3Com 3CRS48G-48-91 Erklärung (allgemein)

Mitglied: Icelove

Icelove (Level 1) - Jetzt verbinden

27.04.2021 um 22:54 Uhr, 590 Aufrufe, 13 Kommentare

Guten Tag zusammen,

ich bin neu hier im Forum und dies ist mein erster Beitrag. Also bitte nicht steinigen falls etwas nicht passt. :) face-smile

Ich wende mich an euch, da ich im Internet nach längerer Suche nicht wirklich schlauer bzw weiter bin.

Zum grundlegenden.
Wie der Titel sagt, geht es um einen 3Com 3CRS48G-48-91 Switch 4800G.

3crs48g-48-91-me-380x285 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern


Das Gerät habe ich fast geschenkt ergattern können. Da ich zuhause mir vor kurzem einen kleinen Homeserver aufgebaut habe, und jetzt in meiner kleinen Zentrale mehrere Lan Anschlüsse benötige, dachte ich mir ich kann es ja gleich richtig machen und was größeres besorgen.

Nun zu meinem Problem und den Fragen. Ich habe nach etwas googeln rausfinden können dass dieses Gerät wohl voll konfigurierbar ist. Ich bin zwar was allgemeine Dinge mit dem Pc und Technik angeht fit, netzwerkseitig habe ich allerdings kaum Erfahrungen. Daher bietet sich das Gerät auch gut als Training für mich an etwas zu lernen.

Die größte Frage die sich mir nun stellt ist : Was kann man mit dem Teil alles einstellen ? Was ist sinnvoll ? Was braucht man definitiv nicht ?

Bisher komme ich allerdings noch nicht auf die Web Oberfläche. Ich habe gelesen dass man mit einem Serial Kabel, dass man in den Consolen Port steckt, wohl auf Terminal Basis Zugriff bekommt, und man das Gerät auf Werkseinstellungen zurück setzen kann. Das muss ich noch machen, bzw versuchen. Das Kabel musste ich erst bestellen.

Ich hoffe mir kann jemand mal grob und vereinfacht erklären was ich mit dem guten Stück alles machen kann.

Sollten sich für mich interessante Einstellungen ergeben, werde ich da auf jedenfall genauer nachhaken.

Vielen lieben Dank schonmal.

Grüße von Icelove
Mitglied: Lochkartenstanzer
27.04.2021, aktualisiert um 23:24 Uhr
MOin,

Viel Spaß mit der Antiquität.

Ein Manual findest u z.B. hier.

lks

PS. Du solltest ihn als erstes auf Werkseinstellugen zurückstutzen. Dann kannst Du ihn zumindest erstmal als Gigabit-Switch nutzen. Den Rest erarbeitest Du Dir nach und nach.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
27.04.2021 um 23:41 Uhr
Hallo,

Zitat von @Icelove:
Das Gerät habe ich fast geschenkt ergattern können.
Wundert nicht da 3Com nicht mehr existiert. Siehe dazu bei HPE vorbei. https://www.hpe.com/us/en/networking.html?jumpid=va_wmphaz8i3u_aid-51032 ...
https://support.hpe.com/hpesc/public/docDisplay?docLocale=en_US&docI ...

Die größte Frage die sich mir nun stellt ist : Was kann man mit dem Teil alles einstellen ? Was ist sinnvoll ? Was braucht man definitiv nicht ?
Technidche Daten siehe mal https://www.netzwerk-online.de/editor/File/3Com-Switches/3Com_Switch_3CR ...

Bisher komme ich allerdings noch nicht auf die Web Oberfläche. Ich habe gelesen dass man mit einem Serial Kabel, dass man in den Consolen Port steckt, wohl auf Terminal Basis Zugriff bekommt, und man das Gerät auf Werkseinstellungen zurück setzen kann.
https://fccid.io/ANATEL/03351-10-02419/Manual/FCB261A3-97F5-40DC-BE9E-90 ...

