liquidbase
Goto Top

David.fx12 Faxversand über VoIP2 - Fehlermeldung Unallocated Number

Hallo alle miteinander!

Ich stehe aktuell vor einem Problem und wüßte jetzt auch nicht mehr was ich noch machen kann. Aber erstmal das grundlegende zu dem Thema.

Es wird ein aktueller David.FX12 betrieben der an einer Bintec-Elemeg be.IP Plus mit einer Telekom-Leitung hängt und über den David sollen entsprechend Faxe verschickt werden die von einer Software übergeben werden.
Bei der Konfiguration habe ich den Port VoIP2 benutzt um die Faxe entsprechend direkt an der be.IP Plus abzugeben die es dann auf die Faxleitung schickt. Unter Allgemein habe ich die normale Faxkennung mit +49 eingetragen und als Amtsholung die 0 was benötigt wird. Unter VoIP ist entsprechend die be.IP Plus mit IP, Benutzer und Passwort eingetragen um die Authentifizierung zu ermöglichen. Alles andere habe ich so belassen wie es von David festgelegt wurde.
Soweit so gut, wenn ich jetzt ein Fax verschicken will geht es erst in die Bearbeitung und wird dann mit dem Fehler Unallocated Number beendet. Den entsprechenden Ablauf aus dem Communicationlog habe ich hier mal angehangen. Einzig die IPs und Telefonnummern habe ich maskiert.

reply: +OK log level 6 [6]
LogData started with log 6
reply: 1.10.7
Sending command: api sofia status
reply:                      Name       Type                                          Data    State
=================================================================================================
david-tld    profile             sip:mod_sofia@192.168.xxx.xxx:5080    RUNNING (0)
david-tld::tld002    gateway                    sip:620@192.168.xxx.xxx:5060    REGED
=================================================================================================
1 profile 0 aliases
REGED detected, setting registrationErrorShown to false
Leaving main function
Sending command: api global_getvar conf_dir
reply: D:/David/tld/code/voip2/Conf
Sending command: api global_getvar force_local_ip_v4
reply: -ERR no reply
Sending command: api global_setvar rx002=true
reply: +OK
Sending command: api global_getvar freetld
reply: 002
starting rxThread
Sending command: api create_uuid
reply: 67c80beb-1731-4c81-81e7-2c5a4eed5bbd
filter: name=Unique-ID, value=67c80beb-1731-4c81-81e7-2c5a4eed5bbd
Sending command: api originate {origination_uuid='67c80beb-1731-4c81-81e7-2c5a4eed5bbd',ignore_early_media=true,fax_verbose=false,fax_use_ecm=true,fax_disable_v17=false,fax_enable_t38=true,fax_enable_t38_request=false,fax_ident='+49761xxxxxxx'}sofia/gateway/tld002/0068xxxxxxxxxx &txfax('D:\David\archive\user\10004000\out\M61B3CE7.001')  
reply: -ERR UNALLOCATED_NUMBER
setErrors: errorNo=120, errorInfo=UNALLOCATED_NUMBER

So kommen wir zu dem was ich bisher alles gemacht habe.

Zuerst einmal die Logindaten für den VoIP-Account auf der be.IP Plus gecheckt, die stimmen da unteranderem ein ehemaliger HylaFAX unter dem gleichen Account betrieben wurde der funktionierte und Faxe verschicken kann.
Eingetragene Nummer geprüft ob die korrekt hinterlegt ist und generell korrekt ist. Hier habe ich dann auch unterschiedliche Formate versucht. Sprich mit +49, 0049, ohne dem Präfix, ohne Vorwahl und auch ohne Telefonnummer.
Ebenfalls kontrolliert ob es an den genutzten Protokollen liegt und alles nacheinander durchprobiert wie ich sie aktivieren konnte.

Am Ende bleibt es bei dem Fehler und es geht kein Fax über den VoIP2-Port. Per ISDN Card Controller z. B. direkt an die be.IP Plus zu gehen ist dabei keine Alternative, das hatte ich auch schon überlegt und scheitert daran das gerade die Technik nicht mehr benutzt werden soll, da man keine Ersatzteile mehr bekommt oder generelle Neugeräte.

Danke für's lesen und alle möglichen Lösungsvorschläge
david_voip2_01
david_voip2_02
david_voip2_03
david_voip2_04

Content-Key: 3564818560

Url: https://administrator.de/contentid/3564818560

Printed on: April 22, 2024 at 16:04 o'clock

Member: radiogugu
radiogugu Aug 08, 2022 at 05:07:22 (UTC)
Goto Top
Morschen.

