ex0r2k16
Goto Top

100m+ Leitungslänge Ethernet

Guten Morgen zusammen,

ich habe eine Netzwerkdose die die 100m Leitungslänge bis zum Switch knackt. Damit die Verbindung einigermaßen stabil bleibt, habe ich den Speed mal auf 10mbit runtergedreht. Das hat auch gegen den Packet Loss geholfen.

Aktuell sind die 10mbit erst einmal kein Problem, allerdings hängt genau an der Dose ein WLAN AP und ihr kennt das: Kaum gewöhnen sich die Anwender an Wlan, geht da immer mehr drüber :D

Ich hatte mal etwas von ATM Wandlern gelesen. Hat damit mal jemand rumgespielt?
Alles unter 1000€ ist okay. Eine extra Glasfaser dahin legen zu lassen wäre deutlich teurer und dann habe ich auch wieder dieses Medien Wandler Gelumpe dazwischen. Ein neuer Verteiler lohnt auch nicht. Das ist eine Halle mit genau einem einzigen aktiven Link => Mein AP.

Content-Key: 362194

Url: https://administrator.de/contentid/362194

Printed on: June 15, 2024 at 14:06 o'clock

Member: brammer
brammer Jan 24, 2018 at 08:31:51 (UTC)
Goto Top
Hallo,

nun, Cat5e ist bis 100 m zertifiziert... dadrüber ist alles Glücksache...
Glasfaser Kabel ist nicht so teuer, kommt halt darauf ob du es selber verlegst oder machen lassen musst.
Medienkonverter kann man umgehen indem man Endgeräte mit Glasfaser Anschlüssen oder GBIC/SFP Steckplätzen nimmt.

Alles anderes ist Hobby Basteln.....

brammer
Member: Radioflyer
Radioflyer Jan 24, 2018 at 08:39:20 (UTC)
Goto Top
Moin,

Kupfer, wo auch Potentialausgleiche drüber huschen sind nicht gut, daher
sehe ich das auch so: LWL, alles andere ist murks.
120 Meter (70€ LWL, 80€ vorkonfektioniert kleben, 100€ Medienwandler)
Bleiben 750€ für ein Grillfest... ich nehm ein Weizen face-smile

cheerz, RF
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Jan 24, 2018 updated at 08:42:57 (UTC)
Goto Top
Moin,

nimm doch einfach ein DSL-Modempäärchen oder ein Medienwandlerpäärchen.

lks
Mitglied: 135185
Solution 135185 Jan 24, 2018 updated at 08:49:17 (UTC)
Goto Top
Member: Ex0r2k16
Ex0r2k16 Jan 24, 2018 at 09:06:51 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Radioflyer:

Moin,

Kupfer, wo auch Potentialausgleiche drüber huschen sind nicht gut, daher
sehe ich das auch so: LWL, alles andere ist murks.
120 Meter (70€ LWL, 80€ vorkonfektioniert kleben, 100€ Medienwandler)
Bleiben 750€ für ein Grillfest... ich nehm ein Weizen face-smile

cheerz, RF

Naja ganz so günstig ist die Geschichte auch wieder nicht :D Die Leitung verlege ich garantiert nicht selber und das muss vernünftig gemacht werden. Die LWL muss vermutlich komplett neu zu nem ganz anderen Verteiler gezogen werden. Also volles Programm mit Leerrohr anbringen, Arbeiten an hohen Decken mit Steiger etc. pp.

@135185: Zurzeit nicht, aber wenn es die als Outdoor Variante gibt, wär das aufjedenfall eine echt gute Option. Auch danke an die anderen Vorschläge. Es ging mir ja auch primär um LWL Alternativen.
Member: chiefteddy
chiefteddy Jan 24, 2018 at 09:13:37 (UTC)
Goto Top
Hallo,

prinzipiell stimme ich @brammer und @Radioflyer zu: LWL ist die beste Lösung.

Ausdrücklich möchte ich @radioflyers Bemerkung über die Potentialverschleppung durch die Verbindung zweier weit entfernter Standorte über eine Cu-Datenleitung unterstreichen!!

Ein Potentialtrenner ( https://www.reichelt.de/?ARTICLE=145550&PROVID=2788&gclid=EAIaIQ ... ) ist da das Mindeste.

Ansonsten versuch es doch mal mit einem Repeater ( https://de.wikipedia.org/wiki/Hub_(Netzwerktechnik) ): Trenne den Link in der Mitte und setze dort einen kleinen Switch hin (theoretisch würden 2 Ports reichen aber ein unman. 5-Port-Switch aus der "Grabbel-Kiste wird es auch tun).

Jürgen
Member: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus Jan 24, 2018 at 09:22:10 (UTC)
Goto Top
Zitat von @chiefteddy:

Hallo,
Ansonsten versuch es doch mal mit einem Repeater ( https://de.wikipedia.org/wiki/Hub_(Netzwerktechnik) ): Trenne den Link in der Mitte und setze dort einen kleinen Switch hin (theoretisch würden 2 Ports reichen aber ein unman. 5-Port-Switch aus der "Grabbel-Kiste wird es auch tun).

