vafk18
Goto Top

Installation von Windows 10 auf neuer Hardware mit Macrium Reflect

Guten Tag,

nach langer Zeit habe ich beschlossen, meine seit Jahren eingesetzten HP Elite Workstations 8570w durch neuere Elitebooks zu ersetzen. Ich habe mit Erfolg die Backup-Software Macrium Reflect eingesetzt, so daß ich - wenn auch selten - meine Windows-Installation bei Bedarf innerhalb weniger Minuten durch ein Backup wiederherstellen konnte.

Gegenwärtig bin ich mit einem HP Elitebook 840 G8 beschäftigt. Nachdem das Restore meines Standardimages in einem Bluescreen resultierte (inacessable boot device) installierte ich testweise das Windows 10 22H2, das ich direkt von MS heruntergeladen habe. Schon bei der Installation fiel mir auf, daß auf dem Setup die benötigten Treiber für die Festplatte und das Touchpad nicht vorhanden sind. Der Support von HP teilte mir mit, daß ich den Intel Rapid Storage Technology Driversystem software Manager manuell bei der Installation von Windows während der Einrichtung der SSD laden oder ein Image von Windows 10 mit dem HP Cloud Recovery Tool herunterladen muß. Beides klappte auf Anhieb und ich erinnerte mich, daß das so zuletzt bei Windows 7 und RAID war. Nun ist das G8 auch schon einige Jahre auf dem Markt und HP recht groß, so daß man glauben könnte, daß Microsoft zwischenzeitlich diese Intel-Treiber von Haus aus liefert.

Das Problem jetzt ist, daß ich diesen Treiber nach dem Restore des bestehende Macrium-Backups und vor dem Start einfügen muß.

Dazu liefert Macrium Reflect das Tool Macrium ReDeploy. Nur es funktioniert nicht. Obwohl ich von meinem Freund ein Rescue Medium auf USB bekommen habe, meldet das Programm nach Auswahl von "ReDeploy to new hardware", daß es nicht in dieser (lizensierten Version) vorhanden ist. Ob es sich nun tatsächlich um ein Problem mit der Lizenz handelt oder um ein Kompatibilitätsproblem sei dahingestellt.

Ich verfolge jetzt das Ziel, indem ich

1) den Treiber iaStorVD.sys auf dem laufenden OS auf dem HP 8570w in Windows 10 22H2 istalliere, dann ein Backup erstelle, welches nach dem Restore auf dem HP 840 G8 die SSD erkennt (und ich dann die fehlenden Treiber installieren kann, sobald ich das OS zum Laufen gebracht habe)

oder

2) Auf dem HP 840 G8 zwei Windows 10 Installationen einrichte, so daß ich mit der lauffähigen Installation (Windows 10 vom HP-Server) die Registry der noch nicht lauffähigen und mit Macrium Backup aufgespielten Windows 10 bearbeite.

Der Treiber registriert sich unter "HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\ControlSet001\Services" und der Treiber liegt unter "%%SystemRoot%%\System32\drivers\iaStorVD.sys".

Ich habe den Registrierungsschlüssel aus der Registry des lauffähigen Systems exportiert und in die Registry des nicht-lauffähigen Systems importiert. Allerdings reicht das nicht, denn ich bekomme immer noch den Bluescreen (inacessable boot device). Ich bin sicher, daß es geht aber bevor ich es schaffe, werde ich schneller ein neuen Image aufsetzen, obwohl ich mir diese Arbeit sparen wollte. Also verfolge ich besser den zweiten Weg:

Wie installiere ich im Windows 10 auf dem HP 85703w Treiber, obwohl die dafür vorhande Hardware nicht eingebaut ist, damit das OS nach dem Restore sofort Zugriff auf die SSD hat?

Vielen Dank!

Content-Key: 41677960681

Url: https://administrator.de/contentid/41677960681

Printed on: March 1, 2024 at 02:03 o'clock

Member: anteNope
anteNope Oct 03, 2023 at 09:39:33 (UTC)
Goto Top
Moin,
probiere mal Veeam Agent. Im Recovery-Medium gibt es die Möglichkeit externe Treiber nachzuladen und im wiederhergestellten OS implementieren zu lassen. Klappt aber aus eigener Erfahrung aber nicht immer ...

Eventuell kannst du aber auch einfach im BIOS die "Intel Rapid Storage Technology" deaktivieren. Dann wird das als ganz normales SATA oder NVMe behandelt ...

Mir wachse immer wieder Haare auf den Zähnen wenn ich ein Gerät mit dem Kram bekomme. Besonders bei low-end-Notebooks mit einer Schnittstelle macht das gar keinen Sinn.
Member: vafk18
vafk18 Oct 03, 2023 at 10:45:52 (UTC)
Goto Top
@anteNope

Danke für die Anregung. Leider kann man bei dem HP 840 G8 die Intel-Speicherverwaltung nicht in den Kompatibilitätsmodus umschalten, so wie es früher der Fall war.

