Outlook 2019 Konto hinzufügen - Kein Benutzername mehr bei IMAP Einstellungen - Lösung

Mitglied: Frank
Eine weitere Kuriosität unter Office 2019 ist bei mir gerade hart aufgeschlagen. Ich wollte ein normales IMAP/SMTP Konto zu Outlook 2019 hinzufügen. Das war aber so schwierig, dass ich im ersten Anlauf scheiterte - und das im Jahr 2021. Super Job Microsoft.

Jedes andere E-Mail Programm wie z.B. Apple Mail, Thunderbird oder Postbox hat das per automatische Erkennung nach Eingabe von E-Mail und Passwort sofort erkannt und eingerichtet. Nur das gute alte Outlook 2019 wollte das nicht.

Der Mailserver ist ein Linux Server (Postfix und Dovecot) und so ist der Benutzername für den Login auf dem IMAP-Server nicht gleich die E-Mail Adresse. Microsoft scheint aber zu denken, dass das State of the Art ist. In dem "normalen" Kontoeinstellungen mit "Konto hinzufügen" gibt es kein Feld mehr für den IMAP-Usernamen. Er fragt erst nach der E-Mail Adresse und dann direkt nach dem Passwort. Natürlich funktioniert das nicht und Outlook meldet einen Fehler.

outlook_add_new

Statt mir nun aber ein Feld mit dem IMAP-Benutzernamen anzubieten gibt es nur die Möglichkeit der Vorgang zu Wiederholen (lol) oder einen andere Kontoart anzugeben. Nachdem ich jede Möglichkeit ausprobiert habe, dachte ich mir, der Fehler kann nicht an mir liegen.

back-to-topLösung


Nach 20 Minuten Suche im Netz habe ich dann eine Lösung gefunden. Wenn man in der Powershell im Outlookverzeichnis folgendes eingibt, landet man in dem alten Mail-Setup, wo man noch alle Daten wie Benutzername etc. eingeben konnte (vorher das Programm Outlook komplett schließen):


outlook_new_mail_3

Hier konnte ich den Benutzernamen und eine E-Mail Adresse eingeben. Das Konto wurde angelegt und funktionierte sofort. Er sendete sogar die gute alte Microsoft Outlook Testnachricht. Es ist der gleiche Dialog, der kommt, wenn man unter Kontoeinstellungen irgendwas im Account ändern will.

Warum Microsoft entschieden hat im neuen Mail-Setup nach der Auswahl von IMAP nicht nach dem IMAP-Benutzernamen zu fragen, bleibt mir ein Rätsel. Scheint so, als würde das Wissen über IMAP bei Microsoft schwinden oder aber ein Praktikant hat das neue Setup zu verantworten. Mich persönlich hat diese Kleinigkeit gerade 1 Stunde meines Lebens gekostet. Die würde ich gerne wieder zurück haben.

Content-Key: 1287920967

Url: https://administrator.de/contentid/1287920967

Ausgedruckt am: 15.10.2021 um 15:10 Uhr

Mitglied: Looser27
Looser27 21.09.2021 um 14:05:08 Uhr
Goto Top
Mich persönlich hat diese Kleinigkeit gerade 1 Stunde meines Lebens gekostet. Die würde ich gerne wieder zurück haben.

Viel Glück dabei.....willkommen in der schönen neuen Cloud-Welt von Microsoft.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 21.09.2021 um 14:07:30 Uhr
Goto Top
Über das Problem bin ich gestern auch schon gestolpert. Wollte den Tipp auch reinschreiben, kam aber noch nicht dazu.

Ist schon ärgerlich, daß man Outlook nicht einfach sagen kann, daß man es manuell einrichten will, wie in jedem ordentlichen MUA.

lks
Mitglied: LauneBaer
LauneBaer 21.09.2021 um 14:07:42 Uhr
Goto Top
Wie kann man auch auf die Idee kommen, ein Microsoft Office Produkt ohne Microsoft 365 (Exchange) zu nutzen. ;)
Mitglied: Frank
Frank 21.09.2021 aktualisiert um 14:10:57 Uhr
Goto Top
@LauneBaer
Ich wollte nur mal schnell unseren aktualisierten Newsletter unter Outlook 2019 testen. Ich war so naiv.
Mitglied: Looser27
Looser27 21.09.2021 um 14:11:39 Uhr
Goto Top
@Frank Der Weg funktioniert aber auch, wenn du über die Systemsteuerung gehst und dort "E-Mail" auswählst.
So richte ich das in Verbindung mit dem KerioConnect ein.

