht fertig - und über eines stolper ich immer wieder - das Mysterium der GPO Ausführung - auch wenn diese laut result durchgelaufen sind



*Konkrete Frage*


Ich habe GPOs für verschiedene NTFS Berechtigungen (nach OU-Standort und MemberOf Status - selten auch via WMI-Filter). Ich bin mit den Basics der Vererbung (Filesystem, LDAP, GPO) vertraut - Das Zustande der ADDS Versionskonflikten mancher GPO ist allerdings ab und zu schon noch ein Rätsel. Und es funktioniert auch in 95% der Fälle wie gedacht - mal nach 1, mal erst nach 2 Neustarts (trotz manuellem gpupdate).
Das letzte 5% ist ein Fall, an dem sich Prüfungsraumtechnsich 2 wesentliche Bereiche überschneiden mit verschiedenen NFS Berechtigungen. Konkret geht es um zusätzliche Schreibrechte auf NFS- und Registry Pfade für die "special" Software Anforderungen.
2 GPO Links sind in derselben OU aktiv, und jede setzt u.a. andere NFS-Rechte - allerdings unterschiedliche Pfade - also inhaltlich eigentlich keine Widersprüche.

Einfach geschildert:

Aktuell

OU-Standort:
Link aktiv: 1) GPO A setzt Schreibrechte für Pfad X für MemberOf UsersA (die Auswirkungen sind lokal aktiv)
Link aktiv : 2) GPO B setzt Schreibrechte für Pfad Y für MemberOf UsersB (GPO wird angewandt, aber ohne Auswirkungauf NFS Rechte)

[Richtlinien\Windows Einstellungen\Sicherheit\Dateisystem]


(beide nur ComputerConf. aktiv)

Bis vor kurzem war nur 1) GPO A vorhanden - voll funktional

Jetzt kamen zusätzliche Anforderungen.
GPO B funktioniert ebenfalls - in anderen StandortOUs


Nach meinem bisherigen Verständnis sollte 2), da sie als letztes ausgeführt wird, sich auch durchsetzen - angewandt werden beide!
Ich habe mir einen Wolf probiert - und habe mehrfach festgestellt, dass die gewünschten Rechte erst gesetzt werden, wenn ich den Linkstatus von 1) aufhebe.

Sind die lokalen NFS erstmal gesetzt, kann ich auch getrost wieder beide aktivieren - andere Anweisungen der GPO werden schließlich ausgeführt.


[Nachtrag: GPO B tut nur dann was ich will, wenn ich GPO A Link deaktivere!]


Mir ist klar, dass ein Workaround mit ICACLS möglich wäre. Aber das erklärt nicht warum die eine GPO Dateisystem Funktion die der anderen blockiert/aufhebt? - Abgesehen von der Funktion als solches ist keine Überschneidung/Konflikt gegeben. Und selbst wenn, SOLLTE sich die letzte trotzdem der vorangegangenen gegeünber durchsetzen?


Nochmal der kurze Hinweis (evtl. hängt es ja damit zusammen?) - Laut Richtlinien Ergebnisse bestehen gelegentlich Warnmeldungen zu Versionskonflikten (Es gibt auch nur 1 DC) - aber das hat auf andere Bereiche auch keine Auswirkung, und angewandt wird die GPO dennoch


Hat für dieses Phänomen irgend jemand eine Erklärung für mich ?
Danke
Mitglied: nEmEsIs
03.11.2018 um 16:00 Uhr
Hi

Das mit deinem GPO Version Problem ist ein Bug
Siehe hier :
https://www.andysblog.de/gruppenrichtlinie-ad-sysvol-versionskonflikt
Bitte warten ..
Mitglied: GrueneSosseMitSpeck
04.11.2018 um 11:13 Uhr
man sollte auch beachten, daß diese GPO von älteren Windows OS garnicht oder nur fehlerhaft ausgewertet wird, Windows 7 als auch 2012 R2 z.B. ignotiert die Vererbungsregeln... ich hatte mit genau dieser GPO nämlich versucht ein seltsames Rechteproblem beim Erstellen von Dateien im Ordner "public documents" zu lösen, die andere User dann nicht beschreiben konnten. lt gpresult wurde sie zwar als angewendet angezeigt, aber vom OS ignoriert. Wenn diese GPO also buggy ist dann muß ich mir keinen Wolf suchen....
Bitte warten ..
Mitglied: bates42
04.11.2018 um 16:54 Uhr
Die meisten Clients der Schule haben tatsächlich Windows 7 unter 2012R2 Dom... Anfang nächsten Jahres steht Windows 10 Umstellung an

