Vorschlag für Datei-Server-Lösung

Mitglied: cse

cse (Level 2) - Jetzt verbinden

15.08.2011 um 11:13 Uhr, 4609 Aufrufe, 18 Kommentare

Alter Server wird langsam voll, daher muss ein neuer her.

Hi,

wir haben hier bei uns einen unspektakulären Datei-Server. HP ML350.
Ist ein 150GB Raid im DC. 30GB sind für LW C und der Rest für die Daten LW D --> die Laufwerke der Nutzer/Abteilungen.

(Ich habe die Struktur übernommen... allgemein sah das hier bei meinem Beginn aus wie eine Home-Umgebung --> alle hatte das gleiche Netzlaufwerk, wohlgemerkt LW A ^^. Naja der Rest war auch Horror).
Hier ist auch das Symantec BU installiert, Daten werden auf Tape gesichert.
Nun ist aber der Fall eingetreten, dass ich nur noch 25% freien Speicher habe. Soll heißen bald ist es vorbei mit freiem Platz.

Ich möchte also wieder mehr Platz ermöglichen.

Die Frage stellt sich nun was die beste Lösung wäre.
Ich schätze für die nächsten 5 -10 Jahre sind nicht mehr als 500GB für Daten nötig (regelmäßig ergibt sich die Möglichkeit Daten zu archivieren)

Was wäre eurer Meinung nach die einfachste, günstigste und auch noch beste Lösung?

Einfach 2 500er Platte zum Server dazustecken und ein weiteres RAID aufmachen (sofern überhaupt durch den Server möglich)?
Einen extra Datenserver (Windows-Server)

Oder aber auch andere Lösungen (Linux, etc)?

Über hilfreiche Antworten freue ich mich!

Viele Grüße,
cse!
Mitglied: aqui
15.08.2011 um 11:23 Uhr
Einen kompletten Winblows Server wenns nur Datei Server ist wäre dann ja Unsinn. Sinnvoller wäre dann ein simples NAS wie ein QNAP, Synology etc. Alternativ einen freie Lösung wie FreeNAS etc. auf der jetzigen HW mit größeren Platten
Das einfachste wenn du Kosten sparen willst ist sicher 2 Platten dazustecken und gut iss...
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
15.08.2011 um 11:25 Uhr
Hallo,

sag mal wie alt ist den der "alte" Server.
Wie viele User?
Hast du eine Domain? Welche Server laufen sonst noch, eftl. wie alt sind die bzw. müssen die demächst ausgetauscht werden.
Bitte warten ..
Mitglied: cse
15.08.2011 um 12:14 Uhr
Zitat von @aqui:
Einen kompletten Winblows Server wenns nur Datei Server ist wäre dann ja Unsinn. Sinnvoller wäre dann ein simples NAS
wie ein QNAP, Synology etc. Alternativ einen freie Lösung wie FreeNAS etc. auf der jetzigen HW mit größeren
Platten
Das einfachste wenn du Kosten sparen willst ist sicher 2 Platten dazustecken und gut iss...


Ja die 2 PLatten Lösung ist mir vom Aufwand her am sympatischsten. Aber die NAS-Geschichte schau ich mir glatt mal an :) face-smile
Bitte warten ..
Mitglied: cse
15.08.2011 um 12:24 Uhr
Zitat von @wiesi200:
Hallo,

sag mal wie alt ist den der "alte" Server.
Wie viele User?
Hast du eine Domain? Welche Server laufen sonst noch, eftl. wie alt sind die bzw. müssen die demächst ausgetauscht
werden.

der alte Server ist 5 Jahre alt (Win2003). PDC und BDC, beides ML350.
Ich will eigentlich so schnell wie möglich auf 2008 + neue Hardware. Aber die Konzernleitung (Ausland) hat "für sowas grad keine Zeit" --- lol.

An sich bin ich der Überzeugung, dass ich die Server nächstes Jahr austauschen muss.

Ich habe sonst recht aktuelle Server, (einmal ein VerladeERP + WSUS), aber die kann ich dafür nicht nehmen, will ich auch nicht :) face-smile

Ein Vorteil der Festplattenlösung wäre ja, dass meine Nutzer ihre Desktop-Verknüpfungen, etc beibehalten.

