Echtheit eines Rootservers oder virtuelle Maschine belegen?

Mitglied: millikilo

millikilo (Level 1) - Jetzt verbinden

21.10.2009, aktualisiert 13:31 Uhr, 4697 Aufrufe, 17 Kommentare

wie kann ich überprüfen, ob mein rootserver wirklich nativ ist oder ob mir eine virtuelle Maschine untergejubelt wird?

Hallo,

Ich habe einen Rootserver für diverse Aufgaben: Webserver, Gameserver, Voiceserver etc. Da die Leistung dieses servers oft ohne erkennbaren Grund einbricht frage ich mich, ob es sich dabei eventuell um einen virtuellen Server handelt, der mir unter Vortäuschung falscher Tatsachen als nativer rootserver untergejubelt wurde.

Stutzig machen mich unter anderem die Angaben von CPU-Z. Die CPU hat scheinbar nur einen Kern und einen Thread und zum Mainboard und RAM steht quasi garnichts da (siehe Bilder).

Nur um es als Performance-Fehlerquelle ausschließen zu können wäre ich dankbar für jegliche Hilfe. Ist das ein echter Root oder ist das eine virtualisierte Umgebung?

Gruß
mK


2c17ca10975e284d666891a70e257a39-device_manager - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
ffe20b9de58b8937b41ed15936f71d88-cpu-z1-1 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
2c8a8ab06d328ca19eb168dfa7ad8e99-cpu-z2-1 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
df89fc16707ead92415cd4da38a4b054-cpu-z3 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
16ddce44e4ff790776a8a13a9f3a3c42-cpu-z4 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
7d55126ec173d0b1b5ec28c8efad5cba-cpu-z5 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
15e756f7d6f8efd9022c9766b7e2a405-cpu-z6 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
5ce176fc963d2c3722d94c2cf4124c94-system-1 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Mitglied: 7Gizmo7
21.10.2009 um 12:44 Uhr
bei wem hast du den deinen Rootserver ?
Bitte warten ..
Mitglied: 30361
30361 (Level 1)
21.10.2009 um 12:46 Uhr
Im Gerätemanager siehts doch ganz gut aus...Eventuell kommt CPU-Z noch nicht mit den i7 CPUs klar?
Im Zweifel: Frag deinen Hoster. Wenn es nicht gerade jemand mit einem Rack in nem Hinterhof RZ ist,
wird er dir keine falsche Auskunft geben. Ausserdem gibts m.W.n. nur sehr wenige V-Serveranbieter mit Windows...

Wieviel Plattenspeicher hast Du denn? Wenn es unter 100GB sind würde ich in der Tat auch etwas stutzig werden.
VServer haben meist eher weniger als 40GB....
Ansonsten: Einbrüche in der Leistung bei _der_ Kiste? Was läuft denn da drauf?
Bitte warten ..
Mitglied: millikilo
21.10.2009 um 12:56 Uhr
der rootserver steht in Nürnberg. Der Anbieter ist ein Bekannter, der das Ding bei Hetzner stehen hat. Laut Auskunft ist das ein nativer. Zu Beginn hatten wir nur 2 Kerne, damit und mit verdächtigen Geräten im Device Manager war klar, dass es ein virtueller war. Wir haben dann auf nativ aufgestockt (halt laut Aussage des Betreibers).
Wenn man im Netz sucht sieht man aber schon, dass CPU-Z die CPU bei eigentlich jedem richtig erkennt, mit vier kernen, aber es könnte natürlich an einem "komischen" board liegen.

Auf dem server laufen Webserver für eine website (geringer traffic und last). Überdies aber mehrere Gameserver (Crysis, Call of Duty etc). Aber die dedicated server produzieren selbst mit vielen Spielern nicht allzu große Last. Wirklich ausgelastet ist die Kiste nie (!) von den Sachen die da laufen, was ja auch Sinn der Sache ist, sonst wären jegliche Einbrüche erklärbar.