Jürgen

Pass auf, wenn da VLAN drüber geschalten werden sollen (mehrere SSID/unterschiedliche VLAN...)

VG
Member: Ex0r2k16
Ex0r2k16 Jan 24, 2018 at 09:25:37 (UTC)
Goto Top
Zitat von @chiefteddy:

Hallo,

prinzipiell stimme ich @brammer und @Radioflyer zu: LWL ist die beste Lösung.

Ausdrücklich möchte ich @radioflyers Bemerkung über die Potentialverschleppung durch die Verbindung zweier weit entfernter Standorte über eine >Cu-Datenleitung unterstreichen!!
Jürgen

Danke für die Info. Jedes Argument gegen Kupfer ist mir natürlich willkommen face-smile

Ich hätte so eine Frickellei auch niemals abgesegnet. Aber das ist halt mein Erbe :D Immerhin mittlerweile fast sogar mit einer Struktur. Gemurkste Struktur, aber immerhin bekannt und dokumentiert :D

Zur Sache mit dem Switch: Ouh ne Danke. Ohne Steiger komme ich an diese kleinen Mistviecher nicht mehr ran. Mir ist mal bei nem Stromausfall ein so "Repeater Switch" zum Teil ausgestiegen. Ich hatte Packet Loss ohne Ende und wusste nichts von dem Ding. Da hat man als Admin richtig Spass. Da war mein Monitoring etc. auch noch nicht so weit. Eine Woche Spass wegen so einem Ding. Elektriker verbrechen sowas gerne habe ich jetzt schmerzlich lernen müssen. Die verbauen die Dinger gerne auch mal ohne groß was zu sagen. Das Schlimme ist: Es funktioniert. Was mich auch erstaunt ist, dass doch gerade Elektriker das Thema mit der Potenzialverschleppung wissen sollten. Jetzt rate mal wer die Strippe gezogen hat...
Mitglied: 135185
135185 Jan 24, 2018 at 09:27:31 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Ex0r2k16:
@135185: Zurzeit nicht, aber wenn es die als Outdoor Variante gibt, wär das aufjedenfall eine echt gute Option.
Die sind Outdoor geeignet.
Member: brammer
Solution brammer Jan 24, 2018 at 09:31:22 (UTC)
Goto Top
Hallo,

dass doch gerade Elektriker das Thema mit der Potenzialverschleppung wissen sollten. Jetzt rate mal wer die Strippe gezogen hat...
Das kommt ja nun auf den Elektriker an....

Im Zweifelsfall ist auch die Haftung bei einem Brand ein Argument für dich .....
Wenn euch die Halle abfackelt und die Versicherung dahinter kommt das der Potentialausgleich nicht gepasst hat dann bleibt ihr auf den Kosten sitzen....

brammer
Member: Ex0r2k16
Ex0r2k16 Jan 24, 2018 at 09:33:51 (UTC)
Goto Top
Zitat von @brammer:

Hallo,

dass doch gerade Elektriker das Thema mit der Potenzialverschleppung wissen sollten. Jetzt rate mal wer die Strippe gezogen hat...
Das kommt ja nun auf den Elektriker an....

Im Zweifelsfall ist auch die Haftung bei einem Brand ein Argument für dich .....
Wenn euch die Halle abfackelt und die Versicherung dahinter kommt das der Potentialausgleich nicht gepasst hat dann bleibt ihr auf den Kosten sitzen....

brammer

Sauber danke! Also...argumentationstechnisch top face-wink
Member: aqui
aqui Jan 24, 2018 updated at 09:43:42 (UTC)
Goto Top
Trenne den Link in der Mitte und setze dort einen kleinen Switch hin
Sicherlich die einfachste und schnellste Variante. Wenn man dann noch einen kleinen 5port Switch nimmt der sich mit PoE versorgen lässt muss an die Trennstelle nicht mal mehr eine Stromversorgung sein.
Pass auf, wenn da VLAN drüber geschalten werden sollen
Das ist bei den allermeisten unmanaged Switches kein Thema, denn die übertragen auch eine vorhandene VLAN ID komplett mit.
Member: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus Jan 24, 2018 at 09:51:30 (UTC)
Goto Top
Zitat von @aqui:

Pass auf, wenn da VLAN drüber geschalten werden sollen
Das ist bei den allermeisten unmanaged Switches kein Thema, denn die übertragen auch eine vorhandene VLAN ID komplett mit.

richtig, bei den allermeisten. Die Problematik bei ihm ist wohl, dass man da nicht mal kurz beim Vorbeilaufen einen anderen Einstecken kann, sollte er gerade denn allernichtmeisten Switch kaufen.
Member: Ex0r2k16
Ex0r2k16 Jan 24, 2018 at 10:01:09 (UTC)
Goto Top
Zitat von @falscher-sperrstatus:

Zitat von @aqui:

Pass auf, wenn da VLAN drüber geschalten werden sollen
Das ist bei den allermeisten unmanaged Switches kein Thema, denn die übertragen auch eine vorhandene VLAN ID komplett mit.

richtig, bei den allermeisten. Die Problematik bei ihm ist wohl, dass man da nicht mal kurz beim Vorbeilaufen einen anderen Einstecken kann, sollte er gerade denn allernichtmeisten Switch kaufen.

