lem0nf0x
Goto Top

Konfiguration Telefonanlage T-Concept Xi 520

Guten Abend.

Ich habe eine Telefonanlage beim Kunden vom Typ T-Concept Xi 520.

Kunde hatte gewünscht, dass eines seiner Geräte bitte nicht mehr von der TK-Anlage bedient wird. Er konnte mir nur die Interne Rufnummer nennen (R10). Auf der Anlage sind 5 Analoge Geräte geklemmt und keiner weiß welcher Anschluss für welches Gerät ist. Da ich Port 7 frei hatte, habe ich der TK Anlage im Prinzip gesagt, dass die Internnummer R10 jetzt bitte über Port 7 zu suchen ist. Damit wäre das gewünschte Ziel ja schon erreicht, zumindest mit dem Wissen, was vorhanden ist, sonst hätte ich natürlich einfach die entsprechenden Kabel abgeklemmt.

Nach dieser Änderung verhält sich die Telefonanlage allerdings etwas eigenartig. Auf der Telefonanlage sind noch die Klingel sowie ein Fax geklemmt, beide Geräte können senden und empfangen, funktionieren also wie vorher. Intern kann ich alle Geräte erreichen und auch telefonieren. Ich kann auch Anrufe nach extern tätigen und es werden die richtigen Telefonnummern übermittelt. Das einzige was jetzt nicht mehr geht ist das entgegennehmen von externen Anrufen auf allen Telefonen, ich erhalte von extern immer ein Besetztzeichen. Um zu prüfen ob das Signal überhaupt ankommt habe ich eine Weiterleitung eingerichtet, diese funktioniert auch. Die Telefonanlage registriert also die ankommenden Anrufe für die Telefonnummern und kann diese auch umleiten, allerdings klingelt kein Telefon mehr, egal welche Nummer ich versuche zu erreichen.

Ich hoffe hier findet sich ein schlauer Kopf, der zumindest eine Idee hat woher dieses Problem resultieren kann und wie ich es gelöst bekomme, vielleicht hat ja auch jemand Erfahrung mit dieser Telefonanlage und kann mit der weiteren Konfiguration helfen.

Besten Dank im Voraus.

Content-Key: 1149581136

Url: https://administrator.de/contentid/1149581136

Printed on: February 24, 2024 at 16:02 o'clock

Member: Pjordorf
Pjordorf Aug 12, 2021 updated at 23:21:22 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Zitat von @Lem0nf0x:
Kunde hatte gewünscht, dass eines seiner Geräte bitte nicht mehr von der TK-Anlage bedient wird.
Bedeutet was genau?

Er konnte mir nur die Interne Rufnummer nennen (R10). Auf der Anlage sind 5 Analoge Geräte geklemmt und keiner weiß welcher Anschluss für welches Gerät ist.
Jedes Gerät (Analoges Telefon) einzeln anrufen und 1 von der 2 Drähten (pro Anschluß) lösen, Wenns Klingeln aufhört...

Da ich Port 7 frei hatte, habe ich der TK Anlage im Prinzip gesagt, dass die Internnummer R10 jetzt bitte über Port 7 zu suchen ist.
Und die Anlagen Konfiguration hast du dir nicht angesehen? Da sollte man/frau/NERD auch sehen welche Interne Nummer an welchen Port (2 Draht anschluss für Analoge Teilnehmer) gehen.

Damit wäre das gewünschte Ziel ja schon erreicht, zumindest mit dem Wissen, was vorhanden ist, sonst hätte ich natürlich einfach die entsprechenden Kabel abgeklemmt.
Und damit hättest du dann ein Analoges Telefon was nicht nur nicht klingelt, es kann auch nicht mehr für Gespräche genutzt werden.

Nach dieser Änderung verhält sich die Telefonanlage allerdings etwas eigenartig. Auf der Telefonanlage sind noch die Klingel sowie ein Fax geklemmt, beide Geräte können senden und empfangen, funktionieren also wie vorher. Intern kann ich alle Geräte erreichen und auch telefonieren. Ich kann auch Anrufe nach extern tätigen und es werden die richtigen Telefonnummern übermittelt. Das einzige was jetzt nicht mehr geht ist das entgegennehmen von externen Anrufen auf allen Telefonen, ich erhalte von extern immer ein Besetztzeichen. Um zu prüfen ob das Signal überhaupt ankommt habe ich eine Weiterleitung eingerichtet, diese funktioniert auch. Die Telefonanlage registriert also die ankommenden Anrufe für die Telefonnummern und kann diese auch umleiten, allerdings klingelt kein Telefon mehr, egal welche Nummer ich versuche zu erreichen.
Die Konfiguration der ISDN Anlage sagt dir was falsch ist. Hier schon mal die Bedienungsanleitung. https://www.telekom.de/hilfe/downloads/bda-t-concept-xi520.pdf

