Heimnetzwerk + Telefon einrichten

Hallo, ich habe gerade ein neues Haus gebaut und möchte mir mein Heimnetzwerk (Router, Telefon etc.) selber einrichten. Bin IT-Administrator und habe schon gute Kenntnisse in Netzwerktechnik. Bin aber bisher immer nur im bereits vorhandenen Netzwerk meiner Firma unterwegs gewesen. Die Netzwerkanschlüsse sind in meinem Haus bereits gelegt. Heute kommt noch ein Techniker von der Telekom der die Anschlüsse checkt und falls nötig noch alles freischaltet. Ich könnte also schon den Router in den Stromkasten einbauen. Was muss ich dann sonst noch alles machen?

Content-Key: 1121167731

Url: https://administrator.de/contentid/1121167731

Ausgedruckt am: 21.09.2021 um 16:09 Uhr

Mitglied: Vision2015
Lösung Vision2015 04.08.2021 um 09:58:41 Uhr
Goto Top
Moin...

Was muss ich dann sonst noch alles machen?
gute Frage... woher sollen wir das wissen? wir kennen deine wünsche ja nicht!
als erstes warten bis der Telekomiker da war... wenn du dann online bist- bist du ja eigentlich fertig!
ach ja.... wenn du im Router WLAN hast, ist der Stromkasten keine gute idee für den Router :-) face-smile


Frank
Mitglied: C.Caveman
C.Caveman 04.08.2021 um 10:03:15 Uhr
Goto Top
Dem Techniker ein kühles Bier oder Kaffee und Kuchen bereitstellen. Die Fahren sonst ganz langsam an deinem Briefkasten vorbei und werfen einen Zettel ein. "Ich war da, konnte sie jedoch nicht antreffen. MfG ihr Komiker."
😉
Mitglied: em-pie
em-pie 04.08.2021 um 10:18:41 Uhr
Goto Top
Zitat von @xXEnniXx:
Hallo,
Moin,
ich habe gerade ein neues Haus gebaut und möchte mir mein Heimnetzwerk (Router, Telefon etc.) selber einrichten.
OK. Was hast du bereits an Hardware vorhanden?
Bin IT-Administrator und habe schon gute Kenntnisse in Netzwerktechnik. Bin aber bisher immer nur im bereits vorhandenen Netzwerk meiner Firma unterwegs gewesen.
Was sind denn deine bisherigen Aufgaben? Also auf was können wir hier aufbauen? Bist du Linix-Spezialist oder eher der Windows-Admin?

Die Netzwerkanschlüsse sind in meinem Haus bereits gelegt.
Dann hast du ja schon einen Plan, was wo hin soll.

Heute kommt noch ein Techniker von der Telekom der die Anschlüsse checkt und falls nötig noch alles freischaltet.
Du lässt die Telekom die Inhouse-Verkabelung durchchecken? Das macht doch normalerweise derjenige, der die Netzwerkkabel verlegt hat mit einem passenden Messgerät.
Ich könnte also schon den Router in den Stromkasten einbauen.
Netzwerk im Stromkasten? Definiere "Stromkasten"
Normalerweise laufen alle Netzwerkkabel in einem Netzwerkschrank in 10" (unüblich) oder 19"-Variante zusammen. Dort dann ein Fachboden rein, auf den man den Router legen kann. Für manche Router gibt es sogar extra 19" Halterungen.

Was muss ich dann sonst noch alles machen?
Alles anschließen und einrichten :-) face-smile

Gruß
em-pie
Mitglied: aqui
aqui 04.08.2021 um 11:22:36 Uhr
Goto Top
Fritzbox, kleiner Switch vom Blödmarkt und ggf. Noch ein zusätzlicher WLAN Accesspoint vom Chinesen fürs OG und fertisch ist dein Heimnetz.
Sollte man als kundiger IT Admin eigentlich doch auch ohne einen Foren Thread wissen....
Mitglied: chiefteddy
chiefteddy 04.08.2021 um 12:15:37 Uhr
Goto Top
Hallo @em-pie

die aktuelle Errichtervorschrift der Energieversorger schreibt einen Hausanschluss/Zählerschrank mit einem Einbauplatz für einen Internet-Router vor.

https://www.hager.de/zaehlerplatzsysteme/technikzentrale/vde-ar-n-4100/9 ...