Würde dann einfach den momentanen Server mit Acronis auf die neue Platte spiegeln.

(Geht das so ohne weiteres bei einem RAID?)

Grüße!
Bitte warten ..
Mitglied: Connor1980
15.08.2011 um 13:03 Uhr
Hi
Zitat von @cse:
Würde dann einfach den momentanen Server mit Acronis auf die neue Platte spiegeln.

(Geht das so ohne weiteres bei einem RAID?)
Wenn das ein Hardware-RAID ist, dann sieht Windose das ja nichtmal, heißt unter Win siehst du in der Datenträgerverwaltung nur eine HDD. Beim clonen dann die Partionen anpassen und gut ist.

Du musst nur aufpassen, wenn es mehrere DC sind, was mir aus dieser Aussage nicht klar wird (1, 2, viele DC?):
der alte Server ist 5 Jahre alt (Win2003). PDC und BDC, beides ML350.
In dem Fall könnte ich http://blog.dikmenoglu.de/ empfahlen.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
15.08.2011 um 13:07 Uhr
Also wenn du den Server eh bald austauschen willst würde ich nicht mehr viel rumbasteln und zur Not so lange warten wie's geht damit du gleich alles austauscht. Mit einem großen Datenzuwachs rechnest du eh nicht.

Ansonsten wenn der Server eh nicht viel macht währ grundsätzlich ein NAS zu überlegen und den alten Server weg zu werfen.
Bitte warten ..
Mitglied: gansa28
15.08.2011 um 13:45 Uhr
Hallo,

ich habe Open-e lite als Datenserver laufen einfach zu Admininstrieren, schnell und sehr Modular Aufrüstbar. Bootet von USB stick.
Bis 2 TB Roh ist der Server in der Lite Version frei. Ich habe eine Kapazitätserweiterung auf 4TB für unter 100€ damals gekauft.

Ein schon in der lite Version mächtiges NAS OS.

Hier mal der link:

http://www.open-e.com/products/open-e-data-storage-software-v6-lite/fea ...
Bitte warten ..
Mitglied: cse
15.08.2011 um 13:53 Uhr
Zitat von @Connor1980:
Hi
> Zitat von @cse:
> ----
> Würde dann einfach den momentanen Server mit Acronis auf die neue Platte spiegeln.
>
> (Geht das so ohne weiteres bei einem RAID?)
Wenn das ein Hardware-RAID ist, dann sieht Windose das ja nichtmal, heißt unter Win siehst du in der
Datenträgerverwaltung nur eine HDD. Beim clonen dann die Partionen anpassen und gut ist.

Wie oben geschrieben 1x BDC -> Fileserver und 1x PDC jeweils ML250.
Ich wollte das mit der Boot CD machen von Acronis. Einfach klonen und Prozentual den Platz vergrößern.


Du musst nur aufpassen, wenn es mehrere DC sind, was mir aus dieser Aussage nicht klar wird (1, 2, viele DC?):
> der alte Server ist 5 Jahre alt (Win2003). PDC und BDC, beides ML350.
In dem Fall könnte ich http://blog.dikmenoglu.de/ empfahlen.

Grüße

Bitte warten ..
Mitglied: cse
15.08.2011 um 13:54 Uhr
Zitat von @wiesi200:
Also wenn du den Server eh bald austauschen willst würde ich nicht mehr viel rumbasteln und zur Not so lange warten
wie's geht damit du gleich alles austauscht. Mit einem großen Datenzuwachs rechnest du eh nicht.

Ansonsten wenn der Server eh nicht viel macht währ grundsätzlich ein NAS zu überlegen und den alten Server weg zu
werfen.

Ja einfach noch 6 Monate warten wäre am aller edelsten.
Schau auch gerade ob einiges zum Archivieren dabei ist, so dass ich eventuell auf 30% freien Platz komme.
Im Frühjahr dann neue Hütte mit Ausreichend Platz.
Bitte warten ..
Mitglied: cse
15.08.2011 um 13:55 Uhr
Zitat von @gansa28:
Hallo,

ich habe Open-e lite als Datenserver laufen einfach zu Admininstrieren, schnell und sehr Modular Aufrüstbar. Bootet von USB
stick.
Bis 2 TB Roh ist der Server in der Lite Version frei. Ich habe eine Kapazitätserweiterung auf 4TB für unter 100€
damals gekauft.