Ich hoffe hier findet sich ein schlauer Kopf, der zumindest eine Idee hat woher dieses Problem resultieren kann und wie ich es gelöst bekomme, vielleicht hat ja auch jemand Erfahrung mit dieser Telefonanlage und kann mit der weiteren Konfiguration helfen.
Wer hat denn in der Vergangenheit die Anlage betreut/Konfiguriert? Evtl. hilft die COM Software weiter und über ISDN Konfigurieren? Evtl. die Telekom fragen. https://telekomhilft.telekom.de/t5/Geraete-Zubehoer/Konfiguration-meiner ...
https://forum.chip.de/discussion/186660/t-concept-xi520-programmierung-v ...
https://www.telefonanlagenforum.de/forum/threads/t-concept-xi-520-konfig ...
https://www.telefonanlagenforum.de/forum/threads/t-concept-xi520-per-rs2 ...
https://www.telefonanlagenforum.de/forum/threads/t-concept-xi520-rufnumm ...
https://www.telefonanlagenforum.de/forum/threads/t-concept-xi-520-unter- ...

Gruß,
Peter
Member: cykes
cykes Aug 13, 2021 at 06:41:37 (UTC)
Goto Top
Moin,
Zitat von @Lem0nf0x:
Ich habe eine Telefonanlage beim Kunden vom Typ T-Concept Xi 520.
Professioneller Rat vorab: Versuch das Ding abzuschaffen, das wird Dir und dem Kunden noch mehr Stress bereiten, insbesondere wenn mal irgendwann ein Defekt auftritt.
Konfiguration der Anlage per Software funktioniert nur mit einem seriellen Kabel und nur stabil mit max. Windows XP (ausgelegt ist sie für Win9x oder NT!).
Kunde hatte gewünscht, dass eines seiner Geräte bitte nicht mehr von der TK-Anlage bedient wird.
Was er genau damit meint, verstehe ich auch nicht.
Die Frage wäre außerdem: Der Kunde ist doch sicher bereits auf VoIP umgestellt. An welchem Router (vermutlich Speedport?) hängt die Anlage?
Er konnte mir nur die Interne Rufnummer nennen (R10). Auf der Anlage sind 5 Analoge Geräte geklemmt und keiner weiß welcher Anschluss für welches Gerät ist. Da ich Port 7 frei hatte, habe ich der TK Anlage im Prinzip gesagt, dass die Internnummer R10 jetzt bitte über Port 7 zu suchen ist.
Sind die 5 belegten analogen Ports inkl. der Türsprechstelle?
Sind noch ISDN-Endgeräte/Telefone angeschlossen?
Auf jeden Fall kommst Du wohl ohne die Software nicht weiter. Ich vermute aber, dass sich die Anlage mehr oder weniger in der Standardkonfiguration (Werkseinstellungen) befindet [siehe Handbuch S. 26/27].
In Kürze: Anschluss 1&2 -> Telefon, Anschluss 3 -> Fax, Anschluss 4 -> AB
Damit wäre das gewünschte Ziel ja schon erreicht, zumindest mit dem Wissen, was vorhanden ist, sonst hätte ich natürlich einfach die entsprechenden Kabel abgeklemmt.
Auch das verstehe ich nicht. Was will der Kunde denn mit dem Telefon noch anfangen?
Nach dieser Änderung verhält sich die Telefonanlage allerdings etwas eigenartig. Auf der Telefonanlage sind noch die Klingel sowie ein Fax geklemmt, beide Geräte können senden und empfangen, funktionieren also wie vorher. Intern kann ich alle Geräte erreichen und auch telefonieren. Ich kann auch Anrufe nach extern tätigen und es werden die richtigen Telefonnummern übermittelt. Das einzige was jetzt nicht mehr geht ist das entgegennehmen von externen Anrufen auf allen Telefonen, ich erhalte von extern immer ein Besetztzeichen. Um zu prüfen ob das Signal überhaupt ankommt habe ich eine Weiterleitung eingerichtet, diese funktioniert auch. Die Telefonanlage registriert also die ankommenden Anrufe für die Telefonnummern und kann diese auch umleiten, allerdings klingelt kein Telefon mehr, egal welche Nummer ich versuche zu erreichen.
Ohne die exakte Konfiguration der Anlage kann Dior keiner weiterhelfen.
Was für Telefone kommen denn zum Einsatz (schnurlos DECT oder analoge Tischgeräte, ISDN Geräte oder ...)?
Ich würde die Anlage nach wie vor rausnehmen und ggf. alles über eine FritzBox laufen lassen. Nur für die Türklingel musst Du Dir eine Lösung einfallen lassen.

