Unifi Switche verlieren IP-Adresse nach Neustart

Mitglied: flotaut

flotaut (Level 1) - Jetzt verbinden

29.03.2021, aktualisiert 12:45 Uhr, 728 Aufrufe, 14 Kommentare

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit zwei Unifi Switchen. Es handelt sich um einen 16 XG und einen USW 24 PRO
Bei uns im Unternehmen gibt es kein DHCP.
Daher habe ich mich direkt an den Switch gesteckt, per SSH auf die Default-IP 192.168.1.20

Dann mit folgendem Befehl eine IP-Adresse hinzugefügt:

Funktioniert, Switch ist über diese IP erreichbar.
Gateway Route mit:
ebenfalls hinzugefügt.

DNS-Server mit
gesetzt.

Zuguter letzt
um Sie mit dem Controller vertraut zu machen.

Anschließend im Unifi-Controller, tauchen die Switche auf, jedoch mit der IP 192.168.1.20

Im Controller dann Detailed Adopt mit der IP-Adresse die vergeben wurde.
Scheint zu funktionieren denn er springt sofort auf Provisioning um.

Anschließend scheint er den Switch neuzustarten, der hat jedoch die IP verloren, denn er ist darüber nicht mehr erreichbar.
Über die Default IP kann ich Ihn noch pingen, SSH wird jedoch abgelehnt, er scheint schon Anmeldedaten vom Controller bekommen zu haben.

Nun zur Frage, muss ich Ihm irgendwie noch sagen, behalte die IP-Adresse bitte auf eth0, auch nach einem Neustart?
Wenn ich versuche die Default-IP über
zu löschen, löscht er komischerweise nur die neu hinzugefügte aus dem 192.168.3.0/24er Netz und die Default IP bleibt erhalten

Hat jemand einen Tipp was ich falsch gemacht habe?
Mitglied: em-pie
29.03.2021 um 13:49 Uhr
Moin,

Bin jetzt kein unifi-Switch kenner, aber ein save config hast du gemacht?
https://community.ui.com/questions/Unifi-Switch-copy-config-from-CLI-to- ...
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
29.03.2021, aktualisiert um 13:59 Uhr
Die Route ist auch Blödsinn, routet das .3.0er Netz an seine eigene IP was der Switch ja eh kennt. Eine Default Router sollte so aussehen:
ip route add 0.0.0.0/0 via 192.168.3.254
oder
ip route add default via 192.168.3.254
je nachdem wie unixoid diese verwarzten UBQT Switches sind ?!
Bitte warten ..
Mitglied: flotaut
29.03.2021 um 14:05 Uhr
Danke für die Info, habe ich angepasst.
Löst mein Problem jedoch leider nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: flotaut
29.03.2021 um 14:06 Uhr
habe ich gemacht.
Der Befehl
existiert bei mir leider nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: killtec
29.03.2021 um 14:09 Uhr
HI, hast du denn die IP im Controller auch eingestellt, oder waren die noch nie im Controller verbinden?
Ist es evtl. möglich kurzzeitig ein DHCP zu aktivieren bis die provisioniert sind?
Bitte warten ..
Mitglied: flotaut
29.03.2021 um 14:12 Uhr
Welche IP meinst du?
Die 3.231 ist die IP des Controllers. Der Läuft.
Dem Switch habe ich seine IP 3.232 mitgeteilt.

Während der Adoption im Controller habe ich Ihm mitgeteilt, nehme bitte die IP 3.232 und nicht die Default 1.20.

Das scheint wie gesagt funktioniert zu haben, jedoch hat er beim Neustart die konfigurierte IP wieder verloren.

DHCP ist leider keine Lösung für uns. Hier an einem Standort wäre das möglich, jedoch an den anderen nicht, daher brauche ich einen weg das manuell zu machen.
Bitte warten ..
Mitglied: Looser27
29.03.2021 um 14:20 Uhr
Bei uns im Unternehmen gibt es kein DHCP.

