rickstinson
Goto Top

Exchange Postfächer in andere Datenbank verschieben. Postfach bleibt in QuellDB vorhanden

Hallo,

ich habe in den letzten 2-3 Wochen immer wieder ein paar Postfächer in eine andere Datenbank verschoben (Exchange 2016, letztes CU, onPremise).
Hat auch alles geklappt. Die verschobenen Postfächer liegen nun in der neuen Datenbank. Alles ist gut.

Wenn ich mir allerdings mit "get-mailbox" ansehe welche Postfächer auf welcher Datenbank liegen, sehe ich dass in der Ursprungsdatenbank sämtliche mit dem "move-request" verschobene Postfächer noch vorhanden sind.

Der "New-MoveRequest" ist also wohl eher ein copy-request...

Kann ich die (wegkopierte, ungenutzte) Postfächer am ursprünglichen Server nun einfach löschen, oder gibt es da eine (default) Retention Policy die das erledigt, oder wie stellt das Exchange eigentlich so vor? face-wink Ich habe da bis dato nichts sinnvolles bei Onkel Google gefunden...

Danke!

PS: Backups gibt es täglich, Logs werden damit abgeschnitten, etc, daran kann es nicht liegen

Content-Key: 592077

Url: https://administrator.de/contentid/592077

Printed on: April 18, 2024 at 04:04 o'clock

Member: emeriks
Solution emeriks Jul 31, 2020 at 06:24:46 (UTC)
Goto Top
Hi,
... am ursprünglichen Server
?
Du hast also nicht bloß in eine andere DB verschoben, sondern auch auf einen anderen Server?
Der andere Exchange Server ist in der selben Organisation?

E.
Member: rickstinson
rickstinson Jul 31, 2020 at 08:20:22 (UTC)
Goto Top
Das hätte ich durchaus erwähnen können face-wink

Es ist eine DAG mit mehreren Servern. Die Postfächer wurden innerhalb der DAG auf eine andere Datenbank geschoben, die Zieldatenbank liegt aktiv auf einen anderen Server. Alles innheralb der selben Organisation Aber das sollte ja egal sein.

Im Prinzip würde ich jetzt halt die verwaisten Postfächer in der originalen Datenbank löschen, aber mich hätte es halt interessiert warum bei einem erfolgreich abgeschlossenen Verschiebevorgang die migrierten Postfächer in der alten Datenbank verblieben.

Im der Microsoft Doku oder sonst wo im Internet findet man dazu genau nichts.
Member: rickstinson
rickstinson Aug 06, 2020 at 06:28:49 (UTC)
Goto Top
So, das Problem hat sich von selbst gelöst, dürfte einfach eine Retention Policy gewesen sein. Die migrierten/verwaisten Postfächer wurden am Quellserver nach 14 Tagen automatisch gelöscht.