LAN-Kabel 5 Adern defekt - kann ich es dennoch nutzen?

Mitglied: mathematiger

mathematiger (Level 1) - Jetzt verbinden

02.04.2021 um 13:43 Uhr, 1334 Aufrufe, 28 Kommentare

Hallo,
ich habe in meinem Neubau die Netzwerk-Kabel (Cat 7a) selbst verlegt. Beim Patchen fiel mir auf, dass bei einem Kabel 5 Adern zusammen und mit der Schirmung Kontakt haben, nur 3 Adern funktionieren. Ich vermute, dass beim Decke anbringen das Kabel von einer Klammer durchschossen wurde. Das Kabel geht in ein Kinderzimmer.
Ein neues Kabel durchziehen ist nicht möglich. Verlegt wurde Duplex und es sind 5 Kurven, das bekomme ich nicht raus. Es ist grundsätzlich nicht tragisch, da das zweite Kabel funktioniert. Mit einem Switch bekomme ich so auch genug Anschlüsse hin. Ich frage mich nur, ob ich das zerschossene Kabel noch irgendwie nutzen kann.

1) Für Fast-Ethernet benötige ich 4 Adern. Spricht was dagegen, die 3 funktionierenden zu verwenden, von den defekten 4 abzuklemmen und eins der defekten ebenfalls zu verwenden? Dieses Kabel wir dann ohne Schirm aufgelegt. Wäre damit Fast-Ethernet möglich? Spricht was dagegen?

2) Gibt es eine sinnvolle Möglichkeit zwei Adern zu nutzen? Es gibt auch 2-Draht LAN, aber ich denke das lohnt sich nicht, da ich wie gesagt am anderen Ende ein Switch betreiben kann, das wäre günstiger.


3) in einem anderen Raum funktionieren 7 Adern, eins hingegen hat hier ebenfall Kontakt zur Schirmung. Ich werde dies nochmal neu patchen, aber sollte hier der Fehler bestehen, macht es mehr Sinn dann hier Fast-Ethernet zu betreiben, oder die Schirmung nicht anzuschließen und Gigabit mit allen 8 Adern zu betreiben?

Vielen Dank und viele Grüße!!
28 Antworten
Mitglied: aqui
02.04.2021, aktualisiert um 14:55 Uhr
die 3 funktionierenden zu verwenden, von den defekten 4 abzuklemmen und eins der defekten ebenfalls zu verwenden?
Bahnhof ?, Ägypten ?
Wenn du nur noch 3 funktionierende Adern hast ist jegliche Ethernet Anbindung technisch unmöglich. Das Minimum dafür sind 4 funktionierende Adern !
Da ist es dann Wumpe ob du eine defekte wieder anklemmst oder nicht, daven werden es ja auch keine 4 Adern.
Deine verwarzte Logik versteht kein Mensch, sorry ?!
Gibt es eine sinnvolle Möglichkeit zwei Adern zu nutzen? Es gibt auch 2-Draht LAN
Ja, die gibt es um Ethernet über 2 Ader Klingeldraht zu bekommen. Dafür brauchst du aber 2 aktive Adapter an beiden Enden:
https://www.heise.de/select/ct/2017/20/1506703295433091
in einem anderen Raum funktionieren 7 Adern...und Gigabit mit allen 8 Adern zu betreiben?
Wieder so eine kranke Logik.... Wie bitte willst du denn 8 Adern anschliessen wenn nur 7 funktionieren ??
Aber vermutlich bist du wie in Punkt 1 schon der mathe(Magier) statt ein Tiger... ?! :-D face-big-smile
Besser also du führst dir in puncto Twisted Pair Verkabelung noch einmal etwas grundlegende Lektüre zu Gemüte über Ostern bevor du weitermachst:
http://www.netzmafia.de/skripten/netze/twisted.html#t.1
Lesen und verstehen...
Bitte warten ..
Mitglied: mathematiger
02.04.2021 um 14:59 Uhr
Hallo aqui,
danke für deine schnelle Antwort, gerne erkläre ich es nochmals genauer.
Die "defekten" Adern funktionieren in soweit, dass sie durchgängig sind, also nicht getrennt/gekappt.
Ich kann also vom Keller bis ins Zimmer auf allen 8 Adern einen Durchgang messen, allerdings haben eben im einen Kinderzimmer 5 Adern zueinander Kontakt. Wenn ich nun 4 Adern abklemme, habe ich 4 dürchgängige Adern (da wäre Ethernet möglich). Da allerdings die 4. Ader auch Kontakt zur Schirmung hat, dürfte ich die Schirmung nicht mit anklemmen. Geht das?