Warum macht man sowas???? Mit einem DHCP würde der Controller den Switch sofort finden.

Egal....wenn Du dem Switch via SSH eine neue IP gegeben hast, machst Du sonst nichts mehr. Dann sollte der Controller den finden und hier kannst du dann auch den Rest sauber einstellen inkl. Speichern der Konfiguration.
Am Besten nochmal resetten und bei 0 anfangen.

Gruß

Looser
Bitte warten ..
Mitglied: flotaut
29.03.2021 um 14:25 Uhr
Machen wir so, weil wir es so wollen, steht hier auch nicht zur Debatte.

Habe die Switche bereits mehrmals resettet.
Wie gesagt, es läuft alles so wie es soll bis man den Switch neustartet, dann verliert er die eingestellte IP-Adresse.
Bitte warten ..
Mitglied: killtec
29.03.2021 um 14:39 Uhr
Du könntest hier auch den Ubiquiti Support anschreiben, meist sind die recht flink. Kannst einen Live-Chat starten und dort mal das Problem schildern (auf Englisch).

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: flotaut
29.03.2021 um 15:48 Uhr
Auf killtecs Hinweis habe ich mal direkt dem Support geschrieben.
Aussage von denen, das wird nicht unterstützt! Erst wenn ein Switch mit dem Controller verbunden war, kann ihm eine statische IP zugewiesen werden.
Bitte warten ..
Mitglied: niklasschaefer
29.03.2021 um 17:37 Uhr
So kenne ich das auch. Für die Einbindung/ erstmalige Konfig ist ein DHCP von nöten. Ist bei den Kisten leider Work as designed. Dafür sind die Kisten halt auch 1000€ Günstiger als Aruba oder Cisco Switche.

Wir haben bei uns hier in der Verwaltung alle Client-Switche auf Ubiquity basis. Laufen auch super. Im Core werkelt allerdings Aruba.
Bitte warten ..
Mitglied: em-pie
29.03.2021 um 17:51 Uhr
Zitat von @flotaut:

Machen wir so, weil wir es so wollen, steht hier auch nicht zur Debatte.
Kann man so machen, aber nun gut...
Irgendwie muss man die Turnschuhindustrie ja fördern :-) face-smile

Wenn ihr ohnehin vor Ort hin fahren müsst, um die Switche in Betrieb zu nehmen, dann eben einen DHCP-Server aufs Notebook gepackt, eine Reservierung für die MAC des Switches hinterlegt und gut.
z.B. http://tftpd32.jounin.net/tftpd32_download.html

Alternativ 'nen kleinen RPi vorbereiten - als mobilen DHCP-Server

Oder, als dritte Option, den Router vor Ort mit einem DHCP-Server vorbereiten, aber inaktivieren. wenn ihr dann dort seid, eben den DHCP-Server aktivieren, Switch starten, Controller den Switch finden lassen, Switch konfigurieren, DHCP-Server wieder ausschalten...
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
30.03.2021, aktualisiert um 10:46 Uhr
Eher ein Grund von so einem Schrott die Finger zu lassen. Ciscos SG Billigserie ist auf gleichem Preisniveau und allemal die bessere Wahl in einem Firmennetz. Ob dort generell China Billigswitches unterstes Niveau eine gute Wahl ist oder rein der Preis ein Entscheidungsfaktor ist sei mal dahingestellt. Zeigt dann immer welchen Stellenwert das Netz im Unternehmen hat.
Von Zwangscontroller und weiterem UBQT Mist mal gar nicht zu reden....
Case closed !
Bitte warten ..
Mitglied: ichbindernikolaus
30.03.2021 um 13:11 Uhr
Sorry für OT!
Zitat von @aqui:
je nachdem wie unixoid diese verwarzten UBQT Switches sind ?!