Ein schon in der lite Version mächtiges NAS OS.

Hier mal der link:

http://www.open-e.com/products/open-e-data-storage-software-v6-lite/fea ...



Hach ich finde solche NAS Lösungen auch ganz schick. V.a. losgelöst vom DC wäre mir auch viel wert.
Bitte warten ..
Mitglied: cse
15.08.2011 um 13:56 Uhr
Frage an die NAS Fans:

habe mir das so vorgestellt, ich besorge mir Hardware (Stani-Server mit 1TB im RAID)
Dann spiele ich einen NAS-Software drauf und administriere das dann per WEbConsole.

Mehr ist ja nicht zu beachten, oder?
Ach ja, wie ist das mit Berechtigungen, kann man das NAS in die Domain einbinden, damit die Nutzerrechte ordentlich gesetzt werden können?
Bitte warten ..
Mitglied: gansa28
15.08.2011 um 14:22 Uhr
Kommt ja jetzt natürlich auf dein Budget und die Anzahl der User an.

Ich habe bei mir daheim einen Hp Proliant Microserver N36L mit 4*2TB 8GB RAM Hardware Raid Controller und open-e laufen. Kosten ca: 400€ da ich die Platten schon hatte.

Der Server an sich Langweilt sich bei mir da er nur Datensicherungs Multimedia Nas ist. Er war mal weil auch ESXi läuft als solcher von mir Ausgelegt worden.

Speifikationen:

Prozessorproduktfamilie AMD Athlon™ II
Anzahl Prozessoren 1
Verfügbarer Prozessorkern 2
Speichersteckplätze 2 DIMM-Steckplätze
Speicher PC3 DDR3
Erweiterungssteckplätze 1 halbe Höhe, halbe Länge PCIe x16 Gen 2 1 halbe Höhe, halbe Länge PCIe x1 Gen 2
Netzwerkcontroller 1 GbE NC107i, 1 Port
Laufwerk (4) LFF SATA
Speichercontroller Integriertes SATA-RAID mit 4 Ports
Netzteiltyp 1 integriertes Netzteil
Prozessor-Cach 2 MB L2

Für mich ein Topteil, ich weiss aber nicht was du für Anforderungen an deinen Datenserver legst, siehe Hochverfügbarkeit oder sowas.

Aber für eine Firma würde ich schon einen richtigen Server nehmen. 2He Quadcore Xeon Raid Controller Serverplatten 4GB Ram biste schnell mit OS auf 2700 Euronen

MFG

Gansa28
Bitte warten ..
Mitglied: cse
15.08.2011 um 17:19 Uhr
Hi,

also viele User sinds nicht. Alles in allem so um die 50-60. (aber nciht alle arbeiten viel mit Files vom Server)

In Zukunft sollen dann noch mal 10 Office-User dazukommen. Also recht überschaubar.

an so viel geld hat ich da nicht gedacht :) face-smile - wobei ich noch etwas an Budget habe diese Jahr.

Dachte an sowas:

HP ProLiant ML110 G6
8GB RAM
1TB Raid 1
1GBit LAN
+WinLizenz
+NAS (erstmal) Freeware zum probieren, eventuell dann Bezahllösung - wobei hier die Frage wäre, warum noch ein NAS aufsetzen, wenn ich eh nen WinServer nutze.

Viel muss doch solch ein Server nicht können, oder?
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
15.08.2011 um 19:28 Uhr
Zitat von @cse:
HP ProLiant ML110 G6
8GB RAM
1TB Raid 1
1GBit LAN
+WinLizenz
+NAS (erstmal) Freeware zum probieren, eventuell dann Bezahllösung - wobei hier die Frage wäre, warum noch ein NAS
aufsetzen, wenn ich eh nen WinServer nutze.

Stellt sich wirklich die Frage, wobei ich sagen muss ob du jetzt freeNAS oder open-e oder eine Standard Linux Distribution verwendest ist auch egal.
Persönlich verwende ich gerne einen Windows Storage Server. Möglichkeiten gibt's viele.
Bitte warten ..
Mitglied: gansa28
15.08.2011 um 19:47 Uhr
Okay wenn da nicht viel drauf gearbeitet wird und die Lizenzen vorhanden sind reicht das.

