Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

2x 12port L3 oder 1x 24port L2 switch als core?

Mitglied: noexen
hallo ich muss bei einer von mir betreuten firma das heillos veraltete coreswitching austauschen.
die bude hat 2 etagen. in jeder etage ist zzt. ein 24port L2 unmanaged FE switch drin. zwischen
den etagen gibt es einen uplink, der maximal 2x1GBit breit sein kann (2 cat6 kabel in wand).
es gibt oben wie unten etwa gleich viel clients, drucker stehen oben, server stehen unten.

ich hab jetzt folgende option:

entweder ich baue oben und unten ein 24port L2 managed switch ein (HP 1800-24G oder GS950/24 oder sowas).
das wäre das einfachste. dann nen 2x1GBit trunk dazwischen und fertig.

oder aber ich baue aus einem projekt noch vorhandene 12port L3 switches ein. portmässig könnte ich jeweils
2 switches mit 2x1GBit trunken, dann habe ich bei 4 switches insgesamt je etage 18ports , das würde reichen.

was ist sinnvoller?

Content-Key: 101535

Url: https://administrator.de/contentid/101535

Ausgedruckt am: 04.08.2021 um 00:08 Uhr

Mitglied: aqui
aqui 11.11.2008 um 18:46:42 Uhr
Goto Top
Sinnvoller ist wohl die erstere Variante mit den 24 Portern...

Der Grund ist logisch:
Hier können sich 22 Geräte die physische Backplane des Switches teilen und mit Wirespeed arbeiten.

Bei den 12 Port Switches hast du nur 10 aktive Ports und musst den Rest auf den 2ten Switch verteilen. Diese jeweils 10 Geräte müssen sich dann eine 2 GiG "Backplane" teilen, was performancetechnisch nicht die beste Lösung ist.

Fazit: 24er mit 2er Trunklink ist technisch die bessere Lösung.

Von "Coreswitching" kann man aber bei diesem banalen Mininetz das gar keinen eigentlichen Core hat wohl realistisch nicht wirklich reden....
Mitglied: noexen
noexen 11.11.2008 um 19:17:20 Uhr
Goto Top
na das ist mal fakt das man da nicht von coreswitching im enterprise sinne sprechen kann... aber es ist halt der kern des netzes denn da hängen noch diverse workgroup switches dran, paar router und wlan APs.

danke für deine meinung. ich hatte bloss überlegt weil es sowieso keine grosse menge an trafficaufkommen gibt...
Mitglied: aqui
aqui 12.11.2008 um 15:50:24 Uhr
Goto Top
OK, das musst du selber entscheiden. Die 12 Port Lösung hat wenigstens diese Performanceeinschränkung.
Wenn du damit leben kannst geht diese Lösung aber natürlich auch !


( https://www.administrator.de/index.php?faq=32 )
Mitglied: noexen
noexen 12.11.2008 um 17:10:14 Uhr
Goto Top
nein nein, versteh mich nicht falsch, die 2x 12port L3 lösung würde ich einsetzen wenn das vorteile gegenüber L2 in diesem netz bringt, nicht weil ich was einbauen will was noch rumsteht. das ist ne reine kosten/nutzen frage. 2stck 24port L3 switches würde zahlungstechnisch hier einfach nicht in frage kommen, die 12port switches könnte ich halt da schon mal verkauft und vorhanden kostengünstig (etwa zum preis von 24port L2managed) einbauen, wenn man davon ausgeht das nen procurve oder AT switch in der 24port L2 managed klasse irgendwas um die 250 netto kostet.
Mitglied: aqui
aqui 13.11.2008 um 11:22:28 Uhr
Goto Top
Nochmal.... Du wirst die 2 mal 12 Port Lösung ja vermutlich auch nur im dummen L2 Modus betreiben !
Das beschert dir dann diese Performanceeinschränkung da die Hälfte der angeschlossenen Geräte sich diese 2 GiG teilen müssen, was bei einem 24 Port Switch nicht der Fall ist !
Fazit: die 2 mal 12 Port Lösung ist also in jedem Falle immer etwas schlechter.
Vermutlich aber billiger wenn du die alten Switches verbraten kannst...

Wenn du sie im Layer 3 Modus betreibst (Routing) müsstest du routen zwischen den VLANs und dein Netzwerk in weitere IP Netze segmentieren.
Lösen tut das dein Performanceproblem das sich immer halb so viel Geräte eine Backbone Connection von 2 GiG teilen aber auch nicht.