Gruß

Looser
Mitglied: NixVerstehen
NixVerstehen 21.09.2021 um 14:13:13 Uhr
Goto Top
Wie "gaga" ist das denn? Hab es gerade mit meiner privaten Mailadresse versucht. Es gibt tatsächlich keine Möglichkeit, einen Benutzernamen einzugeben, der nicht mit der Mailadresse identisch ist. Aber...ganz wichtig....nach dem Klick auf "Konto hinzufügen" kommt natürlich am unteren Rand gleich der Hinweis, eine Adresse mit "outlook.com" zu beziehen. Früher war es Uncle Sam, der "we want you" rief. Heute ist es MS.

@Frank: Für die Stunde Lebenszeit müssen sie bluten. Bestellt online eine edle Auswahl destillierter Getränke
und gib im SEPA-Mandat die Bankverbindung von MS an. Merken die eh nicht...
Kontodaten gibbet hier: Bankverbindung Microsoft
Nur Spaß...möchte hier nicht zu Straftaten anstiften ;-) face-wink
Mitglied: Dani
Dani 21.09.2021 um 14:15:15 Uhr
Goto Top
Moin,
Der Weg funktioniert aber auch, wenn du über die Systemsteuerung gehst und dort "E-Mail" auswählst.
So richte ich das in Verbindung mit dem KerioConnect ein.
alterantiv im Assiststent die richtigen Optionen wählen:
2021-09-21 13_48_06-anleitung_ imap e-mail-konto in outlook 2019 einrichten _ screenshots

Dann bleibt der Umweg erspart. :-) face-smile


Gruß,
Dani
Mitglied: em-pie
em-pie 21.09.2021 um 14:16:01 Uhr
Goto Top
Moin,

was wäre eigentlich passiert, hätte man auf Nicht Sie? geklickt?

Habe kein O2019 zur Hand um das gegenzutesten...

Gruß
em-pie
Mitglied: Looser27
Looser27 21.09.2021 um 14:17:00 Uhr
Goto Top
@Dani
Elegant sieht aber, egal welchen Weg man nun geht, anders aus......da war Outlook früher viel eingängiger.

Gruß

Looser
Mitglied: Frank
Frank 21.09.2021 aktualisiert um 14:19:19 Uhr
Goto Top
Zitat von @Looser27:

@Frank Der Weg funktioniert aber auch, wenn du über die Systemsteuerung gehst und dort "E-Mail" auswählst.
So richte ich das in Verbindung mit dem KerioConnect ein.

Gruß

Looser

Aber dann ist es doch nur der Account für das "Microsoft Mail" eingerichtet und Nicht Outlook 2019?

Wenn ich unter "Einstellungen"->"Email & Konten" schaue, sehe ich z.B. nicht den neu hinzugefügten Account.

ms_mail
Mitglied: Looser27
Looser27 21.09.2021 aktualisiert um 14:26:12 Uhr
Goto Top
Nicht über die Einstellungen, sondern die klassische Systemsteuerung, die es im Hintergrund immer noch gibt.

bild1
Mitglied: Frank
Frank 21.09.2021 aktualisiert um 14:33:01 Uhr
Goto Top
Zitat von @em-pie:
was wäre eigentlich passiert, hätte man auf Nicht Sie? geklickt?

