Text für schriftliche Zustimmung für Vortrags-PowerPoints der Referenten gesucht. Stichworte dazu Urheberrecht Aufspielen Speichern Zeigen Löschen ggf. Aufzeichnung bzw. weitere Online-Verbreitung als PDF

server-nutzer
Goto Top
tl;dr: Kennt Ihr Abfrageformulare/Texte für die Zustimmung zu Speicherung/Nutzung/ggf. Weiterverbreitung von Vortrags-Powerpoints?

.
.
Langfassung:
Hallo Leute,

heute habe ich mal eine eher juristische Frage.

Bei Konferenzen oder Fortbildungsveranstaltungen sind wir als Technikdienstleister für das beamen/anzeigen von PPTs von Vortragenden zuständig.
Dazu verwendet der Vortragende i.d.R. NICHT das eigene Notebook, sondern von uns gestellte Technik. Sprich Vortragender gibt rechtzeitig (spätestens einige Minuten vorher) seine PPT bei uns ab, wir checken kurz die Lauffähigkeit und dann beamen wir die PPT an die Leinwand.

Wir hätten nun gern die juristische Seite besser abgedeckt, in dem wir ein möglichst kurzes Formular dem Vortragenden schon weit vor der PPT-Abgabe und dem Vortrag zukommen lassen.
Dort wird zunächst auf Übliches hingewiesen, wie z.B. die Unterlassung der Verwendung urheberrechtlich geschützter Bilder oder Texte im eigenen Vortrag. Dies zeichnet der Vortragende derzeit sowieso schon ab.

Nun möchten wir weitergehend die Punkte "Speicherung", die "Nutzung zum Zwecke des Sichtbarmachens" sowie das "Löschen nach der Vortragsveranstaltung" gern sauber regeln, ausformulieren und dies uns vom Vortragenden die Kenntnisnahme dessen bestätigen lassen.

Manchmal zeichnen wir auf Kundenwunsch einzelne Vorträge als Video auf und auch das würden wir gern sauber(er) rechtlich zustimmen lassen.

Außerdem soll optional die Genehmigung zur Weiterverbreitung von Vortrags-PPTs als PDF in Weiterbildungsonlineportalen eingeholt werden. Dies wird schon heute oftmals gemacht, aber die Formulierungen, die ich hier lese, sind m.E. allzu schwammig.

Habt Ihr Tipps oder Links (z.B. Medienrechts-Seiten etc.), die mir hier weiterhelfen könnten?

Herzlichen Dank und beste Grüße
Jörg

Content-Key: 381404

Url: https://administrator.de/contentid/381404

Ausgedruckt am: 04.07.2022 um 08:07 Uhr

Mitglied: Voiper
Voiper 26.07.2018 aktualisiert um 12:54:24 Uhr
Goto Top
Moin,

definitiv falsches Forum. Wie schon oft erwähnt, gibt es hier maximal Hinweise aber keine Rechtsberatung.

Gruß, V
Mitglied: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus 26.07.2018 um 12:53:49 Uhr
Goto Top
Moin Jörg,

hier wäre es am sinnvollsten den Anwalt, der die anderen Verträg/Inhalte schreibt dies einbetten zu lassen. Vorgefertigt (und Idiotensicher) dürfte da wenig zu finden sein. Ist hier aber auch die falsche Seite.

VG,

Christian
Mitglied: eisbein
eisbein 26.07.2018 aktualisiert um 13:01:39 Uhr
Goto Top
Mahlzeit!

Ich würde mich diesbezüglich an einen kostenpflichtigen Rechtskundigen wenden, der auf Medienrecht spezialisiert ist, damit das Hand und Fuß hat. Das kann nicht die Welt kosten und du bist auf der sicheren Seite.

Selbst wenn du hier Tipps und Ratschläge erhältst (und dabei will ich den Kollegen keineswegs Unwissenheit unterstellen), willst du dich dann auf diese Aussagen berufen?