Wäre evtl. Loopback Modus eine mögliche Alternative, sodass - obwohl Computerkonfigurationsrichtlinie - das GPO Ausführungsrecht für die Dateisystemrichtlinie auf die betroffene Nutzergruppe zu beschränken ?
Dann würde - der Theorie nach - nutzerabhängig kein Konflikt bei der Ausführung (erst beim Login-Prozess statt beim SystemStart - würde nur länger dauern vermutlich?) zwischen beiden GPOs bestehen, da ohnehin entweder nur GPO A oder nur GPO B vom OS umgesetzt wird ?

Ein möglicher Timeout (Standard 600 Sekunden; Allerdins ist auch die Richtlinie "Immer auf Netzverbindung warten" aktiv)

Ich traue dem Loopbackmodus aus irgendeinem unerfindlichen Grund noch nicht so richtig...


Ich teste mal zunächst das Ausklammern der Gruppe "Auth..User" - nur Lese, ohne Ausführungsrecht
Domänencomputer + Admin&Systemkonten + die entsprechenden Membergruppen sollten recihen

Danke bis hier - bin vermutlich schon 1 Schritt weiter.
Was den Bug betrifft - so soll dieser wenn ich das richtig verstanden habe, rein kosmetischer Natur sein sein und besteht seit einem bestimmten Sicherheitsupdate - wie das oft der Fall ist... wobei es bei Windows 8 ein anderes als unter Win7 ist
zumindest wurde hier darüber diskutiert:

https://community.spiceworks.com/topic/1974413-ad-sysvol-version-mismatc ...
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
05.11.2018 um 08:36 Uhr
Hi,
reden wir jetzt von NTFS oder von NFS?

Link aktiv: 1) GPO A setzt Schreibrechte für Pfad X für MemberOf UsersA (die Auswirkungen sind lokal aktiv)
Link aktiv : 2) GPO B setzt Schreibrechte für Pfad Y für MemberOf UsersB (GPO wird angewandt, aber ohne Auswirkungauf NFS Rechte)
Warum nennst Du nicht die Klarpfade, wenigstens schematisch? Deiner Frage nach orakle ich gerade, dass es sich hierbei um einander untergordnete Pfade handelt (Y ist X untergeordnet)?
Falls ja:
Ich orakle weiter, dass dann bei der GPO für X drin steht, dass die Rechte der untergeordneten Ordner ersetzt werden sollen?

E.
Bitte warten ..
Mitglied: bates42
06.11.2018 um 09:06 Uhr
@emeriks:

ja. Sorry. nTfs (... war da durcheinander gekommen beim wälzen von windows vererbungslehre), also windows 7 client standard. Und es handelt sich u.a. um lokale ProgrammPfade (x86/64)

Und nein, es sind verschiedene Ordner - nicht einander untergeordnet, aber die meisten haben logischerweise dasselbe rootVerzeichnis für Programme.

Und nochmal nein - es werden eigentlich KEINE ersetzt, sondern nur eine gruppe an Usern mit Schreibrechten hinzugefügt.

Das Ganze läuft u.a. über eingeschränkte Gruppen, wobei die Gruppe Hauptbenutzer genutzt wird und einer domänen-lokalen Gruppe ergänzend hinzugefügt wird/werden soll wenn entsprechende User sich anmelden - Der Part funktioniert ja auch - nur die Sicherheitsrichtlinie für das Dateisystem wird nicht umgesetzt, WENN beide GPOs in der OU verlinkt und aktiv sind !
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
LÖSUNG 06.11.2018 um 10:33 Uhr
Zitat von bates42:
Und nochmal nein - es werden eigentlich KEINE ersetzt, sondern nur eine gruppe an Usern mit Schreibrechten hinzugefügt.
Das geht so gar nicht. Hinzufügen kann man nur per Script. Die GPO "Dateisystem" ersetzt die komplette ACL. D.h. hinterher steht nur das in der ACL, was auch in der GPO steht.