Er fragt dann wieder nach der E-Mail Adresse. Ein Teufelskreislauf.
Mitglied: NixVerstehen
NixVerstehen 21.09.2021 um 14:23:52 Uhr
Goto Top
Outlook schließen -> Systemsteuerung -> Mail -> E-Mail-Konten -> Neu -> Manuelle Konfiguration -> POP oder IMAP -> Credentials eingeben
Mitglied: Frank
Frank 21.09.2021 um 14:25:55 Uhr
Goto Top
Zitat von @Dani:
Der Weg funktioniert aber auch, wenn du über die Systemsteuerung gehst und dort "E-Mail" auswählst.
So richte ich das in Verbindung mit dem KerioConnect ein.
alterantiv im Assiststent die richtigen Optionen wählen:

Dann bleibt der Umweg erspart. :-) face-smile

Naja, das "Ich möchte mein Account manuell einrichten" habe ich natürlich angewählt. Mir ist aber nicht klar woher du den Assiststenten nimmst. Wie gelangt man in die Ansicht vom Screenshot?

Mein Weg bisher innerhalb von Outlook 2019: Datei -> Konto hinzufügen
Mitglied: Looser27
Looser27 21.09.2021 um 14:27:27 Uhr
Goto Top
Mein Weg bisher innerhalb von Outlook 2019: Datei -> Konto hinzufügen

Daran war ich auch gescheitert. Deswegen gehe ich den oben genannten Weg. Der funktioniert....noch...bis irgendein Praktikant das wieder rauscoded.
Mitglied: Ausserwoeger
Ausserwoeger 21.09.2021 um 14:27:52 Uhr
Goto Top
Zitat von @Frank:

Aber dann ist es doch nur der Account für das "Microsoft Mail" eingerichtet und Nicht Outlook 2019?

Wenn ich unter "Einstellungen"->"Email & Konten" schaue, sehe ich z.B. nicht den neu hinzugefügten Account.


Hi

Einstellungen sind aber auch nicht wie beschrieben die Systemsteuerung.
mail

LG Andy
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 21.09.2021 um 14:30:30 Uhr
Goto Top
Zitat von @Frank:

Mein Weg bisher innerhalb von Outlook 2019: Datei -> Konto hinzufügen

Ja, wenn Du überhaupt so weit kommst. Wenn Du ein frisches Outlook ohne eingerichtetes Konto startest, kommst Du gar nicht so weit.

lks
Mitglied: Frank
Frank 21.09.2021 aktualisiert um 14:34:26 Uhr
Goto Top
Zitat von @Looser27:

Nicht über die Einstellungen, sondern die klassische Systemsteuerung, die es im Hintergrund immer noch gibt.

bild1

Interessant. Bei mir steht da: Mail (Microsoft Outlook 2016) und dann erscheint tatsächlich auch das alte Setup. Obwohl ich gar kein Outlook 2016 installiert haben sondern nur die 2019 Version. Scheint bei jedem wohl was anderes zu stehen. Auch hier wieder - super Job MS.

settings_old_mail_2

Danke für den Tipp :-) face-smile
Mitglied: dertowa
dertowa 21.09.2021 um 15:39:07 Uhr
Goto Top
Zitat von @Frank:
Der Mailserver ist ein Linux Server (Postfix und Dovecot) und so ist der Benutzername für den Login auf dem IMAP-Server nicht gleich die E-Mail Adresse. Microsoft scheint aber zu denken, dass das State of the Art ist.

Aus dem Grund hat u.a. der Hoster/Mailprovider (all-inkl.com) sein Verfahren geändert.
Bis letztes Jahr musste zwingend ein Benutzername für das Mailkonto eingegeben werden dieses Primärverhalten wurde vor Monaten aber auf die Mailadresse umgesetzt.

In der Systemsteuerung ist der Stand 2016 damit geht es, aber darüber funktioniert keine direkte Konfiguration mit Exchange Online - zumindest ging das nicht als ich dies das letzte Mal versuchte.

In meinen Augen fummeln die zur Zeit an zu vielen Ecken, nach dem alten Prinzip:
Neue Wege eröffnen - ggf. nur so halb zuende gedacht - aber alte Wege bestehen bleiben - die dann gern zu Problemen führen. ;)
Mitglied: Frank
Frank 21.09.2021 aktualisiert um 16:16:06 Uhr
Goto Top
Aus dem Grund hat u.a. der Hoster/Mailprovider (all-inkl.com) sein Verfahren geändert.

