fritzb
Goto Top

Drei gleiche Win 11-PCs konfigurieren und dabei Arbeitszeit sparen

Beim Aufsetzen/Konfigurieren von drei gleichartigen PCs möchte ich mir nach Möglichkeit Arbeit ersparen.

Meine Frage dazu: Ist es möglich, nur einen PC komplett aufzusetzen, dann die M.2-SSD C:\ (z. B. mit Paragon Festplatten Manager Advanced o. ä.) klonen und diese geklonte SSD anschließend in einen zweiten und dritten PC mit gleicher Hardwareausstattung einzusetzen oder aber per WinPE-Rettungsumgebung dorthin zu übertragen?

Die drei PCs sollen untereinander gleichrangig und bei Bedarf direkt austauschbar sein. Lediglich die Nutzerkonten erhalten unterschiedliche Namen.

Natürlich würde ich beim ersten Start Windows 11 pro gleich neu aktivieren - mit einem neuen Key. Das Gleiche auch mit MS Office und anderen lizenzpflichtigen Programmen.

Ich frage mich nur: Startet der so "geklonte" PC überhaupt. Falls nicht, gibt es einen anderen Weg um mehrere gleichartige PCs zu erzeugen, ohne zuerst Windows zu installieren (und dann mit PCmover pro so viel wie möglich rüberzuschaufeln)? Es geht um etwa 15 verschiedene Anwendungsprogramme und ihre Einstellungen, darunter auch MS Outlook, das ich ebenfalls möglichst vollständig mit allen Mailkonten und ihren Ein- sowie Ausgangsmails übertragen will.

Nachteil dabei: PCmoverüberträgt z. B. nicht den ganzen Wust der verschiedenen Drucker-(Instanzen) und ihre verschiedenen Konfigurationen sowie einiges andere auch nicht.

Wie kann ich bei dem Vorhaben möglichst viel händische Installationsarbeit einsparen - ohne vorher zum Scheitern verurteilte Versuche anstellen zu müssen?

Viele Grüße
FritzB

Content-Key: 6125843744

Url: https://administrator.de/contentid/6125843744

Printed on: February 24, 2024 at 03:02 o'clock

Mitglied: 2423392070
Solution 2423392070 Feb 25, 2023 at 12:33:45 (UTC)
Goto Top
Ja. Geht.
Windows Sicherung reicht dafür.
Member: yumper
Solution yumper Feb 25, 2023 at 13:16:32 (UTC)
Goto Top
Hallo

du kannst den 1. PC installieren. Danach mit dem kostenlosen Veeam Backup Agent auf externe Festplatte sichern. Recovery USB Stick anfertigen. USB Stick am 2. und 3. anstecken und damit booten. Backup einspielen - booten fertig.

Lizenzen neu einrichten. Fertig

So muss du da nichts ausbauen und mit Adaptern anschliessen

so long

Yumper
Member: FritzB
FritzB Feb 25, 2023 at 14:08:46 (UTC)
Goto Top
Zitat von @2423392070:

Ja. Geht.
Windows Sicherung reicht dafür.


Zitat von @yumper:

Hallo

du kannst den 1. PC installieren. Danach mit dem kostenlosen Veeam Backup Agent auf externe Festplatte sichern. Recovery USB Stick anfertigen. USB Stick am 2. und 3. anstecken und damit booten. Backup einspielen - booten fertig.

Lizenzen neu einrichten. Fertig

So muss du da nichts ausbauen und mit Adaptern anschliessen

so long

Yumper

Danke, beides hört sich gut und beruhigend an.

FritzB
Member: aqui
aqui Feb 25, 2023 at 18:45:04 (UTC)
Goto Top
Klappt auch problemlos wenn man die SSDs mit Clonezilla oder Rescuezilla klont.
https://rescuezilla.com
https://clonezilla.org/downloads.php
Mitglied: 140742
140742 Feb 26, 2023 at 03:56:33 (UTC)
Goto Top
Beachte, dass der geklonte PC nicht schon Mitglied einer Domain sein sollte. Am saubersten ist es da dann, vor dem Image ein Sysprep zu machen.
Member: JasperBeardley
JasperBeardley Feb 26, 2023 at 07:48:02 (UTC)
Goto Top
Moin,

aber dran denken, dass Re-Imaging nur mit Volumen Lizenzen erlaubt ist.

Gruß
Jasper
Member: FritzB
FritzB Feb 26, 2023 at 09:53:32 (UTC)
Goto Top
Zitat von @140742:

Beachte, dass der geklonte PC nicht schon Mitglied einer Domain sein sollte. Am saubersten ist es da dann, vor dem Image ein Sysprep zu machen.

Der Geklonte ist Mitglied derselben Arbeitsgruppe - nicht Domain - der auch die Klone angehören sollen.


Zitat von @JasperBeardley:

Moin,

aber dran denken, dass Re-Imaging nur mit Volumen Lizenzen erlaubt ist.

Gruß
Jasper

Ach Gott, ach Gott, ach Gott ...

Ich hab' nur jeweils drei Einzellizenzen. Dann muss ich mir wohl doch die Mühe machen, zuerst Win 11 und Office 2021 aufzuspielen, dann den ganzen restlichen Anwendungsprogrammkrempel per PCmover rüberschaufeln und zuletzt alle Druckerinstanzen einzeln von Hand einrichten, weil sich PCmover da verweigert (letzteres dürfte die meiste Arbeitszeit kosten ... Zähneknirsch!).

Ich frage mich, was Microsoft damit erreichen oder verhindern will. Technisch betrachtet passiert doch dasselbe mit dem Image.

