Internetprotokolle und Portzuordnung

corraggiouno
Goto Top
hallo zusammen,

ich hätte da eine Verständnisfrage;
das smtp-protokoll hört ja auf dem Port 25.

Wenn ich nun beispielsweise in meinen Mail-Client (thunderbird) die smtp-Server-Addresse
smtp.web.de eintrage, aber dennoch den Port 993 eintrage, woher weis die Subdomain, dass dies der falsche Port ist?
bzw. der Port das dies die falsche subdomain ist?

Kann mir da jemand einen Hinweis dazu geben?

Content-Key: 225918

Url: https://administrator.de/contentid/225918

Ausgedruckt am: 29.05.2022 um 00:05 Uhr

Mitglied: tikayevent
tikayevent 06.01.2014 aktualisiert um 00:52:27 Uhr
Goto Top
Das kann nur der Client herausfinden. Er versucht eine Verbindung aufzubauen und wenn hinter smtp.web.de auf Port 993 nichts reagiert, bricht der Client nach einer gewissen Zeit ab und meldet einen Fehler.

Sollte doch etwas reagieren, merkt der Client dieses daran, dass die Reaktion des Servers nicht zum erwarteten Protokoll passt.
Mitglied: Corraggiouno
Corraggiouno 06.01.2014 um 01:12:48 Uhr
Goto Top
Sollte doch etwas reagieren, merkt der Client dieses daran, dass die Reaktion des Servers nicht zum erwarteten Protokoll passt.

Ok, aber das ist doch nicht auf der Seite des Servers definiert, dass smtp.web.de auf Port 25 hört?
Mitglied: tikayevent
tikayevent 06.01.2014 um 02:28:24 Uhr
Goto Top
Klar ist es auf der Serverseite definiert. Auf dem Server läuft ein Serverdienst bzw. -programm, diesem wird durch das verwendete Protokoll mitgeteilt, dass es auf Port 25 lauschen soll. Dein Mailprogramm hat jetzt von dir die Information bekommen, dass es sich mit dem Server auf Port 25, es ist also der Port 25 auf z.B. smtp.web.de, verbinden soll. Dahinter befindet sich jetzt das Mailserverprogramm und macht den Rest.

Ich empfehle dir aber, dich mit den Grundlagen des IP-Protokolls zu beschäftigen, da wird das ganze erklärt.
Mitglied: Th0mKa
Th0mKa 06.01.2014 um 09:25:38 Uhr
Goto Top
Zitat von @Corraggiouno:

das smtp-protokoll hört ja auf dem Port 25.
Nein, dem SMTP Protokoll ist es grundsätzlich egal auf welchem Port der SMTP Dienst hört, Port 25 ist nur eine Konvention.

Wenn ich nun beispielsweise in meinen Mail-Client (thunderbird) die smtp-Server-Addresse
smtp.web.de eintrage, aber dennoch den Port 993 eintrage, woher weis die Subdomain, dass dies der falsche Port ist?
bzw. der Port das dies die falsche subdomain ist?
Der Name der Subdomain hat mit dem dahinterliegenden Dienst nichts zu tun, da weiß niemand das etwas falsch ist.

VG,

Thomas
Mitglied: MrNetman
MrNetman 06.01.2014 um 09:44:44 Uhr
Goto Top
Es gibt Listen von sogenannten "gut bekannten Konventionen": Well-Known-Ports.
Das sind die üblicherweise genutzten UDP und TCP Ports. z.B: 80 für http, wobei das auch mit 8080, 8081 oder irgendwas funktioniert.
Aber man kann jeden dienst auf jedem port betreiben. Es ist aber hilfreich zu wissen, dass ein Server nur auf einem Port für einen dienst hören kann. Wenn er mehrere Ähnliche Dienste hat, kann man das dem Server auch über mehrere Namen oder mehrere Ports mitteilen, konfigurieren.
Mit dem Telnet Befehl kann man den Port aber ganz gut ansprechen und sehen ob eine Reaktion kommt.
telnet server port (Hilfe mittels /?)

Wie du oben schon sehen kannst, helfen da nur Grundlagen: z.B: Netzmafia.de http://www.netzmafia.de/skripten/netze/index.html

GRuß
Netman