Ich glaub nicht, dass es sinnvoll ist, sich da Microsoft anzupassen. Eher sollte sich Outlook anpassen!

Eine E-Mail Adresse innerhalb eines Mailservers als Benutzernamen zuzulassen, ist aus meiner Sicht keine gute Idee. Dann müsste jeder Alias dieser einen E-Mail Adressen zugeordnet werden und viel Spaß wenn der Accountbesitzer heiratet und seinen Namen oder ähnliches ändert. Je länger ich darüber nachdenke, desto unsinniger ist dieses Vorgehen. Ich habe keine Ahnung wie das bei Exchange so funktioniert, aber mit Linux Mail-Server mach das nur wenig Sinn (ist aber natürlich machbar).
Mitglied: Xaero1982
Xaero1982 21.09.2021 um 19:00:07 Uhr
Goto Top
Abgesehen von Exchangekonten habe ich eigentlich fast noch kein Konto so eingerichtet.

Alle anderen über Systemsteuerung -> Mail/Email.

Das hätte dir viel Zeit gespart :) face-smile
Mitglied: Dani
Dani 21.09.2021 aktualisiert um 21:54:32 Uhr
Goto Top
@Frank
Naja, das "Ich möchte mein Account manuell einrichten" habe ich natürlich angewählt. Mir ist aber nicht klar woher du den Assiststenten nimmst. Wie gelangt man in die Ansicht vom Screenshot?
Der kommt bei mir, wenn ich dem Benutzerprofild das erste Mal Outlook starte. Die verwendete ISO Datei für Office 2019 stammt aus dem VLSC. Welche Build wir nutzen, kann ich dir gerade nicht sagen.

Ich glaub nicht, dass es sinnvoll ist, sich da Microsoft anzupassen. Eher sollte sich Outlook anpassen!
Dafür ist Microsoft auch bekannt. Im Ernst, solange nicht große Kunden wiederkehrend beschweren oder ein Vote bei Microsoft UserVoice hohe Zustimmung findet, bleibt es wohl ein Traum.


Gruß,
Dani
Mitglied: dertowa
dertowa 21.09.2021 um 20:04:16 Uhr
Goto Top
Zitat von @Dani:
Ich glaub nicht, dass es sinnvoll ist, sich da Microsoft anzupassen. Eher sollte sich Outlook anpassen!
Dafür ist Microsoft auch bekannt. Im Ernst, solange nicht große Kunden wiederkehrend beschweren oder ein Vote bei Microsoft UserVoice hohe Zustimmung findet, bleibt es wohl ein Traum.

Genauso wird es wohl immer ein Traum bleiben, dass Microsoft Teams mal nicht mehr im Roaming-Verzeichnis gelagert wird. :D
Mitglied: Xaero1982
Xaero1982 21.09.2021 um 22:07:17 Uhr
Goto Top
Zitat von @dertowa:

Zitat von @Dani:
Ich glaub nicht, dass es sinnvoll ist, sich da Microsoft anzupassen. Eher sollte sich Outlook anpassen!
Dafür ist Microsoft auch bekannt. Im Ernst, solange nicht große Kunden wiederkehrend beschweren oder ein Vote bei Microsoft UserVoice hohe Zustimmung findet, bleibt es wohl ein Traum.

Genauso wird es wohl immer ein Traum bleiben, dass Microsoft Teams mal nicht mehr im Roaming-Verzeichnis gelagert wird. :D

Ach, die paar Gigabyte die sich da zum Teil ansammeln ... :) face-smile ja, da hat MS ganze Arbeit geleistet....
Mitglied: Dani
Dani 21.09.2021 aktualisiert um 22:16:30 Uhr
Goto Top
Ach, die paar Gigabyte die sich da zum Teil ansammeln ... :) face-smile face-smile ja, da hat MS ganze Arbeit geleistet....
Jetzt weiß ich warum Microsoft Teams bei uns technisch und organisatorisch verboten wurde. Es war nicht der Datenschützer, sondern die Jungs für die Fileserver. :-D face-big-smile
Mitglied: dertowa
dertowa 22.09.2021 um 08:25:09 Uhr
Goto Top
Zitat von @Dani:

