E-Mails von User in Domain extern abrufen

Mitglied: ckrupke

ckrupke (Level 1) - Jetzt verbinden

30.06.2006, aktualisiert 13:24 Uhr, 12695 Aufrufe, 10 Kommentare

Abruf von E-Mails vorhandener User der Domain nur extern abrufen?

Sehr geehrte Damen und Herren,

eine Frage bekommen wir bei uns im Unternehmen nicht richtig gelöst.

Folgende Aufgabenstellung:

User innerhalb des Directory verwenden die E-Mail xy@firma.com.
Der Interne und Externe E-Mail versand läuft dabei einwandfrei.

Wir bekommen allerdings immer mehr Außendienstmitarbeiter hinzu,
die Ihre E-Mail ausschließlich mit Ihrem Notebook per pop3 abholen sollen.
Sie verwenden dabei allerdings die selbe E-Mail Form xy@firma.com

Das Problem:
Bei externen E-Mail funktioniert das einwandfrei. Wenn allerdings E-Mails von innerhalb des Unternehmens an eine E-Mail des Außendienstmitarbeiters gesendet werden landen Sie selbstverständlich in seinem Exchange Postfach.

Wie können wir dem SBS 2003 Server klar machen, dass einzelne User Ihre E-Mails über pop3 abrufen und so E-Mail von innerhalb nicht direkt auf dem SBS landen sondern via smtp nach außen gesendet werden?


Vielen Dank für Ihre Hilfe,
mit freundlichen Grüßen,

C. Krupke
Mitglied: superboh
30.06.2006 um 11:16 Uhr
Hallo,

ich verstehe nicht ganz was Du damit meinst, dass Mails einzelber Mitarbeiter nicht ins Exchange-Postfach sollen. Wohin sollen sie denn dann?
Ein fremder, externer Mailserver ist doch nicht für Mails Eurer Domäne zuständig.
Somit könnte man die Mails nur an eine andere eMail-Adresse weiterleiten. Hierzu kann man einfach eine Weiterleitung bei den bereffenden Postfächern einrichten.

Eine andere, und in meinen Augen bessere Lösung wäre es aber, wenn der Aussendienstmitarbeiter seine Mails per POP3 direkt vom Exchange-Server abholen könnte.

Gruß,
Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: pinguin79
30.06.2006 um 11:24 Uhr
Hallo,
kann mich nur anschließen, warum macht ihr kein OWA auf den SBS?

Gruß
Pingu
Bitte warten ..
Mitglied: unzhurst
30.06.2006 um 11:25 Uhr
Hallo C.,

du musst dem Exchange nicht klar machen dass die Mails nach draußen geschickt
werden, sondern den Benutzern ermöglichen die Mails auf dem Server abzuholen.
Dazu muss zum einen der Pop3-Dienst des Exchange gestartet werden.
Zum anderen muss der Zugriff über eine feste IP oder einen dyndns-Host auf Port
110 des Exchange eingerichtet werden. Dann können die Mitarbeiter auf euren
Exchange zugreifen und Mails abholen.

Andere Frage, hast du dir schon mal den OWA des Exchange angeschaut?
Ist eine tolle Sachen, vor allem bleiben alle Mails in der DB des Exchange und
werden sauber gesichert usw.
Andere Alternative wäre der Einsatz von RPCoverSSL, damit können deine Mitarbeiter
von extern mit ihrem Outlook (2003) direkt auf dem Exchange arbeiten. Alle Daten werden
per SSL verschlüsselt und die Übertragung regelt der Exchange über den CacheMode
verbindungsfreundlich (bzgl. Bandbreite) im Hintergrund.

Schau dich mal hier um:
www.msxfaq.de
OWA - http://www.msxfaq.net/clients/owa2003.htm
RPCoverHTTP(S) - http://www.msxfaq.net/clients/rpchttp.htm

Gruß aus dem Badischen
Patrick
Bitte warten ..
Mitglied: Welnex
30.06.2006 um 11:26 Uhr
Hi,

würde auch OWA vorschlagen oder Outlook über HTTP.

