Verständnisfragen Office 365

Hallo Forum,

Ich habe einige Verständnisfragen zum Thema Office 365. Es gibt die Domain holzwurm.de. Da sollen nachher die Emails auflaufen. Also zB info@holzwurm.de usw.

Weiterhin gibt es die Active Directory Domäne schreinerei.local. Etliche Mitarbeiter sind aushilfsweise da und wechseln öfters, daher sollen die Lizenzen nicht namensgebunden sein, sondern die Lizenzen sind zB telgte_lager1@schreinerholzwurm.onmicrosoft.de usw.

Über eine Excel-Tabelle würde ich dann die Lizenzen verwalten. Also telgte_lager1@schreinerholzwurm.onmicrosoft.de = micro mueller. Sonst müsste ich ja jedesmal wenn der heiratet, wechselt, kündigt oä ins Admin-Center und dort die Adressen ändern. So sage ich dann telgte_lager1@schreinerholzwurm.onmicrosoft.de gehört ab heute nicht zu mirco Müller sondern zu Claudia Schmidt.

Die Geräte habe ich in Gerätegruppen aufgeteilt: Also Laptopuser01. DesktopUser01, LaptopUser02, DesktopUser02 usw. Die Office 365 Lizenzen sind an User gebunden. Bedeutet User01 kann sich sowohl am Laptop, als auch am Desktop anmelden.

Dazu Frage 1: Wird unterschieden zwischen lokalem Benutzer und Domänenbenutzer? Weil der Laptop unterwegs/Homeoffice wird lokal betrieben und in der Firma im Active Directory in der Domäne. Die Emailadresse ist natürlich die selbe. Also ist PC1\LaptopUser01 und LaptopUser01@domäne eine Lizenz oder 2? Es gibt 2 Profile, daher würde ich erstmal sagen es sind 2 Lizenzen. Oder wird das über die Emailadresse verifiziert? Also 1.

Frage 2: Muss ich die Firmenemail-Adressen mit den Microsoft-Lizenz-Adressen verknüpfen? Wie ich es verstanden habe, logge ich mich mit dem Useraccount ein, melde mich mit der zugewiesenen MIcrosoft-Lizenzemailadresse bei Microsoft an und klicke dann auf den erscheinenden Button "Jetzt installieren". Nur dass müsste ich ja uU 2x machen, weil einmal lokal auf dem Laptop (Zuhause) und dann auf dem selben Laptop noch einmal, weil sich der User dann im Active Directory (Firmennetzwerk) befindet. Oder meldet sich der User dann grundsätzlich in der Domäne an? Weil das geht ja auch offline und dann wird halt beim nächsten Kontakt mit der Domäne synchronisiert.

Frage 3: Ich hatte mir sagen lassen, dass der Kunde 1x im Monat die Lizenzen bestätigen muss, also dass dann beim User eine Meldung aufpoppt. Lizenz erneuern. Das würde nicht passieren, wenn man die Active-Directory Domäne mit dem Account verknüpft. Ist das so?

Vielen Dank für die Hilfe!
ratzekahl

Content-Key: 648112

Url: https://administrator.de/contentid/648112

Ausgedruckt am: 23.01.2022 um 06:01 Uhr

Mitglied: IT-Pro
Lösung IT-Pro 04.02.2021 aktualisiert um 15:07:22 Uhr
Goto Top
Hallo
@ratzekahl1

Ich habe einige Verständnisfragen zum Thema Office 365. Es gibt die Domain holzwurm.de. Da sollen nachher die Emails auflaufen. Also zB info@holzwurm.de usw.

Okay, klar.

Weiterhin gibt es die Active Directory Domäne schreinerei.local.
Bisher auch kein Problem.

Etliche Mitarbeiter sind aushilfsweise da und wechseln öfters, daher sollen die Lizenzen nicht namensgebunden sein,

FEHLER!!! Das Lizenzrecht von MS sieht aber vor, dass genau das sein muss. Du zahlst ja per User und pro Monat.

sondern die Lizenzen sind zB telgte_lager1@schreinerholzwurm.onmicrosoft.de usw.
Du musst die Lizenzen auf die Personen binden, sonst gehst du einen Lizenzverstoß ein und das endet schlimmsten Fall im Gefängnis.

Über eine Excel-Tabelle würde ich dann die Lizenzen verwalten. Also telgte_lager1@schreinerholzwurm.onmicrosoft.de = micro mueller. Sonst müsste ich ja jedesmal wenn der heiratet, wechselt, kündigt oä ins Admin-Center und dort die Adressen ändern. So sage ich dann telgte_lager1@schreinerholzwurm.onmicrosoft.de gehört ab heute nicht zu mirco Müller sondern zu Claudia Schmidt.

Lass uns mal genauer über das Anstellungsverhältnis von Mirco und Claudia sprechen. Warum darf diese keinen vor.name@schreinereiholzwurm.de haben? Um DauerKunde1 immer einen ansprechpartner zu geben, auch wenn Mirco aus dem Unternehmen raus ist? Lösungsweg: Shared Mailbox oder einen Alias (sitzgarnituren@holzwurm.de) der dann dem jeweiligen Zeitarbeiter zugeordnet wird. Wenn du sowieso ein lokales AD hast, würde ich die OnPremises-Welt mit der Cloud verbinden...
Die Geräte habe ich in Gerätegruppen aufgeteilt: Also Laptopuser01. DesktopUser01, LaptopUser02, DesktopUser02 usw. Die Office 365 Lizenzen sind an User gebunden. Bedeutet User01 kann sich sowohl am Laptop, als auch am Desktop anmelden.