Hast du mal den Tobit Support aktiviert bzw. den des Dienstleisters / Fachhändler, welcher die Installation durchgeführt hat?

Der David ist ein Exot und damit kennen sich nicht viele aus.

Eventuell die Frage auch im David Forum stellen, falls noch nicht geschehen.

Sorry für die Nicht-Hilfe face-sad

Gruß
Marc
Member: liquidbase
liquidbase Aug 08, 2022 at 06:45:07 (UTC)
Goto Top
Zitat von @radiogugu:

Eventuell die Frage auch im David Forum stellen, falls noch nicht geschehen.

Da braucht es erst eine Freischaltung der Mods wo ich seit Freitag darauf warte.


Zitat von @radiogugu:

Hast du mal den Tobit Support aktiviert bzw. den des Dienstleisters / Fachhändler, welcher die Installation durchgeführt hat?
Dienstleister/Fachhändler gibt es in dem Fall nicht weil der Server direkt bei Tobit gekauft wurde. Der Support bei Konfigurationsfragen wird hier leider nicht von Sitecare abgedeckt so das dieser als "Premium-Support" pro Fall nachgekauft werden muss und dann ist der auch nicht mal unbedingt in der Lage auch wirklich zu helfen.

Vielleicht hat ja sonst noch jemand eine Idee.
Den bisher habe ich im Netz nur gefunden, dass wohl auch die Telekom ein Problem sein könnte, da es beim durchreichen der Telefonnummern auf einem VoIP-Anschluss (DeutschlandLAN Connect) zu Problemen kommen kann und der David das mal versteht und dann wieder nicht.
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Aug 08, 2022 at 07:38:32 (UTC)
Goto Top
Zitat von @radiogugu:

Morschen.


Der David ist ein Exot und damit kennen sich nicht viele aus.

So exotisch ist der auch wieder nicht. İmmerhin war das eines der ersten Faxserver auf dem Markt. İch habe den schon unter netware 3.11 (damals als faxware bekannt) betreut.


lks
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Aug 08, 2022 updated at 08:20:49 (UTC)
Goto Top
Moin,

Hast Du die voip-Daten mit einem SİP-Client, z B. einem softphone verifiziert?

Hast Du auf der Bintec geschaut, ob die die Nummer korrekt bei der Telekom registriert hat und auch die "Nebenstelle" korrekt registriert wurde?

lks

Edit. Typos
Member: liquidbase
liquidbase Aug 08, 2022 at 07:58:49 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:

Hast Du die voip-Daten mit einem SİP-Client, z B. einem softph8ne verifiziert?

Einwahl auf den SIP-Account der an der be.IP Plus konfiguriert ist funktioniert mit den gängigsten Softphones / SIP-Clients, auch der alte Fax-Server verbinden sich sofort wieder und kann Faxe verschicken.

Zitat von @Lochkartenstanzer:

Hast Du auf der Bunte geschaut, ob die die Nummer korrekt bei der Telekom registriert hat und. auch die "Nebenstelle" korrekt registriert wurde?
Jips wurde es, sieht man auch an dem Screenshot unten.
nr-status
Ist auch gut zu sehen anhand der allgemeinen Abfragen unter Statusinformationen
nr-status3
nr-status2

War eines der ersten Sachen die ich geprüft habe weil ich da in der Richtung bei der Ersteinrichtung schonmal was ähnliches hatte.
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Aug 08, 2022 updated at 08:24:39 (UTC)
Goto Top
Zitat von @liquidbase:

Zitat von @Lochkartenstanzer:

Hast Du die voip-Daten mit einem SİP-Client, z B. einem softph8ne verifiziert?

Einwahl auf den SIP-Account der an der be.IP Plus konfiguriert ist funktioniert mit den gängigsten Softphones / SIP-Clients, auch der alte Fax-Server verbinden sich sofort wieder und kann Faxe verschicken.

Was war das für einer, auch David? Oder habt Ihr gewechselt?


Zitat von @liquidbase:

Zitat von @Lochkartenstanzer:

Hast Du die voip-Daten mit einem SİP-Client, z B. einem softph8ne verifiziert?

Einwahl auf den SIP-Account der an der be.IP Plus konfiguriert ist funktioniert mit den gängigsten Softphones / SIP-Clients, auch der alte Fax-Server verbinden sich sofort wieder und kann Faxe verschicken.

