datadominic
Goto Top

Benötige GPO für kritischen Stromsparmodus

Liebe Informatiker/innen,

wir verfügen in unserem Unternehmen über etwa 100 HP G10 Notebooks, die größtenteils in Docking-Stationen verwendet werden. Es ist uns aufgefallen, dass sich das UEFI gelegentlich festsetzt, wenn Mitarbeiter beispielsweise aus Meetings zurückkehren, bei denen sie ihre Notebooks im Akkubetrieb genutzt haben und der automatische Stromsparmodus aufgrund eines niedrigen Akkustands aktiviert wird. Dies äußert sich darin, dass die USB-C-Ports am Notebook nicht mehr erkannt werden. Ich habe bereits im UEFI nach entsprechenden Einstellungen gesucht, jedoch gibt es dort keine Möglichkeiten den Wert zu ändern.

Wir haben intern einen Test durchgeführt, bei dem wir den Stromsparmodus bei kritischer Akkukapazität deaktiviert haben. Gibt es möglicherweise eine Gruppenrichtlinie (GPO) dafür? Bitte verwechseln Sie dies nicht mit der GPO, die den Stromsparmodus nach einer bestimmten Zeit aktiviert. Mir ist bewusst, dass es eine solche GPO gibt. Es geht vielmehr darum, eine GPO zu finden, die verhindert, dass der Stromsparmodus automatisch bei niedriger Akkukapazität aktiviert wird.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen
Dominic

Content-Key: 53281903038

Url: https://administrator.de/contentid/53281903038

Printed on: February 21, 2024 at 05:02 o'clock

Member: abramakabra
abramakabra Feb 12, 2024 updated at 15:36:32 (UTC)
Goto Top
Es geht vielmehr darum, eine GPO zu finden, die verhindert, dass der Stromsparmodus automatisch bei niedriger Akkukapazität aktiviert wird.

Per GPO/GPP

Neuer Energiesparplan auf Aktualisieren (mit F8 alle Einstellungen erst einmal deaktivieren(rot unterstrichen) und dann selektiv mit F6 die beiden Einstellungen setzen (grün unterstrichen))

screenshot

Oder manuell per Skript

Powercfg is your friend
Für ne GPO ein Start-Skript mit diesem Inhalt

Für niedrigen Akkustand schaltet das hier sämtliche Aktionen bei Akkubetrieb aus
powercfg /setdcvalueindex SCHEME_BALANCED SUB_BATTERY BATACTIONLOW 0
powercfg /setdcvalueindex SCHEME_MIN SUB_BATTERY BATACTIONLOW 0
powercfg /setdcvalueindex SCHEME_MAX SUB_BATTERY BATACTIONLOW 0

Für kritischen Akkustand schaltet das hier sämtliche Aktionen bei Akkubetrieb aus
powercfg /setdcvalueindex SCHEME_BALANCED SUB_BATTERY BATACTIONCRIT 0
powercfg /setdcvalueindex SCHEME_MIN SUB_BATTERY BATACTIONCRIT 0
powercfg /setdcvalueindex SCHEME_MAX SUB_BATTERY BATACTIONCRIT 0

Die Kommandos oben gelten explizit für die Default-Energie-Profile (Ausblanciert, Energiesparmodus und Höchstleistung). Sollte am Gerät ein eigenes Profil genutzt werden musst das im ersten Parameter explizit angegeben werden. Kann man aber auch auslesen und nur diesem Profil zuweisen wenn man will
@echo off
for /f "tokens=4 delims=: " %%a in ('powercfg /getactivescheme') do set "active=%%a"  
powercfg /setdcvalueindex %active% SUB_BATTERY BATACTIONCRIT 0

screenshot

screenshot
Member: HansDampf06
HansDampf06 Feb 12, 2024 at 17:35:50 (UTC)
Goto Top
Da der USB-C-Port im Stromsparmodus augenscheinlich abgeschaltet wird, würde ich - ungeachtet von GPO-Einstellungen - bei den betroffenen Notebooks im Gerätemanager einmal prüfen, ob für diesen Port und/oder USB allgemein die Einstellung aktiviert ist, dass zwecks Energiesparens das betreffende Gerät abgeschaltet werden kann. Es ist nämlich unter Windows durchaus zu beobachten, dass das nicht jede Hardwarekomponente verträgt, im ausgeschalteten Zustand verharrt und dann zum Reaktivieren einen Neustart erfordert.

Befindet sich ein betroffenes Notebook gerade in einer solchen Situation, dass der USB-C-Port nicht wiederkehrt, kannst Du im Gerätemanager auch schauen, welcher Status für das Gerät angezeigt wird. Sollte es nicht sichtbar sein, oben über das Menü Ansicht den Punkt "Ausgeblendete Geräte anzeigen" auswählen. Ist der Status ausgegraut, kannst Du über das Kontextmenü des Geräts (zuerst "Gerät deaktivieren" und dann) "Gerät aktivieren" wählen. Häufig kann man darüber zumindest eine problematisches Gerät manuell zurückholen.

Viele Grüße
HansDampf06