HEOS App in anderen VLAN

Hallo,

Ich habe ein Problem mit der Marantz Heos App. Die Heos app läuft auf ein Iphone S11 und ist mit dem WLAN 10.111.10.x (VLAN10) direkt mit der Fritzbox 10.11.10.1 verbunden. 10.11.10.x dient als "Koppel-VLAN" zwischen Internet und witeren VLAN´s. Wenn der Netzwerkplayer im gleichen Netzwerk ist (z.B. 10.111.10.105) läuft alles wie geschmiert. Ich möchte den Netzwerkplayer allerdings kabelgebunden in das VLAN20 (VLAN Router 10.111.20.254) anschließen. Wenn ich das tue, findet die app den Player nicht mehr. Was auch erstmal keine große Überraschung ist. Allerdings bin ich Anfänger beim Thema Multicast und komme mit den Multicast/IGMP-Einstellungen nicht weiter. Verwandte Themen hier im Forum helfen leider auch nicht weiter. Ich hoffe auf eure Hilfe.

Switch Cisco SG250-10

Bridge Multicast Filtering Status: Global Enable
Forwarding Method for IPv4: IP Group Address VLAN10, VLAN20
IGMP Snooping Status: Global Enable
IGMP Querier Status: Global Enable

IGMP Snooping Status VLAN10 enabled
MRouter Ports Auto Learn VLAN10 enabled
Immediate Leave VLAN10 Enabled

IGMP Snooping Status VLAN20 enabled
MRouter Ports Auto Learn VLAN20 enabled
Immediate Leave VLAN20 Enabled

Für VLAN 10 hat sich die IP Multicast Group Addresse 239.255.255.250 (Source IP Address: *) selbst angelegt
Port GE3 (Router VLAN10) und Port GE6 (VLAN20): Dynamic

'Unter IGMP/MLD Snooping IP Multicast Group ist ebenfalls 239.255.255.250 (Source IP Address: 0.0.0.0) im VLAN10 aufgelistet. Included Port: GE3

Multicast Router Port VLAN10: Port GE6 (VLAN20)
Multicast Router Port VLAN20: Kein Port

Forward All: None alle Ports
Unregistered Multicast: Filtering all Ports

Ich befürchte es ist hier einiges durcheinander geraten. WAs hat es mit dem IGMP Querier auf sich? Wird der benötigt? Wenn ja, ist 10.111.10.254 der Querier?
Außerdem habe ich Zweifel ob die Multicast Group Adresse richtig konfiguriert ist.

Content-Key: 1318973310

Url: https://administrator.de/contentid/1318973310

Ausgedruckt am: 27.10.2021 um 03:10 Uhr

Mitglied: erikro
erikro 28.09.2021 aktualisiert um 19:32:19 Uhr
Goto Top
Moin,

Zitat von @Willhe:
Ich habe ein Problem mit der Marantz Heos App. Die Heos app läuft auf ein Iphone S11 und ist mit dem WLAN 10.111.10.x (VLAN10) direkt mit der Fritzbox 10.11.10.1 verbunden. 10.11.10.x dient als "Koppel-VLAN" zwischen Internet und witeren VLAN´s. Wenn der Netzwerkplayer im gleichen Netzwerk ist (z.B. 10.111.10.105) läuft alles wie geschmiert. Ich möchte den Netzwerkplayer allerdings kabelgebunden in das VLAN20 (VLAN Router 10.111.20.254) anschließen. Wenn ich das tue, findet die app den Player nicht mehr. Was auch erstmal keine große Überraschung ist.

Obwohl Du leider keine Netzmasken zu den IP-Adressen angegeben hast, überrascht mich das auch nicht, da Du keinerlei Angaben machst, wie Du denn zwischen den Segmenten routest. Wenn ich das auf die Schnelle richtig sehe, ist der Cisco ein reiner Layer-2-Switch. Wo ist der Router? Und Netzmasken wären wirklich hilfreich. Vielleicht auch eine kleine Skizze.