Das Ganze läuft u.a. über eingeschränkte Gruppen, wobei die Gruppe Hauptbenutzer genutzt wird und einer domänen-lokalen Gruppe ergänzend hinzugefügt wird/werden soll wenn entsprechende User sich anmelden
  1. Was hat jetzt die Richtlinie "eingeschränkte Gruppen" mit der Richtlinie "Dateisystem" zu tun?
  2. "wenn entsprechende User sich anmelden" geht nicht. "eingeschränkte Gruppen" ist eine Per-Computer-Richtline und wird vollkommen unabhängig von jeder Benutzeranmeldung angewendet.

Der Part funktioniert ja auch - nur die Sicherheitsrichtlinie für das Dateisystem wird nicht umgesetzt, WENN beide GPOs in der OU verlinkt und aktiv sind !
Weil Du da einen Designfehler hast.

Du hast jetzt nur noch zwei Chancen:
Entweder Du holst Dir Hilfe ins Haus, oder Du legts hier alles haarklein dar. Anders können wir das hier nicht nachvollziehenn und/oder helfen.
Bitte warten ..
Mitglied: bates42
07.11.2018 um 11:18 Uhr
Zitat von emeriks:

Zitat von bates42:
Und nochmal nein - es werden eigentlich KEINE ersetzt, sondern nur eine gruppe an Usern mit Schreibrechten hinzugefügt.
Das geht so gar nicht. Hinzufügen kann man nur per Script. Die GPO "Dateisystem" ersetzt die komplette ACL. D.h. hinterher steht nur das in der ACL, was auch in der GPO steht.


Habe mich blöd ausgedrückt - ich meinte mit hinzufügen den ACL Eintrag - Die zugehörige Gruppe ist bereits in der domain existent.
Aber dein Hinweis, die ACL wird nicht ergänzt sondern ausgetauscht, ist wichtig... das ist tatsächlich so nicht praktikabel wie ursprünglich geplant und war ein Denkfehler. Danke dafür

ABER...

Das erklärt immer noch nicht gemäß Reihenfolge [ (1 GPO A -> 2) GPO B ], wieso GPO B an letzter Stelle nicht umgesetzt wird?

Bei Rechnerstart bzw. Computer-Auth in der Domäne werden doch von oben nach unten die GPOs in einer OU ausgewertet, und die bei Widersprüchen die Regel der letzten GPO durchgesetzt. So SOLLTE es sein nach meinem bisherigen Verständnis?
D.h. konkret in meinem Fall sollte die ACL der letzten GPO gesetzt werden - egal, was die davor für eine ACL setzen sollte?
Tut es aber nicht.

Die einzige Erklärung die ich selbst noch hätte, wäre dass aufgrund des Konflikts, beide nicht umgesetzt werden - nach dem Highander Prinzip gewinnen dann Root-Vorgaben des OS die Oberhand und was ich im Client als Ergebnis sehe ist nur das verbliebene lokale Erbe von einem vorherigen Zustand als es den Konflikt nicht gab, sondern nur entweder GPO A oder B ?

Nochmal:
Mir geht es in 1. Linie um das Verständnis der Verarbeitung der GPOs, bzw. genauer um die Gesetzmäßigkeiten der lokalen Ausführung in diesem Fall (angewandt wird GPO B ja). Gut möglich, dass NTFS Berechtigungen hier ein Sonderfall sind ?
Darum habe ich auch im Forenbereich "Bildung" gepostet.