Im Zimmer mit den 7 Adern kommen eben auch alle 8 an, allerdings hat hier eine Ader Kontakt zur Schirmung. Hier die Frage, ob ich dann besser Ethernet (4 Adern mit Schirmung) oder Gigabit (8 Adern ohne Schirmung) betreiben soll bzw. kann.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
02.04.2021, aktualisiert um 15:06 Uhr
allerdings haben eben im einen Kinderzimmer 5 Adern zueinander Kontakt.
Was sie dann völlig unbrauchbar macht ! Fazit: Kein Ethernet möglich. Du bist ja nicht nur auf die Adern als solches angewiesen sondern auch auf die korrekten Pärchen die verdrillt sind.
Gut, die 3 heilen kannst du versuchen mit einer Kurzschlussader zu koppeln. Best Case geht das gut...
Hier kann dir kein noch so tolles Forum helfen, denn da gilt immer: "Versuch macht klug !" Das ist von der Länge und der Pärchen- bzw. Drahtkombi abhängig die bei dir dann eh nicht mehr Standard konform ist.
Gilt auch für den 2ten Anschluss.

Man muss sich ja wirklich ernsthaft mal fragen welcher Frickler da welch gruseliges Kabel verlegt hat das sowas überhaupt passiert ?? Um Kurzschlüsse in Cat Verlegekabel zu bekommen muss man sich wahrlich anstrengen...aber egal. Für so einen gibts eigentlich nur eine Bestrafung:
https://www.getdigital.de/LART-Netzwerkpeitsche-CAT5-o-Nine-Tails.html
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
02.04.2021, aktualisiert um 15:34 Uhr
Hi,

ich würde ja erstmal prüfen, ob der Schirmschluss nicht beim Anschliessen der Dosen passiert ist. Vgl. unseren aktuellen Thread https://administrator.de/content/detail.php?id=664934

Hätte man mal Leerrohre/Kabelträger installiert,.. ;-) face-wink

Wenn das auch nichts bringt: Vernünftigen Kabeltester organisieren (ggf. leihweise) und die fehlerhafte Stelle genauer lokalisieren und reparieren. Alles andere ist nur Gebastel und fällt Dir früher oder später auf die Füße.

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: mathematiger
02.04.2021 um 15:28 Uhr
Ich bin zwar neu in dem Forum und weiß nicht, wie der Umgangston ist. Von deinem Ton bin ich jedoch schon etwas überrascht...
Zitat von @aqui:
Man muss sich ja wirklich ernsthaft mal fragen welcher Frickler da welch gruseliges Kabel verlegt hat das sowas überhaupt passiert ?? Um Kurzschlüsse in Cat Verlegekabel zu bekommen muss man sich wahrlich anstrengen...aber egal.

Ich hab die Kabel selbst verlegt, 24 Stück insgesamt. Als Frickler würde ich mich nicht bezeichnen, darfst du aber gerne machen.
6 Kabel verlaufen an der Decke. Ich habe auf Abstände zu den Balken geachtet und hab sie gut befestigt, vermute jedoch, dass die Firma, welche die Fermacaell Platten an die Decke genagelt hat, an zwei Stellen eben nicht den Balken sondern mein Kabel getroffen haben - obwohl sie deutlich sichtbar waren.