Wie gesagt, mir fällt keine sichere Methode ein das ganze zu überprüfen um sicher zu gehen. Ich habe angeordnet, dass auch mal Windows 2008 installiert werden soll, damit das Hyperthreading unterstützt wird (damit 8 threads), was ja im Sinne eines servers mit vielen einzelthreads läge.
Bitte warten ..
Mitglied: 30361
30361 (Level 1)
21.10.2009 um 12:59 Uhr
Gameserver + VServer verträgt sich meiner Erfahrung nach nicht sehr gut.
Wenn der Plattenplatz dann auch stimmt, gehe ich mal fast 100Prozentig davon aus, das es ein "echter" Root ist, gerade bei Hetzner.
Bitte warten ..
Mitglied: millikilo
21.10.2009 um 13:13 Uhr
wie der plattenplatz auch stimmt? Wie gesagt, der steht nur bei hetzner, aber hetzner ist nicht unser anbieter. Wir haben den server über einen bekannten bekommen. HDD ist scheinbar über iSCSI angeschlossen (100GB).

Und wieso so Eigenheiten wie nur 1 Kern bzw. keinerlei Board-Informationen 440BX?!
Bitte warten ..
Mitglied: 30361
30361 (Level 1)
21.10.2009 um 13:16 Uhr
Nun ja, wenn man mal so schaut...bei gängigen Angeboten in der Klasse mit i7 CPU sind eigentlich IMMER 2 Platten mit mindestens RAID1 dabei....
mit um bei rum so ab 320Gb...das iSCSI würde mich da schon etwas stutzig machen. Hab gerade mal nen Kollegen angemailt, weil das interessiert mich jetzt auch..
melde mich...
Bitte warten ..
Mitglied: millikilo
21.10.2009 um 13:28 Uhr
danke! Der Plattenplatz ist ja nichtmal das Problem, kann auch ohne Weiteres mehr bekommen. Für die Anwendung ist nur die Performance wichtig und bei dem Geruckel was man da auf den servern sieht wollte ich jetzt mal 100% ausschließen, dass da keine virtuelle Kiste hinter steckt!

Win2008 mit Hyperthreading ist auf jeden Fall in der Planung.
Bitte warten ..
Mitglied: jhinrichs
21.10.2009 um 14:26 Uhr
Hallo,
ich kenne jetzt das Tool CPU-Z nicht genau, was mich aber stutzig macht, ist der Mainboard-Typ 440BX, der ja ein PII/PIII-Chipsatz von 1998 war, jedoch von diversen Virtualisierern wegen seiner damals großen Verbreitung und dementsprechenden Treiberunterstützung als virtuelle Basis genommen wird. Core i7 und 440BX passen definitiv nicht zusammen, es kann aber natürlich auch an einer Falschauskunft von CPU-Z liegen.
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
21.10.2009 um 19:13 Uhr
Moin,

die Kiste ist virtuell - ich hab noch keinen 440BX-Chipsatz gesehen, der nen Core 7 unterstützt...

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: millikilo
21.10.2009 um 21:53 Uhr
hm, sicher, dass das kein CPU-Z Problem sein kann, Board nicht in der Liste, falsche Zuweisung oder so? Das Bios scheint ja up to date zu sein!? Also mich nur auf CPU-Z verlassen zu müssen ist schon grenzwertig, oder? Im Desktopbereich hat mich das zwar noch nie im Stich gelassen, aber bei server Hardware weiß ich eben nicht, ob ich dem trauen kann.
Bitte warten ..
Mitglied: dog
21.10.2009 um 22:30 Uhr
Lies doch bitte mal über ipconfig /all die MAC-ID der Netzwerkkarte aus.
Eine 1000 MT wird z.B. typischerweise von ESXi benutzt, in dem Fall beginnt die MAC-ID mit "00-0C-29".
Ähnlich plausibel wären auch 00-1C-42, 00-18-51, 00-05-69, 00-1C-14 und 00-50-56

Und: Bei meinem ESXi Gast zeigt CPU-Z das selbe Mainboard an :) face-smile

Grüße

Max
Bitte warten ..
Mitglied: millikilo
21.10.2009 um 23:49 Uhr
nein, passt nicht.
http://img38.imageshack.us/img38/7240/ipconfigd.jpg

Aber, dass du sagst, das Mainboard wird bei dir unter ESXi auch als 440BX angezeigt ist ja schon wieder ein Hinweis.
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
22.10.2009 um 06:36 Uhr
Moin,

http://www.coffer.com/mac_find/?string=00-50-56 ergibt als Hersteller VMWARE...