Was die "Haarkleine Darlegung" betrifft; Sag mir bitte welche zusätzliche Info du benötigst, um ein wenn auch nur vages Indiz abzugeben.
Eine komplette Offenlegung würde den Rahmen sprengen... Ich hatte schon intern, Studierte mit MS Zertifikaten die auch solches unterrichten und einen ehemaligen IT Dienstleister mit direktem Einblick vor Ort gefragt. Ohne Erfolg bzw. Erklärung (Workaround mit Script ist was anderes)... Und nun versuche ich hier mein Glück.
Zur Not würde ich mich auch mit einer Aussage wie "Verteilen von NTFS Berechtigungen funktioniert nur via Script" zufreiden geben... auch wenn grundsätzlich verschiedene TutorialSites das Gegenteil behaupten, GPO sei sogar angeblich eleganter...
Ist vielleicht so ein typischer Fall von Theorie und Praxis in MS Umgebungen ?!
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
LÖSUNG 07.11.2018 um 12:49 Uhr
Zitat von bates42:
Bei Rechnerstart bzw. Computer-Auth in der Domäne werden doch von oben nach unten die GPOs in einer OU ausgewertet,
Das kommt jetzt darauf an, was für Dich "oben" und "unten" ist. Wenn Du die MMC für die GPO-Verwaltung meinst und dort eine OU anklickst, dann werden die GPO's wie sie rechts im Detailfenster angezeigt werden von der grössten Rang-Nr bis zu kleinesten Rang-Nr in dieser Reihenfolge angewendet. Rang 1 also als letztes. Ausschlaggebend ist dann die Liste unter "Gruppenrichtlinienvererbung"

und die bei Widersprüchen die Regel der letzten GPO durchgesetzt.
Die mit dem kleineren Rang, ja.
Beachte auch GPO, welche ggf. am Standort verlinkt sind.

D.h. konkret in meinem Fall sollte die ACL der letzten GPO gesetzt werden - egal, was die davor für eine ACL setzen sollte?
Wenn jeder gesteuerte Ordner nur einmal vorkommt, dann ist das egal. Da überschreibt sich ja nichts.

Warum hast Du überhaupt 2 GPO-Objekte für 2 Ordner? Du kannst doch in nur einem GPO-Objekt die NTFS-Rechte für mehrere Ordner vergeben? Und diese eine GPO muss dann für alle Computer gelten, auf welchen diese Ordner existieren, und nicht für Benutzer.
Bitte warten ..
Mitglied: bates42
07.11.2018, aktualisiert um 14:00 Uhr
Zitat von emeriks:

Wenn jeder gesteuerte Ordner nur einmal vorkommt, dann ist das egal. Da überschreibt sich ja nichts.

Dem ist defintiv so, aber macht das OS trotzdem nicht. - Warum ? Großes Fragezeichen...

Warum hast Du überhaupt 2 GPO-Objekte für 2 Ordner? * *Du kannst doch in nur einem GPO-Objekt die NTFS-Rechte für mehrere Ordner vergeben? Und diese eine GPO muss dann für alle Computer** gelten, auf welchen diese Ordner existieren, und nicht für Benutzer.

Genau DAS hatte ich schlussendlich eh vor - Warum nicht gleich so ?
- Ganz simpel - Faulheit und mangelnde Akzeptanz unerklärlicher Umstände

[edit]
Das Differenzieren war nicht völlig sinnlos gedacht... Die Arbeitsplätze werden von unterschiedlichen Usern genutzt - darunter auch User/Klassen die weder das eine noch das andere Schreibrecht benötigen - Idee war immer nur das nötigste an GPOs zu verarbeiten => weniger Verzögerung für Systemstarts/AnmeldeProzesse
[/edit]

Ich habe 2 relativ "umfangreiche" (viele Pfadangaben) GPOs für unterschiedliche Bereiche im NTFS - die sich überhaupt nicht in der Struktur recht-& pfadtechnisch überkreuzen. Für 1/500 Räumen der aus dem sonstigen Raster fällt eine neue anlegen, die letztlich eigentlich nur die Summe aus beiden ausführt, erschien mir überflüssig... zumal jedes zusätzliche GPO Object SYSVOL Speicher vom DC belastet.
Ich hätte in der Zeit bisheriger Analyse/Recherche vermutlich xfach neue GPO anlegen können, aber der Lerneffekt wäre nahezu 0 gewesen.

Und ja - wenns allein nach mir ginge würde ich unsere AD Struktur am liebsten komplett umrempeln, aber ich muss mich an eine vererbte Struktur halten, für ein äußerst fragwürdig designtes WebInterface (hauptsächlich für FrontendUserverwaltung) als sog. Muster Implementation für Schulen dieser Art landesweit, das nur so funtkioniert.

