Fritz!Box 7170 von Freenet als WLAN DHCP nutzen

avaatar
Goto Top
Hallo zusammen,

ich hoffe beim suchen nichts übersehen, aber für mein Problem habe ich keine Lösung gefunden:
Ich habe meinen DSL Anschluss bei Freenet, und eine Fritz!Box 7170 als Router angeschlossen. In meinem privaten Netzwerk habe ich nun einen Windows 2003 Server, welcher als DHCP fungiert. Das DHCP bei der Fritz!Box ist aus, da es immer schneller war, als der Windows Server.
Nun möchte ich ab und zu mit meinem Laptop per WLAN ins Netzwerk, und dafür möchte ich DHCP nutzen, welches die Fritz!Box bereitstellt. Das Problem ist nun, dass ich nicht einfach DHCP einschalten kann, sonst kann der 2003 Server nicht mehr als DHCP arbeiten. In der Fritzbox kann ich zwar sagen, dass nicht alle PCs im selben Netz sind, und kann so gezielt DHCP nur für LAN oder WLAN einstellen. Dann müssen die Netze aber komplett unterscheidlich sein (Beispiel: 192.168.0.xxx 192.168.1.xxx). Dadurch würde ich zwar ins Internet kommen, könnte aber nicht auf meinen Server zugreifen.
Kann ich irgendwo einstellen, dass die Fritzbox als WLAN DHCP arbeiten soll? Oder dass die Fritzbox "langsamer" ist bei der DHCP Vergabe, sodass der 2003 Server im LAN immer schneller ist, im WLAN ist er ja nicht drin? Oder eine Art Forwarding, um der Fritz!Box einen anderen DHCP zu sagen, oder die DHCP Daten in der Fritz!Box genauer zu konfigurieren? Oder kann der 2003 Server irgendwie auch im WLAN als DHCP arbeiten?
Viele Lösungsansätze, nur habe ich nicht wirklich was gefunden. Weiß wer Rat?

Content-Key: 89386

Url: https://administrator.de/contentid/89386

Ausgedruckt am: 21.05.2022 um 01:05 Uhr

Mitglied: Raanubis
Raanubis 09.06.2008 um 01:22:57 Uhr
Goto Top
Weise dem Notebook doch eine feste IP-Adresse an, denn ich weiss nicht ob die Fritz das DHCP durchrouted, wenn ja dann müssen alle im selben Netz sein.

Also DHCP in einem netz - darf - nur einer vergeben.

Eine genauere als die vorhandene DHCP-Config gibt es nur wenn du bei der Fritz den Telnet zugang öffnest und die fritz direkt im BS moddest, Linux Busy-Box, allerdings gilt die Fritz dann bis zur Wiederherstellung im Originalzustand von AVM als unsupported.

Informationen weiter dazu: http://www.ip-phone-forum.de/forumdisplay.php?f=361

mfg
raanubis
Mitglied: aqui
aqui 09.06.2008 um 09:38:47 Uhr
Goto Top
Das ist eine irrige Annahme was du hast, das das WLAN ein separates Netz ist.
Der in der FB integrierte WLAN Accesspoint arbeitet als ganz normale Layer 2 Bridge (MAC Adress basierend), d.h. dein Server LAN (Draht) und auch dein WLAN sind IP technisch in einem Netz !!!

Die DHCP Request Broadcasts der WLAN Rechner erreichen also auch vom WLAN aus deinen Server und werden ebenfalls von diesem beantwortet, so das der ebenfalls fürs WLAN IP Adressen vergibt !!! So banal einfach ist das !!
Ist ja auch klar denn Server LAN und WLAN sind wie oben bereits bemerkt IP technisch in ein- und demselben LAN !!
Den überflüssigen DHCP Server in der FB kannst du also getrost weiter ausgeschaltet lassen !!
Mitglied: Avaatar
Avaatar 09.06.2008 um 19:58:03 Uhr
Goto Top
Vielen Dank,

ich versuche es nochmal. Beim letzten Mal haute was nicht hin, aber vielleicht habe ich auch noch den falschen Knopf gesetzt gehabt. Eine statische IP habe ich versucht, aber es kam nicht wirklich eine Verbindung zustande.
Danke euch, ich probiere es aus wenn ich wieder zu Hause bin :) face-smile
Mitglied: aqui
aqui 11.06.2008 um 11:00:34 Uhr
Goto Top
Dann hast du bei der statischen IP vermutlich vergessen auch unten statisch den DNS Server zu konfigurieren !

Wie gesagt, das ist eigentlich alles überflüssig, da auch deine WLAN Clients vom Server entsprechend IP Adressen bekommen sollten, denn sie sind ja im selben IP Netz wie die drahtgebundenen Endgeräte !