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: dog
22.10.2009 um 08:29 Uhr
Was ich ja bereits auch geschrieben habe ;-) face-wink

Ähnlich plausibel wären auch 00-1C-42, 00-18-51, 00-05-69, 00-1C-14 und 00-50-56

Einen besseren Beweis beekommst du nicht...
Bitte warten ..
Mitglied: millikilo
22.10.2009 um 12:01 Uhr
ok Jungs, dann ist wohl alles klar. Da werde ich mal mein Geld der letzten zwei Monate zurück verlangen und den Anbieter wechseln! Es war explizit von einem nativen/dedicated server die Rede.

Danke!
Bitte warten ..
Mitglied: millikilo
22.10.2009 um 22:02 Uhr
ich hab mit den Leuten gesprochen die behaupten das wäre trotzdem eine native Instanz und nicht VM. Sie sagen sie hätten das VMware image vom Beginn (war 2 wochen VM) einfach auf ein natives System kopiert und "vergessen" das mitzuteilen! jaja, alles klar!

Cinebench single core bringt auch das gleiche (miese) Ergebnis wie Cinebench multicore! Leistungsmäßig ist demnach auch nix da!

Danke für die Hilfe, Anbieter wird gewechselt, Geld zurückerstattet!
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
22.10.2009 um 22:09 Uhr
Moin

es gibt P2V - aber nicht umgekehrt ;-) face-wink - und egal ob die dass doch hinbekommen hätten - das Blech zeigt seine MAC-Adresse an....

Gruß

24
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Switch läuft, ist aber nicht erreichbar
gelöst AndiPeeVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless19 Kommentare

Hallo zusammen, mein Problemfall einleitend kurz umrissen: Privates Netzwerk Es funktioniert grundsätzlich, allerdings habe ich immer mal ein paar Ausfälle im WLAN-Netzwerk und bin ...

MikroTik RouterOS
Simples VLAN bringt mich zur Verzweiflung
gelöst Daniel26Vor 15 StundenFrageMikroTik RouterOS27 Kommentare

Moin, ich bin sehr neu im Mikrotik-Bereich, aber schon dabei, aufzuegeben. Wir verbauen in unserer Hardware Switche von Mikrotik. Bisher waren da Netgear-Teile drin, ...

Windows Netzwerk
Sporadisch kein Netz auf mehreren Win10-Maschinen
SolarflareVor 1 TagFrageWindows Netzwerk6 Kommentare

Hallo, ich habe seit Monaten einen eigenartigen Effekt in unserem Windows-Netz. Windows-Domäne mit ca. 100 Maschinen, alle Clients aktuelles Windows 10. Die Maschinen hängen ...

VB for Applications
Auf SQL Datenbank schreiben welche Sich im Firmennetzwerk befindet
RSST-SORVor 1 TagFrageVB for Applications12 Kommentare

Hallo Ich habe ein funktionierendes VBA Makro im EXCEL welches mit: conn.Open "driver={SQL Server};" & _ "server=RSST-OFFICEIII\RSSTSQLSERVER;database=RSSTZeiterfassung;" Daten in die Tabelle schreibt Nun würde ...

Microsoft
STRG + ALT + ENTF
TezzlaVor 8 StundenAllgemeinMicrosoft9 Kommentare

Mahlzeit zusammen, wir haben gerade im Kollegenkreis über Sinn und Unsinn der Sperrbildschirmentriegelung STRG + ALT + ENTF unter Win10 diskutiert. Mich würde hierzu ...

E-Mail
Alternative zu horde webmail
fisch56Vor 1 TagFrageE-Mail6 Kommentare

Hallo, ich habe das horde webmail auf meinem Server, macht allerdings Probleme. Suche daher eine Alternative. Das Postfach hat viele Unterordner, die z.B. bei ...

Windows 10
SMB Performance VPN
Guhl22Vor 1 TagFrageWindows 104 Kommentare

Hallo zusammen, wir stellen bei uns in der Firma ein sehr merkwürdiges Phänomen fest. Zugriffe über VPN auf gemappte Netzlaufwerke (über vbs Logon Skript ...

Outlook & Mail
Outlook Ansicht
gelöst Kisters.SolutionsVor 1 TagFrageOutlook & Mail9 Kommentare

Hallo zusammen, seit kurzem sieht der Posteingang im Outlook 2019 eines Kollegen plötzlich anders aus. Standard ist das die ungelesenen Mails mit einem blauen ...