markie84
Goto Top

Etikettendrucker druckt nur aus eigener Software

Moin,

ich bin hier seit 2 Tagen am Verzweifeln. Ich versuche einen Etikettendrucker "SATO WS408" an einem Windows-Client (Windows 7) innerhalb einer Domäne zum Laufen zu bringen.

Die Installation des Druckers hat mit den Treibern von Sato soweit funktioniert. Der Drucker wird mir als Online und Verfügbar angezeigt. Die Verbindung erfolgt per USB. Aber egal was ich versuche aus Windows heraus zu drucken, er druckt es einfach nicht. Nicht mal die Testseite und auch egal ob ich mich mit einem Domain-Admin oder Domain-Nutzer Konto anmelde. Ich erhalte auch keine Fehlermeldung. In der Druckerwarteschleife steht einfach der Druckauftrag mit dem Status "Wird gedruckt".

Ich habe mir dann testweise noch den "Sato WS4 Printer Utility" heruntergeladen. Mit diesem Programm kann man Einstellungen am Drucker vornehmen. Wenn ich in diesem die Funktion "Print Testpage" nutze, druckt der Drucker die entsprechende Testseite aus. Auch andere Befehle die ich über dieses Tool sende, werden vom Drucker verarbeitet. Wie z.B. der Neustart des Druckers. Es besteht hardwareseitig demnach ganz offensichtlich eine Verbindung. Bedeutet das Problem muss irgendwo bei Windows liegen?!

Ich habe bereits getestet:

- Den Drucker an einem anderen Windows-Client zu installieren (es passiert das gleiche).

- Die Windows-Testseite als Admin zu drucken

- Den Drucker per LAN einzubinden

- Am Client die entsprechenden Rechte unter den Druckerservereigenschaften zu setzen

Gibt es irgendwo ggf. eine Sicherheitseinstellung vom Domain-Controller das den Druck verhindert?
Die Treibersignatur von dem Sato Druckertreiber ist von Microsoft nicht verifiziert worden. Beim Installieren des Treiber erschien ein entsprechender Hinweis. Kann das ggf. auch damit zu tun haben?

An dem Client war zuvor ein Zebra Etikettendrucker installiert. Bei dem soweit alles funktionierte. Dieser ist nur bei einem Kurzschluss aufgeraucht, weswegen wir uns dann den SATO mit Thermodirektdruck geholt hatten.

Content-Key: 11843238583

Url: https://administrator.de/contentid/11843238583

Printed on: June 12, 2024 at 18:06 o'clock

Member: OlliSe
OlliSe May 21, 2024 at 08:50:09 (UTC)
Goto Top
Moin,
eventuell happert es an der eingestellten Papiergröße?

Ich sag mal so: Du druckst eine testseite in A4 aus bzw. schickst die zum Drucker.

Der Drucker kennt kein A4, und sagt nö face-wink

Könnte eventuell face-wink

Grüße
Member: wiesi200
wiesi200 May 21, 2024 at 08:55:57 (UTC)
Goto Top
Hallo,

jetzt mal in's Blaue geschossen. Vielleicht kann der nicht als Windows Drucker verwendet werden und arbeitet nur mit seinen "Befehlssprachen".
Laut Datenblatt: SBPL SATO Barcode-Druckersprache, SZPL, SEPL, SDPL, SIPL
Member: JasperBeardley
JasperBeardley May 21, 2024 at 09:30:48 (UTC)
Goto Top
Moin,

nur um meine persönliche Neugier zu befriedigen.

Warum testet man einen Drucker mit dem Domain Admin?

Gruß
Jasper
Member: ChriBo
ChriBo May 21, 2024 at 13:56:37 (UTC)
Goto Top
Hallo,
Was sagt SATO Support oder euer Lieferant dazu ? Die sollten das Problem lösen können.
Falls du nicht weiterkommst und ihr mit dem Drucker Geld verdient: verbuche es als unnötige Ausgabe und Zeitaufwand und hole dir wieder einen Zebra Drucker.

Gruß
CH
Member: ThePinky777
ThePinky777 May 21, 2024 at 14:10:30 (UTC)
Goto Top
am Rande erwähnt, ja es gibt drucker die können nur mit spezieller software angesteuert werden, wenn das so einer ist... ziemlich schlecht.

ansonsten wenn du den als netzwerkdrucker installiert hast, anschluss settings checken.
kein biderektionale kommunikation anklicken und auch kein SNMP check oder so, eiunfach nur RAW rausschicken den druckauftrag. ist er per USB dran oder Parallel Port oder so kann das aber nicht das problem sein.
Member: TwistedAir
TwistedAir May 21, 2024 at 15:14:13 (UTC)
Goto Top
Hallo,

hast du dir mal die Software "NiceLabel" von der Sato Support-Seite angeschaut, ob die deinem Einsatzzweck entspricht? Folgt man den Links, kommt man zum Download von NiceLabel for SATO, der neben ein paar Trials auch eine abgespeckte Version enthält:
Free - Free edition with limited functionality exclusively for use with SATO printers. No database support.

Ansonsten würde ich den oben beschriebenen Ansatz (@OlliSE) mit dem benutzerdefinierten Papierformat weiterverfolgen.

Gruß
TA
Member: em-pie
em-pie May 21, 2024 at 17:17:58 (UTC)
Goto Top
Moin,

Die Satos im Allgemeinen sind sonderbar, aber wenn die einmal laufen..

Wir haben hier CL612er und vereinzelt auch die Nachfolger CL6NX
Du musst im Treiber (BarTender/ Seagull rennt auch gut) einmal die Standard-Einstellungen setzen und einmal im Reiter „Allgemein“ für den User, der am Ende die Labels druckt. Wenn da ein Windows-Dienst hinterhängt, dann mit dem anmelden und die Einstellungen setzen.

Ob das bei eurem Druckermodell auch so läuft, weiß ich nicht. Würde das aber mal gegenprüfen.
Member: Dani
Dani May 21, 2024 at 19:53:11 (UTC)
Goto Top
Moin,
Gibt es irgendwo ggf. eine Sicherheitseinstellung vom Domain-Controller das den Druck verhindert?
eigentlich nicht. Wenn überhaupt ist es eine GPI, welcher der Domain Controller an die Clients verteilt.

Die Treibersignatur von dem Sato Druckertreiber ist von Microsoft nicht verifiziert worden. Beim Installieren des Treiber erschien ein entsprechender Hinweis. Kann das ggf. auch damit zu tun haben?
Möglich. Was findest du im Event Viewer zu dem Zeitpunkt als du den Drucker und Treiber installiert hast?
Evtl. gibt es auch Einträge, wenn du versucht etwas zu drucken?

Dieser ist nur bei einem Kurzschluss aufgeraucht, weswegen wir uns dann den SATO mit Thermodirektdruck geholt hatten.
Warum wechselt man Hersteller und Produkt, wenn es vorher funktioniert hat?

an einem Windows-Client (Windows 7) innerhalb einer Domäne zum Laufen zu bringen.
Oha... Windows 10 ist bei euch noch nicht angekommen?


Gruß,
Dani
Member: Bingo61
Bingo61 Jun 12, 2024 at 11:53:25 (UTC)
Goto Top
SATO WS408
Servus
Auszug aus dem Handbuch Kap 4
Das Dienstprogramm von SATO zur Einrichtung von WS4 Druckern (SATO WS4 Settings Utility) können Sie hier herunterladen--> da folgt die URL
Hast das mal versucht?