Zitat von @Lochkartenstanzer:

Hast Du auf der Bunte geschaut, ob die die Nummer korrekt bei der Telekom registriert hat und. auch die "Nebenstelle" korrekt registriert wurde?
Jips wurde es, sieht man auch an dem Screenshot unten.
...
Ist auch gut zu sehen anhand der allgemeinen Abfragen unter Statusinformationen
...
War eines der ersten Sachen die ich geprüft habe weil ich da in der Richtung bei der Ersteinrichtung schonmal was ähnliches hatte.

Hast Du mal in die Bintec-Logs geschaut, was die sagt? Eventuell auch mal die "geschwätzigkeit" hochdrehen oder die Logs an einen sylsogserver schicken lassen.

lks
Member: liquidbase
liquidbase Aug 08, 2022 updated at 08:43:41 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:

Was war das für einer, auch David? Oder habt Ihr gewechselt?
Das war ein HylaFAX der via IAXModem und Asterisk den entsprechend angelegten VoIP-Account auf der be.IP Plus genutzt hat und aktuell sogar weiternutzen könnte. Problem ist dabei das der HylaFAX nicht mit der neuen Software zusammenarbeitet und daher der Wechsel zu Tobit gemacht wurde um einen automatischen Faxversand der Befunde zu ermöglichen.


Zitat von @Lochkartenstanzer:

Hast Du mal in die Bintec-Logs geschaut, was die sagt? Eventuell auch mal die "geschwätzigkeit" hochdrehen oder die Logs an einen sylsogserver schicken lassen.
My bad, da habe ich nicht dran gedacht und gerade mal auf Debug umgestellt.

@edit
Einträge aus dem Log bei einem Testversand wäre hier das folgende:
62	2022-08-08	10:39:14	Debug	VoIP	IWU: dsp_session_msg_send(call=18292, type=net[local_port=10397, remote=192.168.xxx.xxx:27197,39000000])
63	2022-08-08	10:39:14	Debug	VoIP	IWU: dsp_session_msg_send(call=8292, type=net[local_port=10396, remote=192.168.xxx.xxx:27196,39000000])
Die maskierte IP-Adresse ist korrekt.
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Aug 08, 2022 at 09:44:00 (UTC)
Goto Top
Moin,

Hast Du auch mal versucht ohne die 0 für die Amtsholung zu versenden?

lks
Member: liquidbase
liquidbase Aug 08, 2022 at 10:13:32 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:

Moin,

Hast Du auch mal versucht ohne die 0 für die Amtsholung zu versenden?

lks

Jips habe ich, SIP-Login funktioniert normal und kommt die gleiche Fehlermeldung wenn ich ein Fax verschicke => Unallocated Number.

Ich habe auch unterschiedliche Formate der Nummer versucht was darauf hinausläuft das ich es mit +49, 0049, mit/ohne Ortsvorwahl, mit/ohne 0 für Amtsholung ausprobiert habe. Bei allen kommt die gleiche Fehlermeldung auf dem VoIP2-Port.
Mittlerweile bin ich kurz davor das einfach über den normalen VoIP-Port im Tobit auszuprobieren. Der hat ja zwei Einträge für VoIP für die unterschiedlichen Anwendungsfälle. Einmal VoIP zum telefonieren und VoIP2 für Fax.
Member: Uwe-Kernchen
Uwe-Kernchen Aug 11, 2022 at 06:35:55 (UTC)
Goto Top
Den Tobit Support kann man leider in der Pfeife rauchen.

Versuche es mal hier, da wird dir sich ergeholfen:
www.david-forum.de/
Member: liquidbase
liquidbase Aug 11, 2022 at 06:46:42 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Uwe-Kernchen:

Den Tobit Support kann man leider in der Pfeife rauchen.

Versuche es mal hier, da wird dir sich ergeholfen:
www.david-forum.de/

Insofern man dafür nicht noch extra zahlt, ist der nutzlos. Leider traurige Wahrheit, da Sitecare generelle Supportfragen nicht abdeckt.
Das von dir verlinkte David-Forum ist aber genauso nutzlos, da man auf Freischaltung der Postings ewig wartet wenn es ein neuer User-Account ist (warte seit Freitag drauf).

Werde sich heute zeigen ob David laufen wird, da ich einen ISDN-Controller im Server installieren...
Member: liquidbase
Solution liquidbase Aug 25, 2022 at 10:17:39 (UTC)
Goto Top
Update zu dem Thema hier ...