Jetzt weiß ich warum Microsoft Teams bei uns technisch und organisatorisch verboten wurde. Es war nicht der Datenschützer, sondern die Jungs für die Fileserver. :-D face-big-smile

Eher fangen da die Organisatoren der Roamingprofile an zu schwitzen und die Anwender fangen an Däumchen zu drehen bei den vielen einzelnen Dateien die da synchronisiert werden.
Wir nutzen Teams trotzdem, Folderausnahme sei Dank, dennoch ist das absolut peinlich und zeigt wieder wie sehr Microsoft die Firmenkunden am Plan hat, da die Supportanfragen dann auch in "erstellen Sie bitte einen User-Voice-Beitrag" enden kann es das Produkt nur retten weil es eine "kostenlose" Beigabe zum Office ist.
Mitglied: Xaero1982
Xaero1982 22.09.2021 um 11:33:44 Uhr
Goto Top
Jungs, das ist nicht nur MS. Es gibt auch so Spezialisten, die sagen: "Wir unterstützen keine Roaming Profiles" und dann irgendwelche Daten in dem Verzeichnis abladen. Das wäre ja grds. kein Problem. Allerdings schaffen sie es mit ihrem Installer die Berechtigungen zu ändern und dem Nutzer in seinem eigenen Roaming Profil die Rechte zu entziehen, so dass ich immer wieder Fehler bei den Nutzern bekomme.

Ein Sauhaufen sag ich euch.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 22.09.2021 um 11:36:43 Uhr
Goto Top
Zitat von @Xaero1982:

Jungs, das ist nicht nur MS. Es gibt auch so Spezialisten, die sagen: "Wir unterstützen keine Roaming Profiles" und dann irgendwelche Daten in dem Verzeichnis abladen.

Aber zumindest sollte eigentlich MS selbst am besten wissen, wie man es (nicht) machen sollte.

Ein Sauhaufen sag ich euch.

Stimme ich Dir zu.

lks
Mitglied: Xaero1982
Xaero1982 22.09.2021 um 11:40:20 Uhr
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:

Zitat von @Xaero1982:

Jungs, das ist nicht nur MS. Es gibt auch so Spezialisten, die sagen: "Wir unterstützen keine Roaming Profiles" und dann irgendwelche Daten in dem Verzeichnis abladen.

Aber zumindest sollte eigentlich MS selbst am besten wissen, wie man es (nicht) machen sollte.

Ein Sauhaufen sag ich euch.

Stimme ich Dir zu.

lks

Ich meinte hiermit nicht MS, sondern Wolters Kluwer :) face-smile bzw. die Bude die die Software entwickelt die der Kunde einsetzt. Der letzte Schrott.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 22.09.2021 um 11:43:29 Uhr
Goto Top
Zitat von @Xaero1982:

Zitat von @Lochkartenstanzer:

Zitat von @Xaero1982:

Jungs, das ist nicht nur MS. Es gibt auch so Spezialisten, die sagen: "Wir unterstützen keine Roaming Profiles" und dann irgendwelche Daten in dem Verzeichnis abladen.

Aber zumindest sollte eigentlich MS selbst am besten wissen, wie man es (nicht) machen sollte.

Ein Sauhaufen sag ich euch.

Stimme ich Dir zu.

lks

Ich meinte hiermit nicht MS, sondern Wolters Kluwer :) face-smile bzw. die Bude die die Software entwickelt die der Kunde einsetzt. Der letzte Schrott.

Ja, derer Sauhaufen gibt es reichlich. :-) face-smile

lks
Mitglied: Bosnigel
Bosnigel 22.09.2021 um 12:50:09 Uhr
Goto Top
Zitat von @Dani:

Moin,
Der Weg funktioniert aber auch, wenn du über die Systemsteuerung gehst und dort "E-Mail" auswählst.
So richte ich das in Verbindung mit dem KerioConnect ein.
alterantiv im Assiststent die richtigen Optionen wählen:
2021-09-21 13_48_06-anleitung_ imap e-mail-konto in outlook 2019 einrichten _ screenshots

Dann bleibt der Umweg erspart. :-) face-smile


Gruß,
Dani

Jupp so geht das.
Nicht so kompliziert denken :-) face-smile
Mitglied: StefanKittel
StefanKittel 23.09.2021 um 00:11:03 Uhr
Goto Top
Moin,

das ist aber schon seit Office 2016 so.

