FritzBox 7490 an 6490, Vergabe von IP-Adressen, lokales Netzwerk nicht verwaltbar

Mitglied: Duisburger

Duisburger (Level 1) - Jetzt verbinden

15.06.2016 um 21:23 Uhr, 7983 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo Zusammen,

leider haben am heutigen Tag ca 15 Gespräche mit AVM und Unitymedia zu keinem Erfolg geführt, so dass ich nun hier hoffe Hilfe finden zu können.

Zur Sache:
Zur Zeit beziehe ich Internet über einen Unitymedia-Businessanschluss "Internet & Phone 150" mit einer fest vergebenen öffentlichen IP. Der Internetanschluss wird durch eine Kabel-Fritzbox 6490 realisiert.

2. Die 6490 hat durch Unitymedia folgende fest voreingestellte Werte, welche Kundenseitig nicht geändert werden dürfen/sollen:
- DHCP deaktiviert,
- IP-Adresse der 6490: 130.180.5.209
- Subnetzmaske: 255.255.255.252
- Öffentliche IP lautet (gem. www.wieistmeineip.de) 130.180.5.***

3. Ich habe mir zusätzlich eine FritzBox 7490 gekauft und möchte darüber mein:
- WLAN nutzen
- lokales Netzwerk mit eigenen IP Adressen verwalten

4. Ich habe die 7490 an die 6490 per Patchkabel jeweils an LAN1 angeschlossen. Gem. der letzten Anweisung eines Unitymedia-Mitarbeiters habe ich den Anschlusstyp: Externes Modem oder Router Wählen Sie diesen Zugang, wenn die FRITZ!Box über "LAN 1" an ein bereits vorhandenes externes Modem oder einen Router angeschlossen ist im Menü der 7490 gewählt.

Des Weiteren habe ich im Menü:
Vorhandene Internetverbindung mitbenutzen (IP-Client-Modus) ausgewählt.
Unter dem Punkt Verbindungseinstellungen ändern habe ich folgende Angaben hinterlegt:

IP-Adresse manuell festlegen
IP-Adresse: 130.180.5.209
Subnetzmaske: 255.255.255.252
Standard-Gateway: 130.180.5.209
Primärer DNS-Server: 80.69.100.174
Sekundärer DNS-Server: 80.69.100.198



5. An meinem mit der 7490 per FTP-Kabel verbundenem Laptop habe ich übergangsweise folgende ipv4 Adaptereinstellungen vergeben:

IP 130.180.5.210
Subnetz: 255.255.255.252
Gateway: 130.180.5.209
DNS: 130.180.5.209

So funktioniert am Laptop die Internetverbindung jedenfalls.
Stecke ich das Laptop auf den an LAN2 hängenden Switch (Netgear GS316 - unmanaged) der 7490 habe ich ebenfalls Internet. Alles gut bis hier hin.

6. Jedes weitere Netzwerkgerät welches am gleichen Switch hängt, egal welche nachfolgende IP Adresse ich vergebe, (Beispiel: ip 130.180.5.213 Gateway 130.180.5.209, DNS 130.180.5.209) kann sich nicht mit dem Internet verbinden!

Auch können sich WLAN Geräte mit der 7490 nicht verbinden, so dass Internetseiten aufrufbar sind.
Zwar erscheint beim iPhone ein Haken an der WLAN-Verbindung, jedoch erscheint kein WLAN-Symbol auf dem Display.

Meine Fragen:
Wie sind die zu vergebenden IP-Adressen bei der Subnetzmaske 255.255.255.252 einzugeben, da sich ja das Netzwerk wohl nunmehr nur noch über die 6490 managen lässt?!

Mir erscheint bei der Subnetzmaske die noch zulässige Größe des Netzwerkes sehr klein (hinten .252) Welche / wieviele IP-Adressen könnte ich überhaupt noch vergeben?

Müssen Geräte im WLAN durch die obige Einstellung, (Anschluss an ein ext. Modem / Router) nun auch im WLAN eine eigene IP-Adresse erhalten? Wie müssen diese dann lauten?

Kann ich mein lokales Netzwerk nicht mehr über die 7490 verwalten? -Ich hätte gerne einen lokalen IP-Adressbereich wie bsp. 10.0.0.1 usw.

Mit obigen Einstellungen (Anschluss an ein ext. Modem / Router) habe ich ja keine Möglichkeit mehr, einen eigenen IP-Bereich für mein lokales Netzwerk zu vergeben.

Ich würde mich sehr über Hilfe und Ratschläge freuen.
Falls ich wichtige Angaben vergessen habe, welche zur Problemlösung führen könnten... steinigt mich bitte nicht.

Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus!
Chris
Mitglied: michi1983
15.06.2016, aktualisiert um 21:34 Uhr
Hallo,

ist logisch, dass du keine weiteren Geräte ins Netz hängen kannst, denn du hast nur 2 IP Adressen von Unitymedia. Das sagt dir die Netzmaske von .252.
Und genau hier machst du aber einen Denkfehler.
Du solltest hinter der 1. Fritzbox ein LAN aufbauen nicht mit den öffentlichen Adressen rumhantieren.
Stell also den DHCP Server der 2. Fritte an und vergib dir ein RFC 1918 Netz z.B. 192.168.100.0/24 dann klappt das auch.

