uridium69
Goto Top

Kyocera ECOSYS P3145dn Resttonerbehälter Fehler

Hallo miteinander

Folgendes Problem: Ich habe bei meinem Kyocera ECOSYS P3145dn einen "Resttonerbehälter Fehler", ich habe den Drucker länger nicht benutzt, und der Drucker hat keine 200 Seiten auf dem Buckel. Der resttoner ist komplett leer, da ist kein Partikel drin, und dennoch habe ich diesen Fehler...Was mir auffällt das der Resttonerbehälter nicht an seiner Position bleibt wenn die Abdeckungl offen ist, springt praktisch heraus, was kann ich dagegen tun, kann ja nicht sein das ich den Drucker entsorgen muss deswegen, der ist wie neu, zudem habe ich noch Toner und einen Zusatzschacht dran.

Content-Key: 3326240152

Url: https://administrator.de/contentid/3326240152

Printed on: July 14, 2024 at 16:07 o'clock

Member: StefanKittel
StefanKittel Jun 23, 2024 updated at 14:56:14 (UTC)
Goto Top
Moin,
das klingt nach einem mechanischem Problem.
Ich kenne so etwas von Druckern wo nach einem Papierstatu noch ein Papier-Fetzen zurückgeblieben war.

Da der Behälter nicht korrekt sitzt, meldet ein Sensor einen Fehler.
Die Meldung ist soweit korrekt, aber unpräzise.

Zur Abhilfe musst Du hier rausfinden warum der Behälter nicht richtig an der Stelle bleibt, ihne dort befestigen oder ihn ersetzen.

Stefan
Member: uridium69
uridium69 Jun 23, 2024 at 15:15:14 (UTC)
Goto Top
Moin,

Hmmm, Mag mich nicht an einen Papierstau ereinnern, und kann auch dort Papier hängen bleiben, normalerweise kenne ich das von anderen Drucker das sehr oft Papier entweder hinten oder unter dem Toner verbleibt....Es sieht auch nicht abgebrochen aus, der Deckel des Behälters ist ja fix verbunden, der schaut aus als ob ein bisschen sich gelöst hätte...Wenn dem so ist, dann müsste das durch "Alterung, schlechte Qualität etc.. passiert sein, ich habe den Resttonerbehälter nie angerührt, da ich noch immer den Originaltoner benutze, da ich wie bereits erwähnt keine 200 Seiten damit gedruckt habe.
Member: em-pie
em-pie Jun 23, 2024 at 18:10:08 (UTC)
Goto Top
Moin,

Hast du den RTB (Resttonerbehälter) denn, nach dem das Problem auftrat, mal komplett raus genommen und mal richtig wieder eingesetzt?
Member: Pjordorf
Pjordorf Jun 23, 2024 at 18:27:44 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Zitat von @uridium69:
Es sieht auch nicht abgebrochen aus, der Deckel des Behälters ist ja fix verbunden, der schaut aus als ob ein bisschen sich gelöst hätte...
Dir ist schon klar das wir nicht sehen was du da siehst. Versuch doch mal einen blinden, grad aus dem Urwald gekommenen Menschen eine Intakte M6 Schraube zu erzählen wo du meinst die könnte ja vielleicht hin sein. Mach doch ein Paar Bilder, hier ist keiner Blind, vielleicht können wir dann verstehen was du uns beschreibst...

Wenn dem so ist, dann müsste das durch "Alterung, schlechte Qualität etc.. passiert sein,
Möglich, aber auch nicht möglich.

ich habe den Resttonerbehälter nie angerührt, da ich noch immer den Originaltoner benutze, da ich wie bereits erwähnt keine 200 Seiten damit gedruckt habe.
Schon mal gehört das ein Flugzeugmotor nach einer bestimmten Zeit gewartet werden muss auch ohne eine Flugstunde zu haben. Ob du wirklich nur 200 Blatt gedruckt hast sagt dir doch die Druckerstatistik, oder waren es gar 20000 oder noch mehr? Es gab schon zu Endlosüapierzeiten und Zeilendrucker das Problem das Druckköpfe getauscht werden mussten obwohl der Drucker doch keine 2000 Zeilen oder 20000 Zeichen gedruckt hatte. Nie wusste das einer was der Drucker gedruckt hatte.

