Windows 10 Enterprise Lizenz

Mitglied: maxnha
Hallo zusammen,
ich habe eine Frage zur Lizensierung von Windows: Ich dachte bisher, dass man Windows 10 Enterprise nur im Volumenlizenzvertrag erwerben kann. Nun habe ich gesehen, dass verschiedene Plattformen Windows 10 Enterprise Lizenzen "einfach so" auch für Privatkunden anbieten, z.B.

Lizengo (www.lizengo.de/microsoft/windows-10-enterprise). Unter Referenzen werden eine Menge an großen Institutionen genannt (Bundestag, Polizei Oberbayern etc.)

Wie schaut das nun aus? Ist dies ein vollumfänglich gültige Lizenz oder gibt es da Einschränkungen? Hat jemand Erfahrungen mit Lizengo?

Vielen Dank!

Maximilian

Content-Key: 391582

Url: https://administrator.de/contentid/391582

Ausgedruckt am: 17.09.2021 um 16:09 Uhr

Mitglied: transocean
transocean 03.11.2018 um 11:35:45 Uhr
Goto Top
Moin,

das ist eine gültige Lizenz. Offenbar aus einem VL Vertrag heraus vertickert. MS läuft zwar regelmäßig Amok gegen diese in ihren Augen rechtswidrige Verkäufe. Aber in D ist das wohl legal.

Gruß

Uwe
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 03.11.2018 um 11:52:53 Uhr
Goto Top
Zitat von @transocean:

das ist eine gültige Lizenz. Offenbar aus einem VL Vertrag heraus vertickert. MS läuft zwar regelmäßig Amok gegen diese in ihren Augen rechtswidrige Verkäufe. Aber in D ist das wohl legal.

Halblegal. Kommt drauf an, ob diese wirklich aus einem Vertrag stammen den Ein VL-Kunde "downsizen" will oder ob das "geklaute" Hochschullizenzen sind, die ein "schlauer" Student vertickert.

Und diese verkauften Enterprise-Lizenzen lassen sich meist nur einmal aktivieren. Sobald man die Hardware wechseln will, funktiomniert die Aktivierung nicht mehr.

lks
Mitglied: transocean
Lösung transocean 03.11.2018 um 13:57:04 Uhr
Goto Top
Moin LKS,

Und diese verkauften Enterprise-Lizenzen lassen sich meist nur einmal aktivieren. Sobald man die Hardware wechseln will, funktiomniert die Aktivierung nicht mehr.

lks

Das kann ich so nicht bestätigen. Ich nutze drei Enterprise Lizenzen vom Lizenzfuchs und habe diese schon mehrfach auf drei unterschiedlichen Rechnern installiert und aktiviert.

Gruß

Uwe
Mitglied: maxnha
maxnha 03.11.2018 um 16:32:58 Uhr
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:

Zitat von @transocean:

das ist eine gültige Lizenz. Offenbar aus einem VL Vertrag heraus vertickert. MS läuft zwar regelmäßig Amok gegen diese in ihren Augen rechtswidrige Verkäufe. Aber in D ist das wohl legal.

Halblegal. Kommt drauf an, ob diese wirklich aus einem Vertrag stammen den Ein VL-Kunde "downsizen" will oder ob das "geklaute" Hochschullizenzen sind, die ein "schlauer" Student vertickert.

Und diese verkauften Enterprise-Lizenzen lassen sich meist nur einmal aktivieren. Sobald man die Hardware wechseln will, funktiomniert die Aktivierung nicht mehr.

Gilt das auch für den Fall, dass man auf der gleichen Maschine Windows neu installieren möchte und dann Windows nach dem Neuaufsetzen wieder erneut aktivieren muss?
Mitglied: Hans-Ulrich-Rudel
Hans-Ulrich-Rudel 03.11.2018 um 16:41:57 Uhr
Goto Top
Grüß dich,

ich kann mir nicht vorstellen das Firmen wie Lizengo oder Usedsoft VL "Halblegal" verkaufen. Ich persönlich kaufe immer bei UsedSoft und hatte bisher keinerlei Probleme mit der Aktivierung. Wobei ich ein Produkt auch sehr selten mehr als einmal Aktivieren müsste.

