CAL-Benutzung

dibran
Goto Top
Hallo zusammen,

ich hätte mal eine Frage zu einem bestimmten Einsatz-Szenario zu den CAL's.

Im Einsatz ein Windows Server 2012 Standard und 7 Clients.
Auf dem Server selber, sind keine Serverrollen installiert. Dieser dient mehr oder weniger als Host für Dateifreigaben und einer Datenbankgestützten Software, auf die die Clients darauf zugreifen.

Alles ist als Arbeitsgruppennetzwerk konfiguriert, also keine AD und alle User melden sich am Client mit dem selben User an.

Wie verhält es sich in einen solchen Fall, welche Call muss genommen werden, Device oder User CAL?

Vielen Dank für eure Hilfe.

LG Dibran

Content-Key: 293471

Url: https://administrator.de/contentid/293471

Ausgedruckt am: 27.06.2022 um 22:06 Uhr

Mitglied: tomolpi
tomolpi 18.01.2016 um 15:59:40 Uhr
Goto Top
Zitat von @dibran:
Wie verhält es sich in einen solchen Fall, welche Call muss genommen werden, Device oder User CAL?


Hi,

du lizensierst wie du willst, entweder 7x Device oder 7x User...

Bsp.:

7 Clients, 10 User. User wechseln sich mit der Arbeit am PC ab -> Device CAL ist günstiger.

oder

7 Clients, 3 User. User wechselt oft das Gerät -> User CAL ist günstiger.

Tendenziell nimm das wovon du weniger hast ;-) face-wink
Vielen Dank für eure Hilfe.

LG Dibran

Gruss,

tomolpi
Mitglied: dibran
dibran 18.01.2016 um 16:06:50 Uhr
Goto Top
Hi tomolpi,

wäre es den Lizenztechnisch in Ordnung, wenn ich 7 x User CAL nehme obwohl alle sich mit dem selben Benutzerprofil anmelden?
Sagt da nicht Microsoft, ja wenn alle mit dem gleichen Profil arbeiten, können wir nicht nachvollziehen ob es auch wirklich 7 sind? Es könnten ja auch 20 User sein... Da ja das gleiche Profil verwendet wird, wäre es nicht transparent.

LG Dibran
Mitglied: emeriks
Lösung emeriks 18.01.2016, aktualisiert am 21.01.2016 um 09:34:32 Uhr
Goto Top
Hi,
das hat damit überhaupt nichts zu tun. 7 User CAL bedeutet nicht 7 Windows Benutzerkonten sondern 7 real existierende Menschen.

E.
Mitglied: dibran
dibran 18.01.2016 aktualisiert um 16:21:39 Uhr
Goto Top
Zitat von @emeriks:

Hi,
das hat damit überhaupt nichts zu tun. 7 User CAL bedeutet nicht 7 Windows Benutzerkonten sondern 7 real existierende Menschen.

E.

Hi Emeriks,

wie will dann Microsoft prüfen, ob jetzt wirklich nur 7 oder 10 Menschengearbeitet haben?

LG Dibran
Mitglied: bzloeffler
bzloeffler 18.01.2016 um 16:33:37 Uhr
Goto Top
Eigentlich ist es ganz einfach.

Wenn du 7 PC's und 10 User hast, dann nimmst du 7 Device CAL's, weil mehrere User sich einen Arbeitsplatz teilen.

Wenn du 10 PC's und 7 User hast, dann nimmst du 7 User CAL's, es könnte ja auch sein, dass ein Mitarbeiter seinen eigenen PC oder das Smartphone mit nutzen will.
Mitglied: emeriks
emeriks 18.01.2016 um 16:37:34 Uhr
Goto Top
wie will dann Microsoft prüfen, ob jetzt wirklich nur 7 oder 10 Menschengearbeitet haben?
Gar nicht.
Mitglied: dibran
dibran 18.01.2016 um 16:46:26 Uhr
Goto Top
Zitat von @emeriks:

wie will dann Microsoft prüfen, ob jetzt wirklich nur 7 oder 10 Menschengearbeitet haben?
Gar nicht.

