SBS2003 kleines Netzwerk - Backup auf USB disk

lines
Goto Top
Hallo Zusammen,

ich stehe vor dem Problem einen neuen SBS2003 mit Exchange mit 3 workstations zu sichern. Dabei möchte ich auf mobile disks mit NTbackup über USB 2.0 sichern und wiederherstellen. Geht das problemlos? Komme ich nach totalem Systemcrash wieder an die Backups über USB 2.0?

Ich bin sicher jemand hat damit schon Erfahrung.

Danke schon mal für die Kommentare.

Content-Key: 23955

Url: https://administrator.de/contentid/23955

Ausgedruckt am: 20.05.2022 um 12:05 Uhr

Mitglied: CouchCoach
CouchCoach 18.01.2006 um 21:18:23 Uhr
Goto Top
Hi,

also beim NT Backup mußt du nach einem Crash sowieso ein neues system aufsetzen in welches du nachher dein Backup einspielst.
Also USB 2.0 Platten kein Problem.
Du solltest darauf achten das du auch die Systemdateien und den Systemstatus mitsicherst.
Am besten benutze in der SBS Serververwaltung den Assi für die Sicherung, der vergisst nix.

Grüße
Mitglied: cykes
cykes 18.01.2006 um 21:19:09 Uhr
Goto Top
Ich denke mal, dass NTBackup für eine Sicherung eines Exchange Servers im laufenden Betrieb
eher ungeeignet ist.
Könntest alternativ entweder ein Disk Imaging Tool (Ghost, TrueImage oder ähnliches) verwenden oder ein richtiges backup Tool, wie BackupExec oder ArcServe.
Mitglied: Lines
Lines 18.01.2006 um 21:41:35 Uhr
Goto Top
Erstmal danke für die Hinweise!
Warum ist NTBackup ungeeignet?
Läuft Ghost oder ähnliches auf SBS2003?
Mitglied: Samtpfote
Samtpfote 18.01.2006 um 22:01:54 Uhr
Goto Top
Gebe Couch völlig recht... NTBackup auf USB ist für Deine Anwendung die beste Lösung!
Ich verstehe nicht, daß es häufig bei Admins so beliebt wie Fußpilz ist.... Es ist kostenlos, kann ein Systemstate Backup machen und sichert das AD ebenso wie laufende SQL Datenbanken und Exchange...
Was will man mehr?
A.
Mitglied: Lines
Lines 19.01.2006 um 08:54:45 Uhr
Goto Top
Danke Samtpfote,

ich werde NTBackup erstma lso einsetzen. Spart ne Menge Geld.

Gruß

Lines
Mitglied: StefanPichler
StefanPichler 01.05.2006 um 19:38:49 Uhr
Goto Top
Hallo,

sorry wegen der späten Antwort, aber ich habe hierzu eine Frage.

Die Lösung NTBackup mit USB-Disk gefällt mir sehr gut, nur sehe ich hier ein kleines Problem mit dem Abstecken der Festplatte:

Wie kann ich per Skript / Taskplaner die Festplatte "auswerfen" / "unmounten" (oder wie Windows sagt "sicher entfernen"?

Wenn die Festplatte einfach so ausgesteckt wird, gibt es eine Fehlermeldung, und eine beschädigung des Filesystemes ist möglich (habe ich schon erlebt).

Gibt es hier eine möglichkeit?

Vielen Dank!
Viele Grüße
Stefan