sabines
Goto Top

Hinweismeldung bei Antwort auf alte Fragen

Moin,

ist eine Frage etwas älter und will man Antworten kommt dieser Hinweis:
"Die Frage ist älter als 4 Jahre! Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen auch aus heutiger Sicht noch stimmen."

Ich finde vier Jahre sind in der IT mittlerweile echt eine lange Zeit, meint Ihr, dass dieser Hinweis schon nach drei oder zwei Jahren erscheinen sollte?

Gruss

(Oh je, ich habe eine solche Frage an einem Freitag gestellt face-wink)

Content-Key: 536256

Url: https://administrator.de/contentid/536256

Printed on: June 24, 2024 at 17:06 o'clock

Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Jan 17, 2020 at 06:42:38 (UTC)
Goto Top
Zitat von @sabines:

Moin,

ist eine Frage etwas älter und will man Antworten kommt dieser Hinweis:
"Die Frage ist älter als 4 Jahre! Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen auch aus heutiger Sicht noch stimmen."

Ich finde vier Jahre sind in der IT mittlerweile echt eine lange Zeit, meint Ihr, dass dieser Hinweis schon nach drei oder zwei Jahren erscheinen sollte?

Gruss

(Oh je, ich habe eine solche Frage an einem Freitag gestellt face-wink)

Du verwechselst Jahre mit Monaten. Wenn man sieht, wieviele "Totengräber" hier unterwegs sind, wären manchmal 2 Monate schon passend. face-smile

lks
Member: Kraemer
Kraemer Jan 17, 2020 at 06:51:25 (UTC)
Goto Top
Moin,

Zitat von @sabines:
(Oh je, ich habe eine solche Frage an einem Freitag gestellt face-wink)
na an einem solchen Tag mag man da sogar drüber nachdenken.
Ich denke du hast Recht und und meine wie LKS das selbst deine Vorschläge noch zu lang sind. Imho max. 6-12 Monate.

Gruß
Member: emeriks
emeriks Jan 17, 2020 at 07:22:00 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Kraemer:
Ich denke du hast Recht und und meine wie LKS das selbst deine Vorschläge noch zu lang sind. Imho max. 6-12 Monate.
dito
Member: Henere
Henere Jan 17, 2020 at 07:43:23 (UTC)
Goto Top
Dadurch kommen aber alle Fragen zigmal wieder hoch und die User nutzen die alten Hilfestellungen nicht mehr.
Das hat auch sowas behördenmäßiges ... Threads zu schliessen.

just my 5 cents
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Jan 17, 2020 at 07:55:57 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Henere:

Dadurch kommen aber alle Fragen zigmal wieder hoch und die User nutzen die alten Hilfestellungen nicht mehr.

"Ach was!" würde Vico von Bülow jetzt sagen.

Hadt Du den Eindruvk, daß irgebdein beuer User das überhaupt nacht FAQ lesen, Suchfunktion nutzen, Bereits vorhandene Lösingen ausprobieren?


Das hat auch sowas behördenmäßiges ... Threads zu schliessen.

ich würde die Threads nicht schließen, sondern nur den Hinweis auf "alter Thread" deutlich früher geben.

Selbst mir ist schon passiert, daß ich aus Versehen eine Antwort in einem alten Thread gegeben habe.

just my 5 cents

Just my Monopoly-DMark

lks
Member: sk
sk Jan 17, 2020 updated at 08:23:23 (UTC)
Goto Top
Ich fände es durchaus sinnvoll, wenn alte Threads für solche Nutzer gesperrt wären, die sich zuvor noch nicht an diesem Thread beteiligt hatten. Dies wäre auch ein wirksamer Teil-Beitrag zum Spam-Schutz. Beispielsweise würde dies erschweren, dass hier regelmäßig Mitarbeiter eines Schweizer MDM-Herstellers mit einer 360 im Namen als Anwendererfahrung getarnt unlautere Werbung für ihr Produkt machen würden.
Konkret schlage ich folgendes vor:

Wenn ein Kommentar geschrieben werden soll, wird folgendes geprüft...