Mfg
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 03.11.2018 aktualisiert um 17:39:48 Uhr
Goto Top
Zitat von @Hans-Ulrich-Rudel:

Grüß dich,

ich kann mir nicht vorstellen das Firmen wie Lizengo oder Usedsoft VL "Halblegal" verkaufen.

Das Halblegal war so gemeint:

Manche Firmen wie Usedsoft & Co. verkaufen legal, andere wie der oben verlinkte Student illegal.

Daraus habe ich dann den Mittelwert gebildet. :-) face-smile

lks

PS:Sowas wie halblegal gibt es gar nicht. Entweder ist es ein legales Geschäft oder es ist illegal, auch wenn es vielleicht geduldet wird.
Mitglied: kgborn
kgborn 04.11.2018, aktualisiert am 07.11.2018 um 02:23:44 Uhr
Goto Top
Zum Thema 'halblegal, illegal, scheißegal' - mit dem Vorwurf, dass diese Enterprise Lizenzen nicht an Privatanwender verkauft werden dürfen, bin ich mehrfach aus 'berufenem Munde' angegangen worden ;-) face-wink.

Ich habe daher das Thema bei einem Händler mal zur Sprache gebracht. Die Auskunft habe ich in einem Kommentarnachtrag zusammen gefasst. Kurzfassung: Der Verkauf von Volumenlizenzschlüsseln an Kunden ohne VL-Vertrag ist nach EuGH und deutscher Rechtssprechung legal, wenn einige Randbedingungen beachtet werden.

Zu lizengo: Die verkaufen (laut deren Auskunft) keine 'Zweit-Keys', sondern kaufen große Kontingente überschüssiger Lizenzen bei Händlern oder OEMs auf, die noch nicht aktiviert wurden. Damit ist es quasi eine neue (noch niemals aktivierte) Lizenz, aber durch den Kauf von einem Händler liegt der EuGH-Fall 'Weiterverkauf' vor, so dass für den Lizenzgeber der Erschöpfungsgrundsatz greift - sprich: der Verkäufer kann bestimmen, an wen er die Lizenz verkauft. Bei lizengo steht aber imho der Business-Bereich mit Firmenkunden im Fokus (wie oben an der Referenzkundenliste auch erwähnt).

Microsoft stellt sich m.W. auch bei Audits in Firmen auf diese Thematik ein. Muss mal schauen, dass ich das in einem Blog-Beitrag mal separat zusammenfasse. Trage den Link dann hier nach.

Ergänzung: Ich habe das mir vorliegende Material mal in einem Blog-Beitrag verarbeitet: Gebrauchtsoftware: Volumenlizenzen auch für Privatnutzer? - ist zwar keine Rechtsberatung, fasst die Thematik unter Berücksichtigung der BGH- und EuGH-Urteile zusammen. Vielleicht hilft es weiter.
Mitglied: IT-Pro
IT-Pro 05.11.2018 um 10:25:55 Uhr
Goto Top
Hi,
Wenn du dir als privat-Mensch unbedingt eine Enterprise-Lizenz holen willst, dann melde dich doch beim Windows-as-a-Service-Dienst an und besorge dir darüber eine Lizenz. Es sind Enterprise-Lizenzen und kostet dich 5€ pro Benutzer und Monat.

Aber vorher: Warum willst du eine Enterprise-Lizenz?

Grüße
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 05.11.2018 aktualisiert um 10:45:11 Uhr
Goto Top
Zitat von @IT-Pro:

Aber vorher: Warum willst du eine Enterprise-Lizenz?



Derer kann es viele geben. U.a z.B der Langzeitsupport fpr die LTSB-Versionen , um nicht alle halbe Jahre uograden zu müssen.


lks
Mitglied: IT-Pro
IT-Pro 05.11.2018 um 16:57:50 Uhr
Goto Top

Naja, aber als privat-Nutzer?
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 05.11.2018 um 17:08:21 Uhr
Goto Top
Zitat von @IT-Pro:


Naja, aber als privat-Nutzer?