<edit>Ganz vergessen. Im Forum gibt es eine ganze Reihe von guten Beiträgen zum Thema VLAN.</edit>

Liebe Grüße

Erik
Mitglied: NixVerstehen
NixVerstehen 28.09.2021 aktualisiert um 21:14:12 Uhr
Goto Top
Zitat von @erikro:
Moin,
...auf die Schnelle richtig sehe, ist der Cisco ein reiner Layer-2-Switch. Wo ist der Router? Und Netzmasken wären wirklich hilfreich...

@erikro: Nein, der Cisco SG250 ist ein Layer3-Switch, aber natürlich nur, wenn er das Routing aktiviert hat. Aber du hast recht...die Angaben des TO sind recht dürftig.

Edit: Je öfter ich den Beitrag des TO lese, um so weniger verstehe ich es.

Was hat die Fritzbox für eine Adresse?
Welches Netz liegt zwischen der Fritzbox und dem Cisco Switch?
Beispiel für eine korrekte Netzbezeichnung: 192.168.1.0/24. Bitte so schreiben, dann versteht es auch jeder.
Hast du auf dem Switch das Routing aktiviert?

Wenn du auf dem Switch verschiedene VLAN's mit verschiedenen Adressbereichen angelegt hast und zwischen Fritzbox und Cisco Switch ein Koppelnetz hast, das nur zwischen den beiden Geräten existiert, dann brauchst du auf dem Switch das Routing, eine Default-Route zur Fritzbox (und von dort ins I-Net) sowie eine Rückroute auf der
Fritzbox für alle Netze, die auf dem Switch anliegen und die die Fritzbox nicht selbst kennt.
Mitglied: erikro
erikro 29.09.2021 um 08:45:42 Uhr
Goto Top
Moin,

Zitat von @NixVerstehen:
Zitat von @erikro:
Moin,
...auf die Schnelle richtig sehe, ist der Cisco ein reiner Layer-2-Switch. Wo ist der Router? Und Netzmasken wären wirklich hilfreich...

@erikro: Nein, der Cisco SG250 ist ein Layer3-Switch, aber natürlich nur, wenn er das Routing aktiviert hat. Aber du hast recht...die Angaben des TO sind recht dürftig.

Na dann. Ich hatte halt mal auf die Schnelle das Datenblatt durchgelesen und nichts hinsichtlich L3 entdeckt. Das habe ich dann wohl überlesen. Aber es fehlen weiterhin die Routing-Tabellen.

Edit: Je öfter ich den Beitrag des TO lese, um so weniger verstehe ich es.

Das geht mir ähnlich. ;-) face-wink

Liebe Grüße

Erik
Mitglied: Willhe
Willhe 29.09.2021 um 10:50:03 Uhr
Goto Top
Hallo zusammen,

ich gebe zu, ich habe meine Frage etwas voreilig heraus gehauen. Die angehängte Netzwerkübersicht hilft hoffentlich für einen besseren Überblick des Netzwerkes .
Wie schon erwähnt der Cisco SG250 ist ein Layer3-Switch und das Routing wurde natürlich aktiviert. Es geht mir nicht um die VLAN Thematik, das Netzwerk läuft grundsätzlich. Es geht mir um die Bedienung meines Netzwerkplayers mit der Heos app, die sich in unterschiedlichen Subnets befinden, sobald ich den Netzwerkplayer über Kabel ins VLAN20 hänge. Über FB7590 WLAN läuft natürlich alles wunderbar, weil sich Netzwerkplayer und Heos im gleichen subnet befinden. Ich möchte die kabelgebunde Variante aber vorziehen. Leider habe ich die Informationen bisher nicht gefunden, wie der Cisco switch bezüglich Muticast/IGMP snooping einzustellen ist. Auf welchen VLANs IGMP snooping aktiviert sein muss, brauche ich einen IGMP Querier? Wie konfiguriere ich die Multicast Group Adresse usw. ? Ich habe gelernt, dass der Multicast Adress Block 239.255.0.0 /16 für lokale IP Netze vorgesehen ist, das wars dann aber. Die Hauptfrage ist, wie sich die Geräte in meiner IPv4-Umgebung "sehen" können."

