Domänenanmeldename Prä-Windows

emptyman
Goto Top
Hallo zusammen,

ich benötige einmal eure Unterstützung, da ich gerade auf dem Schlauch stehe.
Ich habe eine Domain "me.local" und möchte nun erreichen, dass sich ein paar neue User an einer anderen Domain anmelden, nehmen wir an "me-new.local".
Muss ich dazu einen neuen DC aufsetzen und dann eine Subdomain erstellen, damit ich auch bei der Anmeldung nicht mehr me\user sondern me-new\user angeben kann?
Die Erstellung eines weiteren UPNs ist mir geläufig, dies löst aber, wenn ich mich nicht irre, mein Thema nicht. Oder übersehe ich das was?

Ich danke euch.

Gruß
Emptyman

Content-Key: 2840002336

Url: https://administrator.de/contentid/2840002336

Ausgedruckt am: 02.07.2022 um 16:07 Uhr

Mitglied: Doskias
Doskias 19.05.2022 aktualisiert um 13:59:12 Uhr
Goto Top
Moin,

Oder übersehe ich das was?
du übersiehst, dass wir nicht wissen was genau du vor hast:
Zitat von @Emptyman:

Hallo zusammen,
ich benötige einmal eure Unterstützung, da ich gerade auf dem Schlauch stehe.
Ich habe eine Domain "me.local" und möchte nun erreichen, dass sich ein paar neue User an einer anderen Domain anmelden, nehmen wir an "me-new.local".
Muss ich dazu einen neuen DC aufsetzen und dann eine Subdomain erstellen, damit ich auch bei der Anmeldung nicht mehr me\user sondern me-new\user angeben kann?
Ja du musst einen neuen DC aufsetzen. Nur weil die Domänen gleich klingen, haben sich nichts miteinander zu tun. Ein DC kann ohnehin nicht mehrere Domänen verwalten. So oder so führt kein Weg daran vorbei.

Die Erstellung eines weiteren UPNs ist mir geläufig, dies löst aber, wenn ich mich nicht irre, mein Thema nicht.
Was genau ist denn dein Thema? Ist dein Thema einfach eine Domänenumstellung? Willst du von .local weg? Wilslt du die Domäne umbenennen?

Ein wenig mehr Infos zu deinem Vorhaben und Hintergrund wäre hilfreich.

Gruß
Doskias
Mitglied: Emptyman
Emptyman 19.05.2022 um 14:08:06 Uhr
Goto Top
Hi,

danke für deine Rückmeldung.
Erreichen möchte ich, dass sich einige User nicht an der vorhandenen Domain me.local anmelden, sondern eben an einer andere (me-new.local). Faktisch sollen aber alle in einer Domain arbeiten. Es geht lediglich um den Namen der Domain, an der sich der User anmelden soll. Ist ein politisches Thema.
Die bestehende Domain bleibt und soll bestehen bleiben.
Nun die Frage, ob ich das mit einem UPN hinbekomme oder nicht?
Da aber für die Anmeldung an der Domäne , spreche hier nur von Rechnern/RDS, nicht Mailing oder dergleichen, wo ich mich problemlos mit userxyz@me.local anmelden kann, wenn ich den entsprechenden UPN erstellte, ja der Domänenanmeldename Prä-Windows verantwortlich ist und ich dieses aktuell nicht ändern kann, frage ich.

Ich hoffe, dass das erstmal genug an Info ist und ich einigermaßen ausdrücken konnte, was mein Anliegen ist.

Darüber hinaus denke ich aber, dass das wirklich nur mit einer weiteren Domain möglich ist.
Mitglied: Doskias
Doskias 19.05.2022 aktualisiert um 14:20:38 Uhr
Goto Top
Also:

bei uns ist es so.

Domäne heißt: Firmenkürzel.local

UPN: [Anfangsbuchstabe des Vornamens][Nachname]@Firmenname.de
Es gibt noch zwei weitere: @firmenkürzel.local, @firmenkürzel.de

Prä-Windows 2000 Anmeldename ist: Firmenkürzel\Vorname Nachname

Unsern Usern wir beigebracht sich mit ihrer Mail-Adresse (UPN) anzumelden. Das liegt zum einen an dem Leerzeichen in der Prä-Win Anmeldung, was bei einigen Usern zu fehlern führt, auf der anderen Seite haben wir einige Lange Namen wo Firmenkürzel\Vorname Nachname zu lang ist und der Nachname gekürzt wird.