Zitat von @aqui:

Eher ein Grund von so einem Schrott die Finger zu lassen. Ciscos SG Billigserie ist auf gleichem Preisniveau und allemal die bessere Wahl in einem Firmennetz. Ob dort generell China Billigswitches unterstes Niveau eine gute Wahl ist oder rein der Preis ein Entscheidungsfaktor ist sei mal dahingestellt. Zeigt dann immer welchen Stellenwert das Netz im Unternehmen hat.
Von Zwangscontroller und weiterem UBQT Mist mal gar nicht zu reden....
Case closed !
Aha... und US-Billigswitche unterstes Niveau sind eine bessere Entscheidung weil?
(davon ab dass Ubiquiti genauso wie Cisco ein US-amerikanisches Unternehmen ist, welches halt (unter anderem) in China fertigen lässt)
Deine tiefschwarze Haterboi-Brille ist auf gewisse Art und Weise schon beeindruckend.

Von deinem restlichen Gepöbel mal gar nicht angefangen. Dass du teilweise Unrecht hast hat man dir schon mehrfach erklärt, es interessiert dich in deiner scheinbar grenzenlosen Überheblichkeit nur leider einfach nicht.
Aber... es nervt kolossal.
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Unterschiedliche IP-Adressbereiche im Netzwerk
achkleinVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless17 Kommentare

Hallo, ich stehe vor einem Problem mit der WLAN-Verbindung zum Router (Fritzbox Cable 6490). Das verbundene Notebook hat die Adresse 192.168.0.164, Gateway ist 192.168.0.149: ...

Off Topic
Microsoft und der (leidige) Datenschutz
Franz-Josef-IIVor 1 TagAllgemeinOff Topic18 Kommentare

Hello Ich möchte vorausschicken, daß ich rein prinzipiell nichts gegen Microsoft habe, eher gegen die US-amerikanische Politik 😊 Microsoft bietet die Datenverarbeitung in der ...

Off Topic
32 bit Problem
brammerVor 1 TagAllgemeinOff Topic9 Kommentare

Hallo, also das ist mal ein Problem das ich auch haben möchte eine Aktie ist mehr Wert als das die Börsensoftware darstellen kann. brammer

Hardware
Thin- oder Zero-Client für RDP und Dual-Monitor im LAN gesucht
FestplattenaufzieherVor 1 TagFrageHardware9 Kommentare

Hallo, Kurzfassung meiner Frage: Ich suche Thin/Zero-Clients (4 Stück) mit Dual-Monitor-Unterstützung für den RDP-Zugriff auf PCs in einem LAN - idealerweise lautlos und relativ ...

Windows Server
Lizenzen für Virtualisierungshost
TakworianVor 11 StundenFrageWindows Server15 Kommentare

Hallo, ich werde demnächst einen HA-Cluster aus 3 x HP DL580 in Betrieb nehmen. Der Cluster wird unter Proxmox betrieben und es sollen diverse ...

Windows 10
Windows 10 2021-04 end of life?
gelöst Paedi12Vor 1 TagFrageWindows 103 Kommentare

Hi Leute! Ich bin gerade auf der Suche, wie lange die Windows Version 2021-04 unterstützt wird. Kann aber nichts finden. Hat jemand eine Ahnung, ...

Switche und Hubs
Netgear Switch Problem bei VLAN Konfiguration
gelöst meltersVor 1 TagFrageSwitche und Hubs15 Kommentare

Hallo, ich habe einen Netgear XS716T Switch zum Testen in Betrieb genommen, komme aber mit der VLAN Konfiguration nicht so ganz klar. Bislang habe ...

Router & Routing
Suche Tipps für Selfmade-Load-Balancing-Router auf HP MicroServer Gen10+
gelöst MagicChris86Vor 1 TagFrageRouter & Routing7 Kommentare

Hi Leute, ich habe einen HP MicroServer Gen10+ Performance übrig, der bei einer Kundin rausgeflogen ist, weil sie mehr Power brauchte für Desktopvirtualisierung für ...