Kannst du bei der 2. Fritzbox überhaupt den LAN Port so konfigurieren wie du das möchtest?
Ansonsten würde ich an der 1. Fritte den DHCP aktivieren.
Die 2. Fritte mit dem WAN Port mit der 1. verbinden und per DHCP eine IP Adresse beziehen lassen.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Duisburger
15.06.2016 um 21:51 Uhr
Hallo Michi!

Danke für den Hinweis.

Leider ist es in der Konstellation nicht mehr möglich den DHCP an der 7490 (2 Fritte) zu aktivieren, weil ich die Zugangsdaten unter dem Menüpunkt Internet und dort unter Zugangsdaten auf manuell und somit auf feste IP Einstellen musste.
Ansonsten kann die zweite Fritte wohl nicht auf die Internetleitung der ersten Fritte zugreifen.

Laut Unitymedia darf der DHCP auch an der ersten Fritte nicht aktiviert werden, weil sonst angeblich die feste öffentliche IP nicht mehr funktionieren wird.
-Weiß aber nicht, ob dass überhaupt stimmt.

Zur Konfiguration der LAN Schnittstelle bin ich echt überfragt!

Oder ist es vielleicht eine Lösung, einen managed Switch an LAN1 der ersten Fritte anzuhängen, der die jetzige IP des Laptops bekommt und IP's an die Netzwerkgeräte im lokalen Netz verteilt?

Ich bin wie Du siehst, echt ratlos!

Chris
Bitte warten ..
Mitglied: michi1983
15.06.2016 um 21:55 Uhr
Also normalerweise würde ich einen kleinen router an die 1. Fritte hängen wo ich die Ports frei konfigurieren kann.
Ich kenne die Fritzboxen leider absolut nicht und kann deshalb nicht sagen ob die das können.

Wenn du den DHCP Server der 1. Fritte nicht aktivieren darfst, dann musst du aber zwingend beim 2. Router (egal welcher das ist) eine statische IP Adresse vergeben. Und bei deinen Daten wäre das dann wohl die 130.180.5.210, DNS und Gateway jeweils die 130.180.5.209
Somit hast du mal Internet auf dem 2. Router.
Und am LAN musst du natürlich ein eigenes Netz aufbauen wie ich schon gesagt habe für deine Clients.
Bitte warten ..
Mitglied: Duisburger
15.06.2016, aktualisiert um 22:40 Uhr
Hi Michi,

ich würde das alles gerne so (so habe ich es ja auch schon am Laptop) auf der 2-ten FritzBox einrichten.
Nur ist es mit den von AVM empfohlenen Einstellungen wohl nicht möglich.

Ich hoffe noch, dass Jemand gleiche Konstellation schon einmal hatte!

Was für einen W-Lan Router würdest Du empfehlen?

Mit freundlichen Grüßen
Chris
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
16.06.2016 um 09:37 Uhr
Moin,

Du machst da vieles falsch.

Due sagst

- IP-Adresse der 6490: 130.180.5.209

Und willst der 7490 die gleiche verpassen. Das geht nicht!!!!einself!!!

Du mußt in der 7490 die daten einstellen, die Du normalerweise in deiem laptop oder PC einstellen würdest, um übe rdie 6490 zu surfen. ich vermute mal, daß müßten dann
130.180.5.210/22 mit gateway 130.180.5.209 sein.

Un du mußt darauf achten, die FB7490 nciht als IP-Client, sondern als Router mit NAT zu konfigurieren. dann kanst Du ohne weiteres auf LAN2-4 udn WLAN ein RFC1918-Subnet nutzen udn DHCP aktivieren.

lks


lks
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
16.06.2016, aktualisiert um 09:39 Uhr
Zitat von @Duisburger:

Hi Michi,

ich würde das alles gerne so (so habe ich es ja auch schon am Laptop) auf der 2-ten FritzBox einrichten.
Nur ist es mit den von AVM empfohlenen Einstellungen wohl nicht möglich.

Blödsinn, du mußt es nur richtig machen.


Ich hoffe noch, dass Jemand gleiche Konstellation schon einmal hatte!

Schon öfter. Funktioniert unproblematisch.


lks
Bitte warten ..
Mitglied: Duisburger
16.06.2016 um 17:13 Uhr
Hallo Lks,

auch Dir vielen Dank für Deine Mithilfe.
Ich habe es dann alleine hinbekommen.

Nicht ich habe vieles falsch gemacht, ICH habe viele falsche Antworten vom AVM-Support bekommen.