Aber extra Windows Lizenzen für einen Fileserver kaufen finde ich rausgeschmissenes Geld wenn der Server nur rein als Datengrab genutzt wird.

MFG

Gansa28
Bitte warten ..
Mitglied: cse
16.08.2011 um 08:57 Uhr
Jut so wie es aussieht, stell ich mir ne neue Hütte hin.
Entweder rein Windows oder aber mit NAS.

danke für eure Unterstützung!
Bitte warten ..
Mitglied: cse
21.09.2011 um 11:04 Uhr
So siehts nun aus:

2x 160GB RAID 1 für Windows
2x 1TB für die Daten

Danke an alle!
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
21.09.2011 um 11:33 Uhr
Ein 2 Platten NAS ala QNAP (TS-210, 212 oder 219) im RAID oder Synology wär preiswerter, sinnvoller und erheblich effizienter gewesen für einen reinen Datei Server. Windows ist da überflüssiger, teurer und sinnloser Overhead.
Aber egal....Jedem Tierchen sein...
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Probleme im Netzwerk Switche teilweise nicht erreichbar
hukimanVor 1 TagFrageSwitche und Hubs30 Kommentare

Guten Morgen, seit Monaten haben wir hier immer wieder Probleme mit dem Netzwerk, das Problem konnte ich leider aber noch immer nicht finden. Es ...

Erkennung und -Abwehr
Einer Malware auf der Spur. Benötige Sherlock Holmes!
streamVor 1 TagFrageErkennung und -Abwehr7 Kommentare

Guten Abend Wenn ich meine Windows-10-Kiste starte, so gibt mir mein Router eine Meldung aus, dass eine bestimmte IP-Adresse wegen Bösartigkeit geblockt wurde. Auf ...

Batch & Shell
Tabellarische Ausgabe der Netzwerkschnittstellen
gelöst dysti99Vor 1 TagFrageBatch & Shell19 Kommentare

Mit - ip a - werden ja die Netzwerkschnittstellen angezeigt. Ich möchte mit ein Batchscript folgende Ausgabe erreichen: 1 eth0 192.168.1.1 AD:13:67:56:14:D1 2 eth1 ...

Notebook & Zubehör
Tipp für festgefressene Scharniere bei Lenovo V120 Notebook?
LochkartenstanzerVor 13 StundenFrageNotebook & Zubehör18 Kommentare

Moin Kollegen, Ich habe hier ein Lenovo V120 mit einem laut Internet üblichen Problem von "festgefressenen" Scharnieren. Ich könnte jetzt aufwendig das Notebook zerlegen ...

Microsoft Office
Wechsel von Office - Exchange on premise zu Office 365 - Exchange Online
jann0rVor 22 StundenAllgemeinMicrosoft Office10 Kommentare

Moin, ich weiß nicht so richtig, unter welche Überschrift man dieses Thema hier am besten packen kann, daher mal als allg. Beitrag / Erfahrungsbericht. ...

Microsoft
MS Teams und Office im gemeinnützigen Verein
DanielBodenseeVor 1 TagFrageMicrosoft6 Kommentare

Hallo zusammen, ich würde gerne in unserem anerkannten gemeinnützigen Verein eine gemeinsame Platform aufbauen, über die wir Diskutieren und uns austauschen können, insbesondere bei ...

Linux Netzwerk
SAMBA FS Portfreigabe
gelöst Jannik2018Vor 1 TagFrageLinux Netzwerk17 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe eine Portfreigabe für meinen SAMBA Server mit Netzwerkfreigaben auf port 445 TCP eingerichtet allerdings wenn ich per DNS oder externer ...

Netzwerkgrundlagen
Netzwerksaufbau bei nahezu auschließlichem Zugriff auf NAS bzw. Server
Ghent74Vor 1 TagFrageNetzwerkgrundlagen10 Kommentare

Hallo zusammen, in unserem kleinen Büro (6 Arbeitsplätze, Netzwerkdrucker, Netzwerkplotter, NAS) stellen immer mehr Softwarefirmen ihre Programme auf eine Art Datenbank um. Eine Art ...