altmetaller
Goto Top

Windows 10 20H2 auf 21H2: Fehler 0x800f0988

Hallo,

ich habe mich dazu breitschlagen lassen, ein Windows 10 "durchzuaktualisieren" *seufz*

Aktuell läuft da die 20H2 (19042.1165). Beim Upgrade wird mir die 21H2 angeboten, das Upgrade stolpert mit dem Fehler 0x800f0988.

Was ich bis jetzt versucht habe:
  • Dienste gestoppt, CatRoot, CatRoot2 und SoftwareDistribution Ordner umbenannt, Dienste gestartet
  • sfc.exe /scannow
  • dism.exe /Online /Cleanup-Image /StartComponentCleanup
  • dism.exe /Online /Cleanup-Image /Restorehealth
  • "Zusätzliche Problembehandlungen" -> "Windows Update"
  • KB5005565 einspielen (lässt sich nicht installieren)
  • KB5015807 einspielen (lässt sich nicht installieren)
  • Windows10 Upgrade Tool (Wird installiert, beim nächsten Windows-Start gibt es aber einen Rollup auf den vorherigen Zustand)
  • Temporäre Dateien, Windows-Updatedateien usw. gelöscht

Ein Virenscanner usw. ist nicht drauf. Im Grunde genommen handelt es sich um ein "jungfräuliches" Windows ohne jeglichen Schnicki-Schnacki, dass sporadisch (ca. einmal im Jahr) für das iPhone-Backup herangezogen wird.

Hat noch jemand Ideen?

Gruß,
Jörg

Content-Key: 3583013747

Url: https://administrator.de/contentid/3583013747

Ausgedruckt am: 25.09.2022 um 10:09 Uhr

Mitglied: Lochkartenstanzer
Lösung Lochkartenstanzer 08.08.2022 um 13:41:36 Uhr
Goto Top
Zitat von @altmetaller:

Hat noch jemand Ideen?



  • Mit dem Windows ISO Downloader von heidoc.net die ISO herunterladen,

  • vom Netzwerk abklemmen

  • Upgraden.

Hilft in den meisten Fällen.

Oder 21H1 als Zwischenschritt durchführen.

lks
Mitglied: departure69
Lösung departure69 08.08.2022 aktualisiert um 14:45:35 Uhr
Goto Top
@altmetaller:

Hhmmm, war es hier unbedingt nötig, das "dicke" Inplace-Upgrade" vorzunehmen, um auf die nächsthöhere Buildnummer zu kommen? Das ist genau seit 20H2 (oder sogar schon früher) nicht mehr notwendig, die halbjährlichen Sprünge auf die nächste Buildversion werden seit 20H2 nur noch durch winzige (bzgl. der Dateigröße, zumeist um die 160 KB) sog. "Enablement-Packages" erreicht. Dabei können auch Builds übersprungen werden, z. B. von 20H2 direkt nach 21H2. Danach das reguläre Windows Update vornehmen, und Du bist wieder auf dem neuesten Stand. Wobei kürzlich auch schon das endgültige Enablement-Package KB5015684 des 22H2-Builds für Insider erschienen ist (22H1 hat Microsoft ausgelassen, zumindest der Namensgebung nach), da kommt in Kürze also auch das RTM.

Das Enablement-Package für die derzeit noch aktuelle 21H2 heißt auf jeden Fall KB5003791 und ist z. B. hier zu finden.

Viele Grüße

von

departure69
Mitglied: kpunkt
Lösung kpunkt 08.08.2022 um 14:29:40 Uhr
Goto Top
Ich hab das mal im Zusammenhang mit dem KB5010415 gelesen. Das sollte so ein Update-Problem beheben. So zumindest war es die Absicht.
Ansonsten Inplace-Upgrade mittels ISO.

Ich hab solche Update-Fehler immer wieder mal. Per ISO klappts in der Regel.
Mitglied: altmetaller
altmetaller 08.08.2022 um 15:17:03 Uhr
Goto Top
Hallo,

kriege ich die ISO denn auch irgendwie von einem USB-Stick gebootet?

Gruß,
Jörg
Mitglied: altmetaller
altmetaller 08.08.2022 um 15:21:23 Uhr
Goto Top
Zitat von @departure69:

Das Enablement-Package für die derzeit noch aktuelle 21H2 heißt auf jeden Fall KB5003791 und ist z. B. hier zu finden.

Da steht aber, dass man das nur über Microsoft-Update oder WSUS beziehen kann.

Das dort verlinke ServicingStack Update ist installiert. KB5005565 kann ich nicht installieren.

Gruß,
Jörg
Mitglied: em-pie
Lösung em-pie 08.08.2022 um 15:35:56 Uhr
Goto Top
Moin,

also ich habe zuletzt (letzte Woche) ein 20H2 wie folgt hochgezogen:
ISO mit dem MediaCreation Tool von MS erzeugt und damit die 21H2 erhalten.
Die ISO auf den PC kopiert, per doppeltklick gemounted und ber CMD (elevated) dann setup.exe /auto:upgrade ausgeführt. Halbe Stunde später hatte ich die 21H2 und die restlichen Updates vom WSUS wurden nachinstalliert...

Gruß
em-pie
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lösung Lochkartenstanzer 08.08.2022 aktualisiert um 16:22:44 Uhr
Goto Top
Zitat von @altmetaller:

Hallo,

kriege ich die ISO denn auch irgendwie von einem USB-Stick gebootet?