Die richtigen Einstellungen gibt es nur über die Systemsteuerung und Email.
Was zu den gleichen Einstellungen führt wie Dein PS-Befehl.

MS will halt Autodiscover auch für IMAP.

Stefan
Mitglied: Frank
Frank 28.09.2021 um 10:40:56 Uhr
Goto Top
das ist aber schon seit Office 2016 so.

Kann schon sein, so oft nutze ich Office nicht. Wenn ich aber beim aktuellen Office dermaßen Problem mit der einfachen Einrichtung eines IMAP Kontos habe, kann ich Outlook wirklich niemanden mehr empfehlen. Es ist nur noch ein Produkt für das eigene Exchange. Dabei ist es mir völlig egal, ob MS Autodiscover haben will oder nicht.

IMAP ist immer noch der Standard und es ist sehr schade, dass sie den einfach so ignorieren und machen was sie wollen. Ist aber eher typisch für Microsoft.

Gruß
Frank
Mitglied: dertowa
dertowa 28.09.2021 um 11:25:36 Uhr
Goto Top
Zitat von @Frank:
IMAP ist immer noch der Standard und es ist sehr schade, dass sie den einfach so ignorieren und machen was sie wollen. Ist aber eher typisch für Microsoft.
Hallo Frank,
naja das Microsoft die Prioritäten klar auf Businessnutzer legt (bei dem Satzanfang muss ich mich selbst vor lachen wegschmeißen, wenn ich an Teams denke), sollte jedem bei den Bewertungen der Outlook-App in Bezug auf IMAP klar sein...
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.microsoft.office.outlo ...
Mitglied: Frank
Frank 28.09.2021 aktualisiert um 11:59:24 Uhr
Goto Top
waaaas, da gibt es auch noch ne App dazu ;-) face-wink

Die habe ich noch gar nicht ausprobiert. Alle Aussagen hier bezogen sich auf das Office 2019 (und dem Outlook 2019) auf dem Desktop. Nur um es noch mal klarzustellen, nicht dass es da zu Verwechslungen kommt.

.. Microsoft die Prioritäten klar auf Businessnutzer legt ..

IMAP ist ein Protokoll, dem ist es egal ob Businessnutzer oder Privatnutzer es nutzen. Ich benutze IMAP z.B. als Businessnutzer mit einem Umfang von ca. 10 GB Maildaten. Dabei greife ich mit Thunderbird oder Apple Mail auf die Daten zu. Outlook hat da so seine Probleme mit der Größe und Anzahl meiner Mails.

Außerdem sehe ich das eher so, das Exchange und Outlook das Spielzeug ist und nicht der Linux/Unix Mailserver, der mal eben 50.000 Mails raushauen kann. Thunderbird mit Erweiterung oder Apple Mail, Kontakt und Kalender bilden das Thema bei mir genauso gut, wenn nicht sogar besser ab. Ob Outlook wirklich eine "professionelle" Lösung ist, ist reine Ansichtssache. Just my 2 Cents.

🤪
Mitglied: dertowa
dertowa 28.09.2021 um 11:55:43 Uhr
Goto Top
Zitat von @Frank:

waaaas, da gibt es auch noch ne App dazu ;-) face-wink

Tatsächlich ja, ich muss allerdings sagen, dass ich meine Outlook App am Smartphone mit 4 IMAP und 1 Exchangekonto (+freigegebenem Postfach) nutze, bislang problemlos.
Am Smartphone meiner Frau bekomme ich das IMAP Konto aktuell aber gar nicht mehr mit der App eingerichtet, da deckt sich das also mit den meisten Bewertungen.

Privat nutze ich ebenso Outlook für den Desktop und ebenfalls mit diversen IMAP Konten, klappt auch sehr gut, allerdings archiviere ich regelmäßig per Mailstore. ;-) face-wink
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 28.09.2021 um 12:08:50 Uhr
Goto Top
Zitat von @Frank:


.. Microsoft die Prioritäten klar auf Businessnutzer legt ..