Richtig. Der beste Repeater Switch ist in meinem Fall gar keiner. Ich hab halt leider auch noch genau so ein Ding, obwohl es technisch gesehen unnötig ist (neuer Verteiler in der Nähe). Einmal verlegt ist es einfach ein Riesen Aufwand die "ganzen" (es sind vielleicht 5) Ports umzupatchen.

Oh. Mein Elektriker steht im Büro :D Bis später.
Member: aqui
aqui Jan 24, 2018 updated at 10:13:36 (UTC)
Goto Top
Einmal verlegt ist es einfach ein Riesen Aufwand die "ganzen" (es sind vielleicht 5) Ports umzupatchen.
Scheinbar hast du da wohl was nicht verstanden...
Es geht um deinen EINEN 100m Draht. Den bei 50m (plus, minus) auftrennen und da einen kleinen 5 Port Switch dazwischen. Nix mit 5 Ports patchen usw. Es geht lediglich im die Signal Regenerierung auf diesem einen Draht, nicht mehr und nicht weniger.
Mit einem Seitenschneider und einer RJ-45 Crimpzange ist das in 10 Minuten erledigt ! Schafft auch ein Laie.
Und der Einwand vom Kollegen certifiedit.net ist natürlich richtig...man sollte dafür sich nicht den allerbilligsten China Böller vom Blödmarkt nehmen.
Wenn man einen mit PoE zu versorgenden Switch nimmt ist er das so oder so nicht, die sind in der Regel hochwertiger.
Member: Ex0r2k16
Ex0r2k16 Jan 24, 2018 at 10:22:59 (UTC)
Goto Top
Zitat von @aqui:

Einmal verlegt ist es einfach ein Riesen Aufwand die "ganzen" (es sind vielleicht 5) Ports umzupatchen.
Scheinbar hast du da wohl was nicht verstanden...
Es geht um deinen EINEN 100m Draht. Den bei 50m (plus, minus) auftrennen und da einen kleinen 5 Port Switch dazwischen. Nix mit 5 Ports

Grr aqui sorry aber dein Ton ist mal wieder völlig daneben. In meinem Post ging es nicht um den "langen" 100m Draht. Also eben nicht um EINEN.
"Schafft auch ein Laie" kannst du dir bitte auch sparen. Ich frickel hier garantiert nicht auf einem Steiger in x Metern Höhe rum. Das machen die Leute, die das den ganzen Tag machen. Alleine schon aus versicherungs- und brandschutztechnischen Gründen.

In deiner kleinen Welt mag das für dich alles einfach sein. Aber das ist es im Firmenumfeld eben nicht (immer).
Member: Vision2015
Vision2015 Jan 24, 2018 at 12:23:04 (UTC)
Goto Top
Moin Mädels...
Zitat von @Ex0r2k16:

Zitat von @aqui:

Einmal verlegt ist es einfach ein Riesen Aufwand die "ganzen" (es sind vielleicht 5) Ports umzupatchen.
Scheinbar hast du da wohl was nicht verstanden...
Es geht um deinen EINEN 100m Draht. Den bei 50m (plus, minus) auftrennen und da einen kleinen 5 Port Switch dazwischen. Nix mit 5 Ports

Grr aqui sorry aber dein Ton ist mal wieder völlig daneben. In meinem Post ging es nicht um den "langen" 100m Draht. Also eben nicht um EINEN.
das mit dem draht ist ja jetzt kleinkrämerei von dir....
also ich finde den Ton Ok.. da war nix Böses....
"Schafft auch ein Laie" kannst du dir bitte auch sparen. Ich frickel hier garantiert nicht auf einem Steiger in x Metern Höhe rum. Das machen die Leute, die das den ganzen Tag machen. Alleine schon aus versicherungs- und brandschutztechnischen Gründen.
er hat aber recht, und es sagt ja keiner das du es genau machen sollst... das schaft auch der Elektriker, den der frickelt nicht rum ... und wenn er auf einen steiger darf.... ist das deine Lösung!

In deiner kleinen Welt mag das für dich alles einfach sein. Aber das ist es im Firmenumfeld eben nicht (immer).
Tja.. da werden Leute gesucht, die mitdenken...und delegieren können!

Frank
Member: Ex0r2k16
Ex0r2k16 Jan 24, 2018 at 13:03:08 (UTC)
Goto Top
Kam bei mir halt so an . Sollte es nicht so gemeint sein. Sorry, dann habe ich nichts gesagt face-smile
Member: brammer
brammer Jan 24, 2018 at 14:32:01 (UTC)
Goto Top
Hallo,

die Lösung mit dem Switch in der Mitte gefällt mir ausgesprochen gut..... dann brennt die Halle gleich an 2 Stellen face-smile

brammer
Member: Ex0r2k16
Ex0r2k16 Jan 24, 2018 at 15:03:22 (UTC)
Goto Top
Elektriker prüft nochmal und evt können wir die Leitung verkürzen. 100mbit wären ja schon okay. Ich berichte was da raus kommt.