1) War derjenige, der antworten möchte, zuvor in diesem Thread beteiligt oder ist Admin oder Mod?
--> Antwort = ja --> darf schreiben
--> Antwort = nein --> weiter zu 2)

2) Ist der letzte Kommentar im Thread älter als (z.B.) 4 Monate?
--> Antwort = nein --> darf schreiben
--> Antwort = ja --> darf NICHT schreiben (statt dessen Hinweis auf Thread-Alter und Aufforderung, eigenen Thread zu erstellen)

Im Ergebnis könnten also der TO sowie alle bereits Beteiligten (sowie Admins und Mods) den Thread jederzeit wieder aufleben lassen und anschließend dürfen sich auch alle anderen wieder fleissig daran beteiligen, solange der Thread wieder aktuell ist.

Gruß
sk
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Jan 17, 2020 updated at 08:45:08 (UTC)
Goto Top
Zitat von @sk:

Ich fände es durchaus sinnvoll, wenn alte Threads für solche Nutzer gesperrt wären, die sich zuvor noch nicht an diesem Thread beteiligt hatten.

DAGEGEN! face-smile

Und zwar, weil es durchaus legitime Gründe gibt auch in einem älteren Thread noch einen Kommentar abzugeben, z.B. in meinen alten "Windows-Upgrade 10 geht noch" oder "Funktioniert auch mit Drucker XYZ" noch einen Hinweis reinzubringen, mit welcher Konstellation es noch geht.

Oder in den "alten" Anleitungen, die vielleicht noch Auffrischung brauchen, weil durch ein Relasewechsel manches anders geht.

Dies wäre auch ein wirksamer Teil-Beitrag zum Spam-Schutz. Beispielsweise würde dies erschweren, dass hier regelmäßig Mitarbeiter eines Schweizer MDM-Herstellers mit einer 360 im Namen als Anwendererfahrung getarnt unlautere Werbung für ihr Produkt machen würden.

Die sind zwar ärgerlich, aber Dank der User hier doch relativ schnell wieder entfernt. Wenn ich oder andere sowas in einem alten (oder auch neuen) Kommentar melden, sind die schneller wieder draußen als der Spammer schauen kann.

Konkret schlage ich folgendes vor:

Wenn ein Kommentar geschrieben werden soll, wird folgendes geprüft...

1) War derjenige, der antworten möchte, zuvor in diesem Thread beteiligt oder ist Admin oder Mod?
--> Antwort = ja --> darf schreiben
--> Antwort = nein --> weiter zu 2)
2) Ist der letzte Kommentar im Thread älter als (z.B.) 4 Monate?
--> Antwort = nein --> darf schreiben
--> Antwort = ja --> darf NICHT schreiben (statt dessen Hinweis auf Thread-Alter und Aufforderung, eigenen Thread zu erstellen)

Wie schon gesagt DAGEGEN! face-smile


> Im Ergebnis könnten also der TO sowie alle bereits Beteiligten (sowie Admins und Mods) den Thread jederzeit wieder aufleben lassen und anschließend dürfen sich auch alle anderen wieder fleissig daran beteiligen, solange der Thread noch/wieder aktuell ist.

Bin noch nicht ganz überzeugt.

lks
Member: sk
sk Jan 17, 2020 updated at 08:43:01 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:
DAGEGEN! face-smile
Und zwar, weil es durchaus legitime Gründe gibt auch in einem älteren Thread noch einen Kommentar abzugeben, z.B. in meinen alten "Windows-Upgrade 10 geht noch" oder "Funktioniert auch mit Drucker XYZ" noch einen Hinweis reinzubringen, mit welcher Konstellatiomn es noch geht.