Meine ursprüngliche Frage war, ob ich die beiden Kabel noch irgendwie nutzen kann. Falls nicht ist es - wie geschrieben - kein Weltuntergang, da ich in jedem Zimmer mind. ein funktionierendes Gigabit-Kabel habe.
Wenn ich wieder mal auf jemanden treffen möchte, der andere gerne als Deppen hinstellt und in einem Hilfeforum mehr meckert und beleidigt als hilft, dann komme ich gerne wieder auf dich zu.
Dir noch schöne Feiertage!
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
02.04.2021 um 16:11 Uhr
Zitat von @mathematiger:

Hallo,
ich habe in meinem Neubau die Netzwerk-Kabel (Cat 7a) selbst verlegt. Beim Patchen fiel mir auf, dass bei einem Kabel 5 Adern zusammen und mit der Schirmung Kontakt haben, nur 3 Adern funktionieren. Ich vermute, dass beim Decke anbringen das Kabel von einer Klammer durchschossen wurde. Das Kabel geht in ein Kinderzimmer.
Ein neues Kabel durchziehen ist nicht möglich. Verlegt wurde Duplex und es sind 5 Kurven, das bekomme ich nicht raus. Es ist grundsätzlich nicht tragisch, da das zweite Kabel funktioniert. Mit einem Switch bekomme ich so auch genug Anschlüsse hin. Ich frage mich nur, ob ich das zerschossene Kabel noch irgendwie nutzen kann.

1) Für Fast-Ethernet benötige ich 4 Adern. Spricht was dagegen, die 3 funktionierenden zu verwenden, von den defekten 4 abzuklemmen und eins der defekten ebenfalls zu verwenden? Dieses Kabel wir dann ohne Schirm aufgelegt. Wäre damit Fast-Ethernet möglich? Spricht was dagegen?

Kann funktionieren, muß aber nicht. Bleibt auszuprobeiren.


2) Gibt es eine sinnvolle Möglichkeit zwei Adern zu nutzen? Es gibt auch 2-Draht LAN, aber ich denke das lohnt sich nicht, da ich wie gesagt am anderen Ende ein Switch betreiben kann, das wäre günstiger.

Hänge da einfach einen Medienkonverter dran, uz.B. ein VDSL-Modem-Paar oder die Devolo-AV-pro-Adapter.

3) in einem anderen Raum funktionieren 7 Adern, eins hingegen hat hier ebenfall Kontakt zur Schirmung. Ich werde dies nochmal neu patchen, aber sollte hier der Fehler bestehen, macht es mehr Sinn dann hier Fast-Ethernet zu betreiben, oder die Schirmung nicht anzuschließen und Gigabit mit allen 8 Adern zu betreiben?

Bei so einem Kabel ist fraglich, ob Gigabit überhaupt funktioneirt. Bleibt ebenfalls auszuprobieren.


Aber mal im Ernst? Warum holst Du Dir nicht jemanden, der sich damit auskennt? Und warum sparst Du am Kabel?

Ich würde empfehlen Kabel Neu als Doppelkabel zu ziehen, und zwar durch einen Fachmann!.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: hildefeuer
02.04.2021, aktualisiert um 16:31 Uhr
Die 5 Adern haben also einen Kurzschluss gegen Schirmung. Wenn Du jetzt die verbleibenden 3 Adern und eben eine von den fünfen mit Kurzschluss für fast Ethernet auflegst und die Schirmung isolierst, müste 100Mbit/s funktionieren, dann halt ohne Schirmung.
Ansonsten kannst Du 2 Adern ohne weiteres zum telefonieren nutzen. Auflegen auf Zwillingsdosen würde ich die auf jeden Fall.
Dann kann man so oder so verfahren/Patchen.
Analog bei dem Raum wo nur eine Ader einen Kurzschluss zur Schirmung hat. Da würde ja Gigabit drüber gehen halt eben ohne Schirmung mit isolierter Schirmung.
Aber bevor man so einen Pfusch macht, noch einmal genau checken ob der Fehler nicht wo anders ist.
Ich hatte sowas ähnliches mal mit Spax-Schrauben, die jemand später eingedreht hat.. Aber ich konnte feststellen, wo das geschehen ist und habe die Schrauben wieder raus gedreht. Dann war der Kurzschluss weg. Ohmmeter an Schraube gehalten und so gefunden. War noch nicht verspachtelt worden.
Bitte warten ..
Mitglied: mathematiger
02.04.2021 um 16:29 Uhr
Hallo cykes,

