Wechsel von Outlook 365 Exchange nach IMAP

martbert
Goto Top
Hallo liebe Community,

ich habe eine doch hoffentlich einfache Frage.
Ein kleines Unternehmen welches sich gerade auflöst bzw erheblich kleiner wird hat einen Outlook 365 Exchange und möchte diesen aus Kostengründen abschaffen. Es geht um 1 E-Mailadresse.

Mein Plan ist jetzt folgender
- die OST Datei auf dem Rechner sichern
- dann beim Hostinganbieter den MX Eintrag von dem Exchange zurück setzen auf die IP des Anbieters
- die Mailadresse bei dem Anbieter neu anlegen als IMAP
- die Mailadresse in Outlook anlegen und konfigurieren
- ....
Und da weiß ich nicht genau weiter. Erste Frage, ist dieses Vorgehen so korrekt, zweite Frage wäre, wie ich die Daten aus der OST Datei in Outlook reinbekomme wenn ich die Email Adresse neu angelegt habe.

Ich hoffe ich habe es gut erklärt und hoffe Ihr könnt mir helfen. So kurz zu mir, ich bin seit vielen Jahren in der IT tätig, aber Outlook 365 Exchange, da fehlen mir die Erfahrungen..... Im Grunde geht es darum die Mails nicht zu verlieren und als IMAP weiter nutzen zu können.

Vielen Dank im vorraus.

Content-Key: 1509574361

Url: https://administrator.de/contentid/1509574361

Ausgedruckt am: 10.08.2022 um 15:08 Uhr

Mitglied: Drohnald
Lösung Drohnald 15.11.2021 um 17:41:24 Uhr
Goto Top
Hi,

ich würde eher so vorgehen:
- DNS anpassen (bzw. anpassen lassen, auch auf Autodiscover achten, falls das existiert)
- Neue Mailadresse als IMAP ins Outlook
- Jetzt warten, bis wirklich umgestellt ist und im alten Exchange nichts mehr ankommt.
- Wenn du ein Backup willst und Platz hast: eine zusätzliche z.B. exchange_backup.pst anlegen und dort alles aus dem Exchange Postfach kopieren. Das kann eine Weile dauern
- Danach alles aus dem Exchange Postfach ins IMAP verschieben und den Sync abwarten. Kann je nach Internetanbindung dauern. (an Gesendete Objekte usw denken).

Jetzt kannst du dein Exchange-Konto im Outlook entfernen und die .pst irgendwo als Backup aufheben oder wegwerfen, wie es dir gefällt.

Gruß
Drohnald
Mitglied: fredmy
fredmy 15.11.2021 um 19:06:21 Uhr
Goto Top
Hallo,
dran denken ( OST; PST usw. sind properitäre Formate)
outlook 365 -> IMAp (welcher IMAP ?) da gibt es (vorausgesetzt das outlook365 kann IMAP) mehrerere IMAp-Sync Tools .

Man kann auch IMAP ( neu einrichten und..) einfach im Mailclient kopieren/verschieben.
( Account 1 -> Account2 ..oder wie auch immer die gerade heissen)
Das kommt etwas auf die Datenmenge an . IMAP-Sync Scripte tun auch "nach Feierabend" und sind hoffentlich morgen fertig.
Bin paar mal mit >100 Accounts von einer (physikalischen) Maschine auf eine andere Maschine umgezogen, am Ende ist es eine reine Zeitfrage.

Fred
Mitglied: St-Andreas
St-Andreas 15.11.2021 um 19:07:52 Uhr
Goto Top
Beim Provider alles anlegen,
Outlook zusätzlich das IMAP des Provides hinzufügen,
MX Record umstellen und schauen das die Emails über den neuen Provider laufen,
je nach Größe der Mailbox eine oder mehrere PST-Exporte durchführen oder direkt von Exchange Online ins IMAP in Outlook verschieben.
wenn das Postfach groß ist, dann bieten sich auch diverse IMAP Tools an. Das Exchange Online kann ja auch per IMAP angebunden werden.
Mitglied: Klickibuntiklicker
Klickibuntiklicker 15.11.2021 um 20:28:34 Uhr
Goto Top
Reden wie hier jetzt echt von EINEM Exchange Online Postfach?
Für eine Stunde Arbeit is das Ding zwei Jahre bezahlt 😅😂
Mitglied: MartBert
MartBert 15.11.2021 um 20:41:37 Uhr
Goto Top
Erstmal danke für eure Antworten.
Ja, es ist ein Postfach, es waren mal mehr, aber die sind alle nach und nach weggekommen.... Firmen werden größer, manchmal leider auch kleiner, soll mir egal sein. Es soll halt nur komplett weg von Outlook 365 und Exchange. Das ist bei einem externen IT Dienstleister zugekauft und es hängt noch einiges anderes Dran was weg soll, aber das ist eigentlich jetzt nicht relevant.

Ich meinte pst Dateien, ah ich bin gerade gar, also diese Dateien im Outlook Verzeichnis die so groß sind, ost, pst, ihr wisst was ich meine.

Ich werde Drohnald sein Vorschlag testen, der klingt sehr plausibel.
Mitglied: wecanIT
wecanIT 16.11.2021 um 09:01:21 Uhr
Goto Top
Hallo,

mit Mailstore kannst Du auch das Postfach sichern und bei Bedarf wieder in ein neues exportieren.

Dauert halt einige Zeit wenn es größere Postfächer sind. Aber das kann man ja nebenher laufen lassen.

Ich würde auch, wie der Kollege schreibt, erst den MX umstellen und testen ob das Postfach beim neuen Anbieter funktioniert. Danach die alten Mails, in welcher Form auch immer, importieren.

Grüße
Ralf
Mitglied: MartBert
MartBert 21.11.2021 um 10:20:31 Uhr
Goto Top
So, wollte noch kurzes Feedbck abgeben, hat alles perfekt funktioniert so wie von Drohnald beschrieben.