Es wäre eine Einschränkung möglicherweise durchaus gewollter Kommunikation keine Frage - das muss man halt abwägen bzw. das System so tunen, dass die Vorteile die Nachteile überwiegen.
Man könnte beispielsweise bei Wissensbeiträgen eine andere Verfahrensweise implementieren, als bei Fragen. Bei ersterem erscheinen mir spätere Ergänzungen durch bisher Unbeteiligte eher erwünscht, als bei konkreten Fragestellungen, an denen weder der TO noch die bisher Beteiligten scheinbar mehr ein Interesse haben (Zeitablauf). Ggf. könnte man die vorgeschlagene Verfahrensweise (bei Frage-Threads) auch nur dann zur Anwendung bringen, wenn der Thread bereits auf gelöst gesetzt wurde. Letzteres würde die Wirksamkeit meines Vorschlags allerdings massiv einschränken, sofern man für das Gelöst-Setzen nicht eine bessere Verfahrensweise als bislang findet.

Gruß
sk
Member: Kraemer
Kraemer Jan 17, 2020 at 09:49:41 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:

Zitat von @sk:
Wenn ein Kommentar geschrieben werden soll, wird folgendes geprüft...
...
Wie schon gesagt DAGEGEN! face-smile
dito
Member: mayho33
mayho33 Jan 17, 2020 at 13:14:39 (UTC)
Goto Top
Mir passiert das regelmäßig, dass ich auf Beiträge antworte die schon etwas älter sind face-wink

Gerade eben auch wieder: "Ähnliche Artikel" >> Oh ja! Da kann ich was beitragen >> Klick >> Minikleiner Hinweis ganz oben >> nicht gekuckt >> Antwort >> shiiiiiit

Ich wäre eher dafür Beiträge solchen Alters nicht mehr zu listen oder in einer eigenen Rubrik zu führen.
Member: Frank
Solution Frank Jan 17, 2020 updated at 14:49:22 (UTC)
Goto Top
Hi,

danke für die vielen Vorschläge. Ja über den Zeitraum kann man mal nachdenken. Aber hier sollten wir ganz klar unterscheiden zwischen Fragen und Anleitungen. Anleitung können über Jahre hinweg leben und jederzeit aktualisiert werden. Da will ich keine Einschränkungen machen.

Bei Fragen macht es wahrscheinlich Sinn, den Zeitraum auf z.B. 1 oder 2 Jahre zu ändern. Aber auch hier können z.B. Antworten auf Windows 10 auch nach Jahren nich Sinn machen. Auch mit der Voraussicht, dass das Windows der Zukunft wohl noch länger "Windows 10" heißt.

Ich arbeite gerade an der neuen Version von Administrator.de, da werde ich eure Vorschläge mit einfließen lassen face-smile

Gruß
Frank
Member: Bigistrator
Bigistrator Jan 29, 2020 at 16:49:44 (UTC)
Goto Top
Ich denke, dass man das sogar auf ein Jahr, wenn nicht sogar 6 Monate runtersetzen sollte.
Member: Dani
Dani Feb 07, 2020 at 23:26:58 (UTC)
Goto Top
@Lochkartenstanzer
Die sind zwar ärgerlich, aber Dank der User hier doch relativ schnell wieder entfernt. Wenn ich oder andere sowas in einem alten (oder auch neuen) Kommentar melden, sind die schneller wieder draußen als der Spammer schauen kann.
Danke für die Blumen. face-wink Auf Grund der Anzahl der Kommentare pro Tag is eine Sichtung nur noch stichprobenartig möglich. Da sind wir Moderatoren auf die Mithilfe der Community angewiesen. Nur so ist es uns möglich, zeitnah die Kommentare entfernen.

@Frank
Aber hier sollten wir ganz klar unterscheiden zwischen Fragen und Anleitungen.
auf jeden Fall. Da bin ich vollumfänglich bei dir.

Bei Fragen macht es wahrscheinlich Sinn, den Zeitraum auf z.B. 1 oder 2 Jahre zu ändern.
Aus Sicht als Moderator kann ich dir sagen, dass neue Kommentare auf Fragen, welche in diesem Zeitraum fallen, zu 98% Spam/Werbung sind. Ich würde behaupten, dass der Hinweis von den meisten in frage kommenden Benutzern irgnoriert wird.


Gruß,
Dani