samrein
Goto Top

Anzahl der Microsoft Schattenkopien

Servus zusammen,

ich habe auf einem Microsoft Cluster (Windows 2019) für Netzwerkfreigaben Schattenkopien konfiguriert.

Die Freigaben sind über ISCSI über eine Storewize angebunden, Formatiert mit REFS.

Ich habe zwei Ziele definiert, 1 mit einem Terrabyte > hier liegen VDISK für die RDP Server, und einmal 5 TB als Netzwerkstorage mit entsprechenden Freigaben.

Die Snapshots sind auf beiden Zielen definiert.

Bei dem ersteren hab ich Snapshots der letzte Tage, bei der Freigabe für die Netzwerklaufwerke werden jeden Tage alle vorigen Snapshots gelöscht. Mal abgesehen das ich da einstellen kann was ich will, löscht der Server alle vom Vortag und beginnt immer wieder um 08.00 morgens mit einem ersten neuen.

Auf dem Speicher sind noch über 50% frei, also am fehlenden Speicherplatz kann es hier nicht liegen.

Warum behält er die Snapshots nicht? Mir gehen langsam die Ideen aus...

Grüße
Stefan

Content-Key: 2955324642

Url: https://administrator.de/contentid/2955324642

Ausgedruckt am: 03.10.2022 um 15:10 Uhr

Mitglied: Crusher79
Crusher79 01.06.2022 um 11:08:45 Uhr
Goto Top
Anzahl oder Problem an sich?

Hatte es damals mal unter 2012, dass Speicher nicht vergrößert werden konnte. Nebenher lief noch Acronis etc. Da gab es aber eine Fehlermeldung. Es fing also nicht von vorne an, sondern hat bei mir alle alten Kopieren gelöscht.

Gibt es bei dir im Eventlog eine Fehlermeldung?
Mitglied: samrein
samrein 01.06.2022 um 11:46:54 Uhr
Goto Top
Hi Crusher,

ja die hab ich tatsächlich




Okay... ich habe im Moment einen Mirror laufen, spiegel die Daten von einem Netapp Filer auf die Wiindows Machine. Der Task startet um 18:00 Uhr und ist um 21:00 beendet.

Der letzte Snapshot des Tages startet ebenfalls um 18:00 Uhr. Ich werde mal hier die Zeiten verändern... Guter Tip, hätte ich eigentlich direkt auch selbst drauf kommen können da mal nachzuschauen.... vielleicht mal eine Sache nach der anderen machen und nicht fünf gleichzeitig face-smile

Werde berichten...

Gruß
Stefan
Mitglied: user217
user217 01.06.2022 um 11:59:38 Uhr
Goto Top
Ich kenne das Storewize zufällig und kann dir nur sagen das mich das überhaupt nicht im geringsten wundert, die Performance von den dingern ist übelst schlecht. Ich schlag mich gerade mit dem gleichen thema rum aber unter syno, da siehts ein bisschen besser aus aber nur wenn man die snapshots auf eine andere SSD LUN legt. Sonst ist es auch mies..
Wirf den alten mist raus. (das hier schafft 2800 iops face-smile aktuelle Flash Storages machen min. 80k
Mein letzter Snapshot test bei 5TB auf spindel dauerte über einen Tag und am schluss musste ich es abbrechen. Mit Storage Load >20 !!!
Mitglied: samrein
samrein 01.06.2022 um 12:12:02 Uhr
Goto Top
Unsere Storewize ist ein Full-Flash und die rennt eigentlich. Über die Performance kann ich eigentlich nicht klagen. Ich hab die allerdings bislang auch nur als Blockstorage für VMware verwendet gehabt. In Kombination auf einem Windows FileStorage mit den eingehängten Platten über ISCSI rennt das eigentlich auch, aber scheinbar gibt es ein Problem wenn hoher Traffic auf dem Volume ist und zeitgleich ein Snapshot läuft, das teste ich gerade...