Es liegt immer an diesen 2 GiG in der Verbindung die dich in der Performance runterziehen.
Wenn du allerdings nicht viel Daten hast die hin und her wandern und ne stinknormale Office Umgebung kannst du das ja ggf. ignorieren bzw. ist nicht relevant und dann recyelst du halt deine alten Switches...
Mitglied: noexen
noexen 13.11.2008 um 12:06:44 Uhr
Goto Top
also wenn dann hätte ich natürlich die teile L3 routend betrieben und das netz segmentiert. aber ist schon richtig, eigentlich ist das sinnlos bei dem kleinen netz, ich bau 2 1800er procurve ein.

danke.
Mitglied: aqui
aqui 13.11.2008 um 16:15:59 Uhr
Goto Top
Hätte dir auch wie bereits gesagt nichts genutzt, denn das macht nur sinn wenn du auch die Arbeitsgruppen in 12er Gruppen zusammenlegen kannst. Wenn sie größer werden rennst du wieder unweigerlich in dein 2 GiG Bandbreitenproblem rein.

Wie gesagt in einer banalen Officeumgebung wo ein bischen geemailt, gesurft und ein paar Briefe verschoben werden spielen die 2 GiG Limitierungen sicher keine große Rolle so das du deinen 12 Port Switches im Layer 2 Modus kaskadiert verbauen kannst...
Letztlich kannst aber nur du das beurteilen, da du ja die Performanceanforderungen an das Netz besser kennst...
Mitglied: aqui
aqui 21.11.2008 um 15:25:24 Uhr
Goto Top
Wenns das jetzt war bitte dann
https://www.administrator.de/index.php?faq=32
nicht vergessen !!
Heiß diskutierte Beiträge
question
Backup-Konzept für HeimgebrauchmossoxVor 1 TagFrageBackup13 Kommentare

Guten Tag zusammen, ich bin mir nicht sicher, ob ich das richtige Unterforum gewählt habe, denn meine Frage berührt auch den Bereich Hardware und Netzwerke. ...

question
Günstiges Open-Source NAS für HeimgebrauchpanguuVor 1 TagFrageSAN, NAS, DAS10 Kommentare

Hallo, mit NAS-Systemen hatte ich bisher gearbeitet: Synology, QNAP, Buffalo, etc. Dabei kommen proprietäre Betriebssysteme zum Einsatz, die sich natürlich von Hersteller zu Hersteller unterscheiden ...

question
Domains, die mir gehören gelöst IT-EinsteigerVor 1 TagFrageInternet Domänen5 Kommentare

Hi, Ich habe verschiedene Domain, bei verschiedenen Hostern. Da ich hier und da nur eine Domain gekauft habe, um den Hoster zu testen, habe ich ...

question
Ipv6 RouterliodiceVor 1 TagFrageDSL, VDSL10 Kommentare

Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, ich benötigen einen ADSL Router (Kabelgebundenen) der IPv4 und IPv6 kann, also Dual Stack (DHCP Extern und ...

question
SSH Login nur möglich bei eingelogtem USERhell.wienVor 1 TagFrageLinux Netzwerk21 Kommentare

habe einen Server (Debian) mit SSH (nur mit Public Key und auf einem Custom Port) und ufw aktiv. Ich kann mich nicht einlogen. Wenn ich ...

question
PC geht ohne Vorwarnung aus und fährt wieder hochWasserstrahlbiegezangeVor 1 TagFrageHardware14 Kommentare

Hi, vor einiger Zeit hat mein PC angefangen sich merkwürdig zu verhalten. Er stürzte einfach ab, ging dabei teilweise ohne Vorwarnung aus, und fuhr wieder ...

question
Server 2019 std. auf deutsch umstellenBender999Vor 10 StundenFrageWindows Server19 Kommentare

Hallo, kann mir einer erklären wie um alles in der Welt ich meinen Server 2019 std. auf deutsch umstellen kann? ...

question
Prozess bzw. Programm zu Verbindung auf IP herausfinden gelöst dcmindenVor 1 TagFrageWindows Netzwerk8 Kommentare

Wir bekommen bei diversen Kunden regelmäßig (alle 6 - 8 Tage) Alarmmeldungen von der Firewall zu einer geblockten Verbindung zu 68.183.140.225 Port 443. Jetzt möchten ...