Dazu Frage 1: Wird unterschieden zwischen lokalem Benutzer und Domänenbenutzer? Weil der Laptop unterwegs/Homeoffice wird lokal betrieben und in der Firma im Active Directory in der Domäne. Die Emailadresse ist natürlich die selbe. Also ist PC1\LaptopUser01 und LaptopUser01@domäne eine Lizenz oder 2?
technisch gesehen sind PC1\LaptopUser1, AD\LaptopUser1 und laptopuser1@holzwurm.de 3 unterschiedliche Identitäten. Du kannst aber über das hinzufügen von weiteren DomainSuffixen dafür sorgen, dass die Cloud automatisch weiß, dass AD\LaptopUser1 und manfred@holzwurm.de eine Person ist. Die Lizenz weißt du ja nur dem CloudUser zu. Deinem AD ist das egal, ob der user eine Lizenz hat oder nicht.

Es gibt 2 Profile, daher würde ich erstmal sagen es sind 2 Lizenzen. Oder wird das über die Emailadresse verifiziert? Also 1.

Frage 2: Muss ich die Firmenemail-Adressen mit den Microsoft-Lizenz-Adressen verknüpfen? Wie ich es verstanden habe, logge ich mich mit dem Useraccount ein, melde mich mit der zugewiesenen MIcrosoft-Lizenzemailadresse bei Microsoft an und klicke dann auf den erscheinenden Button "Jetzt installieren". Nur dass müsste ich ja uU 2x machen, weil einmal lokal auf dem Laptop (Zuhause) und dann auf dem selben Laptop noch einmal, weil sich der User dann im Active Directory (Firmennetzwerk) befindet. Oder meldet sich der User dann grundsätzlich in der Domäne an? Weil das geht ja auch offline und dann wird halt beim nächsten Kontakt mit der Domäne synchronisiert.

Frage 3: Ich hatte mir sagen lassen, dass der Kunde 1x im Monat die Lizenzen bestätigen muss, also dass dann beim User eine Meldung aufpoppt. Lizenz erneuern. Das würde nicht passieren, wenn man die Active-Directory Domäne mit dem Account verknüpft. Ist das so?

Du vermischst Dinge. Wenn du die Lizenzzuweisung monatlich vornimmst, muss der PC alle 30 Tage mal abfragen, ob Manfred@holzwurm.de noch seine Lizenz hat oder ob du die gekündigt hast. Dies passiert aber automatisch. Kann der PC die entsprechenden Gegenstellen bei MS nicht kontaktieren, erscheint der Button um den User manuell zur Verifizierung aufzufordern. Ist es innerhalb weiterer dreißig Tagen nicht gelungen, den Lizenzstatus abzufragen, geht der PC davon aus, dass die Lizenz gekündigt wurde und sperrt die Office-Produkte. Es reicht dann allerdings die Verbindung herzustellen und auf Reaktivieren zu klicken.
Vielen Dank für die Hilfe!
ratzekahl
Sehr gern und gerne auch weiter
LG IT-Pro
Heiß diskutierte Beiträge
general
Liste von URLs in wininet.dllFennek11Vor 1 TagAllgemeinInternet13 Kommentare

Hallo, die Frage ist zugleich enrsthaft und Satire: Windows enthält die Datei "c:\windows\system32\wininet.dll", die für viele Verbindungen ins Internet benötigt wird. Ein Blick in die ...

question
2 Faktor Authentifizierung generell abschaltenratzekahl1Vor 1 TagFrageGoogle Android9 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe eine Frage: Kann ich in Google die 2 Faktor Authentifizierzung generell abschalten? Wenn ich ein Gerät als vertrauenswürdig hinzugefügt habe, ja, ...

question
Netzwerk Grafisch darstellen?FireWorldVor 1 TagFrageInternet8 Kommentare

Hallo, ich bin der Zeit auf der Suche nach einem Programm zur Grafischen Darstellung von inbound/outbound eines Servers in einem Rechenzentrum. Hat Jemand eine idee ...

info
Ruhe in Frieden, HackbratenVision2015Vor 1 TagInformationOff Topic5 Kommentare

Der US-Sänger Meat Loaf ist tot. Er starb laut seiner Facebook-Seite in der vergangenen Nacht im Alter von 74 Jahren. Meat Loaf, mit bürgerlichem Namen ...

question
Fritz Repeater 1750E "verloren"reksierpVor 1 TagFrageHardware9 Kommentare

Hallo, ich habe ein 150 Jahre altes Haus (ehemaliger Dorf-Bahnhof), sehr verwinkelt, viele Räume, mit Anbau, 2 Kriech-Dachböden. Vor mehreren Jahren hab ich einige Repeater ...

question
Tablet-Display defekt: wie Zugriff auf DatenMahstarDVor 1 TagFrageGoogle Android6 Kommentare

Guten Abend, ich habe ein Tablet überreicht bekommen mit der Bitte um den Versuch einer Datenrettung. Tablet: Samsung Galaxy Tab-A (2016, SM-T585) Das Display ist ...

info
SonicWall Bootloop seit letzter NachtSt-AndreasVor 1 TagInformationFirewall2 Kommentare

Sonicwall Gen 7 spielen Bootloop seit letzter Nacht. Hilfe dazu hier ...

question
Verständnisproblem SubnettingKarolaVor 19 StundenFrageNetzwerkgrundlagen6 Kommentare

Hallo, möchte mal nerven weil ich keine Antwort finde Ein Netzwerk 172.16.0.0 /16 besteht aus einem alten Router als 4 Port Switch und 4 Clients. ...