Gruß

cykes
Member: Lem0nf0x
Lem0nf0x Aug 13, 2021 at 07:15:10 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Pjordorf:

Hallo,

Zitat von @Lem0nf0x:
Kunde hatte gewünscht, dass eines seiner Geräte bitte nicht mehr von der TK-Anlage bedient wird.
Bedeutet was genau?


Das Gerät steht in einem anderen Gebäude, dieses ist nach Brand Einsturzgefährdet, das Telefon steht allerdings noch dort und klingelt auch. Nachbarn beschweren sich seit dem und daher soll das Gerät abgestellt werden.


Er konnte mir nur die Interne Rufnummer nennen (R10). Auf der Anlage sind 5 Analoge Geräte geklemmt und keiner weiß welcher Anschluss für welches Gerät ist.
Jedes Gerät (Analoges Telefon) einzeln anrufen und 1 von der 2 Drähten (pro Anschluß) lösen, Wenns Klingeln aufhört...


Dafür ist es leider zu spät, werde aber heute mal mit dem durchgangsprüfer rangehen.

Da ich Port 7 frei hatte, habe ich der TK Anlage im Prinzip gesagt, dass die Internnummer R10 jetzt bitte über Port 7 zu suchen ist.
Und die Anlagen Konfiguration hast du dir nicht angesehen? Da sollte man/frau/NERD auch sehen welche Interne Nummer an welchen Port (2 Draht anschluss für Analoge Teilnehmer) gehen.


Konfiguration anschauen ist praktisch nicht möglich, sonst hätte ich das getan. Stand heute ist die Anlage nur noch per Telefon und Zahlenkombination bedienbar.

Damit wäre das gewünschte Ziel ja schon erreicht, zumindest mit dem Wissen, was vorhanden ist, sonst hätte ich natürlich einfach die entsprechenden Kabel abgeklemmt.
Und damit hättest du dann ein Analoges Telefon was nicht nur nicht klingelt, es kann auch nicht mehr für Gespräche genutzt werden.


Korrekt, wie oben beschrieben.

Nach dieser Änderung verhält sich die Telefonanlage allerdings etwas eigenartig. Auf der Telefonanlage sind noch die Klingel sowie ein Fax geklemmt, beide Geräte können senden und empfangen, funktionieren also wie vorher. Intern kann ich alle Geräte erreichen und auch telefonieren. Ich kann auch Anrufe nach extern tätigen und es werden die richtigen Telefonnummern übermittelt. Das einzige was jetzt nicht mehr geht ist das entgegennehmen von externen Anrufen auf allen Telefonen, ich erhalte von extern immer ein Besetztzeichen. Um zu prüfen ob das Signal überhaupt ankommt habe ich eine Weiterleitung eingerichtet, diese funktioniert auch. Die Telefonanlage registriert also die ankommenden Anrufe für die Telefonnummern und kann diese auch umleiten, allerdings klingelt kein Telefon mehr, egal welche Nummer ich versuche zu erreichen.
Die Konfiguration der ISDN Anlage sagt dir was falsch ist. Hier schon mal die Bedienungsanleitung. https://www.telekom.de/hilfe/downloads/bda-t-concept-xi520.pdf


Habe ich bereits studiert, den IST-Stand kann ich dennoch nicht auslesen.

Ich hoffe hier findet sich ein schlauer Kopf, der zumindest eine Idee hat woher dieses Problem resultieren kann und wie ich es gelöst bekomme, vielleicht hat ja auch jemand Erfahrung mit dieser Telefonanlage und kann mit der weiteren Konfiguration helfen.
Wer hat denn in der Vergangenheit die Anlage betreut/Konfiguriert? Evtl. hilft die COM Software weiter und über ISDN Konfigurieren? Evtl. die Telekom fragen. https://telekomhilft.telekom.de/t5/Geraete-Zubehoer/Konfiguration-meiner ...
https://forum.chip.de/discussion/186660/t-concept-xi520-programmierung-v ...
https://www.telefonanlagenforum.de/forum/threads/t-concept-xi-520-konfig ...
https://www.telefonanlagenforum.de/forum/threads/t-concept-xi520-per-rs2 ...
https://www.telefonanlagenforum.de/forum/threads/t-concept-xi520-rufnumm ...
https://www.telefonanlagenforum.de/forum/threads/t-concept-xi-520-unter- ...

