VPN-Einrichtung / Vergabe einer festen IP-Adresse

hcjansen
Goto Top
Hallo!

Folgende Grundsituation:
- Server im Rechenzentrum
- SuSE Linux 9.3
- Zwei Netzwerkkarten; zwei feste IP-Adressen

Die erste IP-Adresse (an eth0) wird für Webdienste etc. verwendet. Diese ist hier nicht von weiterer Relevanz.

Mit der zweiten IP-Adresse (an eth1) soll folgendes realisiert werden:
Es soll eine (es wird nie mehr als eine Verbindung geben) VPN-Verbindung eines Windows XP Clients an den Server im Rechenzentrum aufgebaut werden. Dadurch soll der VPN-Client die feste IP-Adresse an eth1 bekommen.

Hintergrund: Der Client hat eine dynamische IP-Adresse. Für manche Applikationen wird jedoch eine statische IP-Adresse benötigt (Hostnamen sind leider nicht möglich). Nun soll bei Bedarf einfach durch eine VPN-Verbindung zu dem Server hergestellt werden, der eh eine feste IP-Adresse "übrig hat".

Meine Frage: Wie richte ich sowas ein? Welche Softwarepakete benötige ich?

Vielen Dank für Eure Antworten!

Grüße aus Münster,
Hans Christian

Content-Key: 32201

Url: https://administrator.de/contentid/32201

Ausgedruckt am: 05.07.2022 um 05:07 Uhr