Den Begriff "Re-Imaging" (hatte ich bisher noch nie gelesen oder gehört) gibt's in der deutschen Wikipedia (noch) gar nicht. Da findet man nur zwei schlappe Sätze zu "Bootimage". Ich musste das englische Wiki bemühen.

Seufz - was ist das alles kompliziert! Und das auf meine alten Tage ...
FritzB
Mitglied: 2423392070
2423392070 Feb 26, 2023 at 10:10:57 (UTC)
Goto Top
Das was Du machst ist kein Re-Imaging.

Wenn du eine schnelle externe SSD hast, dann ist das Thema in Minuten erledigt.
Nach dem ersten Start, PC umbenennen nicht vergessen.
Member: FritzB
FritzB Feb 26, 2023 updated at 10:40:12 (UTC)
Goto Top
Zitat von @2423392070:

Das was Du machst ist kein Re-Imaging.

Danke!
Das ist hier ja ein Wechselbad der Gefühle! Und das, wo ich doch als Techniknerd immer schon mit möglichst wenig Emotionen konfrontiert werden wollte ...

Wenn du eine schnelle externe SSD hast, dann ist das Thema in Minuten erledigt.
Nach dem ersten Start, PC umbenennen nicht vergessen.

Ja, die hab' ich: EVO 980 plus NVMeM2. Die bespiele ich im USB 3.2-Externgehäuse, und anschließend kommt sie dann in den PC-Klon.

Umbenennen ist klar. Die bekommen die Namen ihrer Standorte.
Mitglied: 2423392070
2423392070 Feb 26, 2023 at 10:49:45 (UTC)
Goto Top
Falls du dich für die Windows Sicherung entscheidest, bitte mit W10 booten in W11 war oder ist immer noch ein Fehler diesbezüglich.
Member: FritzB
FritzB Feb 26, 2023 at 10:56:44 (UTC)
Goto Top
Zitat von @2423392070:

Falls du dich für die Windows Sicherung entscheidest, bitte mit W10 booten in W11 war oder ist immer noch ein Fehler diesbezüglich.

Das versteh' ich jetzt nicht. Auf den geklonten SSDs istdoch nur Win 11 ...?
Mitglied: 2423392070
2423392070 Feb 26, 2023 at 11:02:37 (UTC)
Goto Top
Die Windows Sicherung macht seit Vista oder 7 eine VHD.
Der Boot-Datenträger enthält u. a. Die Wiederherstellung.

Dabei wird lediglich die VHD inline auf das Storage kopiert und das Dateisystem bootfähig gemacht.

Vorher aber "manage-bde c: -off" zur Sicherheit ausführen.
Member: FritzB
FritzB Feb 26, 2023 at 11:28:17 (UTC)
Goto Top
In der zweiten Märzwoche werde ich berichten, wie's gelaufen ist.
Member: JasperBeardley
JasperBeardley Feb 26, 2023 at 18:55:28 (UTC)
Goto Top
Zitat von @2423392070:

Das was Du machst ist kein Re-Imaging.



Was ist denn deiner Meinung nach Re-Imaging?

Lies bitte das Dokument und dann mal schauen, ob du bei deiner Meinung bleibst.

Microsoft Re-Imaging Rights

Meiner Meinung nach ist das Re-Imaging und wäre dann somit ein Lizenz Verstoß.

Gruß Jasper
Mitglied: 2423392070
2423392070 Feb 27, 2023 at 02:47:10 (UTC)
Goto Top
Zitat von @JasperBeardley:

Zitat von @2423392070:

Das was Du machst ist kein Re-Imaging.



Was ist denn deiner Meinung nach Re-Imaging?

Lies bitte das Dokument und dann mal schauen, ob du bei deiner Meinung bleibst.

Microsoft Re-Imaging Rights

Meiner Meinung nach ist das Re-Imaging und wäre dann somit ein Lizenz Verstoß.

Gruß Jasper

So wie es im Dokument steht: "deploy standard image"
Member: JasperBeardley
JasperBeardley Feb 27, 2023 updated at 12:47:49 (UTC)
Goto Top
@2423392070

Ich lese hier etwas anderes
reimaging

Und nichts anderes macht der TO

Gruß
Jasper
Mitglied: 2423392070
2423392070 Feb 27, 2023 at 14:03:49 (UTC)
Goto Top
Er macht ein Backup, dass er verteilt.
Member: FritzB
FritzB Feb 27, 2023 at 15:29:43 (UTC)
Goto Top
Seufz! Is gar nicht so leicht, das Leben in dieser Welt.
Da kannze jede Menge Fehler machen. Und dann sind da ja auch noch all die größenwahnsinnigen Aggressoren, deren Lust auf Krieg und Zerstörung unersättlich ist ...
Mitglied: 2423392070
2423392070 Feb 27, 2023 at 16:01:46 (UTC)
Goto Top
Doch ganz leicht.
Vielleicht ist sein Englisch not the yellow from the egg.

Backup machen und zurückspielen hat nichts mit Standard-Image erzeugen und verteilen zu tun.
Außerdem kann MS das nicht kontrollieren und ob diese Klausel gültig wäre, ist durch ein Gericht zu klären.
Member: bitnarrator
bitnarrator Mar 02, 2023 at 07:38:02 (UTC)
Goto Top
Auf das hier jeder immer die richtige Lizenz für den gleichen Anwendungsfall hat...

Mal die Kirche im Dorf lassen bitte...

Wäre es nun ein DAX-Konzern der so 10000 Rechner installiert, kann sich fragen ob hier was schief läuft, aber bei drei Rechnern?

Leute, bitte....