net-zwerk
Goto Top

Excel Preise aus verschiedenen Spalten vergleichen und Lieferant anzeigen

Moin!

Ich brauche mal ein wenig Input:

Ich baue eine Excel Tabelle für Angebote. Erste Spalte was der Kunde möchte, zweite Spalte die Art.-Nr. des Herstellers.
In die dritte Spalte schreibe ich die Art.-Nr. eines Lieferanten, in die Spalte dahinter der Preis des Lieferanten und da hinter die Anzahl, die der Lieferant auf Lager hat. Dieses Konstrukt ab der dritten Spalte mache ich 4 mal um 4 Lieferanten zu vergleichen. Die Lieferantennamen steht jeweils oben über der Spalte, in der die Lieferanten Art.-Nr. steht.

Dann möchte ich eine Spalte machen, in der mir Excel den günstigsten Preis aus dem Vergleich anzeigt. Dahinter soll mir dann der entsprechende Lieferant angezeigt werden.

Einen Vergleich über die Spalten C bis in diesem Fall M bekomme ich hin, aber dann nimmt Excel ja auch die Lieferantennummer und die Anzahl mit in den Vergleich.

Wie kann ich mein Problem lösen?

Vielen Dank!

Content-Key: 1238995163

Url: https://administrator.de/contentid/1238995163

Ausgedruckt am: 03.10.2022 um 23:10 Uhr

Mitglied: TomTomBon
Lösung TomTomBon 08.09.2021 um 14:05:43 Uhr
Goto Top
Moin Moin

Du machst also einen Vergleich von C2 bis M2.
Warum gibst du nicht D2;F2;H2.. an?

Angenommen als Ergebis hast du D2
Dann würde Ich eine Abfrage machen Wenn Ergebnis $D2 Dann Gebe an $D$1
Mitglied: Net-ZwerK
Net-ZwerK 08.09.2021 um 15:40:47 Uhr
Goto Top
@TomTomBon

Vielen Dank! Das hat mich auf den richtigen weg gebracht. Den Vergleich mit "MIN(D5;G5;...)" und dann eine verschachtelte WENN DANN SONST Funktion für die Anzeige der Lieferanten.
Mitglied: TomTomBon
TomTomBon 09.09.2021 um 08:12:22 Uhr
Goto Top
face-smile

Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht face-wink
Geht mir manchmal auch so.
Mitglied: Guenther45
Guenther45 09.09.2021 um 11:11:22 Uhr
Goto Top
Moin,
auch wenn schon als gelöst gekennzeichnet…
IMHO fehlt noch ein Abgleich, ob der günstigste Lieferant auch die gewünschte Menge liefern kann. Oder habe ich da etwas übersehen?
Mitglied: Net-ZwerK
Net-ZwerK 09.09.2021 um 13:19:44 Uhr
Goto Top
Moin @Guenther45

Im Prinzip schon, das habe ich mir auch schon gedacht, aber im Normalfall fragen unsere Kunden nicht so große Mengen an. Wenn mal eine Ausschreibung ist oder ein Kunde 20 oder mehr Geräte anfragt, sprechen wir direkt mit den Lieferanten.
Hier geht es um 1 oder 2 Geräte oder Bauteile...
Klar wäre es schön, nach dem Motto "Ich brauche 15, welcher ist der günstigste Lieferant, der soviel auf Lager hat" aber, zwingend ist das nicht.
Mitglied: TomTomBon
TomTomBon 09.09.2021 um 13:57:28 Uhr
Goto Top
Moin
Das macht aus meiner Sicht aber so absolut gar keinen Sinn für so eine Liste.
Die ist ja relativ statisch.
Und damit muss man davon ausgehen das die Zeitnah lieferbar sind.
Bei Handelsüblichen Mengen.
Und Zeitnah auch relitv ist.
Also bei PC zB 3-5, bei 50 wird man auch ganz andere Preise bekommen :-p
Bei Mehl, Zucker etc sind auch 20 noch im Rahmen des Handelsüblichen..
Und KEINE Preisanpassung bei 100 :-p

Wobei die Lieferdauer eine weitere Komplexitäts stufe wäre, face-wink
Die Sinnvoll wäre..