markuskoller
Goto Top

Windows Server 2003 SP1 und Installation von SP2

Guten Tag,

ich habe folgende Frage bezüglich SP2 Installation auf Windows Server 2003 SP1 Standard Edition:

Es existiert nur der eine Server im Netzwerk(ich weiß keine optimale Lösung). Er fungiert als DC und hat auch Dateiserver, Druckserver, DHCP, DNS und Wins am laufen.
Ist es sinnvoll diverse Dienste (MSSQL, Drucker-FTP, Virenscanner,...) zu vor der Installation zu deaktivieren?
Ich habe bereits böse Erfahrungen mit der Installation des SP2 gemacht. Da half dann nur mehr eine Neuinstallation, da beim Update alles zerschossen wurde.

Markus

Content-Key: 105971

Url: https://administrator.de/contentid/105971

Ausgedruckt am: 02.10.2022 um 22:10 Uhr

Mitglied: firewall68
firewall68 14.01.2009 um 11:47:22 Uhr
Goto Top
Hallo Markus,

ich hatte eigentlich keine Probleme bei der Installation des SP2 unter W3k.
Mien Hauptserver (so ähnlich wie deiner aber noch mit 7 Virtuellen Maschinen) hatte kein Problem. auch mit dem DC gabs eigentlich keines. Dienste habe ich auch nicht neugestartet.

Hoffe ich konnte dir helfen.

Mike
firewall68
Mitglied: n.o.b.o.d.y
n.o.b.o.d.y 14.01.2009 um 13:58:22 Uhr
Goto Top
Moin,

hatte auch nie Probleme mit der Installation des SP2, aber es kann sicher nicht schaden Nicht-Windowsdienste vorher zu beenden.
Mitglied: orsini
orsini 14.01.2009 um 16:08:22 Uhr
Goto Top
Hi,

also wir haben zwar eine etwas entspanntere Situation, was die Applikationsverteilung anbetrifft, hatten aber ebenso keine Probleme. Das SP2 wurde mittels SMS verteilt.

Aber bei Dir schreit es ja schon förmlich nach einem präventiven Backup/Systemstate.

gruss orsini
Mitglied: MarkusKoller
MarkusKoller 16.01.2009 um 20:06:16 Uhr
Goto Top
Danke euch,

Image und Backup wird vor der Installation sowieso durchgeführt. Wollt nur noch den einen oder anderen Tipp abstauben. Ich werd auf alle Fälle alle Nicht-Windowsdienst stoppen und dann das Update fahren. Hoffentlich funkioniert dann auch wieder alles.

Grüße Markus