danke für deine Antwort!
Nach dem Anschließen habe ich die Patchmodule wieder abmontiert - die Kabel weiterhin Kontakt.


Zitat von @cykes:

Hätte man mal Leerrohre/Kabelträger installiert,.. ;-) face-wink


Ja, da hast du Recht. Davon hat mir mein Elektriker abgeraten, da man bei der Länge und Kurven eh kein neues Kabel durchgezogen bekommt. Ob es vor der Klammer geholfen hätte, weiß ich nicht...

Naja, ich glaube der Aufwand für die Reparatur lohnt sich nicht. Da belasse ich es lieber bei dem anderen funktionierenden Kabel im Raum.

Danke!
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
02.04.2021 um 16:32 Uhr
Ich würde ggf. mal mit der Firma Kontakt aufnehmen die diese Platten da befestigt hat -> wenn die einen Schaden verursachen müssen die den doch normal auch wieder beheben, oder? Denn so kannst du mit dem Kabel höchstens ne Klingel befestigen damit du später die Kiddys nich rufen musst - aber Ethernet wird nich gehen...
Bitte warten ..
Mitglied: mathematiger
02.04.2021 um 16:32 Uhr
@lks

Danke für deine Antworten.
Das hilft mir weiter.

Am Kabel habe ich nicht gespart. Wie kommst du da drauf?
Der Fachmann war mit dabei. Auch wenn sich das laienhaft anhört, es wurde alles gut und professionell gemacht, sieht man von dem fehlenden Leerrohr ab. Dass eine andere Firma das Kabel mit einem Nagel zerschiesst, dafür kann ich nichts...
Neu durchziehen würde heißen, dass ich die komplette Decke nochmal abnehmen muss. Das lohnt sich meiner Meinung nach nicht, da ich ja Duplex verlegt habe und ein Kabel von den beiden funktioniert.
Bitte warten ..
Mitglied: mathematiger
02.04.2021 um 16:34 Uhr
Zitat von @hildefeuer:

Ich hatte sowas ähnliches mal mit Spax-Schrauben, die jemand später eingedreht hat.. Aber ich konnte feststellen, wo das geschehen ist und habe die Schrauben wieder raus gedreht. Dann war der Kurzschluss weg. Ohmmeter an Schraube gehalten und so gefunden. War noch nicht verspachtelt worden.

Ah, das wäre ne Idee! Das versuche ich mal! (sind jedoch bestimmt weiter über 100 mögliche Klammern ;-) face-wink
Bitte warten ..
Mitglied: em-pie
02.04.2021, aktualisiert um 17:07 Uhr
Zitat von @mathematiger:

Zitat von @hildefeuer:

Ich hatte sowas ähnliches mal mit Spax-Schrauben, die jemand später eingedreht hat.. Aber ich konnte feststellen, wo das geschehen ist und habe die Schrauben wieder raus gedreht. Dann war der Kurzschluss weg. Ohmmeter an Schraube gehalten und so gefunden. War noch nicht verspachtelt worden.

Ah, das wäre ne Idee! Das versuche ich mal! (sind jedoch bestimmt weiter über 100 mögliche Klammern ;-) face-wink
Moin,

man kann die Stelle mit dem Kurzschluss sogar ausrechnen/ messen.
Es gibt einen leitungsspezifischen Widerstand.
Wenn du den Widerstand mit einem Ohmmeter misst und weisst, wie der Querschnitt einer Ader ist, kannst du die Leitungslänge ausrechnen und durch 2 Dividieren. Dann hast du in etwa die Stelle, oder kannst es zumindest eingrenzen:
https://www.elektronik-kompendium.de/sites/grd/1003191.htm

Dann musst du nicht alle Deckenplatten aufkloppen.