IMAP ist ein Protokoll, dem ist es egal ob Businessnutzer oder Privatnutzer es nutzen. Ich benutze IMAP z.B. als Businessnutzer mit einem Umfang von ca. 10 GB Maildaten. Dabei greife ich mit Thunderbird oder Apple Mail auf die Daten zu. Outlook hat da so seine Probleme mit der Größe und Anzahl meiner Mails.

Ich habe teilweise Postfächer bei Kunden mit teils über 30GB Daten. Outlook kommt da manchmal sehr ins Schwitzen. Mit Thunderbird, David, mutt, alpine, etc. kein Problem. Mit Outlook wird das "anstrengender". Und das sind Businessuser!


Außerdem sehe ich das eher so, das Exchange und Outlook das Spielzeug ist und nicht der Linux/Unix Mailserver, der mal eben 50.000 Mails raushauen kann.

Oder auch bei 50k-Mails die auf einmal reinkommen nicht alle viere von sich streckt. :-) face-smile

Thunderbird mit Erweiterung oder Apple Mail, Kontakt und Kalender bilden das Thema genauso gut, wenn nicht sogar besser ab. Ob Outlook wirklich eine "professionelle" Lösung ist, ist also reine Ansichtssache. Just my 2 Cents.

Outlook ist nur durch die Integration in die Office-Software und der Termine und Adressen und der engen Verzahnung mit Exchange für viele "unverzichtbar", aber Professionell ist was anderes. Mit Thunderbird ist das aber heutztage auch kein großes Problem mehr, das zu bekmmen was Outlook hat. Und man kann sich das teuer Exchange sparen (Viele nur nutzen eh nur Mail & Termine und ganz selten die Groupware-Funktionen, weil sie alleine mit mail schon überfordert sind).

lks
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 28.09.2021 um 12:10:44 Uhr
Goto Top
Zitat von @dertowa:

Zitat von @Frank:

waaaas, da gibt es auch noch ne App dazu ;-) face-wink

Am Smartphone meiner Frau bekomme ich das IMAP Konto aktuell aber gar nicht mehr mit der App eingerichtet, da deckt sich das also mit den meisten Bewertungen.

Die Outlook-App kann man an die Hasen verfüttern, wenn man damit IMAP nutzen will. Auf Android ist k9-Mail ungeschlagen.

lks
Mitglied: Looser27
Looser27 28.09.2021 um 12:13:33 Uhr
Goto Top
Auf Android ist k9-Mail ungeschlagen.

Oder AquaMail. Mich hat K9-Mail nicht überzeugt.
Mitglied: dertowa
dertowa 29.09.2021 um 09:05:54 Uhr
Goto Top
Zitat von @Looser27:

Auf Android ist k9-Mail ungeschlagen.

Oder AquaMail. Mich hat K9-Mail nicht überzeugt.

K-9 kannte ich jetzt noch nicht, das werde ich mir mal ansehen, die letzten Bewertungen sehen aber auch nicht so toll aus alles 1 Stern wegen Unübersichtlichkeit. :-D face-big-smile

AquaMail wäre für mich jetzt raus, das kostet 22 EUR um am Smartphone das zu erreichen was ich mit Outlook kostenfrei und ohne Werbung aktuell habe.
Tendenziell kann man auch einfach die Gmail-App nehmen. ;-) face-wink
Mitglied: Looser27
Looser27 29.09.2021 um 09:08:15 Uhr
Goto Top
was ich mit Outlook kostenfrei

alleine um KEIN Microsoft auf Android zu verwenden war es mir das wert (zugegebenermaßen hat die App aber mal um die 10€ gekostet).
Mitglied: LauneBaer
LauneBaer 29.09.2021 um 09:11:41 Uhr
Goto Top
NINE ist auch ein guter E-Mail Cient und nicht so teuer. ;)
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 29.09.2021 um 09:19:30 Uhr
Goto Top
Zitat von @dertowa:

Zitat von @Looser27:

Auf Android ist k9-Mail ungeschlagen.