Gruß
Steffen
Bitte warten ..
Mitglied: FaBMiN
30.06.2006 um 11:33 Uhr
wasn der Unterscheid zwischen OWA und "Outlook über HTTP", ausser dass es ohne SSL oder Zertifikat in einem Disaster endet?
Bitte warten ..
Mitglied: unzhurst
30.06.2006 um 11:39 Uhr
die Technik ist die gleiche, läuft über den RPC-Proxy, aber einmal eben unverschlüsselt
und ohne Zertifikat per HTTP und anderfalls mit SSL-Verschlüsselung und Zertifikat.
Wenn du mit HTTP arbeitest sollte auf jeden Fall noch ein Schutz wie VPN oder z.B.
ein ISA mit entsprechenden Sicherheitsmöglichkeiten eingesetzt werden.

Gruß
Patrick
Bitte warten ..
Mitglied: ckrupke
30.06.2006 um 12:02 Uhr
Hallo alle zusammen,

vielen Dank für die schnelle Hilfe.
Ein paar Fragen bleiben noch:

superboh:
*ich verstehe nicht ganz was Du damit meinst, dass Mails einzelber Mitarbeiter nicht ins Exchange-Postfach sollen.*
Na ja, die Mitarbeiter sind natürlich schon Mitglieder der Domäne. Sie sollen allerdings Ihre Mails nur extern über pop3 z.B. bei Schlund abholen. D.h. E-Mail von intern sollten direkt in den Account bei z.B. Schlund laufen und nicht auf dem SBS liegen.

pinguin79, Welnex
*kann mich nur anschließen, warum macht ihr kein OWA auf den SBS?*
Meint Ihr OWA nur für die Außendienstler oder für alle?

unzhurst
-> vielen Dank, klar und verständlich erklärt.
Also pop3 auf dem Server kling gut. Haue ich mir allerdings mit einem Port Forward auf den Server nicht ein Sicherheitsloch ins System? Ist ja dann schließlich über die IP jederzeit erreichbar......
OWA klingt auch gut. Wie sieht es da allerdings mit der Last aus. Würdest Du das global für alle einrichtren oder nur für die Außendienstler?

Gruß C. Krupke
Bitte warten ..
Mitglied: Welnex
30.06.2006 um 12:06 Uhr
Ob Du nun OWA für alle oder nur die AM machst bleibt Dir überlassen. Wobei sich die Geschäftsführung auch oft über solche "Spielereien" freut.
Bitte warten ..
Mitglied: unzhurst
30.06.2006 um 12:08 Uhr
Hallo C.,

wenn du tatsächlich Pop3 nutzen willst, wird nur der Port 110 geöffnet. Für evtl. Versand
wird noch Port 25 gebraucht - mehr nicht. Wie empfangt ihr momentan Mails - per Pop3?
Falls ihr per SMTP Mails empfangt ist Port 25 ggf. schon erreichbar.

Die Last bei OWA sehe ich nicht als Problem, da es sich nur um Http(s) handelt und ja
nicht wirklich immer (nur bei Download von Anlagen) große Datenmengen bewegt werden.
Die Last bei Pop3 ist höher, da hier jeweils die komplette Mail immer heruntergeladen wird.

Ich würde es nur für die Aussendienstler freischalten, kann je Benutzer gemacht werden.
Die internen können ja wie bisher mit Outlook arbeiten. Beisst sich nicht...

Ich würde dir auf jeden Fall zu OWA raten, und falls die Aussendienstler unbedingt Outlook
wollen, dann eben RPCoverHTTP(s).

Gruß
Patrick
Bitte warten ..
Mitglied: superboh
30.06.2006 um 13:24 Uhr
Na ja, die Mitarbeiter sind natürlich schon Mitglieder der Domäne. Sie sollen allerdings
Ihre Mails nur extern über pop3 z.B. bei Schlund abholen. D.h. E-Mail von intern
sollten direkt in den Account bei z.B. Schlund laufen und nicht auf dem SBS liegen.

