HP Proliant ML350/Smart Array 641 - Lausige Write-Performance

stopfi
Goto Top
Hallo,

hab nen neuen Server mit nem Smart Array Controller 641 von HP mit 4 x 36GB@15K Platten als Raid 5 laufen, mit Sandra komm ich auf
177 MB/s Read aber nur
23 MB/s Write!!
In den Controllereinstellungen kann ich den write Cache nicht aktivieren, was das Problem wohl erklärt. Sowie ich das verstanden habe, muss ich mir erst ein Battery Backed Option Kit (200? )kaufen um den Write Cache zu aktivieren. Find ich nicht sehr nobel von HP, nen RAID Controller ohne Write Cache auszuliefern.

mfg stopfi

Content-Key: 22963

Url: https://administrator.de/contentid/22963

Ausgedruckt am: 03.07.2022 um 14:07 Uhr

Mitglied: BartSimpson
BartSimpson 06.01.2006 um 15:58:21 Uhr
Goto Top
Laut Datenblatt hat HP eine Sperre eingebaut. Die Säcke wollen nochmal extra kassieren, indem HP das Batteriemodul auch glechzeitig als Speicherupdate verkauft. Obwohl man das gleicht mit einer USV erreichen könnte.
Mitglied: ppauler
ppauler 24.01.2006 um 10:21:13 Uhr
Goto Top
Das Write-Cache Option Kit ist ein mit einem Akku gepuffertes Speichermodul inkl. Ansteuerelektronik. Die Battery dient dazu, bei einem kompletten Stromausfall im Gerät die Daten im Cache zu halten. Dadurch wird verhindert, dass das Filesystem auf der Platte korumpiert wird, wenn der Server wieder anläuft.
Natürlich ist das ein Zusatzgeschäft für HP und vor allem muss man wissen, dass dieses Modul die I/O-Performance entscheidend beeinflusst und es dazu kaufen, so man lokale Schreibperformance benötigt.
Zur Verteidigung von HP muss man allerdings sagen, das weder DELL, FUSI noch IBM so ein Cache-Modul für ihre Server anbieten. Man geht bei diesen Firmen offensichtlich davon aus, das Performancerelevante Schreibzugriffe nicht auf lokalen Platten erfolgen werden, was ja auch i.d.R. so ist.

Gruss Paul