Ich habe das ganz so vorgefunden und zwecks Einheitlichkeit so weiter geführt. Wenn du den Namen der Domäne aus politischen Gründen ohne technische Notwendigkeit ändern willst, dann empfehle ich dir einen Blick hierhin:
https://www.faq-o-matic.net/2020/07/02/ad-domne-umbenennen-was-man-dazu- ...
Zitat daraus:
Um es zu illustrieren: die letzten Kunden, die ich nicht von so einem Vorhaben abbringen konnte, haben fünf- bis sechsstellige Summen für den Umstieg auf einen neuen Domänennamen ausgegeben. Das waren Mittelständler, keine Großunternehmen. Nur für den Namen, ohne dass nennenswert etwas technisch besser wurde. (Das freut mich zwar als Dienstleister, ist aber wirtschaftlich nicht unbedingt sinnvoll.)

Mach dir bewusst, was alles am Domänennamen hängt und was dabei alles schief gehen kann. Viel Erfolg.

Gruß
Doskias
Mitglied: lcer00
lcer00 19.05.2022 um 14:23:11 Uhr
Goto Top
Hallo,

politische Themen kannst Du nur sauber lösen, wenn du zwei Domänen verwendest. Ansonsten ist immer beides irgendwie vermengt. Ein "Domänenalias" wird technisch nicht funktionieren (und selbst wenn das ginge, würde ich das nie machen. Probleme sind dann vorprogrammiert). Für Dein Vorhaben brauchst Du einen zusätzlichen DC auf dem Du eine neue Domäne einrichtest. Für Redundanz dann schnell 2x2 DCs face-smile

Ob der zusätzliche Aufwand dem politischen Problem angemessen ist, sollten die entscheiden, die das politische Problem haben.

Grüße

lcer
Mitglied: Trommel
Trommel 19.05.2022 um 14:38:50 Uhr
Goto Top
Moin,

du musst aber noch bedenken, dass Du beim Nutzen der .local Domäne in die Hölle kommst. Oder so.
https://administrator.de/tutorial/hinweise-zur-verwendung-der-domaene-lo ...

Trommel
Mitglied: Doskias
Doskias 19.05.2022 um 14:44:41 Uhr
Goto Top
Zitat von @Trommel:
du musst aber noch bedenken, dass Du beim Nutzen der .local Domäne in die Hölle kommst. Oder so.
https://administrator.de/tutorial/hinweise-zur-verwendung-der-domaene-lo ...

Stimmt. Aber ich bin verheiratet und habe nur Töchter. Ich komme also jeden Tag in die Hölle face-smile

Aber um das local-Thema vollständig abzuschließen:
Eine Zone für z.B. "mydomain.local." ist vollkommen unproblematisch.

Mitglied: LeReseau
LeReseau 19.05.2022 um 14:52:59 Uhr
Goto Top
Und schon wieder startet ein weiteres Drama mit fehlerhaften .local Domains...!
https://administrator.de/forum/frage-zu-einem-dns-eintrag-2827261719.htm ...
Mitglied: Emptyman
Emptyman 19.05.2022 um 15:00:05 Uhr
Goto Top
Zitat von @Trommel:

Moin,

du musst aber noch bedenken, dass Du beim Nutzen der .local Domäne in die Hölle kommst. Oder so.
https://administrator.de/tutorial/hinweise-zur-verwendung-der-domaene-lo ...

Trommel

Nutze ich nicht, war/ist nur exemplarisch face-smile
Mitglied: Emptyman
Emptyman 19.05.2022 um 15:02:18 Uhr
Goto Top
Zitat von @LeReseau:

Und schon wieder startet ein weiteres Drama mit fehlerhaften .local Domains...!
https://administrator.de/forum/frage-zu-einem-dns-eintrag-2827261719.htm ...

Keiner startet hier irgendwas, weil es gar kein Bestandteil meiner Frage ist.
Der Domainname spielt keine Rolle und wird hier leider unnötig zu Thema gemacht. Bleibt man beim eigentlichem Thema, muss kein neues Fass aufgemacht werden.
Mitglied: Doskias
Doskias 19.05.2022 um 15:03:13 Uhr
Goto Top
Zitat von @LeReseau:
Und schon wieder startet ein weiteres Drama mit fehlerhaften .local Domains...!
https://administrator.de/forum/frage-zu-einem-dns-eintrag-2827261719.htm ...