Gruss,
Peter
Member: kpunkt
kpunkt Jun 24, 2024 updated at 04:46:25 (UTC)
Goto Top
Die Ursache für den Fehler ist meistens ein unlesbarer oder wackeliger Chip auf dem Toner.
Hin und wieder hilft auch der Menüpunkt "Tonerbehälter prüfen".
Tausch einfach mal den Toner aus (wenn noch ein anderer da ist).
Ansonsten Toner raus, Chip säubern, evtl. ist er verrutscht, ihn dann abziehen und neu ankleben.
Member: beck2oldschool
beck2oldschool Jun 24, 2024 at 06:02:16 (UTC)
Goto Top
Bei Kyo ist es üblich, dass am Flaschenhals des Resttonerbehälters gemessen wird, ob die Flasche voll ist. Zumindest an den A4 Kisten ist das so. D.h. da ist ein Lichtsensor, der durch den Flaschenhals leuchtet. Wenn dort also schwarze Partikel sind, leuchtet eben nix durch. Wenn die Flasche nicht richtig sitzt, leuchtet auch nix durch. Wenn am Ausgang des Resttoners also vor der Lichtschranke was sitzt, leuchtet es auch nicht durch.
Ich habe ne handvoll der P3145dn hier. Das Problem hatte ich einmal mit einer Flasche. Da war der Pinippel oben am Flaschenhals, der verhindert, dass die Flasche rausfällt, nicht richtig gegossen und quasi rund. Nimm mal eine andere Flasche und schau ob es dann geht. Die bekommt man glaube ich auch einzeln. Ggf. beim Druckerhändler deiner Vertrauens mal fragen, ob der dir eine zum Testen gibt.
Manche Tipps hier, wie z.B. den Toner tauschen oder den Chip reinigen ist kompletter Unsinn, da es ja um des RESTtonerbehälter geht... Und was der Flugzeugmotor mit der Plastikflasche zu tun hat, hab ich auch nicht kapiert. Denn die Anzahl der gedruckten Seiten ist vollkommen unerheblich.
Member: kpunkt
kpunkt Jun 24, 2024 at 07:45:12 (UTC)
Goto Top
Zitat von @beck2oldschool:

Manche Tipps hier, wie z.B. den Toner tauschen oder den Chip reinigen ist kompletter Unsinn, da es ja um des RESTtonerbehälter geht...
Interessanterweise hilft das und ist auch eine Empfehlung vom Kyocera-Techniker. Aber was weiß ich schon...
Member: Besenwesen87
Besenwesen87 Jun 24, 2024 at 08:36:57 (UTC)
Goto Top
Zitat von @kpunkt:

Zitat von @beck2oldschool:

Manche Tipps hier, wie z.B. den Toner tauschen oder den Chip reinigen ist kompletter Unsinn, da es ja um des RESTtonerbehälter geht...
Interessanterweise hilft das und ist auch eine Empfehlung vom Kyocera-Techniker. Aber was weiß ich schon...