Der David-Support ist mal wieder der Knüller gewesen.
Zuerst einmal kann der David offiziell mit der VoIP2-Schnittstelle nur Faxe empfangen und nicht versenden, auch wenn man die Einstellung bei der Porterstellung auf "senden und empfangen" einstellt. Dann kommt als zusätzliche Antwort das es bisher niemand gebraucht hat auch Faxe zu versenden und das ja niemand mehr macht, da alles per E-Mail abgehandelt werden könne.

Also der Support von David ist da mal wieder nicht zu gebrauchen ...

Nach ein wenig Recherche über die eingesetzten Komponenten und einem glücklichen Zufall, hat sich ergeben das im David nicht alle Konfigurationswerte für den Transportlayer vorhanden sind (weder in der GUI noch in der ini-File) und FreeSwitch auch nur halbherzig angebunden ist.
FreeSwitch welches die Kommunikation zwischen David und VoIP-Gateway übernimmt um per G.711/T.38-Codec den Faxversand/-empfang zu stemmen ist sehr wohl in der Lage dazu Faxe zu senden und der David weigert sich, da im ein Konfigurationswert in der TLD.ini des entsprechenden Ports fehlt. Solange der nicht gesetzt ist kann man nur Faxe empfangen. Für alle die in der Zukunft über das Problem stolpern und suchen ist dann hier der Konfigurations-Wert:

ORIGINATIONCALLERIDNUMBER=123

Das 123 entspricht hierbei der internen Rufnummer wie man sie für den VoIP-Account konfiguriert hat. Sprich hat man z. B. die 60 konfiguriert für den VoIP-Account gibt das dort als CallerID ein.

Ich hoffe ich konnte damit weiterhelfen face-smile
Member: nachgefragt
nachgefragt Sep 06, 2022 at 06:33:17 (UTC)
Goto Top
Zitat von @liquidbase:
Also der Support von David ist da mal wieder nicht zu gebrauchen ...
Ich hoffe ich konnte damit weiterhelfen face-smile
Dankeschön,
schade das sich meine schlechten Erfahrungen mit dem Support noch heute decken; damit keine Alternative zur Ablösung von Exchange künftig für uns.
Member: radiogugu
radiogugu Sep 06, 2022 updated at 06:39:55 (UTC)
Goto Top
Zitat von @liquidbase:
Dann kommt als zusätzliche Antwort das es bisher niemand gebraucht hat auch Faxe zu versenden und das ja niemand mehr macht, da alles per E-Mail abgehandelt werden könne.

Das glauben die doch selbst nicht?

Danke für das geteilte Wissen. Das wird einigen Leuten mit Sicherheit weiterhelfen. TOP!

Zitat von @nachgefragt:
schade das sich meine schlechten Erfahrungen mit dem Support noch heute decken; damit keine Alternative zur Ablösung von Exchange künftig für uns.

Dito. Da fehlt noch Einiges, wo es hakt und klemmt, leider.

Gruß
Marc
Member: liquidbase
liquidbase Sep 07, 2022 at 08:27:27 (UTC)
Goto Top
Zitat von @nachgefragt:

Dankeschön,
schade das sich meine schlechten Erfahrungen mit dem Support noch heute decken; damit keine Alternative zur Ablösung von Exchange künftig für uns.

Nichts zu danken face-smile
Für mich ist es auch eher eine Qual die Software zu nutzen. Problem dazu ist das ich aktuell dazu gezwungen bin, da Dokumente aus dem medizinischen Kontext nur extrem schwer per E-Mail abgehandelt werden können.


Zitat von @radiogugu:

Zitat von @liquidbase:
Dann kommt als zusätzliche Antwort das es bisher niemand gebraucht hat auch Faxe zu versenden und das ja niemand mehr macht, da alles per E-Mail abgehandelt werden könne.

Das glauben die doch selbst nicht?
Doch das tun sie.

Danke für das geteilte Wissen. Das wird einigen Leuten mit Sicherheit weiterhelfen. TOP!
Nichts zu danken face-smile

Dito. Da fehlt noch Einiges, wo es hakt und klemmt, leider.
Wenn es nach Tobit gehen würden, müssten noch alle POP3 und SMTP unverschlüsselt benutzen und alle Telefonanschlüsse wären noch analog. Aktuelles TLS ist da eigentlich gar nicht vorgesehen und nur mit viel Aufwand umsetzbar.

Davon abgesehen ist das ganze auch darauf ausgelegt das man einen Vertriebspartner nutzt der das ganze auch einrichtet. Will man das selbst machen ist das gar nicht vorgesehen.