[edit]
Nur nochmal zum Verständnis meiner Situation - ich bin noch in einem Ausbildungsverhältnis und in den meisten Fällen werden auf 1 DomainClient+User bis zu 24 GPOs angewandt. Davon sind 3/4 vom ländischen Institut und 1/4 vom externen Dienstleister der letzten Server Infrastructur Installation - effektiv kümmern die sich aber nur noch um Backup und (Firmware(Updates). Alles andere regele ich mit u.a. maximal 2-3 eigenen, standortabhängigen Zusatz GPOs
Ursprünglich wurde es vorgezogen einfach breitfächerig lokale Adminrechte zu vergeben - und DARAUF hatte ich nach 1 Jahr einfach keinen Bock mehr !
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server
GPO für WSUS zieht scheinbar nicht
Frage von d3x1984Windows Server3 Kommentare

Hi, ich möchte gerade einen WSUS konfigurieren und scheinbar wollen die Clients die GPO nicht ziehen und ich weiß ...

Windows Server
Recht Administrator
gelöst Frage von rudeboyWindows Server8 Kommentare

Hi! Kann mir jemand sagen wie ich das deuten soll? NTFS-Berechtigung Vollzugriff für den Admin aber trotzdem rot ausgekreuzt? ...

Webbrowser
Scheinbar unseriöses IT Unternehmen
gelöst Frage von GarroshWebbrowser34 Kommentare

Guten Abend ihr lieben, bei einem Kumpel war ich heute zum einrichten eines Windows 10 PCs. Schon zuvor war ...

Windows Server

MS16-072, Patchday 14.06.2016, GPO s funktionieren trotzdem noch

gelöst Frage von MeierjoWindows Server9 Kommentare

Hallo zusammen Getraue mich fast nicht, hierüber nochmals einen Thread zu eröffnen. :-) :-) Nachdem's ja mit diesem Update ...

Neue Wissensbeiträge
Windows Mobile

Support für Windows Mobile endet im Dezember 2019

Information von transocean vor 22 StundenWindows Mobile

Moin, Microsoft empfiehlt als Alternative den Umstieg auf iOS oder Android, wie man hier lesen kann. Gruß Uwe

Internet

Kommentar: Bundesregierung erwägt Ausschluss von Huawei im 5G-Netz - Unsere Presse wird immer sensationsgieriger

Information von Frank vor 2 TagenInternet5 Kommentare

Hier mal wieder ein schönes Beispiel für fehlgeleiteten Journalismus und Politik zugleich. Da werden aus Gerüchten plötzlich Fakten, da ...

Windows 10

Netzwerk-Bug in allen Windows 10-Versionen durch Januar 2019-Updates

Information von kgborn vor 3 TagenWindows 101 Kommentar

Nur ein kurzer Hinweis für Admins, die Windows 10-Clients im Portfolio haben. Mit den Updates vom 8. Januar 2019 ...

Windows 10

Windows 10 V1809: Rollout ist gestartet - kommt per Windows Update

Information von kgborn vor 3 TagenWindows 102 Kommentare

Eine kurze Information für die Admins, die Windows 10 im Programm haben. Microsoft hat die letzte Baustelle (die Inkompatibilität ...

Heiß diskutierte Inhalte
TK-Netze & Geräte
TAPI auf einem Win2016Server installieren und einrichten
Frage von wstabelTK-Netze & Geräte32 Kommentare

Hallo liebe Admins, ich habe folgende Situation: 1 Windows Server 2016 Standard als DC 1 SNOM 710 IP-Telefon 1 ...

E-Mail
Rechtssichere Archivierung von emails
Frage von gerd33E-Mail9 Kommentare

Hallo zusammen, bin gerade dabei, eine revisions- und rechtsichere email-archivierung aucf meinem Server zu projektieren. Da eigentlich nur ich ...

Netzwerkmanagement
Server bauen
Frage von JugendringNetzwerkmanagement9 Kommentare

Moin Moin, wir, der Jugendring sind ein ständig wachsender Verein mit vielen Unterprojekten. Da liegt es nah, dass wir ...

Off Topic
Darf ich ein Forum erstellen das Produkte eines Herstellers betrifft?
Frage von cyberwallOff Topic9 Kommentare

Hallo Community, ich habe da eine "rechtliche" bzw. allgemeine Frage zum erstellen von Foren. Darf ich als "normale Person" ...