Copy & Paste von anderen Seiten halte ich rechtlich auch für bedenklich. face-wink

Gruß
eisbein

PS: Zugegeben die Rubrik "Rechtliche Fragen" ist doch etwas verwirrend. Das wäre evtl. ein Hinweis für @Frank
Mitglied: Server-Nutzer
Server-Nutzer 26.07.2018 um 14:46:05 Uhr
Goto Top
Zitat von @Voiper:

Moin,

definitiv falsches Forum. Wie schon oft erwähnt, gibt es hier maximal Hinweise aber keine Rechtsberatung.

Gruß, V
Ebenfalls Moin.

Wer will hier "Rechtsberatung"? Ich möchte Links und Hinweise aus dem Netz, wo das ggf. schon mal thematisiert wurde. Nicht mehr und nicht weniger.

Zu allem möglichen Themenfeldern (auch frei verwendbare Textvorlagen z.B. im Reiserecht - aus eigener Erfahrung) gibt es sowas, daher frage ich nach persönlichen Tipps.



Zitat von @falscher-sperrstatus:

Moin Jörg,

hier wäre es am sinnvollsten den Anwalt, der die anderen Verträg/Inhalte schreibt dies einbetten zu lassen. Vorgefertigt (und Idiotensicher) dürfte da wenig zu finden sein. Ist hier aber auch die falsche Seite.

VG,

Christian
Moin Christian,

ja, das wäre der nächste Schritt, falls es nicht bereits verwendbare Textmuster im Netz gibt (vgl. meinen obigen Kommentar).
Außerdem lernt man durch andere Texte oder Erläuterungen, die richtigen Fragen an den Medienrechtler zu stellen, was widerum Zeit und Geld spart. Der Ansatz hat mir schon immer gut geholfen.



Zitat von @eisbein:

Mahlzeit!

Ich würde mich diesbezüglich an einen kostenpflichtigen Rechtskundigen wenden, der auf Medienrecht spezialisiert ist, damit das Hand und Fuß hat. Das kann nicht die Welt kosten und du bist auf der sicheren Seite.

Selbst wenn du hier Tipps und Ratschläge erhältst (und dabei will ich den Kollegen keineswegs Unwissenheit unterstellen), willst du dich dann auf diese Aussagen berufen?

Copy & Paste von anderen Seiten halte ich rechtlich auch für bedenklich. face-wink

Gruß
eisbein

PS: Zugegeben die Rubrik "Rechtliche Fragen" ist doch etwas verwirrend. Das wäre evtl. ein Hinweis für @Frank

Moin.

Jau, würde ich dann auch ins Auge fassen, wenn es nichts anderes gibt (vgl. mein obiges Posting bzgl. Reiserecht).

Zur Forenfrage: Es geht um IT-rechtliches und ein anderes Unterforum erschien hier bei administrator.de nicht geeignet.
Mitglied: UweGri
UweGri 26.07.2018 um 21:10:30 Uhr
Goto Top
Hallo,

Problem A: Rechtsberatung DARF nur von Rechtsanwälten und Notaren durchgeführt werden. Bereits der Anschein einer Rechtsberatung durch Andere, kann zu einer Abmahnung des Forums führen.

Problem B: Du suchst fundierte und zuverlässige rechtliche Hilfe, die KANN wiederum nur ein Fachanwalt bieten.

Problem C: Alles hier gehörte und gelesene nutzt Dir rechtlich nix, da es NICHT verbindlich sicher sein kann.

Uwe
Mitglied: Server-Nutzer
Server-Nutzer 26.07.2018 um 22:25:27 Uhr
Goto Top
Zitat von @UweGri:

Hallo,

Problem A: Rechtsberatung DARF nur von Rechtsanwälten und Notaren durchgeführt werden. Bereits der Anschein einer Rechtsberatung durch Andere, kann zu einer Abmahnung des Forums führen.

Nix neues, daher suche ich ja Links auf Medienrechtler oder Mustertexte etc.
War jahrelang selber Forenbetreiber, kenne die Grenzen daher. Tipps und Links sind keine Rechtsberatung, also locker bleiben.