Das steht im Zusammenhang mit der Einführung von SmartMetern zur Energiedatenerfassung und einer entsprechenden Möglichkeit der Fernabfrage und -steuerung.


Das dieser Einbauort für die klassischen WLAN-Router aus dem SOHO-Bereich denkbar ungünstig ist, muss hier sicher nicht diskutiert werden (siehe Antwort von @Vision2015).

Ob man den Router dort einbaut oder besser einen kleinen 19"-Wandschrank nimmt (wie von Dir empfohlen), muss jeder selbst entscheiden.

Jürgen

PS Und nicht vergessen: lebenswichtige Infrastruktur (E-Anschluss, Kommunikation usw.) gehören nicht in den Keller! Schon gar nicht, wenn man in einem überschwemmungsgefährdeten Bereich (Landesvermessungsamt fragen) wohnt/baut!
Mitglied: em-pie
em-pie 04.08.2021 aktualisiert um 12:44:32 Uhr
Goto Top
Moin @chiefteddy
Von privatem Router/ Breitbandanschluss lese ich nichts, nur
05 Abschlusspunkt Zählerplatz (APZ)
(...) Dort kann z. B. ein Router des Messstellenbetreibers integriert werden. Zur Datenübermittlung zwischen Zähler und APZ legen Sie Netzwerkkabel: mindestens Cat. 5, besser Cat. 7. Die Netzwerkleitungen müssen über schutzisolierte RJ45-Buchsen miteinander verbunden werden – eine im RfZ, eine im APZ. (...) Eine Platzierung des APZ außerhalb des Zählerschrankes ist nicht gestattet.
Für mich liest sich das so: Im Schrank muss Platz bereitgestellt werden, in dem der Messtellenbetreiber eine WAN-Anbindung zur digitalen Messdatenerfassung bereitstellen kann: Also seinen Router oder was auch immer. Der Bereich soll ja obendrein auch verplombt werden (können?) - Wäre blöd, wenn ich dann an meinen Router nicht mehr käme...
Dass da mein Equipment verbaut werden kann/ soll, steht dort nicht.
Das kann allerdings wiederum in einem zusätzlichen Kommunikationsfeld verbaut werden - dann aber mit den von dir bereits genannten Premissen: WLAN im Schrank im Keller ist nicht so gut^^

Gut ist das auch in der PDF von Hager erklärt (siehe Link in deinem Link): https://www.hager.de/files/download/0/27978306_1/0/21DE0009_02_TIP_H_44_ ...
Mitglied: chiefteddy
chiefteddy 04.08.2021 um 14:50:10 Uhr
Goto Top
Hallo @em-pie,

da der Energieversorger vorschreibt, wie der Zählerplatz auszusehen hat, hast Du gar keine Wahl, was Du einbaust (bei Neubau oder Modernisierung). Entsprechende Produkte bekommst Du von allen namhaften Herstellern (zB Hager). Im Detail gibt es Unterschiede, je nach Energieversorger und Bundesland. Man muss halt in der gültigen TAB (zB. https://www.thueringer-energienetze.com/Content/Documents/Anschluss/TAB_ ... ) und der AR-N4100 nachschauen.

https://www.hager.de/files/download/0/27978306_1/0/21DE0009_02_TIP_H_44_ ...

Seite 10 (Bild) und 11 (Beschreibung)

Pos. 06 - in diesem Bereich werden Gateways für SmartMeter und Fernwirkeinrichtungen platziert.

Pos. 05 - ist der WAN-Anschluss (RJ45-Buchse) für Pos. 06. WAN ist hier aber nicht zwingend mit Internet gleichzusetzen.
Energieversorger nutzen häufig ihre Energie-Leitungen auch zur Kommunikation (kann man sich wie PowerLAN
vorstellen). Wenn der Energieversorger das Internet als Kommunikationsmedium nutzt, kann er in Pos. 12 seinen
eigenen Router platzieren und ihn auch aus dem Vorzählerbereich mit Strom versorgen. Natürlich sind diese
Bereiche verblombt und für den Verbraucher nicht zugänglich.