Gruß,
Peter

Die Anlage wurde von der Telekom selbst betreut, die Telekom sagt jetzt allerdings, dass sie keinen Mitarbeiter mehr im Dienst haben, welcher sich mit einer derart alten Anlage auskennt.
Member: Lem0nf0x
Lem0nf0x Aug 13, 2021 at 07:21:51 (UTC)
Goto Top
Zitat von @cykes:

Moin,
Zitat von @Lem0nf0x:
Ich habe eine Telefonanlage beim Kunden vom Typ T-Concept Xi 520.
Professioneller Rat vorab: Versuch das Ding abzuschaffen, das wird Dir und dem Kunden noch mehr Stress bereiten, insbesondere wenn mal irgendwann ein Defekt auftritt.
Konfiguration der Anlage per Software funktioniert nur mit einem seriellen Kabel und nur stabil mit max. Windows XP (ausgelegt ist sie für Win9x oder NT!).

Ziel ist die Ablösung, werden wir auch in Angriff nehmen, allerdings hat der Kunde ab kommender Woche Urlaub und ich habe keinen Zugang zu den Räumlichkeiten, daher bin ich gezwungen heute kurzfristig Abhilfe zu schaffen.

Kunde hatte gewünscht, dass eines seiner Geräte bitte nicht mehr von der TK-Anlage bedient wird.
Was er genau damit meint, verstehe ich auch nicht.

Telefon in einsturzgefährdetem Haus, klingelt weiterhin, Nachbarn beschweren sich.

Die Frage wäre außerdem: Der Kunde ist doch sicher bereits auf VoIP umgestellt. An welchem Router (vermutlich Speedport?) hängt die Anlage?

An einem Speedport Pro Plus. Ist ein Hybrid Router. Problem ist, dass der Kunde kein Glasfaser hat und noch per Telefonleitung ins Internet geht.

Er konnte mir nur die Interne Rufnummer nennen (R10). Auf der Anlage sind 5 Analoge Geräte geklemmt und keiner weiß welcher Anschluss für welches Gerät ist. Da ich Port 7 frei hatte, habe ich der TK Anlage im Prinzip gesagt, dass die Internnummer R10 jetzt bitte über Port 7 zu suchen ist.
Sind die 5 belegten analogen Ports inkl. der Türsprechstelle?

Nein ohne, Fax ist auch anders geklemmt.

Sind noch ISDN-Endgeräte/Telefone angeschlossen?

Ausschließlich Analoge Telefone (5 Stück)

Auf jeden Fall kommst Du wohl ohne die Software nicht weiter. Ich vermute aber, dass sich die Anlage mehr oder weniger in der Standardkonfiguration (Werkseinstellungen) befindet [siehe Handbuch S. 26/27].
In Kürze: Anschluss 1&2 -> Telefon, Anschluss 3 -> Fax, Anschluss 4 -> AB

Werde ich prüfen, denke ich aber nicht, da ich ja über alle Ports noch nach Extern telefonieren kann.

Damit wäre das gewünschte Ziel ja schon erreicht, zumindest mit dem Wissen, was vorhanden ist, sonst hätte ich natürlich einfach die entsprechenden Kabel abgeklemmt.
Auch das verstehe ich nicht. Was will der Kunde denn mit dem Telefon noch anfangen?

Nichts mehr, Grund steht oben.

Nach dieser Änderung verhält sich die Telefonanlage allerdings etwas eigenartig. Auf der Telefonanlage sind noch die Klingel sowie ein Fax geklemmt, beide Geräte können senden und empfangen, funktionieren also wie vorher. Intern kann ich alle Geräte erreichen und auch telefonieren. Ich kann auch Anrufe nach extern tätigen und es werden die richtigen Telefonnummern übermittelt. Das einzige was jetzt nicht mehr geht ist das entgegennehmen von externen Anrufen auf allen Telefonen, ich erhalte von extern immer ein Besetztzeichen. Um zu prüfen ob das Signal überhaupt ankommt habe ich eine Weiterleitung eingerichtet, diese funktioniert auch. Die Telefonanlage registriert also die ankommenden Anrufe für die Telefonnummern und kann diese auch umleiten, allerdings klingelt kein Telefon mehr, egal welche Nummer ich versuche zu erreichen.
Ohne die exakte Konfiguration der Anlage kann Dior keiner weiterhelfen.
Was für Telefone kommen denn zum Einsatz (schnurlos DECT oder analoge Tischgeräte, ISDN Geräte oder ...)?

