dr.cornwallis
Goto Top

Fibre Channel Tape Library mit Veeam

Liebe Gemeinde,

wie nutzt ihr in einer virtuellen Umgebung eine Fibre Channel Tape Library bzw. drive für Veeam?

Umgebung:

ESX 7 Cluster mit vCenter7- mit SAN Switch verbunden
SAN Switch
FC Tape Library - mit SAN Switch verbunden

Auf dem ESX Server läuft ein virtueller VEEAM Server, leider finde ich keine Möglichkeit, diesen das drive bzw. library zu mappen, darum nutze ich derzeit als workaround einen physischen Server, der als TapeServer dient(hängt ebenfalls am SAN Switch).

Gibt es hier eine Möglichkeit vom virtuellen Veeam Server direkt auf das Tape zu schreiben oder muss tatsächlich ein physischer Host diese eine Aufgabe übernehmen?

Besten Dank!

Gruß!

Content-Key: 7076752915

Url: https://administrator.de/contentid/7076752915

Printed on: February 24, 2024 at 02:02 o'clock

Member: em-pie
em-pie May 09, 2023 updated at 06:30:09 (UTC)
Goto Top
Moin,

wenn dein VEEAM als VM läuft, musst du zwingend einen VEEAM Tape-Server einsetzen.
Der hängt dann zwischen deinem Veeam-Backup-Server und der Library.
Edit: https://bp.veeam.com/vbr/2_Design_Structures/D_Veeam_Components/D_tape_s ...

Da unser VEEAM direkt auf Blech installiert ist, ist die Tape-Server-Rolle auch dort untergebracht und können so mit einer Installation direkt auf die FC-Library zugreifen. Zudem werden die Backup2Disks auch direkt auf das Storage innerhalb des VEEAM-Servers abgelegt. adurch haben wir 3 Versionen in zwei Brandabschnitten (eigentlich drei Brandabschnitten, da das Offsite-Tape außer Haus lagert).

VEEAM lässt sich so auch physisch komplett abschotten. In deinem Konstrukt läuft VEEAM ja vermutlich auch neben den zu sichernden Systemen mit...

Gruß
em-pie
Member: Dr.Cornwallis
Dr.Cornwallis May 09, 2023 at 06:42:04 (UTC)
Goto Top
HI,


wenn dein VEEAM als VM läuft, musst du zwingend einen VEEAM Tape-Server einsetzen.
Der hängt dann zwischen deinem Veeam-Backup-Server und der Library.
Edit: https://bp.veeam.com/vbr/2_Design_Structures/D_Veeam_Components/D_tape_s ...


Also wenn die Library nicht auf einer VM gemappt werden kann, dann macht es Sinn das komplette Backup auf den TapeServer zu verschieben(so wie bei dir). Mich iritiert aber der Eintrag im VMWare Helpcenter, wo sie meinen, der Tape Server kann physisch, oder virtuell sein:
vmware

Danke!
Member: ElmerAcmeee
ElmerAcmeee May 09, 2023 at 07:21:36 (UTC)
Goto Top
Moin,
du kannst per RDM eine FC-Karte an die VM durchreichen und dann damit direkt auf die Library zugreifen.
Habe ich vor einigen Jahren mal getestet und hat auch funktioniert > war aber nicht supported.
Evtl ist es dies nun...
Die VM ist damit aber an den Host gebunden und die FC-Karte an die VM. Mag in einigen Fällen Sinn ergeben, hört sich bei dir aber nicht danach an.
Gruß
Member: tech-flare
tech-flare May 09, 2023 at 09:28:46 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Veeam Server als VM
2 Veeam Server physisch als Proxy für direct FC Backup und Tape Server

Gruß
Member: tech-flare
tech-flare May 09, 2023 at 09:30:03 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Dr.Cornwallis:

HI,


wenn dein VEEAM als VM läuft, musst du zwingend einen VEEAM Tape-Server einsetzen.
Der hängt dann zwischen deinem Veeam-Backup-Server und der Library.
Edit: https://bp.veeam.com/vbr/2_Design_Structures/D_Veeam_Components/D_tape_s ...


Also wenn die Library nicht auf einer VM gemappt werden kann, dann macht es Sinn das komplette Backup auf den TapeServer zu verschieben(so wie bei dir). Mich iritiert aber der Eintrag im VMWare Helpcenter, wo sie meinen, der Tape Server kann physisch, oder virtuell sein:
vmware

Danke!

Bitte genau lesen

Connect the tape device to the machine that will perform the role of the tape server. You can connect the tape device in two ways:

Directly over Fibre Channel (FC), Serial Attached SCSI (SAS), SCSI

Remotely with iSCSI (you can use Microsoft iSCSI initiator to establish the connection).
Member: regnor
regnor May 09, 2023 at 15:02:11 (UTC)
Goto Top
An sich unterstützt Veeam mittlerweile auch virtuelle Tape Server. Dieser Support beschränkt sich aber nur auf die Software Seite. Stellt der Support ein Problem mit der Hardware oder Anbindung fest, gibt es keine weitere Unterstützung.
Dazu kommt, dass VMware offiziell auch keinen Support für Tape Hardware bietet.

https://helpcenter.veeam.com/docs/backup/vsphere/tape_supported_devices. ...

Es mag funktionieren das Laufwerk oder einen FC HBA durchzuschleifen, aber ich würde wegen den obigen Gründen nicht diesen Weg gehen. Wenn du die Möglichkeit hast physisch einen Tape Server zu betreiben, dann würde ich dabei bleiben.