Fenster verschieben bei Terminalanwendung langsam

slansky
Goto Top
Hallo Leute,

ich habe folgendes Problem:

Ich habe auf unseren Terminalservern eine Anwendung veröffentlich. Das hat alles soweit funktioniert. Diese Anwendung öffnet einzelne Menüpunkte als eigenes Fenster in der Anwendung. Hier habe ich das Problem das wenn ich diese Fenster bewege, die Maus schneller ist als das Fenster?

An was kann das liegen?

Umgebung:

4 Windows 2019 Server mit Remote Desktop Diensten
Client Windows 10 aktueller Stand
Grafiktreiber aktueller Stand (Intel)

Danke!

Content-Key: 1122295830

Url: https://administrator.de/contentid/1122295830

Ausgedruckt am: 02.07.2022 um 14:07 Uhr

Mitglied: StefanKittel
StefanKittel 04.08.2021 um 14:57:18 Uhr
Goto Top
Hallo,

das klingt so als ob die unbekannte Anwendung der Meinung ist Fenster besser als Windows zeichnen zu können.
Wenn andere Programme (Notebook, Calc, Word) diese Probleme nicht haben ist die Anwendung vermutlich doof.

Es gibt natürlich noch einige Einstellungen die etwas bringen könnten.
Animationen, Hintergrund, etc
Das ist hier aber try 'n error

Stefan
Mitglied: ukulele-7
ukulele-7 04.08.2021 um 15:08:33 Uhr
Goto Top
Was sagt denn der Schöpfer dieser unbekannten Anwendung zu der Problematik? Ist die für Terminal Server frei gegeben? Du wirst schon mehr dazu schreiben müssen und vor allem erstmal die üblichen Verdächtigen konsultieren müssen.
Mitglied: slansky
slansky 04.08.2021 um 15:16:31 Uhr
Goto Top
Der Schöpfer ist ne kleine Softwarebude wo dies keinen interessiert und einfach sagt das funktioniert. Haben die auch grundsätzlich Recht. Das ist für die ein Luxusproblem. Wer ist für dich die üblichen Verdächtigen? (Grafiktreiber, Netzwerktreiber, Windowsupdate sind schon abgeklappert)
Mitglied: ukulele-7
ukulele-7 04.08.2021 um 16:52:29 Uhr
Goto Top
Ja übliche Verdächtige wäre bei mir erstmal Handbuch und Hersteller, scheidet dann beides aus was durchaus nicht so glücklich ist.

Aus deinem Post schließe ich das die Anwendung so vorher noch nicht auf Terminal Servern genutzt wurde, oder gibt es einen Server auf dem es läuft? Oder lief es in irgendeiner Konstellation schon mal über RDS flüssig?

Ich arbeite noch mit Windows 2012 R2 RD-SH, da gibt es eine Komponente die die Darstellung verbessert, ich glaube es war
Features \ Benutzeroberflächen und Infrastruktur \ Desktopdarstellung
. Ohne dieses Feature lief es aber es gab ähnliche Performance Probleme vor allem ging keine Video Wiedergabe. Eventuell ist das bei Windows 2019 noch ähnlich angelegt.
Mitglied: erikro
erikro 04.08.2021 um 20:35:28 Uhr
Goto Top
Moin,

als erstes: Es fehlt eine wichtige Information: Auf welcher Hardware (und evtl. welchem Virtualisierer) laufen die Kisten denn? CPU? Arbeitsspeicher? Servermodell? ...

Dann erinnere ich mich dunkel an eine alte Windows-Einstellung, die genau das bewirkte.
leistung

Macht man da den Haken raus, dann sieht man beim Ziehen nur den Mauszeiger und einen Rahmen und erst beim Loslassen springt das Fenster da hin.

hth

Erik
Mitglied: ukulele-7
ukulele-7 05.08.2021 um 09:10:54 Uhr
Goto Top
Die Frage wäre ob die Fenster in dem Fenster der Anwendung auch vom OS als Fenster behandelt werden oder ob die Anwendung einfach nur ein "Bild" zeichnet das das OS dann als ein Fenster wahr nimmt.
Mitglied: slansky
slansky 05.08.2021 um 11:52:46 Uhr
Goto Top
Hallo Leute,

danke schon mal für eure Beiträge. Die Terminalserver laufen als VM auf VM-Ware 6.7. Es sind 4 Terminalserver mit je 4 CPU und 24 GB Arbeitsspeicher. Die Grafikeinstellungen habe ich gerade gesehen sind nicht so toll 8 MB für die GPU.

Richtig flüssig lief es noch nie, also kein plötzlich aufgetretenes Problem. Ich habe jetzt das Feature "Verbessertes Windows-Audio-/Video-Streaming" installiert, kann aber nicht sagen ob das was gebracht hat, da die Server dazu einen Neustart brauchen. Dies mache ich am Wochenende.

Das "Fensterinhalt beim Ziehen anzeigen" war drausen, ich habe es aber mal reingemacht. Das wirkt sich aber nur auf die Anwendung aus, nicht auf Fenster die innerhalb der Anwendung laufen.
Mitglied: erikro
erikro 05.08.2021 um 12:09:49 Uhr
Goto Top
Moin,

Zitat von @slansky:
danke schon mal für eure Beiträge. Die Terminalserver laufen als VM auf VM-Ware 6.7. Es sind 4 Terminalserver

Also vier physische Maschinen? Oder laufen alle vier auf demselben Blech?

mit je 4 CPU und 24 GB Arbeitsspeicher. Die Grafikeinstellungen habe ich gerade gesehen sind nicht so toll 8 MB für die GPU.

Könnte man ja mal versuchsweise erhöhen. Wie viele User arbeiten denn gleichzeitig auf einer Maschine?

Richtig flüssig lief es noch nie, also kein plötzlich aufgetretenes Problem.

Die eine Anwendung oder alles?

Das "Fensterinhalt beim Ziehen anzeigen" war drausen, ich habe es aber mal reingemacht. Das wirkt sich aber nur auf die Anwendung aus, nicht auf Fenster die innerhalb der Anwendung laufen.

Dann würde ich mal schauen, ob die Anwendung selbst irgendwo noch eine Option hat, die das bewirkt. Wie gesagt: Das ist lange her, dass man sowas brauchte. Die Option hat man damals beim 486er und den ersten Pentiums gebraucht, weil die zu langsam waren. Heute sollte das kein Problem mehr darstellen.

Liebe Grüße

Erik
Mitglied: slansky
slansky 05.08.2021 um 13:48:56 Uhr
Goto Top
Hallo Erik,

es sind 2 ESX mit je 2 Terminalserver. Ich hab gleichzeitig ca. 20 User, diese arbeiten aber mit einer anderen Anwendung. Die läuft ohne Probleme. Das Problem tritt nur bei dieser Anwendung auf. Der Rest läuft perfekt.

Ich habe jetzt noch herausgefunden das sich das Programm wenn ich es auf dem Terminalserver direkt ausführe, den Fensterinhalt nicht anzeigt. Beim Client schon.