Oder AquaMail. Mich hat K9-Mail nicht überzeugt.

K-9 kannte ich jetzt noch nicht, das werde ich mir mal ansehen, die letzten Bewertungen sehen aber auch nicht so toll aus alles 1 Stern wegen Unübersichtlichkeit. :-D face-big-smile

Die "GUI" ist Geschmackssache. Wer mit mutt und alpine arbeitet, kann mit k9 gut leben. :-) face-smile

lks
Mitglied: NordicMike
NordicMike 29.09.2021 um 11:52:32 Uhr
Goto Top
MS will halt Autodiscover auch für IMAP.
Ganz genau, Office macht ein Autodiscover und über diesen Prozess gibt es auch ein umfangreiches Whitepaper fron Franky.

Wir verwenden Office 2016 und 2019 und haben neben Exchange auch einige IMAP Konten auf Linux. Office findet das Konto automatisch und es fehlt nur noch das Passwort. Auch bei uns ist der Anmeldename nicht die Email Adresse, sondern nur der erste Teil bis zum @.

Euch fehlt vermutlich der autoconfig (nicht autodiscover) CNAME im DNS und die entsprechenden Daten in der http://autoconfig.example.com/mail/config-v1.1.xml
Heiß diskutierte Beiträge
general
Manipulation Zeiterfassung gelöst monstermaniaVor 1 TagAllgemeinOff Topic30 Kommentare

Ich habe da mal eine Frage. Wir haben in der Firma kürzlich eine Zeiterfassung neu beschafft. Da Corona bedingt die Kollegen weiterhin häufig im HO ...

question
Achtung VMware, Inc. - SCSIAdapter - 1.3.18.0 virtuelle Server starten nicht mehrBl0ckS1z3Vor 12 StundenFrageWindows Server5 Kommentare

Hallo Admins, ich habe heute über das VMware, Inc. - SCSIAdapter - 1.3.18.0 Treiberupdate aus den Windows Updates auf einem virtuellen Server Windows 2012 R2 ...

question
WSUS einrichtennixwissenderVor 1 TagFrageWindows Server44 Kommentare

Moin(sen) in die Runde! :) Ich bin dabei, WSUS einzuführen, habe mich auch eingelesen, aber einige Fragen sind noch offen. 1. Sollte ich WSUS als ...

general
Deutsche Behörden und IT - Zwei Welten treffen aufeinandererikroVor 1 TagAllgemeinHumor (lol)11 Kommentare

Moin, eine kleine Geschichte aus dem Alltag eines Sysadmins: Ein guter Freund, der so vollständig bar jeden Verständnisses der IT ist, bat mich bei einem ...

question
Ein PDF ohne Spezialsoftware bearbeiten gelöst TomKristVor 1 TagFrageOff Topic8 Kommentare

Benötige Infos zum Aufbau eines pdf Hallo ich suche nach einer Möglichkeit, ohne Spezialsoftware ein pdf zu verändern. Hintergrund ist, dass ich eine pdf - ...

report
Ist FSLogix das Gelbe vom Ei?dertowaVor 21 StundenErfahrungsberichtWindows Userverwaltung6 Kommentare

Hallo allerseits, ich habe mich die letzten Tage eingehend mit FSLogix in meinem Lab befasst und bin noch ein wenig zweigeteilter Meinung. Aktuell produktiv im ...

question
Planung Neubau Firmengebäude - grundsolides Netzwerk einrichtenGrinskeksVor 1 TagFrageNetzwerkgrundlagen4 Kommentare

Hallo zusammen, wir werden in ca. einem Jahr einen Neubau beziehen. Bisher haben wir eine relativ übersichtliche Infrastruktur mit einem zentralen Serverschrank, in dem sich ...

question
MS Office 2021 nur noch per Webinstall? gelöst CoreknabeVor 1 TagFrageMicrosoft Office8 Kommentare

Moin, wir haben jetzt erste Lizenzen MS Office 2021 und MS Project 2021 gekauft. Ich hätte nun ganz gern die gewohnten Offline-Installer, die es aber ...