Das Kabel musste ich erst bestellen.
Oder selber basteln

Ich hoffe mir kann jemand mal grob und vereinfacht erklären was ich mit dem guten Stück alles machen kann.
Füt dein Museumsteil (Alteisen) ist alles im Netz zu finden, nur erwarte nicht zuviel davon. Hat sich vieles geändert bzw. verändert.
https://support.hpe.com/hpesc/public/km/search#q=HP%20Switch%204800G& ...

2009 wurde 3Com von Hewlett-Packard vereinnahmt.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Icelove
28.04.2021 um 07:39 Uhr
Hallo zusammen,

Danke schonmal für die Infos und die Links. Das werde ich mir, sobald Zeit übrig ist, mal ansehen. Ich habe gesehen dass der auch Link Aggregion(hoffentlich richtig geschrieben) unterstützt. Das bedeutet ja mehrere LAN Ports zu einem zu bündeln und so den Durchsatz zu erhöhen, oder ? Das wäre interessant für meinen Homeserver.

Wenn ihr sagt das Teil ist ein Museumsstück, wie alt ist das Gerät denn? :) face-smile das hört sich so an wie wenn der Switch nicht mehr zu gebrauchen ist.

Für das private Umfeld und zum üben und testen zuhause sollte er doch vollkommen ausreichen, oder ?

Grüße
Icelove
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
28.04.2021 um 08:46 Uhr
Moin,
Zitat von @Icelove:
Ich habe gesehen dass der auch Link Aggregion(hoffentlich richtig geschrieben) unterstützt. Das bedeutet ja mehrere LAN Ports zu einem zu bündeln und so den Durchsatz zu erhöhen, oder ? Das wäre interessant für meinen Homeserver.
Du meinst Link Aggregation, ob das mit Deinem Homeserver problemlos funktioniert hängt auch ein wenig von den Netzwerkkarten im Server ab. Was hast Du denn genau als Homeserver am Start?
Wenn ihr sagt das Teil ist ein Museumsstück, wie alt ist das Gerät denn? :) face-smile das hört sich so an wie wenn der Switch nicht mehr zu gebrauchen ist.
Schätzungweise 10 Jahre +/-
Das Problem ist, dass Du dafür keine Firmwareupdates mehr bekommst oder sonstigen Support. Du lernst also die Konfiguration eines toten Pferds. Da Du von Null anfängst, wäre etwas halbwegs aktuelles deutlich sinnvoller.
Für das private Umfeld und zum üben und testen zuhause sollte er doch vollkommen ausreichen, oder ?
Wenn man die Portanzahl betrachtet ist er sicher ausreichend, sinnvoll für einen Anfänger aber eher nicht.
Außerdem dürfte das Teil affig laut sein und extrem viel Strom verbrauchen, da man in der Zeit noch nicht so auf Energieeffizienz geachtet hat.

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: Icelove
28.04.2021 um 10:05 Uhr
Zitat von @cykes:
Du meinst Link Aggregation, ob das mit Deinem Homeserver problemlos funktioniert hängt auch ein wenig von den Netzwerkkarten im Server ab. Was hast Du denn genau als Homeserver am Start?


Ich habe mir einen alten Office PC genommen dazu. Mit einem Intel Core i5 der 3 Generation. 8 GB RAM. SSD systemplatte und eben eine normale 12 TB für die Daten.
Dazu habe ich eine Intel Pro 1000 Netzwerkkarte mit 4 LAN Ports eingebaut.
Darauf läuft ein Proxmox System mit verschiedenen VM und LXC Containern.
Pihole, reverse Proxy, Passwort Manager. Nextcloud. Und ein NAS. Um mal die wichtigsten zu nennen.

Da bei mir im Haus mehrere Geräte auch gerne mal was von dem NAS Streamen oder eben Daten bewegt werden, dachte ich dass eine Link Aggregation da sinnvoll sein könnte.