Und wenn du das dann eingrenzen kannst, spricht mit dem Unternehmen, die das verbockt haben. die haben für so etwas eine Versicherung (sollten die jedenfalls).

Edit:
Hast du z.B. ein AWG23-Verlegekabel verwendet und einen Widerstand von 5Ohm gemessen, sieht das so aus:


Gruß
em-pie
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
02.04.2021 um 17:36 Uhr
Zitat von @mathematiger:

@lks

Danke für deine Antworten.
Das hilft mir weiter.

Am Kabel habe ich nicht gespart. Wie kommst du da drauf?

Im Originalpost liest es sich so, als ob das einzige Kabel in das jeweilige Zimmer kaputtgegangen ist und Du keine Reserve hast. d.h. ich habe das so interpretiert daß Du einzelkabel statt doppelkabel genommen hast und auf Leerrohre verzichtet hast.

Der Fachmann war mit dabei. Auch wenn sich das laienhaft anhört, es wurde alles gut und professionell gemacht, sieht man von dem fehlenden Leerrohr ab. Dass eine andere Firma das Kabel mit einem Nagel zerschiesst, dafür kann ich nichts...

Doch. Du hättest denen sofort auf die Finger hauen müssen und denen auch vorher sagen, wo sie hinschiessen dürfen.

Neu durchziehen würde heißen, dass ich die komplette Decke nochmal abnehmen muss. Das lohnt sich meiner Meinung nach nicht, da ich ja Duplex verlegt habe und ein Kabel von den beiden funktioniert.

Wenn das andere funktioniert, ist es erstmal nicht notwendig, aber wenn da ein Mäuschen dran rumknabbert, wird es ziemlich schnell "eng".


lks
Bitte warten ..
Mitglied: warranty
02.04.2021, aktualisiert um 18:03 Uhr
vermute jedoch, dass die Firma, welche die Fermacaell Platten an die Decke genagelt hat, an zwei Stellen eben nicht den Balken sondern mein Kabel getroffen haben - obwohl sie deutlich sichtbar waren.
Also bei mir hätten die in dem Fall die Decke nochmal runterholen müssen, das ist ein Fall für die Schadensregulierung, ergo Versicherung des Bauunternehmers ...
Nur gut das ich bei mir sowieso alles selber mache, und mir nicht solche Schnell-Schnell Truppen ins Haus hole 😁.
Bitte warten ..
Mitglied: dertowa
02.04.2021, aktualisiert um 18:00 Uhr
Hey,
ich kenne das Problem und das hat nichts mit schlechten Kabel oder Frickelei zu tun.
Wir haben beim Neubau auch die Elektro Verkabelung selbst gemacht, die Schächte entsprechend genutzt und Kabel gut kenntlich verlegt.
Trotzdem hat der Bautrupp vom Hausbauer zwei Stromkabel in der Decke erwischt, einmal durchschraubt und einmal durchgesägt.
Dazu ein 4 drahtkabel für einen Lichtsensor wovon man auch nur zwei Adern wieder korrekt geflickt hat (reichte aber) und wie sich zeigte ein Duplexkabel in der Wand zerstört.

Das Duplexkabel hatten wir über den Spitzboden geführt der bei uns zum Glück zugänglich ist, daher konnte dies dort recht leicht bis zur Dose neu gezogen und angeflickt werden. :) face-smile

Also alles gar nicht so selten. :( face-sad
Bitte warten ..
Mitglied: mathematiger
02.04.2021 um 20:57 Uhr
Zitat von @em-pie:
man kann die Stelle mit dem Kurzschluss sogar ausrechnen/ messen.
Es gibt einen leitungsspezifischen Widerstand.

