Wie dokumentiert ihr?

Mitglied: NightWalker3000

NightWalker3000 (Level 1) - Jetzt verbinden

16.07.2011 um 15:22 Uhr, 7006 Aufrufe, 6 Kommentare

Eine gute Dokumentation ist für eine IT Abteilung sehr wichtig, wie löst ihr das?

Hallo liebe mit Admins,
wie ihr alle wisst ist eine gute Dokumentation für eine IT Abteilung sehr wichtig.
Als Admin vernachlässigt man das ganze gerne mal ;) bei uns besteht die Dokumentation aus diverse Text, Word, Excel, PDF Dateien auf verschiedene Laufwerke und Ordnern. So das keiner wirklich ne Übersicht hat was wo ist.
Deshalb wollte ich das ganze angehen und ein zentrales System dafür schaffen.

Es muss alle möglichen Bereiche abdecken, mir fallen spontan folgende Bereiche ein:

  • Webseite
  • Server Dokumentation
  • Server Changelog
  • Programme Dokumentation
  • Tipps und Tricks
  • Programmcode
  • Telefonanlage

Es muss halt auch so einfach zu bedienen/erledigen sein, so das man den inneren Schweinehund überwindet und wirklich da rein schreibt.
Ich konnte mich bis jetzt mit keinem Wikisyntax (Mediawiki,Dokuwiki) anfreunden so das für mich die bekannten Wiki Lösungen nur schwer in Frage kommen.

Deshalb meine Frage wie löst ihr das Problem mit der Dokumentation?

Freu mich auf eure Antworten
Mitglied: clSchak
16.07.2011 um 19:58 Uhr
ich mache das meiste via Sharepoint Foundation Server auf einer separaten VM - was aber in deiner Auflistung fehlt:

- Backup + Recovery Szenario
- WorstCase Szenario & Ablaufbeschreibung
- Berechtigungskonzept und dessen Anpassungen (vor allem, ab wann durfte wer was und warum wurde ihm das so eingestellt)
- Berechtigungskonzept der ERP
- Sicherheitstechnische Angaben zum Serverraum inkl. Zugangslisten
- Software-Lizenzübersichten (wenn man keine spezielle Inventar-Software hat)
- Notfallpläne
- Projekt-Dokumentationen (z.B. Anbindungen von Außenstellen)
- Netzwerkpläne
- IP Adresslisten
usw
usw

ich könnte dir jetzt direkt eine IDW PW330 Prüfung auf den Tisch zaubern (sch Wirtschaftsprüfer) die ganze Tortur habe ich zum größten Teil hinter mir
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
60730 (Level 5)
16.07.2011 um 20:09 Uhr
moin,

ganz kurz und ganz knapp, das lass ich machen ;-) face-wink

mehr oder weniger

  • ein Rechner klappert alle Server ab, ob Cron / AT Jobs / Shares usw. sich geändert haben und wenn ja muß ich eine Tabelle (CSV) mit den Infos füllen (meistens mit den Infos aus dem OTRS Ticket).
  • Dokumentation gehört auf Papier in den Safe, da wir eh wöchentlich dahin müssen, um die Bänder zu tauschen, ist das quasi auch automatisch erledigt.

Zu den Zugangsdaten - nicht nur die vom Serverraum, auch von der Domain - in einem "versiegelten" Umschlag - du mußt den Worst Case auch auf dich / die komplette IT beziehen!

bei uns darf z.B die Geschäftsführung nicht komplett zusammen in einem Flieger sitzen, die IT aber schon ;-) face-wink

Am besten ist es, wenn du jeden Kram dokumentierst - Server x hat nur ein Netzteil Chef wollte keinen teureren Server, der zwei Netzteile hat und nur wenn du sowas schriftlich hast...
"DAS" und vieles andere mehr - wie z.B eine Überwachung der Maschinen (PRTG), Logfiles (Syslogserver) gehört auch zur Dokumentation! - Das muß aber nicht alles ausgedruckt werden.

Von Bauer Boingt halte ich nix - Jose vom Nils K. und andere "echte" Werkzeuge sind da 1.001* besser geeignet.
Bitte warten ..
Mitglied: Supaman
17.07.2011 um 12:43 Uhr
von einem anderen standpunkt aus gesehen, ist eine "zu gute" dokumentation kontraproduktiv. die IT bildet heutzutage das rückgrad einer firma, das wissen über die ganze zusammenhänge und abhängikeiten sichert den eigenen arbeitsplatz. wenn man alles harklein dokumentiert, macht man sich selbst beliebig austauschbar.

solange es von höheren stellen nicht angemeckert wird, würde ich es also nicht übertrieben. nicht weil ich es nicht will, sondern weil es seit vielen jahren leider so ist das mit arbeitsplätzen nicht zimplerlich umgegangen wird, sprich wenn was eingespart werden kann, rollen halt köpfe.
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
17.07.2011 um 13:56 Uhr
Zitat von @Supaman:
von einem anderen standpunkt aus gesehen, ist eine "zu gute" dokumentation kontraproduktiv. die IT bildet heutzutage das
rückgrad einer firma, das wissen über die ganze zusammenhänge und abhängikeiten sichert den eigenen
arbeitsplatz. wenn man alles harklein dokumentiert, macht man sich selbst beliebig austauschbar.