Zitat von @cykes:
Das Problem ist, dass Du dafür keine Firmwareupdates mehr bekommst oder sonstigen Support. Du lernst also die Konfiguration eines toten Pferds. Da Du von Null anfängst, wäre etwas halbwegs aktuelles deutlich sinnvoller.
Wenn man die Portanzahl betrachtet ist er sicher ausreichend, sinnvoll für einen Anfänger aber eher nicht.
Außerdem dürfte das Teil affig laut sein und extrem viel Strom verbrauchen, da man in der Zeit noch nicht so auf Energieeffizienz geachtet hat.


Wie gesagt habe ich das Gerät fast geschenkt bekommen. Ich dachte mir um grundlegende Sachen zu probieren und mal etwas zu spielen sollte er ja ausreichen.
Sollte mich die ganze Thematik Netzwerk richtig packen, werde ich dann vermutlich sowieso etwas aktuelles besorgen. Ich weiß im Moment noch nicht wie groß da die Unterschiede sind und was sich alles in diesen 10 Jahren geändert oder verbessert hat. Mein switch sollte so wie ich es gesehen habe ja die grundlegenden Dinge beherrschen.

Gruß
Icelove
Bitte warten ..
Mitglied: stefaan
28.04.2021 um 13:27 Uhr
Servus,

hast du das Ding schon einmal angesteckt und dir das Lüftergeräusch angehört?
Ja, vielleicht willst du in Zeiten von Corona auch im Keller eine gute Luftzirkulation mit integrierter Heizung.
Der Stromverbrauch wurde ja schon erwähnt, aktuelle Switches brauchen vermutlich weniger Strom als bei deinem Dinosaurier die Lüfter allein (ca. 120W max vs. 30W max).

Die CLI ist auch exotisch, ein Webinterface vermutlich grauenhaft (HP hatte früher teilweise Java-Applets in Verwendung) und langsam.

Für "(fast) geschenkt" und "spielen" ok, für Dauerbetrieb eher nein... :) face-smile

Grüße, Stefan

(der selbst einen gebrauchten 3Com Superstack 3 4400 erst vor ca. 10 Jahren nach langer Dienstzeit entsorgt hat)
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
29.04.2021, aktualisiert um 00:07 Uhr
Hallo,

Zitat von @stefaan:
hast du das Ding schon einmal angesteckt und dir das Lüftergeräusch angehört?
Eher eine Turbine als Lüftergeräusch.

Die CLI ist auch exotisch, ein Webinterface vermutlich grauenhaft (HP hatte früher teilweise Java-Applets in Verwendung) und langsam.
Dieses Gerät (Baudatum 2005 - 2009) kennt noch keine WebGUI. Allerdings kennt es 2 Softwares, beide von nicht mehr existierende Firma 3Com, welche eine Verwaltung bzw. Überwachung zulassen. Es war damals halt alles anders. Ob dir mit einem kaum gelaufenen Ford Automobil gedient ist, wenn du dann sagst fast geschenk und Modell T... aber will ja noch Lernen und dann elektro Autos reparieren....

Es steht alles in der verlinkten Doku drin was der kann. Aber wie gesagt, erwarte nicht zuviel. Ob der z.B. Link Aggregation beherrscht, vLAN kann, usw. steht auch ib der Doku. Nur brauchte man es damals noch nicht bzw. gab die Elektronik das noch nicht her.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
29.04.2021 um 09:40 Uhr
Zitat von @Pjordorf:

Hallo,

Zitat von @stefaan:
hast du das Ding schon einmal angesteckt und dir das Lüftergeräusch angehört?
Eher eine Turbine als Lüftergeräusch.

Sofern der Lüfter noch geht.


Die CLI ist auch exotisch, ein Webinterface vermutlich grauenhaft (HP hatte früher teilweise Java-Applets in Verwendung) und langsam.

Das kein HP, sondern noch 3com. :-) face-smile

Dieses Gerät (Baudatum 2005 - 2009) kennt noch keine WebGUI. Allerdings kennt es 2 Softwares, beide von nicht mehr existierende Firma 3Com, welche eine Verwaltung bzw. Überwachung zulassen. Es war damals halt alles anders.

Aber dokumentiert. :-) face-smile


Ob dir mit einem kaum gelaufenen Ford Automobil gedient ist, wenn du dann sagst fast geschenk und Modell T... aber will ja noch Lernen und dann elektro Autos reparieren....