Es bleibt mir also nur noch die Möglichkeit mit Veeam (die Installation läuft gerade) oder aber, wie schon oben vorgschlagen, in das aktuelle und zu sichernde Windows 10 die Intel-Treiber zu installieren (wohlgemerkt, ohne daß auf diesem HP 8570w die Hardware läuft), damit das Restore auf dem neuen Notebook funktioniert.

Hat dafür jemand eine Idee, ob und wie das geht?
Member: anteNope
Solution anteNope Oct 03, 2023 at 11:11:57 (UTC)
Goto Top
  • Veeam Agent installieren
  • Recovery-Medium erstellen
  • passende Intel-Treiber auf USB-Stick bereitlegen
  • Veeam Sicherung über Agent anlegen
  • Veeam Recovery auf neuem Gerät booten
  • Unter Tools den Treiber vom USB-Stick hinzufügen
  • Recovery durchführen

Dann sollte im LOG stehen, dass der die Treiber eingebaut hat.

Falls das nicht funktioniert, Windows 10 auf dem Teil installieren, Veeam Agent auf dem Ding installieren und auf dem dann das Recovery-Medium erstellen. Dann sind die Treiber dort enthalten!
Member: vafk18
vafk18 Oct 03, 2023 at 11:23:23 (UTC)
Goto Top
@anteNope

Besten Dank! Habe es mir von der Herstellerseite heruntergeladen und folge Deiner perfekten Step-by-Step-Anleitung. Ich melde mich in Kürze.
Member: DerWoWusste
DerWoWusste Oct 03, 2023 at 12:36:06 (UTC)
Goto Top
Lad dir die Trial von Drive snapshot runter und nutze die Kommandozeilenoption -adddriver, damit wird der Intel rapid storage hinzugefügt. Keine Installation nötig!
Member: vafk18
vafk18 Oct 03, 2023 at 12:48:31 (UTC)
Goto Top
@anteNope

1000 Kudos!!! Die Sicherung und Wiederherstellung hat einwandfrei geklappt. Ich kann es nicht fassen, denn ich habe die ganze gestrige Nacht damit verbracht, dieses (nur in diesem Punkt) doofe Macrium Reflect dazu zu bringen, was das Veeam beim ersten Aufruf gemacht hat: die fehlenden Treiber zu injizieren. Du hast diesen verregneten Feiertag gerettet. Danke!!!

@DerWoWusste
Auch Dir danke für den Softwaretipp. Ich werde mir das Trial herunterladen, denn die Möglichkeit besser nicht zu installieren, wenn möglich, ziehe ich gerne vor.
Member: pasu69
pasu69 Oct 03, 2023 at 19:17:27 (UTC)
Goto Top
Auch wenn das Problem gelöst wurde: Kann es sein, dass im BIOS des HP Books für den SATA Controller "RAID" statt "AHCI" eingestellt ist? Denn nur dann kommt der Fehler mit dem fehlenden Storage Treiber - zumindest bei den Geräten, die ich mit Macrium wiederhergestellt habe.
Member: vafk18
vafk18 Oct 04, 2023 at 04:13:18 (UTC)
Goto Top
Wie ich schon herausgefunden habe s.o.:

Quote from @vafk18:
Leider kann man bei dem HP 840 G8 die Intel-Speicherverwaltung nicht in den Kompatibilitätsmodus umschalten, so wie es früher der Fall war.

Das mit dem Abschalten war mal. Heute gehen die Hersteller ganz andere Wege.
Member: anteNope
anteNope Oct 04, 2023 at 05:49:13 (UTC)
Goto Top
Das mit dem Abschalten war mal. Heute gehen die Hersteller ganz andere Wege.

Jep, hatte letztens auch eines davon in den Händen. Habe bestimmt eine Stunde nach dem passenden Storage-Treiber gesucht. HP empfand es nämlich nicht als notwendig diesen auf der Support-Seite mit anzubieten. Wie kann der Kunde auch wagen Windows da komplett neu zu installieren ­čśĹ
Member: vafk18
vafk18 Oct 04, 2023 at 11:28:21 (UTC)
Goto Top
anteNope

Was für mich neu war und ich erst durch diesen Fummel herausgefunden habe ist die Software "HP Cloud Recovery-Clientsystem software Manager sp142993´╗┐". Diese verbindet sich mit dem HP-Server und nach Eingabe einer gültigen Seriennummer eines HP-Rechners sowie der Auswahl des Modells erstellt sie einen bootfähigen USB-Stick mit einem zuvor ausgewählten Betriebssystem Win 10 / 11. Das ist recht praktisch, denn alle für HP benötigten Treiber sind im Gegensatz zu dem mit dem Media Creation Tool von MS mit dabei UND das Windows ist nach dem Einrichten bereits digital signiert. Also benötigt man auch keinen Key mehr.