Nur das Drama was du daraus machst. face-wink

Ja. local kann zu einem Problem führen. Ja, wenn man eine neue Domain macht, dann nimmt man es nicht mehr. Aber da wo es seit Jahren im Einsatz ist, ist ein Wechsel oft mit mehr Aufwand verbunden als die Probleme die dadurch entstehen könnten.
Mitglied: Emptyman
Emptyman 19.05.2022 um 15:07:47 Uhr
Goto Top
Zitat von @Doskias:

Zitat von @LeReseau:
Und schon wieder startet ein weiteres Drama mit fehlerhaften .local Domains...!
https://administrator.de/forum/frage-zu-einem-dns-eintrag-2827261719.htm ...

Nur das Drama was du daraus machst. face-wink

Ja. local kann zu einem Problem führen. Ja, wenn man eine neue Domain macht, dann nimmt man es nicht mehr. Aber da wo es seit Jahren im Einsatz ist, ist ein Wechsel oft mit mehr Aufwand verbunden als die Probleme die dadurch entstehen könnten.

Des Weiteren wäre es machbar, sich die öffentliche Domain zu sichern, insofern sie noch verfügbar ist, um Probleme zu vermeiden.
Vielen erging es auch bei .group so.
Aber wie gesagt, dass soll hier gar nicht Thema sein.
Mitglied: Emptyman
Emptyman 19.05.2022 um 15:12:03 Uhr
Goto Top
Zitat von @Doskias:

Also:

bei uns ist es so.

Domäne heißt: Firmenkürzel.local

UPN: [Anfangsbuchstabe des Vornamens][Nachname]@Firmenname.de
Es gibt noch zwei weitere: @firmenkürzel.local, @firmenkürzel.de

Prä-Windows 2000 Anmeldename ist: Firmenkürzel\Vorname Nachname

Unsern Usern wir beigebracht sich mit ihrer Mail-Adresse (UPN) anzumelden. Das liegt zum einen an dem Leerzeichen in der Prä-Win Anmeldung, was bei einigen Usern zu fehlern führt, auf der anderen Seite haben wir einige Lange Namen wo Firmenkürzel\Vorname Nachname zu lang ist und der Nachname gekürzt wird.

Ich habe das ganz so vorgefunden und zwecks Einheitlichkeit so weiter geführt. Wenn du den Namen der Domäne aus politischen Gründen ohne technische Notwendigkeit ändern willst, dann empfehle ich dir einen Blick hierhin:
https://www.faq-o-matic.net/2020/07/02/ad-domne-umbenennen-was-man-dazu- ...
Zitat daraus:
Um es zu illustrieren: die letzten Kunden, die ich nicht von so einem Vorhaben abbringen konnte, haben fünf- bis sechsstellige Summen für den Umstieg auf einen neuen Domänennamen ausgegeben. Das waren Mittelständler, keine Großunternehmen. Nur für den Namen, ohne dass nennenswert etwas technisch besser wurde. (Das freut mich zwar als Dienstleister, ist aber wirtschaftlich nicht unbedingt sinnvoll.)

Mach dir bewusst, was alles am Domänennamen hängt und was dabei alles schief gehen kann. Viel Erfolg.

Gruß
Doskias

An die Anmeldung via UPN dachte ich auch.
Aber leider erhalte ich bei dem Versuch mit der Anmeldung mit dem neuen UPN die Fehlermeldung, dass die Domain falsch ist.
Übersehe ich hier was?

Theoretisch müssen es doch klappen, wenn ich, als Beispiel, als zusätzliche Domäne hanneskannes.LOCAL, kleine Spitze face-smile, erstelle und mich dann mit dem UPN username@hanneskannes.local an der Domain me.local anmelden. Oder sehe ich das falsch?
Vorausgesetzt natürlich, dass ich den User entsprechend angepasst habe.
Mitglied: Doskias
Doskias 19.05.2022 um 15:37:47 Uhr
Goto Top
An die Anmeldung via UPN dachte ich auch.
Aber leider erhalte ich bei dem Versuch mit der Anmeldung mit dem neuen UPN die Fehlermeldung, dass die Domain falsch ist.
Übersehe ich hier was?

Theoretisch müssen es doch klappen, wenn ich, als Beispiel, als zusätzliche Domäne hanneskannes.LOCAL, kleine Spitze face-smile, erstelle und mich dann mit dem UPN username@hanneskannes.local an der Domain me.local anmelden. Oder sehe ich das falsch?
Vorausgesetzt natürlich, dass ich den User entsprechend angepasst habe.

Nee.. neuen UPN erstellen, im AD den UPN zuordnen, fertig. mehr sollte nicht erforderlich sein. Vielleicht zur Sicherheit die DCs nochmal neu booten. Es ist ja kein Geheimnis, dass gewisse Singe beim DC nur beim Start oder Intervall repliziert werden. face-wink