Naja, ich würde ein Modell T sofort nehmen. Und grundsätzlich funktioniert das genauso wie aktuelle Autos. :-) face-smile


Es steht alles in der verlinkten Doku drin was der kann. Aber wie gesagt, erwarte nicht zuviel. Ob der z.B. Link Aggregation beherrscht, vLAN kann, usw. steht auch ib der Doku. Nur brauchte man es damals noch nicht bzw. gab die Elektronik das noch nicht her.

Doch, gab es schon damals und es wurde auch gebraucht. Allerdings waren nur wenige bereit, den Preis dafür zu bezahlen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Deepsys
30.04.2021 um 11:00 Uhr
Hi,

wie die Kollegen schon sagen, lass es sein, schmeiß das Teil weg.
Und bei "fast geschenkt" hat dich einer verar...... das Teil ist nichts mehr wert.
Weil es eben kein 3COM mehr gibt und das Syntax Wissen für die Tonne ist.
Ach ja, und auch kein Nortel "fast geschenkt" nehmen, waren gute Switche .... waren ......

Kauf dir einen kleinen Cisco ohne Lüfter, die sind auch nicht so teuer.

Die Grundlagen kannst du m.M. auch ruhig über eine Web Oberfläche aneignen.
Egal ob du später per CLI mit Cisco, Juniper, Ruckus, ... arbeitest die Config ist anders, ja, aber das Verständnis bleibt.
Einmal VLAN kapiert, klappt da bei allen Herstellern so, nur die Konfig ist immer etwas anders.

VG,
Deepsys
Bitte warten ..
Mitglied: Icelove
30.04.2021 um 11:10 Uhr
Puh. Das hört sich alles ja nicht so berauschend an.
Nun ja. Ich hab 10 Euro bezahlt dafür. Was das Ding neu gekostet hat, keine Ahnung. Damals waren die bestimmt nicht billig.
Ich schau mal ob ich das Teil zurück gesetzt bekomme und ob er überhaupt funktioniert wie er soll.
Wenn mich die Thematik packt dann kann ich ja auf ein aktuelles Model umsteigen und den Dinosaurier entsorgen:) face-smile. Da bin ich hier im Forum glaube ich gut beraten:) face-smile

Ich danke trotzdem allen für die Hilfe und die Infos.
Wir war das. Als unwissenden kauft man meistens 2mal.


Grüße Icelove
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
30.04.2021 um 11:11 Uhr
Zitat von @Deepsys:

Hi,

wie die Kollegen schon sagen, lass es sein, schmeiß das Teil weg.

Dazu wäre es dann doch zu schade. Zum herumspielen mit antiker Hardware ist es immer noch gut genug udn auf LAN-Parties kann man damit sicher gut angeben. :-) face-smile

Und bei "fast geschenkt" hat dich einer verar...... das Teil ist nichts mehr wert.

Jupp.

Weil es eben kein 3COM mehr gibt und das Syntax Wissen für die Tonne ist.

Du glaubst gar nicht, wieviel von den alten 3Coms sich noch in den Firmen "herumtreiben". Ich muß da mal immer wieder "abgerauchte" ersetzen oder welche umkonfigurieren.

Ach ja, und auch kein Nortel "fast geschenkt" nehmen, waren gute Switche .... waren ......

Sind es immer noch. Aber nur für jemanden, der gerne mit alten Teilen spielt. :-) face-smile

Kauf dir einen kleinen Cisco ohne Lüfter, die sind auch nicht so teuer.

Da würde ich eher MIkrotik empfehlen.

Die Grundlagen kannst du m.M. auch ruhig über eine Web Oberfläche aneignen.

Wenn man sich Grundlagen aneignen will, würde ich eher die CLI empfehlen. Das schult das Verständnis besser als die Rumklickerei.

Egal ob du später per CLI mit Cisco, Juniper, Ruckus, ... arbeitest die Config ist anders, ja, aber das Verständnis bleibt.
Einmal VLAN kapiert, klappt da bei allen Herstellern so, nur die Konfig ist immer etwas anders.

