flinxit
Goto Top

Ständige Kennworteingabeauff. bei Outlook 2016 in Verbindung mit Exchange 2013

Guten Tag allerseits,

hat hier spontan wer eine Idee?
Ein Kunde mit einem 2013 Exchange CU21 auf 2012 R2 Std Basis hat in seinem Outlook 2016 / Windows 10 1803 Client das Problem (dummerweise der Chef), dass er obwohl er sauber an Windows authentifiziert ist, in Outlook ständig wiederum sein Kennwort eingeben muss. Er hat 5 gemappte Postfächer andere Mitarbeiter in seinem Client angelegt. Zum einen kommt in dem Eingabeaufforderungsfenster chef.name@domain.de -> benutzer und kennwort eingeben und dann auch mal von einem der freigegebenen Postfächer mitarbeiter@domain.de.

ein einzigartiges Phänomen. Nur bei diesem einen User und nur bei diesem einen Kunden. Authentifiziere ich mich in den Fenstern mit seinen Windows Credentials, mehrfach nacheinander, kann ich arbeiten bis mittendrin es mal wieder auftaucht bzw. spätestens wenn outlook neu startet...

Auf einem anderen Client unter seiner Windows Anmeldung passiert im Übrigen das gleiche

hat hier wer nen ansatz?

Lg

Content-Key: 389387

Url: https://administrator.de/contentid/389387

Printed on: June 22, 2024 at 22:06 o'clock

Member: ChriBo
ChriBo Oct 13, 2018 at 09:02:55 (UTC)
Goto Top
Hallo,
prüfe DNS und Autodiscovery.

CH
Member: dodo30
dodo30 Oct 13, 2018 at 10:31:08 (UTC)
Goto Top
Hey,

geh mal in den konto einstellung und deaktiviere den Exchange cache.

Dann Outloo kneustarten, wirst auch zu aufgefordert.

Und schau mal bitte ob das hilft

Gruß
Dodo
Mitglied: 126231
126231 Oct 13, 2018 at 11:00:01 (UTC)
Goto Top
Meldet sich evtl. jemand an diesem Account mit falschem Kennwort an und sperrt den Account regelmäßig?
Mitglied: 135624
135624 Oct 13, 2018 at 11:00:31 (UTC)
Goto Top
Hi,

da gibt es viele Möglichkeiten.

Ich würde zu aller erst einmal schauen, ob die Berechtigungen auf die gemappten Postfächer stimmen. Entweder prüfst du die am Exchange oder er loggt sich im OWA ein und öffnet von da aus die anderen Postfächer. Wenn das klappt, sind wir hier schon einmal safe.

Danach würde ich das Profil weghauen, in den Anmeldetresor die Zugangsdaten löschen und wenn noch vorhanden, die OSTs löschen.

Wenn das nicht zielführend ist, dann führe die Schritt noch einmal aus. Vorher entfernst du jegliche Berechtigungen im Exchange von den anderen Postfächern.

Gib mal Bescheid, ob das geholfen hat.

VG
Green14
Member: Dani
Dani Oct 13, 2018 at 12:59:19 (UTC)
Goto Top
Moin,
Auf einem anderen Client unter seiner Windows Anmeldung passiert im Übrigen das gleiche
ist evtl. im Anmeldeinformationsverwaltung ein Eintrag für Outlook hinterlegt, welcher ein falsches Kennwort beinhaltet.


Gruß,
Dani
Member: n4426
Solution n4426 Oct 13, 2018 at 15:08:36 (UTC)
Goto Top
Hallo,

wir hatte auch so ein Problem bei ein paar Usern, die ein zusätzliches Postfach eingebunden hatte. Umgebung Outlook 2016 und Exchange 2010.

Ich hab dann im Netz diesen Reg-Eintrag gefunden. Seit wir den bei den entsprechenden Usern gesetzt hat, gibt es damit kein Problem mehr.

[HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Office\16.0\Outlook\AutoDiscover]
"ExcludeExplicitO365Endpoint"=dword:00000001  

mfg
n4426
Member: StefanKittel
StefanKittel Oct 13, 2018 at 16:21:38 (UTC)
Goto Top
Hallo,

dazu auch auf die Anforderung achten.
Häufig wird nach Zugangsdaten für martin@firma.de gefragt und ein falscher Benutzername steht im Feld. Z.B. dirk@firma.de.
Da kann man natürlich undendlich lange das Kennwort eingeben.

Stefan
Member: Flinxit
Flinxit Oct 14, 2018 at 07:24:40 (UTC)
Goto Top
Guten Morgen,

nun bin ich ein Stück weiter. Die Meldung verschwindet wenn ich den Postfachvollzugriff für ein ganz bestimmtes Postfach entferne. Es hat also mit einer Berechtigung von User A auf das Postfach von User B zu tun. Wenn ich die Berechtigung wieder aktiviere, ist Fehler wieder da.

Im anschluss den Reg Eintrag von n4426 gesetzt und siehe da Problem gelöst.

Ich bedanke mich vielmals für eure Mühen und Ideen.

einen schönen sonntag

Martin