Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Active Directory - Administratoren, Benutzer - Typ ändern

Mitglied: cumga
Ich bin gerade beim Konfigurieren eines Windows-Servers (2000 Professional). Domäne - Active Directory.

Jetzt habe ich eine Benutzergruppe "test" erstellt. Dann einen Benutzer, der dieser Gruppe zugewiesen wurde.

Automatisch steht aber jetzt in der Active-Directory-Übersicht beim Typ "Benutzer", was auch erklärt, warum ich nach der Anmeldung mit diesem Benutzernamen zB die lokalen Kennwörter am Client nicht ändern kann oder die Systemzeit nicht umstellen kann.

Kann man das ändern, dass dieser zB jetzt Administrator ist? Wenn ja, wo?
Kann ich mir hier einen eigenen Typ einrichten? Wenn ja, wo?

Danke schon im Voraus


bzw. ich glaub ich hab ein anderes problem:
ich erstell einen neuen benutzer, füge ihn zur gruppe der administratoren hinzu, und kann trotzdem die uhrzeit nicht editieren! warum? hat jemand ne idee?

Content-Key: 3225

Url: https://administrator.de/contentid/3225

Ausgedruckt am: 27.09.2021 um 10:09 Uhr

Mitglied: Atti58
Atti58 14.10.2004 um 17:03:49 Uhr
Goto Top
... Du musst den Client-PC booten, damit er sich die neuen Sicherheitseinstellungen vom Server holt ...

Gruß

Atti
Mitglied: cumga
cumga 14.10.2004 um 17:56:36 Uhr
Goto Top
das funktioniert trotzdem nicht. ich hab jetzt diesem benutzer sämtliche gruppen zugewiesen, die der voreingestellte administrator auch hat, dann konnte ich endlich auf die systemzeit zugreifen und programme installieren, ist das schon normal so?


wo kann ich denn das überhaupt einstellen, dass die user einer bestimmten gruppe berechtigt sind, zB software zu installieren, was ja grundsätzlich nicht möglich ist, wenn ich eine eigene gruppe erstelle.

danke schon im voraus
Mitglied: linkit
linkit 14.10.2004 um 18:12:56 Uhr
Goto Top
Hallo Cugma,

der Benutzer soll eigentlich keine Programme installieren, das ist nicht sinn und zweckgemäß.
Nicht nur, weil man den Benutzer einschränkt, sondern weil man Schädlingen wie Viren weniger Angriffsfläche bietet, denn diese können auch nicht einfach auf alles zugreifen.

Software wird normalerweise entweder über das Administratorenkonto oder einen INstallAdminkonto installiert, oder diese wird per Server über die Gruppenrichtlinien verteilt.

Rechte werden einen Benutzer sowieso bei einer sauberen Installation nicht zugewiesen (außer Gruppenrichtlinien, aber das geschieht auch über die OU), sondern immer über Gruppen.

Den Gruppen gestattest du Rechte über die Sicherheitseinstellungen und Rechte. Beispielsweise auf Verzeichnisse und Dokumente.

Ein Beispiel.: Du hast eine Verwaltung, eine Buchhaltung und Controlling und einen Chef. Du erstellst zwei Gruppen firmaVERWALTUNG und firmaBUCHHALTUNG, firmaCONTROL. Die Sekräterin erhält die Mitgliedschaft in der Gruppe Verwaltung. Die Buchhalterin erhält die Mitgliedschaft in Controlling, Der Controller in der Buchhaltung und Controlling und der Chef in alle Gruppen. Danach wird auch die Sicherheit konfiguriert.
Wird beispielsweise die Sekräterin gefeuert und eine andere eingestellt, so muß für die neue nicht alles neu eingestellt werden, sondern nur der neue Benutzer den entsprechenden Gruppen zugewiesen werden. Das erspart somit viel Verwaltungsaufwand.
Auch wenn die Geschäftsleitung wechselt, muß nur dieses Konto deaktivert werden und die neue Geschäftsleitung in die Gruppen eingetragen werden.

Rechte und Verbote werden darüberhinaus über die Gruppenrichtlinien erteilt. Diese werden durch die OUs delegiert. Aber vorsicht mit dieses Dinger, hier kann man viel falsch machen.

=> ÜBrigens, nicht immer zuerst fragen, sondern erst mal suchen.... dieses Thema wurde hier schon oft behandelt.... sehr ausführlich sogar das Thema Gruppenrichtlinien
Mitglied: cumga
cumga 14.10.2004 um 18:24:34 Uhr
Goto Top
danke für die ausführliche antwort.

trotzdem brauche ich die funktion des zweiten admins, weil ich nämlich nicht möchte, dass 2 admins, die in einem netz arbeiten, über den gleichan administratoraccount administrieren. aber das hab ich jetzt eh hingekriegt.

es gibt in meinem netz auch erfahrene user, die auch dazu berechtigt werden sollen, software zu installieren.

das mit den gruppen, wie du es gesagt hast, hab ich schon verwirklicht gehabt, nur in meinem posting nicht zum ausdruck gebracht, sorry.

alsowenn ich das richtig verstehe, kann ich, wenn ich dem einen benutzer erlauben will, software zu installieren, das auch über die gruppenrichtlinien machen?
Mitglied: linkit
linkit 14.10.2004 um 18:28:46 Uhr
Goto Top
Ja, du kannst sowas über die Gruppenrichtlinien defenieren, aber ich kann nur davon abraten, nicht nur aus Sicherheitsüberlegungen, sondern in einem Netz sollte nur die nötigste Software installiert werden. Die Nutzer spielen dann jeden Mist ein von Googletoolbar bis zu irgendeiner Shareware... auch das deinstallieren bringt nichts, weil immer das Zeug in der Registry zurück bleibt.