Die Lösung (grob skizziert):

Wenn Du über eine gebridge 6490 von Unitymedia verfügst, dann durchlaufe am besten NICHT den Installationsassistenten für die Einrichtung der Internetverbindung. Dort wurde nämlich die Möglichkeit entfernt (auf älteren Boxen war bzw. ist das noch so) dass man die Verbindungseinstellungen manuell vergeben kann. Dieses ist nämlich unabdingbar, weil die gebridge UM-Box kein DHCP mehr darf!

Also ab in die Benutzeroberfläche der Box und dann wie folgt:

1. Klick` in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Internet".

2. Klick` im Menü "Internet" auf "Zugangsdaten".

3. Im dortigen Ausklappmenü "Internetanbieter" den Eintrag "Weitere Internetanbieter". (NICHT Unitymedia!)

4. Wähle` im zweiten Ausklappmenü im Abschnitt "Internetanbieter" den Eintrag "Anderer Internetanbieter".

5. Aktiviere` im Abschnitt "Anschluss" die Option "Anschluss an ein Kabelmodem (Kabelanschluss)".

6. Trag` in den Eingabefeldern "Upstream" und "Downstream" die jeweiligen Geschwindigkeitswerte ein. (Beispiel: Upstream-Bandbreite von 10 Mbit/s ~ 10.000, bei einer Downstream-Bandbreite von 150 Mbit/s ~ 150000 ein).

7. Klick` auf "Verbindungseinstellungen ändern“.

8. Aktiviere` Sie die Option "IP-Adresse manuell festlegen".

9. Tragen dort exakt die Daten der UM-Box ein. Bei Businessanschlüssen in NRW : Statische IP - Subnetz 255.255.255.252 - Gateway (hier IP der UM-Box)

Dann übernehmen und von der Box die Möglichkeit des Testes der I-netverbindung testen lassen.

10. JETZT, und nur jetzt ist unter >>Heimnetz - dort unter >>Netzwerkeinstellungen der Karteikartenreiter IPv4 Adressen wieder sichtbar und erreichbar. DORT kann jetzt das Netzwerk für den lokalen Bereich eingestellt bzw. administriert werden.

Alle anderen Wege funktionieren mit der 7490 an der 6490 nicht.

Ich wünsche viel Erfolg!!!
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Linux Netzwerk
NAS läßt sich unter Ubuntu-Server nicht anpingen, unter Windows jedoch schon?!
gelöst dr.zetoVor 1 TagFrageLinux Netzwerk53 Kommentare

Hallo, ich habe das Problem, dass ich eine Synology-NAS unter einem Ubuntu-Server nicht pingen kann. Unter einem Windows-Client jedoch wird der Ping beantwortet. Hierzu ...

Netzwerke
Suche aktuelle Fernwartungsmöglichkeiten ab 2021?
watchdog76Vor 23 StundenFrageNetzwerke10 Kommentare

Hallo, das ist für viele vermutlich ein uraltes Thema und es gibt schon viele alte Threads, weshalb ich trotzdem einen eneue Thread geschrieben habe. ...

CPU, RAM, Mainboards
Wohin geht die Zukunft?
cramtroniVor 1 TagFrageCPU, RAM, Mainboards6 Kommentare

Guten Tag zusammen, wir sind gerade dabei, uns eine neue IT-Infrastruktur anzuschaffen, bisher haben wir 2 physische Server, auf denen unsere 9 virtuellen Server ...

Batch & Shell
Accounts nach 6 Monaten löschen
lordofremixesVor 16 StundenFrageBatch & Shell6 Kommentare

Hallo Freunde der Sonne, tatsächlich bin ich jetzt kein ITler mehr, sondern so ein IT Datenschutztyp ITler. Muss leider die Kunden immer darauf hinweisen, ...

Netzwerke
DHCP IP passt nicht zu MAC-Adresse
KirschiVor 11 StundenFrageNetzwerke16 Kommentare

Hallo zusammen, wir haben einen Drucker dem die feste IP 192.168.0.10 per DHCP zugewiesen wird. Ebenso existiert ein PC, der die IP 192.168.0.19 auf ...

Multimedia & Zubehör
Suche Handy im Hallen und Außenbereich
gelöst favoriten-listeVor 1 TagFrageMultimedia & Zubehör6 Kommentare

Hallo Für die Produktion suchen wir aktuell Handy. Es reicht ein normales Tasten Telefon. ( Es muss kein Smartphone sein! ) Es sollte Robust ...

Drucker und Scanner
Erfahrungen mit Triumph-Adler
gelöst IT-SpitzbubeVor 6 StundenFrageDrucker und Scanner16 Kommentare

Hi, hat jemand von Euch bereits Erfahrungen mit Triumph-Adler im Zusammenhang mit MFPs gemacht. Wenn ja schaut Ihr hierauf positiv oder negativ zurück. Lieben ...

Server-Hardware
10" Server - für Netzwerkschrank
snop123Vor 1 TagFrageServer-Hardware9 Kommentare

Hallo, im Bereich der Heimnetzwerk setzen sich immer mehr 10" Zoll Netzwerkschränke durch. Ich möchte hier keine Diskussion für das für und wider im ...