Dann hab ich es schon richtig verstanden ...
Die Frage ist nur, wie ihr Eure Mail-Anbindung gelöst habt. Aus Deiner Anfrage gehe ich aber mal davon aus, dass der Provider Euch Eure Mails nicht per MX-Eintrag auf Euren Server schiebt, sondern dass ihr sie beim Provider abholt.
Haben denn dann die einzelnen Mitarbeiter ein Postfach beim Provider? Wenn ja, kannst Du allerdings das Postfach nicht direkt weiterleiten, weil in dem Fall die Adresse ja sowohl intern als auch beim Provider vergeben ist und Exchange die Mails dann nicht rausschickt.

Gruß,
Thomas
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
Festplatte aus defekten Notebook ausgebaut - wird nicht erkannt - Wie gelange ich an meine Daten?
gelöst 1nCoreVor 1 TagFrageFestplatten, SSD, Raid15 Kommentare

Hallo liebe Community, nach 7 Jahren hat mein XMG Notebook seinen Geist aufgegeben In dem Notebook waren zwei Festplatten verbaut (eine für System und ...

Erkennung und -Abwehr
Wie geschickt sich Malware verstecken kann - Ein Beispiel aus der Praxis eines Security Experts
colinardoVor 22 StundenTippErkennung und -Abwehr5 Kommentare

Servus Kollegen und Mitstreiter, da ja in letzter Zeit die Exchange-Lücken die Admin-Landschaft ziemlich aufgewirbelt haben und dabei auch immer mal wieder "sogenannte" Admins ...

Internet
Woher holt sich Android die Kontaktdaten von unbekannten Rufnummern?
gelöst anteNopeVor 1 TagFrageInternet8 Kommentare

Hallo zusammen, seit einiger Zeit merke ich, dass mir mein Android Gerät Namen und Informationen zu mir unbekannten Teilnehmern präsentiert. Soll heißen eine nicht ...

Windows Netzwerk
MS Lizenzierung - externe Scandienstleistung
monstermaniaVor 1 TagFrageWindows Netzwerk9 Kommentare

Hallo Allerseits, ich habe da mal eine Frage an die MS Lizenzspeziallisten. Eine externe Firma soll Scandienstleistungen für uns erledigen. Dazu ist angedacht, dass ...

Exchange Server
Exchange Update CU19 auf CU20 Fehler - Eine weitere Version dieses Produkts ist bereits installiert
gelöst StefanKittelVor 1 TagFrageExchange Server6 Kommentare

Hallo, ich habe hier einen Exchange 2016 mit CU19 (15.1.2176.2). Darauf wollte ich nun CU20 installiert. Download Es erscheint Eine weitere Version dieses Produkts ...

Windows Server
Hat Microsoft die WindowsServerSicherung oder diskpart zerpatcht?
anteNopeVor 17 StundenFrageWindows Server3 Kommentare

Hallo, kann es eventuell sein, dass Microsoft mit seinen letzten Updates die WindowsServerSicherung bzw. diskpart zerschossen hat? Es häufen sich bei mir seit gestern ...

Windows 10
Windows 10 Updates im Abgesicherten Modus nicht möglich!
gelöst Yuuto.LucasVor 1 TagFrageWindows 1016 Kommentare

Hallo, ich habe aktuell ein Problem bei einem Kunden Rechner. Bei diesem gibt es Probleme mit dem Soundkarten Treiber hdaudio.inf wegen dem der PC ...

Windows 10
Lokales Profil wird beim Herunterfahren gelöscht!
Yuuto.LucasVor 1 TagFrageWindows 1011 Kommentare

Hallo, ich habe aktuell folgendes Problem. An einem Kundenrechner ist aktuell ein Lokales Profil eingerichtet (vorher ein Server Profil bei dem das gleiche Problem ...