WEnn du einen zweiten Domänenadmin brauchst, mußt du diesen nur in der Domänenadmingruppe aufnehmen
Mitglied: cumga
cumga 14.10.2004 um 19:16:44 Uhr
Goto Top
danke für den rat.

noch eine sache hab ich, die einfach nicht funktionieren will:

in meinem buch, das ich mir gekauft habe, steht:

Auf dem Client und dem Server sollte die Uhrzeit immer synchron laufen (aufgrund der Aktualisierung des Profils am Server). Befehl: net time \\server /set /yes

Das funktioniert eben auch nicht. Wo kann ich einstellen, dass alle User einer bestimmten Gruppe diese Uhrzeit synchronisieren dürfen (Ich bekomme die Fehlermeldung, dass ich nicht genug Rechte habe). Ich hab jetzt eine Stunde lang danach gesucht, und finde es einfach nicht.

Danke schon im Voraus
Mitglied: marioleithner
marioleithner 19.10.2004 um 13:29:09 Uhr
Goto Top
Hallo cumga,

das Problem mit der Zeitsynchronisation auf den Clients habe ich mit einem Anmeldescript gelöst. Jedoch müssen die Clients das Recht haben die Uhrzeit zu ändern. Die User werden, wenn sie es überhaupt merken die Uhrzeit nur ein paar mal ändern, den bei jedem Neustart des Client wird die Zeit vom Server geholt.

Gruß Mario
Heiß diskutierte Beiträge
info
Bundeswehr lässt Retro Funkgeräte für 600 Millionen Euro produzierenhacktorVor 1 TagInformationHardware6 Kommentare

Dachte zuerst das ist ein verspäteter Aprilscherz Die saufen da offensichtlich zu viel Club-Cola au banan. ...

general
DSL-Modems am F-Buchse statt N-Buchse - warum?Windows10GegnerVor 1 TagAllgemeinDSL, VDSL19 Kommentare

Hallo zusammen, es sind jetzt hier die Fernmeldetechniker gefragt. Normalerweise wird ja ein DSL-Modem mit der F-Buchse einer TAE-NFN-Dose verbunden. Was ist der genau Grund ...

question
Einrichtung Unify Security Gateway gelöst markaurelVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless9 Kommentare

Hallo zusammen und bitte um eure Hilfe! Wie der Titel schon sagt Folgende Situation: Ich hab ein Netzwerk in folgenden IP-Bereich: 192.168.10.x. Als Gateway dient ...

question
Neue Verschlüsselung TLS 1.3eberhartIIVor 19 StundenFrageDrucker und Scanner11 Kommentare

Hallo, es geht um eine Verschlüsselung, die die Telekom seit 02. September 2021 einsetzt. Ab diesem Datum müssen die E-Mails mit dem Schlüssel TLS 1.3 ...

question
Zentrales Nutzermanagement Windows ServerDeltaDragonVor 21 StundenFrageWindows Server4 Kommentare

Hallo zusammen, Ich suche hier heute Euren Rat zum Thema Nutzermanagement auf einem Windows-V-Server Kenntnisse Ich bin zwar seit zehn Jahren Softwareentwickler (Java), habe jedoch ...

question
Selbsterstelltes VBScript führt zu Fehlermeldung: Diese App kann auf dem PC nicht ausgeführt werden gelöst PeterleBVor 1 TagFrageBatch & Shell9 Kommentare

Hallo Mädels und Jungs, habe ein kleines VBScript geschrieben, welches den Namen einer ausführbaren Datei (*.exe) um die Dateiversion ergänzen soll, wenn eine vorhanden ist. ...

question
Hyper-V 2016 shutdown VM bei niedrigem Akkustand der USV gelöst keine-ahnungVor 1 TagFrageWindows Server3 Kommentare

Moin at all, mir hat es heute meine 15 Jahre alte APC Smart-UPS zerschossen - steht ihr zu, wie ich meine. Habe so ein Ding ...

question
In der Suche nach einem IPsec Lan-to-Lan Travel RouterJohanspbVor 1 TagFrageRouter & Routing4 Kommentare

Hallo zusammen, zuhause habe ich einen FritzBox 7590, auf welchem ich VPN-Server eingerichtet habe. Die Aufgabe ist folgendes: Ich reise gern und übernachte oft in ...