Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Probleme beim Booten von XP von SATA

Mitglied: Freedman
Hallo,

nachdem meine Maxtor-IDE-HDD dem Hitzetod erlag, habe ich mir überlegt das neue System gleich auf SATA zu installieren.

Mein Board ist ein ASUS A8N-Sli Deluxe mit aktuellstem BIOS (1805).

Meine Konfiguration vorher:
IDE – Maxtor HDD (alte Systemplatte)
nvSATA1 – Hitachi HDD1
nvSATA2 – Hitachi HDD2
nvSATA3 – LG-DVD-Rom
nvSATA4 – LG-DVD-Ram
SiL-SATA1 – Samsung HDD1
SiL-SATA2 – Samsung HDD2

Und nun meine jetzige Konfiguration:
nvSATA1 – Samsung HDD1 (neue Systemplatte)
nvSATA2 – Samsung HDD2
nvSATA3 – Hitachi HDD1
nvSATA4 – Hitachi HDD2
SiL-SATA1 – LG-DVD-Rom
SiL-SATA2 – LG-DVD-Ram

Der Grund für die Umkonfiguration ist, dass die beiden Samsung-HDDs und der nvSATA-Chip SATA2 fähig sind, der SiL-Chip aber nicht…

Daraufhin habe ich im BIOS alle Einstellungen (HDDs erkannt?, Bootreihenfolge, usw.) überprüft. Hier stimmt alles!

Nun ging es an die Installation von XP und der Frage ob mit oder ohne SATA-Treiber.
Nach einigen Versuchen hatte ich dann die Lösung:
Das BIOS erkennt die nvSATA (sofern nicht als RAID konfiguriert) als IDE-Ersatz und deshalb ist für diese Platten kein Treiber nötig und das Setup erkennt alle Platten für die Installation auch ohne Treiber.
Allerdings ist der SiL-Treiber für den ersten Start des Setups (F6-Taste) nötig, da sich das Setup sonst mit einem Bluescreen verabschieded, weil plötzlich die DVD-Laufwerke (Setupdateien) fehlen. Für die weitere Installation muss dann die Treiber-Disk wieder entfernt werden, da das Setup sonst die Treiber auf die Windowsinstallation kopiert und das Setup beim nächsten Neustart auf dem SiL-Chip nach der bisherigen Windowsinstallation sucht!

Nun aber zu meinem Problem:

Dummerweise gibt mir Windows nun vor, dass Samsung1 mit den Buchstaben E: und die Hitachi1 mit C: gekennzeichnet wurde!
Aus Erfahrung weiß ich, dass es hin und wieder Probleme gibt, wenn Windows nicht auf C: installiert wird!!
Also habe ich kurzerhand die Hitachi-HDDs im BIOS deaktiviert und das Setup erneut gestartet – und siehe da, nun hatte Samsung1 auch den Buchstaben C: erhalten.
Die Installation war daraufhin erfolgreich!

Nach der Installation habe ich nun die Hitachi-HDDs im BIOS wieder aktiviert, aber daraufhin fährt Windows nicht mehr hoch und gibt auch keinerlei Fehlermeldungen (wie z.B. System Disk Error, usw.).
Das System bleibt einfach nach/bei der IRQ-Vergabe-Anzeige stehen!

Auch das BIOS-Boot-Auswahlmenü bringt keine Besserung!

Ich habe dann mit einer XPe-CD alle Festplatten auf eventuell doppelt vergebene Bootpartition untersucht, aber lediglich die neue Systemplatte ist als „bootable“ markiert.

Sobald ich aber die Hitachi-HDDs wieder deaktivere, fährt Windows wieder ohne Probleme hoch!

Wie könnte ich das Problem beheben?

Ich freue mich über alle Tipps! ;)

Content-Key: 67374

Url: https://administrator.de/contentid/67374

Ausgedruckt am: 20.10.2021 um 22:10 Uhr

Mitglied: 36831
36831 29.08.2007 um 12:00:00 Uhr
Goto Top
Moin,

ich würde mal behaupten, dass du oder BIOS nicht mit der Beschriftung der Reihenfolge an den SATA-Ports des nvSATA übereinstimmen.

Wie wäre es, wenn du die Samsungs mit den Hitachis austauscht? Dann musst du allerdings u.U. Win nochmal neu installieren.