Spannende Idee! Danke!

Habe ich eben gemacht.
Durchmesser: 0,57mm , spez. Wid. 0,01786
gemessen habe ich 4,8 Ohm.
Das ergibt somit 34m.

Das seltsame. Das Datenblatt vom Kabel gibt an:
95 Ohm Widerstand (bei Gleichspannung) bei 1000m.
Dies würde bei 4,8 Ohm eine Länge von 50m (also Stelle 25m entfernt) bedeuten.

Das sind also schon mal 9 m Unterschied!

Das seltsame: Ich hab ca. 20m Gesamtlänge Kabel. Daher sind beide Werte eigentlich Mist.
Ich schau mir das morgen nochmal in Ruhe an, und messe auch mal vom Zimmer aus (hab eben vom Keller aus gemessen...)

Ich bleib dran, Danke!
Bitte warten ..
Mitglied: mathematiger
02.04.2021 um 21:03 Uhr
Zitat von @Lochkartenstanzer:
Im Originalpost liest es sich so, als ob das einzige Kabel in das jeweilige Zimmer kaputtgegangen ist und Du keine Reserve hast. d.h. ich habe das so interpretiert daß Du einzelkabel statt doppelkabel genommen hast und auf Leerrohre verzichtet hast.
Okay, ich hab jedoch geschrieben, dass ich Duplex durchgezogen hab und das zweite Kabel geht, weswegen das alles nicht so tragisch ist.

Doch. Du hättest denen sofort auf die Finger hauen müssen und denen auch vorher sagen, wo sie hinschiessen dürfen.
Das ist schwierig, wenn man nicht täglich vor Ort sein kann und dann muss ich die Kabel ja auch erst noch patchen...

Wie dem auch sei, ich verfolge die Idee von der schadhaften Stelle zu finden und schaue dann, ob man die Decke gezielt an der Stelle noch aufmachen kann.

Falls das klappt und ich die Stelle finde: Was ist die schlaueste die Idee sowas zu flicken? Kabel auf beiden Seiten patchen und ein Patchkabel dazwischen?
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
02.04.2021 um 21:11 Uhr
Warum willst du das denn selbst machen? Du hast ne FACHfirma (hoffentlich) mit der Arbeit beauftragt - damit müssen die auch den entstandenen Schaden beheben... Wenn du dagegen die Wand aufreisst und es an der falschen Stelle ist bleibst du im dümmsten Fall dann drauf sitzen.

Wenn du es wirklich selbst machen willst - es gibt CAT-Verbinder, da legst du auf beiden Seiten das Kabel einfach nur auf, mitm LSA festtackern und fertig. Ich hab damit gute Erfahrungen, die halten selbst da wo es einiges an Vibrationen gibt - sofern du also nich in nem Erdbeben-Gebiet wohnst sollte es in nem Haus keine Probleme geben.
Bitte warten ..
Mitglied: altmetaller
02.04.2021 um 23:40 Uhr
Hallo,

zumal die Firma versichert ist. Vorausgesetzt, es gibt eine Rechnung... :-) face-smile

Gruß,
Jörg
Bitte warten ..
Mitglied: em-pie
03.04.2021 um 10:19 Uhr
Das seltsame. Das Datenblatt vom Kabel gibt an:
95 Ohm Widerstand (bei Gleichspannung) bei 1000m.
Dies würde bei 4,8 Ohm eine Länge von 50m (also Stelle 25m entfernt) bedeuten.
Jo, der leitungsspezifische Widerstand liegt somit bei 0,03087

Allerdings ist dein Querschnitt falsch. Bei AWG23 hast du 0,546mm, bei AWG22 0,610 mm
https://www.itinfra.datwyler.com/fileadmin/mediapool/userfiles/download/ ...
Das macht zwar "den Braten nicht fett", aber dennoch satte 2-3 m aus. ...