Problem B: Du suchst fundierte und zuverlässige rechtliche Hilfe, die KANN wiederum nur ein Fachanwalt bieten.

Joa, aufbauend auf oben abgefragte Hinweise kann ich weiterarbeiten. Und ein Medienrechtler wird dann der Schlußpunkt sein.


Problem C: Alles hier gehörte und gelesene nutzt Dir rechtlich nix, da es NICHT verbindlich sicher sein kann.

Niemand verlangt hier nach juristisch Hieb- und Stichfestem. Aber niemand muss das Rad neu erfinden, oder?
Hatte die Thematik bezüglich Reiserecht alles schon mal durchgehechelt, da gibt es gute Vorlagen als Grundlage. Und diese gibt es sicherlich auch in meiner oben abgefragten Thematik. Ich habe sie nur noch nicht gefunden und hoffe auf Tipps, die dann allen wieder zugute kommen können.


Uwe

Jörg
Mitglied: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus 26.07.2018 um 23:42:38 Uhr
Goto Top
Moin Jörg,

würde behaupten: Der passende Anwalt hat hier bereits Vorgearbeitete Texte. Abgesehen davon, setzt du einen Anwalt ans redigieren deiner Texte braucht er mehr Zeit, als dass er Rund alles runterschreibt. Bringt dir im Endeffekt daher leider wenig. Ist im Endeffekt so, wie wenn ein zwei x Linke Hände Typ versucht dem Bauträger unter die Arme zu greifen. Gespart wird da nirgends. Aber das Phänomen ist wohl in der IT am ausgeprägtesten.

Wie gesagt, gibs dem Anwalt, würde das nichtmal unbedingt nem Fachanwalt (=Medienrecht) geben, sondern "einfach" einem fundierten Anwalt, der sich generell und breit auskennt. Denn hierbei gehts auch eher um DSGVO, UrhG etc.

Quellen bringen dir im weiteren insofern nichts, als dass du Sie nicht veri bzw falsifizieren kannst und dann sind wir wieder beim Anwalt.

Schönen Abend
Mitglied: Server-Nutzer
Server-Nutzer 27.07.2018 um 07:40:19 Uhr
Goto Top
Moin, certifiedit.net.

Nun, es geht ja darum, mich soweit fit in der Thematik zu machen, um eben auch die richtigen Fragen und einigermaßen bewerten zu können, was ich dann beim Anwalt bekomme.

Ich finde es leider bezeichnend, wie intensiv hier um das wie und was und warum und was doch besser sei oder nicht.

Wer Tipps und Quellen gern weitergeben möchte, bitte posten.

Die Bedenken der anderen Poster habe ich zur Kenntnis genommen, danke dafür. Aber teile sie eben nicht in Gänze und bitte, das jetzt zu unterlassen. Ich suche Links und Tipps und keine eigenen rechtliche Bewertung des Vorgehens.

Insofern: Bitte jetzt diese Diskussion um das beste Vorgehen hier bitte abschließen.

Beste Grüße
Jörg
Mitglied: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus 27.07.2018 um 07:45:07 Uhr
Goto Top
Moin Jörg,

Dann musst du dich in ein Forum bewegen, das in Richtung Recht geht. Deine Aussage von bewerten können verlangt, dass du direkt zu jedem Papier eine höchstrichterliche Einschätzung dazu bekommst. Das ist illusorisch. Aber andere Frage habt ihr bzw der Kunde keinen Hausanwalt?

In meinen Fällen bei und für Kunden wurde dieser dann immer hin zu gezogen.

VG
Mitglied: Server-Nutzer
Server-Nutzer 27.07.2018 um 08:33:53 Uhr
Goto Top
Hallo zurück.

Naja, weil es sich um IT-Rechtliches handelt, ich hier seit Jahren aktiv bin, habe ich hier halt angefangen, zu fragen.