Also wäre die User-CAL die günstigere Wahl, da die durch diese auch die Drucker und Smartphones mit abgedeckt werden.

Hardware: 7 Clients, 3 Drucker, 7x Smartphone
Device-CAL = 17 Stück
User-CAL= 7 Stück

Muss das am besten dokumentiert werden, z.B. 7 x User-CAL wurden Herrn und Frau xyz zugeteilt...?

LG Dibran
Mitglied: emeriks
emeriks 18.01.2016 um 16:51:36 Uhr
Goto Top
Drucker sind nur dann relevant, wenn sie auf Windows Server zugreifen. Z.B. für Autentifizierung über AD.
Wenn Drucker nur "dumme" Abnehmer von Druckaufträgen sind, dann sind es keine Clients im Sinne der CAL.
Smartphones schon.
Mitglied: Dani
Dani 18.01.2016 um 17:51:14 Uhr
Goto Top
Moin,
Drucker sind nur dann relevant, wenn sie auf Windows Server zugreifen. Z.B. für Autentifizierung über AD.
Oder Scan2Mail, Scan2Folder, etc...

Muss das am besten dokumentiert werden, z.B. 7 x User-CAL wurden Herrn und Frau xyz zugeteilt...?
Wäre vorteilhaft...


Gruß,
Dani
Mitglied: emeriks
emeriks 19.01.2016 um 08:40:44 Uhr
Goto Top
Drucker ...
Scan2Mail, Scan2Folder, etc...
Fällt Dir was auf?
Mitglied: AlbertMinrich
AlbertMinrich 19.01.2016 um 16:36:45 Uhr
Goto Top
Zitat von @Dani:

Moin,
Drucker sind nur dann relevant, wenn sie auf Windows Server zugreifen. Z.B. für Autentifizierung über AD.
Oder Scan2Mail, Scan2Folder, etc...

Es reicht auch schon, wenn der Drucker seine IP von einem Windows DHCP-Server bekommt.
Mitglied: emeriks
emeriks 19.01.2016 um 19:14:21 Uhr
Goto Top
Es reicht auch schon, wenn der Drucker seine IP von einem Windows DHCP-Server bekommt.
Wo steht das? Wo kann man das nachlesen?
Mitglied: AlbertMinrich
AlbertMinrich 19.01.2016 um 19:43:32 Uhr
Goto Top
Zitat von @emeriks:

Es reicht auch schon, wenn der Drucker seine IP von einem Windows DHCP-Server bekommt.
Wo steht das? Wo kann man das nachlesen?
Keine Ahnung. Bei uns läuft gerade ein Microsoft SAM Audit. Da wurde uns das so gesagt.
Aber wenn irgendwo stehen sollte, dass das nicht so ist, würde uns das freuen.
Mitglied: tomolpi
tomolpi 19.01.2016 um 20:03:14 Uhr
Goto Top
Zitat von @AlbertMinrich:

Zitat von @emeriks:

Es reicht auch schon, wenn der Drucker seine IP von einem Windows DHCP-Server bekommt.
Wo steht das? Wo kann man das nachlesen?
Keine Ahnung. Bei uns läuft gerade ein Microsoft SAM Audit. Da wurde uns das so gesagt.
Aber wenn irgendwo stehen sollte, dass das nicht so ist, würde uns das freuen.

Das ist so, DHCP braucht ne CAL

Q2 - If I have guests that come into my office an temporarily use a Windows DHCP server to grab an IP address to access the Internet, do they need
CALs? I guess the takeaway is to never use a Windows DHCP server?
A2 - Yes, they are using a Windows Server service and would need a CAL.

