Weitere Internetverbindung bei einem Lancom-Router

napperman
Goto Top
Hallo zusammen,

Endlich haben wir Glasfaser. Nun soll in den nächsten Tagen die Leitung endlich geschaltet werden.
Dabei stehe ich vor folgendem Problem:
Wir haben ein paar User die extern unterwegs sind.
Diese haben zum einen einen VPN-Zugang oder die simple Möglichkeit Mails mit dem Smartphone abzurufen.

Bisher läuft Internet über einen DSL der Telekom mit fester IP.
Nun kommt also Glasfaser ebenfalls mit fester IP.

Im Einsatz ist ein Lancom 1811

Da der Telekom DSL wegen Telefonie bestehen bleibt, war nun meine Überlegung, den neuen Internetzugang zusätzlich zum alten über einen LAN-Port des Lancom zu realisieren und als Default-Route einzutragen. Ohne Load-Balancing.
Der Telekomzugang hängt am WAN (angeschlossenes Modem).

Wird das Netz dann weiterhin über die alte feste IP des Telekom DSL erreichbar sein?
Nicht alle externen User werden verstehen, wie man die Konten umstellt, damit sie auf die neue feste IP zugreifen...
So könnte ich das bei denen nach und nach umstellen, wenn die mal hier im Hause sind.

Gruß,

Napperman

Content-Key: 247429

Url: https://administrator.de/contentid/247429

Ausgedruckt am: 16.05.2022 um 10:05 Uhr

Mitglied: Dobby
Dobby 26.08.2014 um 12:22:31 Uhr
Goto Top
Hallo,

Da der Telekom DSL wegen Telefonie bestehen bleibt, war nun meine Überlegung, den neuen
Internetzugang zusätzlich zum alten über einen LAN-Port des Lancom zu realisieren und als
Default-Route einzutragen. Ohne Load-Balancing.
Das würde ich nicht machen wollen, denn man kann auch "Load Balancing"
mittels "Service Based Routing" bewältigen.


Wird das Netz dann weiterhin über die alte feste IP des Telekom DSL erreichbar sein?
Wenn ihr zwei Telekomanschlüsse mit festen IP Adressen habt sollte dem so sein.
Wenn Ihr einen nun gekündigt habt ist dem nicht so.

Nicht alle externen User werden verstehen, wie man die Konten umstellt,
damit sie auf die neue feste IP zugreifen...
Und warum bitte soll denn umgestellt werden?
Sollte man nicht den VOIP Verkehr lieber über die neue Leitung abwickeln?


Gruß
Dobby

Mitglied: napperman
napperman 26.08.2014 um 12:28:35 Uhr
Goto Top
Hi Dobby,

Ist vielleicht nicht ganz klar ausgedrückt:
Wir nehmen über Glasfaser nur Internet und kein VoIP.
Es ist auch ein anderer Provider als Telekom.

Telefonie läuft weiterhin über ISDN der Telekom. Das Paket enthält aber den DSL, der wird also nicht abgeschaltet.

Ich möchte nur sicherstellen, dass User, die meine Mail bezüglich Umstellung nicht verstehen oder nicht wissen wie sie die Änderungen an ihren Clients durchführen weiterhin über die alte langsame DSL-Leitung reinkommen.

Der gesamte Datenverkehr von intern nach extern soll ausschließlich über den Glasfaserzugang laufen (DefaultRoute).

Naja, zur Not probiere ich es einfach aus.