Offenkundig nicht all zu viel, da die technische Erklärung korrekt ist.
Wenn die Lichtschranke unterbrochen ist, zeigt der Drucker Resttoner an, obwohl nichts im Behälter ist. Mit eine Zewa den Hals sauber machen und testen.
Im schlimmsten Fall mit einem kleinen Schraubenzieher testen, ob sich Resttoner in der Ausgabe verklemmt hat, kommt auch mal vor.
Member: kpunkt
kpunkt Jun 24, 2024 at 09:38:51 (UTC)
Goto Top
Wenn ihr meint. Dann werden diese Probleme bei mir nicht behoben. Bilde ich mir alles ein. Kann ich ja nicht wissen.
Member: uridium69
uridium69 Jun 24, 2024 at 10:34:33 (UTC)
Goto Top
Entschuldige die Verzögerung meiner Antwort, ja habe ich komplett raus, wieder rein, und wenn ich den RTB einsetzen will bleibt er nicht selbstständig in der Position, oder muss das so sein, und kann den Deckel dann mit Mühe schliessen, aber der Fehler bleibt vorhanden. Weiter oben wurde erwähnt das man was reinigen soll, ist damit der Sensor gemeint? Dieser ist ja beweglich
Member: kpunkt
kpunkt Jun 24, 2024 at 10:49:36 (UTC)
Goto Top
Mal ganz blöd gefragt....den Deckel vom Resttonerbehälter hast du schon umgeklappt?
Member: beck2oldschool
beck2oldschool Jun 24, 2024 at 13:19:56 (UTC)
Goto Top
Zitat von @kpunkt:

Mal ganz blöd gefragt....den Deckel vom Resttonerbehälter hast du schon umgeklappt?

Der Resttonerbehälter geht gar nicht rein, wenn der Deckel zu ist!
Member: beck2oldschool
beck2oldschool Jun 24, 2024 at 13:24:04 (UTC)
Goto Top
Zitat von @uridium69:

Entschuldige die Verzögerung meiner Antwort, ja habe ich komplett raus, wieder rein, und wenn ich den RTB einsetzen will bleibt er nicht selbstständig in der Position,

Seh erstmal zu, dass der bleibt wo er ist, wenn die Klappe offen ist. Der Pinippel muss am Gehäuse einrasten.

Das Bild ist vom 3155dn. Sollte aber das gleiche sein...
83f04fdd-8aac-4f40-865c-a8780d91a3bb
Member: Besenwesen87
Besenwesen87 Jun 24, 2024 at 13:27:58 (UTC)
Goto Top
Zitat von @uridium69:

Entschuldige die Verzögerung meiner Antwort, ja habe ich komplett raus, wieder rein, und wenn ich den RTB einsetzen will bleibt er nicht selbstständig in der Position, oder muss das so sein, und kann den Deckel dann mit Mühe schliessen, aber der Fehler bleibt vorhanden. Weiter oben wurde erwähnt das man was reinigen soll, ist damit der Sensor gemeint? Dieser ist ja beweglich

Ja, du nimmst dir ein Zewa und fährst mal an der Wandung des Halses, wie bei auf dem Bild zu sehen, rundum.
Auf der Höhe misst eine kleine Laserschranke, ob der Behälter voll ist.
Setzt sich da etwas Staub ab, kommt die Fehlermeldung.
Zur Sicherheit würde ich auch links und rechts vom Hals (Im Gerät) sauber machen, man weiß ja nie.
Member: beck2oldschool
beck2oldschool Jun 24, 2024 at 13:41:25 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Besenwesen87:

Ja, du nimmst dir ein Zewa und fährst mal an der Wandung des Halses, wie bei auf dem Bild zu sehen, rundum.
Auf der Höhe misst eine kleine Laserschranke, ob der Behälter voll ist.
Setzt sich da etwas Staub ab, kommt die Fehlermeldung.
Zur Sicherheit würde ich auch links und rechts vom Hals (Im Gerät) sauber machen, man weiß ja nie.

Ganz genau! Und nimm die Flasche raus und reinige auch den Flaschenhals von innen. Mit so Ohrenstäbchen geht das auch super.
Member: uridium69
uridium69 Jul 01, 2024 at 10:15:45 (UTC)
Goto Top
@beck2oldschool: War die letzten Tage weg, und habe mich jetzt durchgelesen, danke für die Antworten, ich werde beides machen reinigen und schauen das dieses Teil einschnappt, die Abbildung enspricht auf den ersten Blick genau bei meinem Drucker, das Teil muss ja drin bleiben, wenn ich es nur reindrücke, und den Deckel schliesse dann murkse ich es zu und es gibt eine Spannung nebst wohl fehlendem Kontakt, darum hört er wohl nicht auf mit piepen.