Pos. 07 - HAN-Schnittstelle: über diese RJ-45-Ethernet-Schnittstelle hat der Verbraucher zugriff auf seine Verbrauchsdaten
aus dem SmartMeter. ( https://de.wikipedia.org/wiki/Smart_Meter_Gateway )

Pos. 25 - 34 - hier hat der Verbraucher/Eigentümer/Mieter die Möglichkeit, seine Kommunikationstechnik (Telefon, Internet,
Kabel-Fernsehen usw.) zu installieren. Dieser Bereich ist natürlich unverblombt. ;-) face-wink

Ein an Pos. 12 platzierter Router ist Eigentum des Energieversogers, dient ausschließlich seiner Kommunikation mit den SmartMetern und Fernwirkeinrichtungen, dient nicht als Internetzugang für den Verbraucher/Eigentümer/Mieter und ist für ihn auch nicht zugänglich (verblombt).


Jürgen
Mitglied: em-pie
em-pie 04.08.2021 um 15:56:42 Uhr
Goto Top
@chiefteddy
Dann sind wir ja D'accord:
Die Norm/ Richtlinie/ was auch immer, dient dazu, dass dem EVU Raum für eigenes "Router-Equipment" zur Verfügung gestellt wird.
Ich habe mit meinem eigenen Breitbandanschluss keine Pflicht, mich in den Schrank zu verkriechen, kann, wenn der Schrank groß genug ist, aber da mit einziehen :-) face-smile

So, genug OT :-) face-smile
Heiß diskutierte Beiträge
question
Rechner im Netzwerk frieren nach Neustart einCZF-MarkusVor 1 TagFrageWindows Netzwerk15 Kommentare

Seit einer Woche frieren unsere Rechner (Windows 10) im Firmennetzwerk nach einem Neustart ein, mal ist es die Outlook.exe, mal die Explorer.exe, mal die .exe ...

question
Macadresse fest auf dem Board ändernDippsVor 1 TagFrageHardware12 Kommentare

Hallo ich habe ein Mainboard was defekt ist. Nun habe ich das Typgleiche geholt und ausgetauscht. Es läuft ein Linux drauf mit einer Software die ...

question
Kauftipp für einfaches KabelmodemTheEPOCHVor 1 TagFrageHardware5 Kommentare

Hallo zusammen, ich bräuchte eine kleine Kaufberatung. Ich suche ein ganz einfaches Kabelmodem. Das Gerät soll vor eine OPNsense und das Internet bereitstellen. DOCSIS 3.0 ...

question
Clonen einer SSD Platte auf eine grösserejensgebkenVor 22 StundenFrageFestplatten, SSD, Raid9 Kommentare

Hallo Gemeinschaft habe in meinem Rechner eine alte SSD 128 und eine neu installierte mit Windows 10 drauf 512 GB nun möchte ich gerne die ...

question
Aufbau Netzstruktur für CARP mit OPNsense gelöst screemyVor 1 TagFrageLinux Netzwerk6 Kommentare

Guten Abend, wir betreiben auf 2 ProxmoxVE Hosts jeweils eine OPNsense. Diese möchten wir mittels CARP hochverfügbar konfigurieren für die LAN/WAN Schnittstelle. Folgender Aufbau ist ...

info
Druckprobleme an PrintServern nach Sept. 2021 UpdatekgbornVor 1 TagInformationWindows Server

FYI: Seit die Sicherheitsupdates vom Patchday 14. September 2021 ausgerollt wurden, stehen Administratoren vor dem Problem, dass Clients eventuell nicht mehr an einem Terminalsever oder ...

question
Fritzbox als VPNClientproton34Vor 1 TagFrageRouter & Routing7 Kommentare

Hallo, ich habe dem letzt gelesen, dass es nicht möglich sein soll eine FritzBox 7490 als VPNClient zu verwenden. Den Beitrag findet ihr hier:. Jetzt ...

tip
Outlook 2019 Konto hinzufügen - Kein Benutzername mehr bei IMAP Einstellungen - LösungFrankVor 2 StundenTippOutlook & Mail20 Kommentare

Eine weitere Kuriosität unter Office 2019 ist bei mir gerade hart aufgeschlagen. Ich wollte ein normales IMAP/SMTP Konto zu Outlook 2019 hinzufügen. Das war aber ...