mheatus
Goto Top

USB Maus zeigt Reaktionsstörungen

Hallo..

Ich habe eine "Razer Diamondback" als Maus.. Seit kurzem zeigt diese Maus Reaktionsstörungen.
Diese äussern sich so, dass .. um es simpel zu beschreiben.. der USB Port scheinbar kurzzeitig
die Verbindung verliert. Der Ton für das Deaktivieren/Aktivieren eines USB Anschlusses von XP
erscheint 2 mal kurz hintereinander und nach 10 Sekunden funktioniert die Maus wieder.

Dieses Problem tritt in etwa alle 3 Stunden 1 mal auf. Die Maus an sich verliert die Verbindung scheinbar
nicht, da sie weiterhin aktiv ist (sprich: Laser und Mausradbeleuchtung funktionieren durchgehend),
nur Windows scheint kurzzeitig die Maus am USB Port nicht zu erkennen.

Ich habe im Support von Razer geschaut, wo ich ein "ähnliches Problem" fand, worauf ich den Prozess
"Razertra.exe" auf die Priorität "Hoch" schaltete.. Doch trotzdem passierte seit dem die Fehlreaktion weiterhin
2 mal, während ganz normalen Officeanwendungen übrigens ;)

Da der Support von Razer ansonsten auf Englisch ist, wollte ich erstmal hier fragen, ob jemand eine Lösung weiss.

mfg Mheatus.


Edit: --
Defekt am Kabel.. Maus an Razer / Speedlink gesandt und kostenlos Ersatz bekommen, trotz Ablauf der Garantiezeit.
Sehr guter Support (trotz dass er auf Englisch ist).

lg

Content-Key: 43133

Url: https://administrator.de/contentid/43133

Printed on: June 13, 2024 at 13:06 o'clock

Member: thekingofqueens
thekingofqueens Oct 26, 2006 at 22:28:13 (UTC)
Goto Top
Was für ein Chipsatz hast du? Installier dir mal die neusten Treiber für dein Mainboard.
Member: filippg
filippg Oct 26, 2006 at 22:32:05 (UTC)
Goto Top
Hallo,

das sieht sehr nach einem defekten USB-Kabel aus. Wenn man das zu oft zu eng biegt oder über Kanten zieht, oder verdreht oder, oder, oder... dann kann es schon mal sein, dass eine Leitung reisst. Da die ja noch in der Isolierung steckt zieht sie sich nicht weit auseinander, sondern die Adern berühren sich. Ausser man biegt dann das Kabel an dieser Stelle in die falsche Richtung, dann werden sie ganz kurz voneinander weggezogen, berühren sich aber gleich wieder, so das das Licht scheinbar ununterbrochen weiterleuchtet. Aber der Computer bekommt die Unterbrechung mit und initialisiert die Maus neu, was ein paar Sekunden dauert. Evtl. kann es auch ein Wackelkontakt an Buchse/Mainboard sein, aber das ist eher unwahrscheinlich (und lässt sich druch das verwenden einer andern Maus testen). Lösung: Kabel austauschen.

Filipp
Member: Mheatus
Mheatus Oct 26, 2006 at 23:05:33 (UTC)
Goto Top
Wie willst du denn das Kabel an der Maus austauschen? oO
Ich meine die Maus hängt doch an dem Kabel.. dann müsste man doch eine ganze neue Maus kaufen oder nicht ?
Member: Mheatus
Mheatus Oct 26, 2006 at 23:06:29 (UTC)
Goto Top
Ich glaube nicht, dass es an dem Mainboard liegt, da ich die Maus schon seit einem 3/4tel Jahr benutze, mit den gleichen Treibern etc und die Maus erst seit circa 2 Wochen diese "Störungen" hat.
Member: filippg
filippg Oct 27, 2006 at 07:36:35 (UTC)
Goto Top
Das hängt ganz von Begabung und Risikofreude ab. Beispielsweise ist das Kabel in der Maus mit einem Stecker auf der Platine festgemacht. D.h. wenn man ein entsprechendes Kabel (z.B. aus einer anderen, defekten Maus) besorgt (auf Belegung achten) kann man das relativ einfach auswechseln. Man kann es z.B. auch mit Anlöten eines neuen Kabels an das abgeschnittene Ende des alten versuchen, aber das ist bei den dünnen Äderchen sehr unkomfortabel.
Teste das doch mal: schliess die Maus an, und schau ob du eine Kabelstelle findest, bei der sie regelmässig "aussteigst", wenn du an der Stelle knickst. Wenn ja weisst du, dass das Kabel hinüber ist, und wenn du dann eh über eine neue Maus nachdenkst ist die alte auch nur noch Müll, mit der man gefahrlos herumexperimentieren kann.

Filipp


PS: wer hier mal wieder die Bewertungen verteilt hat weiss ich auch nicht, wenigstens bin ich leer ausgegangen.