Bezüglich Heos habe ich folgende Anforderung im internet gefunden:

".......Generell benötigen die meisten Router/Access Points keine speziellen Einstellungen, um HEOS optimal zu nutzen. Wenn es sich jedoch um ein kommerzielles Netzwerk handelt, müssen Sie darauf achten, dass einige Voraussetungen erfüllt werden. HEOS-Lautsprecher und Controller (Apps, professionelle Steuerungen) müssen untereinander kommunizieren müssen. Um dies zu ermöglichen müssen bestimmte Ports geöffnet werden:
80 : HTTP
554: RTSP

49152: MediaRenderer UPnP "listening"
49153: Configuration UPnP "listening"
49154: MediaServer UPnP "listening"

Der Bereich zwischen 50000 und 64999 für MediaRenderer und 60006 für Media Server. Darüber hinaus ist für UPnP ein Multicast-Zugriff zu 239.255.255.250:1900 zusammen mit den entsprechenden "IGMP Control Messages" zu ermöglichen. Sie benötigen Multicast, um HEOS ungehindert in Ihrem Netzwerk zu nutzen. Für eine Unternehmensumgebung empfehlen wir die Verwendung eines VLAN oder einer ähnlichen Trennung vom "realen Verkehr", solange die Geräte die entsprechende Standard-IPv4-Umgebung mit den o.g. Funktionen "sehen" können."

netzwerk Übersicht
Mitglied: Willhe
Willhe 02.10.2021 um 16:59:11 Uhr
Goto Top
Moin,

ich habe weiter recherchiert und dabei bin ich auf das Zauberwort PIM gestoßen, was mein Switch nicht kann. Also habe ich nun doch die relevanten Ports GE3, GE6 und GE7 in das selbe VLAN gebracht (VLAN10), indem sich auch die FB7590 10.111.10.1 befindet. Die Heos Software per WLAN funktioniert damit jedenfalls.
IGMP Querier ist der Router in VLAN10: 10.111.10.254
Multicast Router Port ist der Port GE6, an dem der kleine Netgear Switch angeschlossen ist mit weiteren Clients.
Wenn ich ein Video in VLAN10 z.B. am Port GE7 abspiele, kann ich das Video am Netgear Switch mit VLC Player empfangen.
Alle Port LED´s am Netgear switch sind gleichmässig am blinken. IGMP Snooping v3 ist für alle Ports aktiv. Die relevanten Ports am Cisco Switch verhalten sich genauso, das nennt man wohl fluten? Das hätte ich so nicht erwartet. Ich bin davon ausgegangen, dass der Datenstrom bei aktiviertem IGMP Snooping nur an dem Port sichtbar wird, wo ein Multicast Client (z.B. mein Laptop mit VLC Player) ein "request" gesendet hat. Sehe ich das falsch?

multicast properties
multicast group address_ports

IGMP Snooping v3 und IGMP Querier global aktiviert
igmp snooping

igmp vlan settingss

igmp_mld snooping ip multicast group

multicast router port

forward all

unregistered multicast
Mitglied: Willhe
Willhe 11.10.2021 um 18:21:27 Uhr
Goto Top
Hallo,

sorry ich bin Multicast Anfänger aber ich habe mir schon etwas mehr Input erhofft. Ist das Problem noch nicht klar beschrieben? Warum werden alle Ports am Netgear switch "geflutet"? IGMP Snooping ist für alle Ports aktiv. Sollte der Datenstrom nicht nur an dem Port sichtbar werden, wo ein Multicast Client tatsächlich den Datenstrom angefragt hat?