Schau hier: http://blogs.technet.com/b/volume-licensing/archive/2014/03/10/licensin ...
Mitglied: AlbertMinrich
AlbertMinrich 19.01.2016 um 21:14:48 Uhr
Goto Top
Zitat von @tomolpi:

Zitat von @AlbertMinrich:

Zitat von @emeriks:

Es reicht auch schon, wenn der Drucker seine IP von einem Windows DHCP-Server bekommt.
Wo steht das? Wo kann man das nachlesen?
Keine Ahnung. Bei uns läuft gerade ein Microsoft SAM Audit. Da wurde uns das so gesagt.
Aber wenn irgendwo stehen sollte, dass das nicht so ist, würde uns das freuen.

Das ist so, DHCP braucht ne CAL

Q2 - If I have guests that come into my office an temporarily use a Windows DHCP server to grab an IP address to access the Internet, do they need
CALs? I guess the takeaway is to never use a Windows DHCP server?
A2 - Yes, they are using a Windows Server service and would need a CAL.

Ich hab beim SAM Audit auch gefragt, ob eine CAL gebraucht wird, wenn auf einem Windows-Server eine Nicht-Windows Software läuft und auf diese übers Netz zugegriffen wird. Aussage: Ja, bei jeglichen Netzzugriff von einem Cient auf einen Server braucht man eine CAL.
Mitglied: Dani
Dani 20.01.2016 um 15:24:05 Uhr
Goto Top
@emeriks
Jo, viele unterscheiden zwischen Drucker und MFP nicht. :-) face-smile

Wo steht das? Wo kann man das nachlesen?
Siehe Kommentar von Kollege @tomolpi.


Gruß,
Dani
Mitglied: dibran
dibran 20.01.2016 aktualisiert um 16:39:33 Uhr
Goto Top
Hallo Zusammen,

Beispiel-Szenario:

Serverrolle Druckserver:

Der Drucker wird auf dem Server Installiert und von dort per GPO's (Pro Benutzer) an die Clients verteilt.
Ist das mit der User-CAL abgedeckt oder wird noch eine Zusätzliche Device-CAL benötigt?

Der Drucker wäre ein MFP.

LG Dibran
Mitglied: Dani
Dani 20.01.2016 um 16:46:37 Uhr
Goto Top
Moin,
Ist das mit der User-CAL abgedeckt oder wird noch eine Zusätzliche Device-CAL benötigt?
Ist mit der Acess-CAL in der User-Variante abgedeckt.
Denn User-CAL gibt es bei Exchange, Skype for Business, System Center, etc...


Gruß,
Dani
Mitglied: dibran
dibran 20.01.2016 um 16:59:27 Uhr
Goto Top
Zitat von @Dani:

Moin,
Ist das mit der User-CAL abgedeckt oder wird noch eine Zusätzliche Device-CAL benötigt?
Ist mit der Acess-CAL in der User-Variante abgedeckt.
Denn User-CAL gibt es bei Exchange, Skype for Business, System Center, etc...


Gruß,
Dani

Hi Dani,

kann man dann grundsätzlich sagen, egal wie viele Drucker, PC's, Notebooks, Tablett's, Smartphone, etc... ich im Geschäft habe,
decke ich je User-CAL für einen Menschen, ohne das man Device-CAL's benötigt.

Gibt es irgendwelche Einschränkungen die man beachten muss?

LG Dibran
Mitglied: tomolpi
Lösung tomolpi 20.01.2016, aktualisiert am 21.01.2016 um 09:33:14 Uhr
Goto Top
User CAL: Der User kann sich an jedem Gerät anmelden und es mit seiner CAL nutzen, bsp. Wenn er oft unterwegs ist und sein Client oft wechselt.
Mitglied: Dani
Lösung Dani 20.01.2016, aktualisiert am 21.01.2016 um 09:33:10 Uhr
Goto Top
Moin,
kann man dann grundsätzlich sagen, egal wie viele Drucker, PC's, Notebooks, Tablett's, Smartphone, etc... ich im Geschäft habe,
decke ich je User-CAL für einen Menschen, ohne das man Device-CAL's benötigt.
Ja.


Gruß,
Dani