Jupp.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Icelove
30.04.2021 um 11:36 Uhr
Zitat von @Lochkartenstanzer:
Dazu wäre es dann doch zu schade. Zum herumspielen mit antiker Hardware ist es immer noch gut genug udn auf LAN-Parties kann man damit sicher gut angeben. :-) face-smile

:D das stimmt. Aber dann bitte nur wenn ich als Gast eingeladen werde. Bei dem Stromverbrauch stelle ich den Switch dann nur außerhalb:) face-smile
Bitte warten ..
Mitglied: Deepsys
30.04.2021, aktualisiert um 14:40 Uhr
Zitat von @Lochkartenstanzer:
Ach ja, und auch kein Nortel "fast geschenkt" nehmen, waren gute Switche .... waren ......
Sind es immer noch. Aber nur für jemanden, der gerne mit alten Teilen spielt. :-) face-smile

Da fällt mir noch was Passendes zu ein, einer der letzten neueren Nortels wollte ich updaten und dann als Reserve benutzen, dumm nur das der danach nicht mehr startete und mangels Support (Nortel war da schon pleite), war der ein Fall für das Altmetall :-) face-smile
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Unterschiedliche IP-Adressbereiche im Netzwerk
achkleinVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless17 Kommentare

Hallo, ich stehe vor einem Problem mit der WLAN-Verbindung zum Router (Fritzbox Cable 6490). Das verbundene Notebook hat die Adresse 192.168.0.164, Gateway ist 192.168.0.149: ...

Off Topic
Microsoft und der (leidige) Datenschutz
Franz-Josef-IIVor 1 TagAllgemeinOff Topic18 Kommentare

Hello Ich möchte vorausschicken, daß ich rein prinzipiell nichts gegen Microsoft habe, eher gegen die US-amerikanische Politik 😊 Microsoft bietet die Datenverarbeitung in der ...

Off Topic
32 bit Problem
brammerVor 1 TagAllgemeinOff Topic9 Kommentare

Hallo, also das ist mal ein Problem das ich auch haben möchte eine Aktie ist mehr Wert als das die Börsensoftware darstellen kann. brammer

Hardware
Thin- oder Zero-Client für RDP und Dual-Monitor im LAN gesucht
FestplattenaufzieherVor 1 TagFrageHardware9 Kommentare

Hallo, Kurzfassung meiner Frage: Ich suche Thin/Zero-Clients (4 Stück) mit Dual-Monitor-Unterstützung für den RDP-Zugriff auf PCs in einem LAN - idealerweise lautlos und relativ ...

Windows Server
Lizenzen für Virtualisierungshost
TakworianVor 11 StundenFrageWindows Server15 Kommentare

Hallo, ich werde demnächst einen HA-Cluster aus 3 x HP DL580 in Betrieb nehmen. Der Cluster wird unter Proxmox betrieben und es sollen diverse ...

Windows 10
Windows 10 2021-04 end of life?
gelöst Paedi12Vor 1 TagFrageWindows 103 Kommentare

Hi Leute! Ich bin gerade auf der Suche, wie lange die Windows Version 2021-04 unterstützt wird. Kann aber nichts finden. Hat jemand eine Ahnung, ...

Switche und Hubs
Netgear Switch Problem bei VLAN Konfiguration
gelöst meltersVor 1 TagFrageSwitche und Hubs15 Kommentare

Hallo, ich habe einen Netgear XS716T Switch zum Testen in Betrieb genommen, komme aber mit der VLAN Konfiguration nicht so ganz klar. Bislang habe ...

Router & Routing
Suche Tipps für Selfmade-Load-Balancing-Router auf HP MicroServer Gen10+
gelöst MagicChris86Vor 1 TagFrageRouter & Routing7 Kommentare

Hi Leute, ich habe einen HP MicroServer Gen10+ Performance übrig, der bei einer Kundin rausgeflogen ist, weil sie mehr Power brauchte für Desktopvirtualisierung für ...