Generell funktioniert das Multicast IGMP Snooping nicht einwandfrei in meinem Netzwerk. Es werden teilweise Ports am Cisco Switch geflutet, obwohl der Multicast Teilnehmer schon abgeschaltet hat bzw. eine Multicast join Anfrage wird nicht immer verarbeitet. Ich denke die FritzBox spielt in meinem Setup nicht so mit, wie sie es sollte.
Ich bin davon ausgegangen, dass die FB7590 nicht als IGMP Querrier arbeitet, sondern als simpler IGMP Proxy? Der Switch VLAN Router 10.111.10.254 ist dementsprechend der IGMP Querrier. Sollte die FB jedoch aktiver Querrier sein, muss ich die Querrier Funktion auf dem Switch besser deaktivieren? Die IGMP Snooping Funktion sollte ich dann wahrscheinlich auf dem Switch auch deaktivieren, da das die FB in dem subnet IGMP Snooping komplett übernimmt?
In der FB kann das WLAN separat "für IPTV optimiert werden" wobei IGMP vermutlich dabei aktiviert bzw. deaktiviert wird. Weiß jemand, ob IGMP Snooping auf der LAN Seite damit auch aktiviert/deaktiviert wird oder ist IGMP Snooping immer aktiv auf der LAN Seite?
Heiß diskutierte Beiträge
question
Suche guten Virenscanner für Windows Server 2019 bzw Exchange 2019Nummer-5Vor 1 TagFrageExchange Server16 Kommentare

Hallo, ich habe leider das Problem, das von unserem Exchange Server 2019 Spam Mails versendet werden. Ich habe jetzt den Relais-Server erst einmal stillgelegt, es ...

question
Mail-Relay für interne AnwendungenredhorseVor 1 TagFrageExchange Server12 Kommentare

Hallo, wir verwenden einen Exchange 2016 mit einer Sophos UTM als Smarthost. Der Exchange wird u.a. als SMTP-Relay von internen Anwendungen benutzt, für den anonymen ...

question
Firewall Hardware (VM)v4rrimka-sanVor 1 TagFrageNetzwerkmanagement10 Kommentare

Hey, Ich habe eine Frage, die wahrscheinlich schon öfter gestellt wurde, zum Thema Hardware Anforderung für eine Firewall in einer VM. Zur Auswahl stehen OPNsense ...

question
Teamviewer stürzt ab unter Win 11ben1300Vor 1 TagFrageWindows 118 Kommentare

Hallo zusammen, habe mein Notebook auf Windows 11 umgestellt. Seitdem kann ich den Teamviewer (aktuellste Version) nicht mehr nutzen. Programm startet, aber sobald ich z.B. ...

question
Intune Geräte DESKTOP vs. LAPTOPmarkaurelVor 1 TagFrageMicrosoft2 Kommentare

Hallo zusammen und bitte um eure Hilfe! Ich hab zwei Geräte: 1x Dell Inspiron 5301 1x Lenovo 20VD Beide Geräte eindeutig Kategorie Laptop/Notebook. Wenn ich ...

question
Linux End-to-Site VPN mit Sophos SGukulele-7Vor 1 TagFrageLinux Netzwerk12 Kommentare

Hallo und Hilfe. Ich habe eine Sophos SG, die unterstützt laut Menü "Remote Access" SSL PPTP L2TP over IPsec IPsec Cisco™ VPN Client Dabei ist ...

question
Datenreplikation unabhängige Domänensupport-itVor 1 TagFrageWindows Server8 Kommentare

Hallo zusammen, kann mir jemand ein Programm empfehlen, das sich so ähnlich verhält wie die DFS-Replikation von Windows, blos zwischen verschiedenen Domänen? Ich habe die ...

question
Netzwerktool mit IP-SettingsServer2503Vor 1 TagFrageNetzwerkmanagement4 Kommentare

Hallo zusammen, ich meine aus meiner Schulzeit zu wissen, dass es ein Tool gibt, mit dem ich ein Netzwerkplan (Clients, Switches, Router etc.) samt IP-Einstellungen ...