Also sollte doch die HDD, die dann auf nvSATA3 hängt, automatisch C sein und du kannst Win installieren.

Ich vermute, dass Win nicht mehr startet, wenn du die anderen HDDs wdr aktivierst, da die System-HDD dann nicht mehr die erste HDD ist, was vermutlich bei Win zu Verwirrungen führt.

MfG,
VW
Mitglied: Freedman
Freedman 30.08.2007 um 13:44:25 Uhr
Goto Top
Hi,

danke für den Tipp...

ich habe es einfach mal ausprobiert und die Platten getauscht.

Das BIOS zeigte jetzt auf "Primary SATA1 + 2" je eine Hitachi und auf "Primary SATA3 + 4" je eine Samsung an...

allerdings hat mir das Windows-Setup nun zwar die Samsung als C: angezeigt, aber beim Versuch zu installieren, "müssten" einige Dateien auf der Platte "Hitachi1" hinterlegt werden!
so ein Unsinn!!

Daraufhin habe ich es aufgegeben und dieses Mal so gesteckt:

nvSATA1 - Samsung HDD1
nvSATA2 - Samsung HDD2
nvSATA3 - DVD-Rom
nvSATA4 - DVD-Ram
SiL-SATA1 - Hitachi HDD1
SiL-SATA2 - Hitachi HDD2

so läuft wenigstens alles ohne Probleme und ich komme (zumindest mit den beiden Samsung Platten) auf SATA2...

btw: ich hatte auf beiden Hitachis vor meinem Versuch alle Partitionen gelöscht! Es waren also keinerlei windows-relevanten Daten mehr auf den Hitachi Platten...
Heiß diskutierte Beiträge
question
Neuinstallation NetzwerkBurQueVor 1 TagFrageNetzwerkgrundlagen19 Kommentare

Hallo ich hab die Aufgabe bekommen ein Netzwerk in einem neuen Gebäude einzurichten bzw. mir dazu Gedanken zu machen. Raumsituation. Im Keller steht ein Serverschrank ...

question
WLAN Lösung für Gästehaus Vereinjohannes-meyerVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless10 Kommentare

Hallo, ich betreue die IT eines Vereins, der zwei Gebäude mit Gästebetrieb betreibt. Es sind regelmäßig an die 30 bis 50 Geräte verbunden. Ich hab ...

question
Multi-WAN-Netzwerk fürs StudentenwohnheimHutzeljaegerVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless17 Kommentare

Hallo allerseits. Für die Internetversorgung unseres Studentenwohnheims muss ich nun sehen, dass ich eine kostengünstige Lösung eines Multi-WAN Netzwerks hinbekomme, wohl am besten per Multi-WAN-Bonding. ...

question
IT Dienstleister und VPN ZugangEduard.DVor 6 StundenFrageZusammenarbeit25 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe eine Frage zu einem Thema welches viele Unternehmen betrifft und ich bin neugierig wie andere dies gelöst haben. Ich bin mir ...

question
RDP funktioniert auf 2 Monitoren, nicht aber auf 3spufi77Vor 1 TagFrageWindows 109 Kommentare

Hallo ich habe meinen Laptop über eine DockingStation USB-C an zwei Monitore angeschlossen. Wenn ich nun eine RDP Verbindung aufbaue, bekomme ich die trotz Haken ...

question
Arbeitsordnern Beine machen? gelöst dertowaVor 1 TagFrageWindows Netzwerk1 Kommentar

Hallo zusammen, mein HomeLab lässt mich leider noch nicht los. Nachdem ich gestern Abend soweit erfolgreich war und nach einer Test-VM mein Notebook umgestellt habe ...

question
Drei Fragen zum Internet Explorer gelöst UserUWVor 1 TagFrageWebbrowser4 Kommentare

1) Der IE lässt sich unter Windows 10 deaktivieren, aber nicht physisch deinstallieren. Heißt das, dass IE-Funktionalitäten "unter der Haube" auch von Windows 10 genutzt ...

question
PowerEdge T640 Server (ESXi) mit "normalen" SSDs erweitern?ralfiiiVor 1 TagFrageServer-Hardware6 Kommentare

Ìch habe einen PowerEdge T640 Server. Die von Dell angebotenen Festplatten sind ja absurd teuer (ich nehme mal an spezielle Serverhardware, robust etc), da hab ...