Warum nicht, wenn man nicht alle halbe Jahr das System zerschossen bekommen will?

lks
Mitglied: maxnha
maxnha 05.11.2018 um 23:08:21 Uhr
Goto Top
Vielen herzlichen Dank für den ausführlichen Kommentar. Ich habe jetzt einfach mal bei Lizengo eine Lizenz bestellt und zwar auf Rechnung sogar.
Mitglied: maxnha
maxnha 05.11.2018 um 23:11:46 Uhr
Goto Top
Um die Telemetrie und all die nervigen Nachrichten auf dem Sperrbildschirm abschalten zu können und AppLocker nutzen zu können.

Eine LTSB-Version werde ich vorläufig mal noch nicht kaufen, aber dafür könnte ich mir schon Anwendungsfälle vorstellen wie mein Laborrechner.
Mitglied: Wallnuss
Wallnuss 04.12.2018 aktualisiert um 11:50:05 Uhr
Goto Top
Ich würde mir Lizenzfuchs auch gern eine Lizenz kaufen, bin bisher noch Windows 7 Nutzer. Ich arbeite mit Starmoney für mein Onlinebanking, was den IE bzw. dann für Win10 Edge voraussetzt. Dieses ist bei Windows 10 Enterprise LTSB ja nicht enthalten bzw. wird nicht unterstützt. Kann man dies händisch nachinstallieren bzw. wie kann ich meine Banking-Software trotzdem zum laufen bekommen? Hat jemand Erfahrungen in diesem speziellen Fall?
Heiß diskutierte Beiträge
question
Netzwerkperformance - Mikrotik - Wo ist mein Fehler? gelöst BirdyBVor 1 TagFrageNetzwerke39 Kommentare

Moin zusammen, ich stehe gerade etwas auf dem Schlauch und weiß nicht so recht was mein Fehler ist. Gegeben ist mein heimisches Netzwerk: Also eigentlich ...

info
Hunderttausende MikroTik-Router sind seit 2018 angreifbarkilltecVor 1 TagInformationMikroTik RouterOS24 Kommentare

Mehrere MikroTik Router angreifbar. Hier der Link zu Heise: Hunderttausende MikroTik-Router sind seit 2018 angreifbar Gruß ...

question
Neue Firmennetzwerkstruktur und ein glühender KopfDerWachnerVor 1 TagFrageNetzwerke28 Kommentare

Moin zusammen, nun hab ich jahrelang hier nur mitgelesen, nun stehe ich allerdings selbst vor nem Problem was mir seit Tagen Kopfschmerzen bereitet. Also wir ...

general
Neue Herausforderungen auf unserer englischen SeiteFrankVor 1 TagAllgemeinOff Topic14 Kommentare

Auf unserer englischen Seite gibt es neue Herausforderungen: Find who restarted DB server und Wanted: Network Node Manager 6.4 wer kann helfen? Generell findet ihr ...

question
Windows Server 2012 R2 frisst SSDs (cbs.log)drahtbrueckeVor 1 TagFrageWindows Server14 Kommentare

Hallo, ich habe vor etwa 2 Monaten eine nur etwa 3 Monate alte SSD gegen eine neue getauscht (Samsung OEM Datacenter SSD SM883) in einem ...

question
RDS CALs und normale CALs - Wie richtig lizensierentim.riepVor 1 TagFrageWindows Server19 Kommentare

Hallo liebe User, ich habe eine Frage zur richtigen Lizensierung: Wenn eine natürliche Person zum Beispiel drei Accounts auf einem Windows Server 2016 hat, braucht ...

question
2 Netzwerkkarten für 2 verschieden Netze auf einem Windows-ServerglasscolaVor 17 StundenFrageWindows Server6 Kommentare

Hallo zusammen, im Rahmen meiner Bachelorthesis baue ich ein Labor auf, das folgend aussieht. Ich habe einen Server und auf ihm laufen 2 VMs (1 ...

info
Phishingwelle Volksbanklcer00Vor 1 TagInformationSicherheit10 Kommentare

Hallo zusammen, bei uns häufen sich gerade Phishing-Emails mit Ziel Volks-Raiffeisen-Bank. Geködert wird zum Teil auch mit der Erwähnung der SecureGo Smartphone-App. Grüße lcer ...