"Bewerten": Es ist ein umgangssprachliches bewerten/einschätzen/Gefühl-dazu meinerseits gemeint, nichts fachjuristisches. Bin ja eben kein Jurist.
Und wer sprach von höchstrichterlich? Meine Güte, hängt das doch alles mal tiefer.

Ich frage: "Hey, kennt Ihr da was, wo ich gucken kann?"
Antworten: Rechtsberatung, falsches Forum, so geht das nicht, such woanders, etc. Z.T. nett gemeint, aber hilft in der Sache nicht.

Wieder mal mein Vergleich zum Reiserecht: Da bekam ich ein paar Tipps zu Reiserechtlern und deren Blogs, einen Mustertext, den ich als Vorlage benutzte, den widerum ein Fachanwalt prüfte, kostete lediglich 10 Postings und ca. 100 Euro Prüfung durch den Anwalt. Fertig!
Da hatte ich keine eine ellenlange Diskussion um das "So aber nicht!" diverser Nichts-wirklich-dazu-Beitrager... (Sorry dafür).

Hausanwalt: Nein, nur Steuerberater. Haben auch keine Rechtsabteilung. Ist eben ein zu kleiner Betrieb.

Falsches Forum: Hast Du denn dann einen Tipp diesbezüglich (IT-Recht) für mich?

LG
Jörg
Mitglied: Voiper
Voiper 27.07.2018 um 10:05:37 Uhr
Goto Top
Moin,


das Problem ist: Es WILL hier niemand irgendwelche Medien verteilen. Entweder, weil selbst teuer eingekauft oder weil man einfach kein Anwalt ist und das fundierte Wissen fehlt. Was nützt Dir Zettel xyz, wenn der evtl. seit 6 Monaten obsolet ist, wegen neuer Rechtsgrundlage.

Schau mal hier: https://www.it-recht-kanzlei.de/Rechtsthemen.php


Gruß, V
Mitglied: Server-Nutzer
Server-Nutzer 27.07.2018 um 13:33:09 Uhr
Goto Top
Hi Voiper,

danke für den Link. Schaue ich mir mal genauer an.


Zitat von @Voiper:
das Problem ist: Es WILL hier niemand irgendwelche Medien verteilen. ...

Das ist dann ja auch völlig ok, wenn es keine Antwortpostings gibt und der Thread kurz bliebe. Damit kann ich (gut) leben.

Aber die geführte Diskussion um das ganze drum rum, die braucht wirklich niemand...

Grüße aus Nordhessen
Jörg
Mitglied: Voiper
Voiper 27.07.2018 um 13:35:16 Uhr
Goto Top
Zitat von @Server-Nutzer:
Aber die geführte Diskussion um das ganze drum rum, die braucht wirklich niemand...

Dazu ist es aber nunmal ein kostenloses Forum und keine Anwaltskanzlei, die Dir deine Antworten perfekt sortiert auf den Tisch legt ;)

Sonniges Wochenende,
V
Mitglied: Server-Nutzer
Server-Nutzer 27.07.2018 um 14:05:21 Uhr
Goto Top
Zitat von @Voiper:

Zitat von @Server-Nutzer:
Aber die geführte Diskussion um das ganze drum rum, die braucht wirklich niemand...

Dazu ist es aber nunmal ein kostenloses Forum und keine Anwaltskanzlei, die Dir deine Antworten perfekt sortiert auf den Tisch legt ;)

...und perfekt sortierte Antworten bzw. die einer Anwaltskanzlei hab ich hier auch gar nicht erwartet bzw. gesucht.

Geht's jetzt noch um's letzte Wort?

Macht mal.

LG & EOD
Jörg
Mitglied: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus 27.07.2018 um 19:04:28 Uhr
Goto Top
Sure

https://www.juraforum.de/forum/

Nebenbei wie viele mann seid ihr denn? Selbst wir haben einen Hausanwalt der erster Ap für jegliche rechtlichen Fragen ist.

LG und good Luck