Natürlich

Stichworte: ventoy, ddrescue, rufus, multisystem, etc.

Aber Du mußt/darfst die ISO gar nicht booten, wenn Du nur ein Inplace-Upgrade machen willst. Einfach mounten und Setup auzfrufen. Wenn Du die ISO bootest, kannst Du nur "frisch" installieren.

lks
Mitglied: altmetaller
altmetaller 08.08.2022 um 16:20:31 Uhr
Goto Top
Hallo,

Zitat von @kpunkt:

Ich hab das mal im Zusammenhang mit dem KB5010415 gelesen. Das sollte so ein Update-Problem beheben. So zumindest war es die Absicht.

O.K., das war 's leider auch nicht. Ich lade gerade die ISO mit dem MediaCreationTool herunter und probier 's mal damit.

Gruß,
Jörg
Mitglied: rovo-win
Lösung rovo-win 08.08.2022 aktualisiert um 17:53:36 Uhr
Goto Top
Hallo,

hatte auch Probleme auf 21H2 zu gehen, ich habe es mit diesem Tool hinbekommen.

Windows10Upgrade9252.exe

Gruß
rovo-win
Mitglied: altmetaller
altmetaller 08.08.2022 um 18:39:50 Uhr
Goto Top
Hallo,

ich habe jetzt einmal das InPlace-Upgrade aus der gemounteten ISO-Datei und ein Update mit dem UpdateTool probiert.

In beiden Fällen erhalte ich während des Startens die Meldung, dass die Änderungen rückgängig gemacht wurden.

Wenn ich das InPlace-Upgrade durchführe, erscheint nach dem erstmaligen Anmeldungen eine zusätzliche Fehlermeldung: "Windows 10 konnte nicht installiert werden".

Fehlercode 0xC1900101 - 0x30018 deutet laut Google-Suche auf einen Treiberfehler hin, an dem Rechner (Notebook) ist jedoch nichts weiter angeschlossen und die Treiber sind alle Ideal-Standard (von Microsoft).

Gibt es noch weitere Tipps? Am Liebsten würde ich dieses Schrottsystem ja durch etwas Funktionierendes ersetzen - aber, das Ding ist wie gesagt in erster Linie ein Programmstarter für iTunes...

Gruß,
Jörg
Mitglied: chgorges
chgorges 08.08.2022 um 20:33:56 Uhr
Goto Top
Zitat von @altmetaller:
Fehlercode 0xC1900101 - 0x30018 deutet laut Google-Suche auf einen Treiberfehler hin, an dem Rechner (Notebook) ist jedoch nichts weiter angeschlossen und die Treiber sind alle Ideal-Standard (von Microsoft).

Ne, eher suboptimal, welche Hardware ist das genau? Die jüngsten Updateverweigerer waren Audiotreiber von Conexant, u. a. bei HP verbaut. Gönn dir da mal die richtigen Treiber.

VG
Mitglied: altmetaller
altmetaller 08.08.2022 um 21:24:14 Uhr
Goto Top
Hallo,

sooooele - ich glaube, ich bin ein ganzes Stück weiter.

Das Setup vom InPlace-Upgrade entscheidet wohl "nach Bedarf", welche Treiber migriert und welche Treiber ersetzt werden sollen. Und in meinem Fall entscheidet sich das Setup wohlwollend für Treiber, die nicht mit 21H2 laufen. K.A., welche das sind (da sind wirklich nur zertifizierte Treiber aus dem Windows-Update drauf, das ist absolute Standard-Hardware).

Ich habe das Setup-Programm angewiesen, alle Treiber wegzubrutzeln was offenbar geklappt hat. Also, ISO mounten, mit einer administrativen Eingabeaufforderung auf das imaginäre Laufwerk hüpfen und...


Falls jetzt noch Probleme auftreten, dürften die anderer Natur sein. Ich mache ggf. einen neuen Thread auf face-smile

Gruß & Danke,
Jörg
Mitglied: departure69
departure69 09.08.2022 aktualisiert um 08:24:27 Uhr
Goto Top
@altmetaller:

Da steht aber, dass man das nur über Microsoft-Update oder WSUS beziehen kann.

Sorry, stimmt, das hatte ich vergessen.

Hier ein Direktlink zu Microsoft für die KB5003791:

http://b1.download.windowsupdate.com/d/upgr/2021/11/windows10.0-kb50037 ...

Und nochmal: Schon seit Build 2004 braucht es für den nächsthöheren Build (zumeist halbjährlich) nicht mehr die fetten Inplace-Upgrades per entpackter oder gemounteter ISO, das ist völlig unnötig, kostet ewig Zeit und bereit auch gern mal Probleme. Die kleinen Enablement-Packages gibt es circa alle 6 Monate zu jeder neuen Version.

Viele Grüße

von

departure69
Mitglied: altmetaller
altmetaller 09.08.2022 um 12:31:26 Uhr
Goto Top
Hallo,

ja, danke für die Info.

Ich denke, das lag vielleicht auch daran, dass ich die 21H1 übersprungen habe. Der Rechner wird nur alle 12-15 Monate genutzt wenn ich das iTunes benötige und irgendwie verlangt er dann nach besonders viel Aufmerksamkeit face-wink

Mit der Deaktivierung der Treibermigration hat es wie gesagt geklappt. Ich bin jetzt zumindest schon mal auf der 21H2.

Gruß,
Jörg