Jeder ist immer austauschbar, die Frage ist nur mit wie viel Aufwand.
Sich an einen Arbeitsplatz mit Gewalt festzuschnallen kann auch schnell nach hinten los gehen. Denn so wird's nem Chef schneller zu bunt.
Es wird auch ein Problem wenn man im Team arbeiten muss.
Bitte warten ..
Mitglied: herber-herber
17.07.2011 um 14:00 Uhr
Gut gemeinter Tipp:
Wer sich mit solchen Mitteln schützen muss, hat sonst ein Prbl. und ist der erste der seinen Koffer packen kann, wenn so etwas auffliegt.
Dafür würde ich so etwas nicht in so einem Forum schreiben, wo auch schnell mal raus kommt wer sich hinter einem Tarnnamen verbirgt ;-) face-wink

Ein Chef.
Bitte warten ..
Mitglied: clSchak
17.07.2011 um 16:00 Uhr
Zitat von @Supaman:
von einem anderen standpunkt aus gesehen, ist eine "zu gute" dokumentation kontraproduktiv. die IT bildet heutzutage das
rückgrad einer firma, das wissen über die ganze zusammenhänge und abhängikeiten sichert den eigenen
arbeitsplatz. wenn man alles harklein dokumentiert, macht man sich selbst beliebig austauschbar.

solange es von höheren stellen nicht angemeckert wird, würde ich es also nicht übertrieben. nicht weil ich es nicht
will, sondern weil es seit vielen jahren leider so ist das mit arbeitsplätzen nicht zimplerlich umgegangen wird, sprich wenn
was eingespart werden kann, rollen halt köpfe.

und das sind da die gleichen Leute die sich beschweren das keine Freizeit mehr da ist und immer das Handy klingelt - mal davon abgesehen das es mehr als unverantwortlich ist so etwas zu machen und bei uns auch ein Kündigungsgrund ist (was ein Projektabwickler bei uns schon zu verhängnis wurde)
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Windows 10
PDF automatisch auf zwei Drucker aufteilen
hannes.pVor 1 TagFrageWindows 109 Kommentare

Hallo zusammen, ich suche verzweifelt nach einer Möglichkeit, ein von einer Web-Anwendung generiertes PDF automatisch auf zwei Drucker drucken zu lassen. Das PDF Dokument ...

Microsoft
Erwerb von M365 Lizenzen, Partner Autorisierung für Azure AD - Globaler Administrator wirklich nötig?
NidavellirVor 1 TagFrageMicrosoft4 Kommentare

Hi zusammen, bitte entschuldigt den etwas sperrigen Titel, aber ein knapperer wollte mir nicht einfallen. :D Wir wollen bei einem Systemhaus M365 Lizenzen (Business ...

Windows 10
Sperrbildschirm nach 5 min
ZeppelinVor 1 TagFrageWindows 1012 Kommentare

Hallo zusammen, ich wende mich mit meinem anliegen an euch weil ich mit meinen Möglichkeiten am Ende bin. Wenn innerhalb von 5 min. keine ...

Speicherkarten
Welchen USB Stick für Bootstick?
gelöst dlnkrgVor 1 TagFrageSpeicherkarten6 Kommentare

Hallo, Ich bin auf der Suche nach USB - Sticks, auf denen ich Linux Ubuntu installieren kann und praktisch als Festplatte für das Betriebssystem ...

Off Topic
BKA und der Bundestrojaner
brammerVor 1 TagInformationOff Topic3 Kommentare

Hallo, habe kurz überlegt ob das unter Off Topic allgemein oder Off Topic LOL gehört brammer

Windows Netzwerk
Sporadisch kein Netz auf mehreren Win10-Maschinen
SolarflareVor 21 StundenFrageWindows Netzwerk6 Kommentare

Hallo, ich habe seit Monaten einen eigenartigen Effekt in unserem Windows-Netz. Windows-Domäne mit ca. 100 Maschinen, alle Clients aktuelles Windows 10. Die Maschinen hängen ...

Sicherheit
Emails als Nur Text
Jessica98Vor 1 TagFrageSicherheit4 Kommentare

Hallo zusammen, macht es Sinn E-Mails als nur Text einzustellen, um sich vor schädlichen HTML-Code zu schützen? Meines Erachtens wird ein Benutzer diese Email ...

Windows 7
Userpfad Problem nach Aenderung des Computernamens
BernerVor 1 TagFrageWindows 78 Kommentare

In einem Netzwerk von 9 PCs sind 9 Ersatz-PCs eingebunden, bei denen im Bedarfsfall vor dem Einsatz nur der Computername und die IP-Adresse angepasst ...