Ausschließlich analoge Telefone, teils schnurlose.

Ich würde die Anlage nach wie vor rausnehmen und ggf. alles über eine FritzBox laufen lassen. Nur für die Türklingel musst Du Dir eine Lösung einfallen lassen.

Gruß

cykes

Die Türklingel ist leider so alt wie die Anlage, bin gespannt ob ich da was sinnvolles zusammen bauen kann. Spätestens bei der Klingel werde ich mir mit einer neuen Telefonanlage die Zähne ausbeißen.
Member: cykes
cykes Aug 13, 2021 at 08:08:04 (UTC)
Goto Top
Wie wäre es dann hiermit als Überbrückungslösung: besagtes Telefon rausholen, Klemmanschluss Analog 1 an der Anlage abklemmen und Telefon direkt in TAE 1 an der Anlage anstöpseln. Dann sollte die Anlage wie vorher arbeiten.
Member: Lem0nf0x
Lem0nf0x Aug 13, 2021 at 12:15:09 (UTC)
Goto Top
Zitat von @cykes:

Wie wäre es dann hiermit als Überbrückungslösung: besagtes Telefon rausholen, Klemmanschluss Analog 1 an der Anlage abklemmen und Telefon direkt in TAE 1 an der Anlage anstöpseln. Dann sollte die Anlage wie vorher arbeiten.

Tut sie nur leider nicht.

Ich habe einen Mehrgeräteanschluss und kann 10 Indexe vergeben, also 10 Telefonnummern.

Ich habe jetzt Index 1 neu vergeben mit der Hauptnummer

Habe dann meinem Anschluss 1 eine neue Internnummer zugewiesen.

Diese Internnummer kann ich aber nicht meinem Index zu weisen. Wenn ich es andersrum versuche, also erst Internummer dem Index zuweise und dann dem Anschluss die Internnummer zu geben, funktioniert auch nicht.

Laut Anleitung wird die Anlage aber genau so konfiguriert. Bin mit meinem Latein am Ende
Member: Pjordorf
Pjordorf Aug 13, 2021 at 13:26:32 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Zitat von @Lem0nf0x:
daher bin ich gezwungen heute kurzfristig Abhilfe zu schaffen.
Nachdem ein Telefon noch in ein Denkmalgeschützes (Einsturzgefährdet) Haus verblieben ist. Sehr zügig.

Telefon in einsturzgefährdetem Haus, klingelt weiterhin, Nachbarn beschweren sich.
Mit einer Schere, Nagelklipser, Seitenschneider, Messer oder was auch immer die TelefonAnschlußschnur durchtrennen, Dann ist auch Ruhe. Sind nur 4 dünne Drähte, wobei nur 2 (Analog) davon genutzt werden. Die Telefonanschlußschnur altermativ einfach aus dem Telefon rausziehen oder das Haus (Gebäude) zum Einsturz bringen.

Problem ist, dass der Kunde kein Glasfaser hat und noch per Telefonleitung ins Internet geht.
Warum ist das ein Prolem und was hat damit zu tun das dein Telefon Klingelt. Ob GF oder Kupfer ist doch vollkommen wurscht wie das gemacht wird und hat nix mit deinem Problem zu tun.

Nein ohne, Fax ist auch anders geklemmt.
Naja, ob Telefon oder FAX ist eigentlich wurscht, nur wenn dort einen FAXweiche dran hängen würde. https://de.wikipedia.org/wiki/Faxweiche

Werde ich prüfen, denke ich aber nicht, da ich ja über alle Ports noch nach Extern telefonieren kann.
Das kann man mit einer Trommel oder per Rauchzeichen auch noch

Die Türklingel ist leider so alt wie die Anlage
Und wird auch heute noch so genau gebaut. Stromquelle, Leitung (2 Drähte) und Läutwerk. Funktioniert auch noch so im Jahr 3000.

Gruß,
Peter