roadmax
Goto Top

IT Asset Management Barcode und QR Drucker

Hallo Zusammen,

ich bin auf der Sucher nach einem Drucker, der Etiketten ( Endlosrolle) ab einer Höhe von ca. 5mm (Strichcodes) bis 50mm ( QR) im Rahmen einer Inventarisierung drucken kann. Hat jemand einen Tipp?

Schönen Sonntag,
Roadmax

Content-Key: 4305083864

Url: https://administrator.de/contentid/4305083864

Printed on: April 18, 2024 at 05:04 o'clock

Member: maretz
maretz Oct 16, 2022 at 14:20:02 (UTC)
Goto Top
Hast du eine Möglichkeit das Druckformat anzupassen? Ich hab nämlich grad für meine eigene Software sowas gebaut welche das einfach nur auf nen Zweckform-Ding ausdruckt - das ganze dann einmal schneiden und fertig... Ist halt günstiger als spezielle Drucker. Zumal es ja auch üblicherweise länger halten soll - was thermo-papier usw. direkt ausschließt
Member: Crusher79
Crusher79 Oct 16, 2022 updated at 15:08:34 (UTC)
Goto Top
Hallo,

würde mich da nach den Standardgrößen richten. 5 mm. ist ggf. arg wenig inder Höhe.

https://www.will-software.com/infos/hlp_barc/Hoehe.htm

https://barcodedeutschland.de/glossar-faq/wie-gross-muss-ein-ean-code-se ...

Womit scannst du denn? Ich würde raten, dich vorher nochmal über die richtige Dimension schlau zu machen und ggf. lieber etwas größer ausgebern.

Naja sonst gibt es großer Hersteller für sowas: Zebra, Brother, Dymo wären so die üblichen verdächtigen.

mfg Crusher
Member: O.Gensch
O.Gensch Oct 16, 2022 at 15:11:45 (UTC)
Goto Top
Hallo,

wir benutzen für unsere Etiketten und andere Labels Zebra Drucker. Kann man mit der Zebra eigenen Software steuern oder auch Problemlos in andere Systeme integrieren.

LG
O.Gensch
Member: Roadmax
Roadmax Oct 16, 2022 at 15:29:12 (UTC)
Goto Top
Zitat von @O.Gensch:

Hallo,

wir benutzen für unsere Etiketten und andere Labels Zebra Drucker. Kann man mit der Zebra eigenen Software steuern oder auch Problemlos in andere Systeme integrieren.


Aber welche Serie denn genau? Ich habe mir die Zebra Drucker einmal angesehen, die meisten kleineren können aber nur 203dpi und das ist für einen kleinen Streichcode relativ mager.

VG
Member: O.Gensch
O.Gensch Oct 16, 2022 at 15:36:23 (UTC)
Goto Top
Wir haben die 600er Serie im Einsatz.

Der Zebrea ZT610er sollte deinen Anforderungen genügen.

LG
O.Gensch
Member: Crusher79
Crusher79 Oct 16, 2022 at 20:14:37 (UTC)
Goto Top
Hmm ist der ZT610 nicht etwas teuer

In meiner alten Klinik wurden für Laborklebchen eher diese kleineren genommen.

https://www.alternate.de/Zebra/GK420t-Etikettendrucker/html/product/1116 ...
https://printego.de/zebra-gk420t-seriell-usb


Würde da eher den Barcode von der Höhe größer machen, bzw. mich an den Standard Normen orientieren.

Wenn ich kurz google ist der ZT610 gut 10-mal teurer. Ich weiß nur nicht, wie es mit der Haltbarkeit ausschaut. Unsere Etiketten hatten eine kurze Lebensdauer.

Die größeren kenn ich eigentlich nur aus der Produktion. Um Bauteile o.ä. zu labeln. Da ist die Frage, ob sich dies für ein Assetmanagement lohnt. Wenn die eh nach ein paar Jahren rausfliegen.

Ggf. gibt es noch einen goldenen Mittelweg zwischen den beiden.

mfg Crusher
Member: O.Gensch
O.Gensch Oct 16, 2022 at 21:21:27 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Crusher79:

Hmm ist der ZT610 nicht etwas teuer

In meiner alten Klinik wurden für Laborklebchen eher diese kleineren genommen.

https://www.alternate.de/Zebra/GK420t-Etikettendrucker/html/product/1116 ...
https://printego.de/zebra-gk420t-seriell-usb


Würde da eher den Barcode von der Höhe größer machen, bzw. mich an den Standard Normen orientieren.

Wenn ich kurz google ist der ZT610 gut 10-mal teurer. Ich weiß nur nicht, wie es mit der Haltbarkeit ausschaut. Unsere Etiketten hatten eine kurze Lebensdauer.

Die größeren kenn ich eigentlich nur aus der Produktion. Um Bauteile o.ä. zu labeln. Da ist die Frage, ob sich dies für ein Assetmanagement lohnt. Wenn die eh nach ein paar Jahren rausfliegen.

Ggf. gibt es noch einen goldenen Mittelweg zwischen den beiden.

mfg Crusher

Hi,

die 420er werden bei uns in der Verwaltung eingesetzt. In der Produktion hatten wir die ZT230er. Die werden jetzt durch die ZT610er ersetzt.
Du hast recht mit über 2000 Euro sind die nicht preiswert aber zuverlässig.

LG
O.Gensch
Member: Crusher79
Crusher79 Oct 16, 2022 updated at 21:33:40 (UTC)
Goto Top
Du hast recht mit über 2000 Euro sind die nicht preiswert aber zuverlässig.

LG
O.Gensch

Asset Managemenet kann asset managemetn oder ASSET MANAGEMENT sein.

Leider steht da nichts zur Größenordnung face-wink Klar gibt es auch spezielle Medien. Alleine bei Verkehrsschildern o.ä. Witterungsbeständig - meine die Rückseite, nicht die Vorderseite face-wink

Eine Höhe von 5 mm hat man meist bei Typenschildern. Ist schon arg wenig. Kommt dann auch den Scanner an. Handy, Handgerät. Manche muss man anlernen. Und welchen Barcode Typ man einsetzt.

https://www.etimark.de/produkte/etiketten/etikettenmaterialien.html

Finde leider die eine Firma nicht, die uns auch mal angeschrieben hat. Es gibt ein paar Häuser, die machen nichts anderes. Einige beraten auch Hersteller unabhängig.

Transerdruck ist auch langliebit. So drucken wir unsere Kundenkarten. Der Kartendrucker hat eine ähnliche Preisklasse. Da verblasst dann auch erstmal nichts.

Wäre vlt. aber generell eine Art: Andersrum anfang. Lieferanten für hochwertige Verbrauchsmaterialien und von dort den Drucker Hersteller ableiten face-wink

PS: https://www.herpa-print.de/etiketten.html

Ggf. durch so eine Firma beraten lassen... Die kleben auch fast auf "Sand".
Mitglied: 137960
137960 Oct 17, 2022 at 05:46:53 (UTC)
Goto Top
Wieviele Etiketten willst Du drucken?
Wenn es sich noch im Rahmen hält (also nicht 100 pro Tag), dann Brother QL-570.
Kann verschiedene Etikettenbreiten und sowohl einzelne Etiketten als auch Endlosrollen bedrucken.
Ist ein Thermodrucker, d.h. kein Farbband vorhanden, dafür muss man spezielle Rollen von Brother kaufen (deshalb auch teuer, wenn man viel druckt).