Das sind also schon mal 9 m Unterschied!
Dann wäre die Frage, ob der Leiter tatsächlich "massiv" Kupfer ist oder einer andere Legierung existiert.

Das seltsame: Ich hab ca. 20m Gesamtlänge Kabel. Daher sind beide Werte eigentlich Mist.
Also wenn die Leitung tatsächlich nur 20m (+- 1-2 m durch die Verdrillung) ist, bringt das nichts. Mach doch mal die Gegenprobe mit zwei gesunden Adern. an einem Ende verdrillen und am anderen dann mit dem Multi-/ Ohmmeter den WIderstand messen.

Was jetzt noch dazwischen funken kann: du hast an mehrere Adern einen gemeinsamen Kurzschluss. Denkbar, dass das hier jetzt negativ "reingrätscht" - Die E-Technikgrundlagen sind bei mir zulange her, als dass mir das jetzt wieder einfällt^^

Ich schau mir das morgen nochmal in Ruhe an, und messe auch mal vom Zimmer aus (hab eben vom Keller aus gemessen...)

Ich bleib dran, Danke!

Bitte warten ..
Mitglied: mathematiger
03.04.2021 um 10:51 Uhr
Hallo zusammen,

erst nochmal vielen Dank für eure Tipps und Hilfen!

Ich hab heute das Netzwerkkabel an beiden aus der Wand herausgelassen und dann die Widerstände zwischen allen Adern gemessen und jeweils auch zur Schirmung gemessen. Das Ergebnis macht mich ratlos. Ich vermute, dass dieses Kabel an mehreren Stellen kaputt ist, sodass eine Fehlersuche unmöglich wird. Ich gebe daher auf.
Es wurde ja ein Duplex Kabel verlegt und das zweite Kabel funktioniert (zumindest bislang) einwandfrei.

Falls jemand aus den Zahlen schlau wird, hier die gemessenen Widerstände in Ohm, einmal vom Keller aus gemessen, einmal vom Zimmer aus.
screenshot 2021-04-03 104744 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Ich könnte mir vorstellen, dass beispielsweise eine Klammer in Kellernähe die blaue Ader mit der Schirmung verbindet, und kurz darauf die Schirmung mit der weiß-orangenen Ader.
Somit hätte ich schonmal zwei schadhafte Stellen. Dazu kommt aber noch mindestens eine dritte. Gar nicht erklären kann ich mir die hohen Widerstandswerte beim weiß-braunen Kabel.

Also, danke für eure Hilfe. Aber ich schreib das Kabel ab...
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
03.04.2021 um 10:57 Uhr
Moin,

mit einer Messung des ohnsvhen Widerstandes kommt man da nicht weit. Da brauchst Du einsoezielkes Messgerät, daß durch Messung von Reflektierten Ellen die Bruchstellen mißt. Damit kann Mann ggf sogar mehrere "Bruchstellen" finden.

Mein Rat: Nimm die Firma in Regreß.


lks
Bitte warten ..
Mitglied: em-pie
03.04.2021 um 10:59 Uhr
Moin,

da stimmt ohnehin etwas nicht.
Du sagst, 3 der 8 Adern sind fehlerfrei. Das würde einen Widerstand gen Unendlich bedeuten.
Tatsächlich hast du aber überall einen Widerstand messen können...
Bitte warten ..
Mitglied: mathematiger
03.04.2021 um 11:10 Uhr
Zitat von @em-pie:

Moin,

da stimmt ohnehin etwas nicht.
Du sagst, 3 der 8 Adern sind fehlerfrei. Das würde einen Widerstand gen Unendlich bedeuten.
Tatsächlich hast du aber überall einen Widerstand messen können...

die drei fehlerfreien Adern sind grün, orange und braun. Die haben tatsächlich einen nicht messbaren Widerstand... Die sind in der Tabelle nicht aufgeführt.
Bitte warten ..
Mitglied: mathematiger
03.04.2021 um 11:16 Uhr
Zitat von @Lochkartenstanzer:
Mein Rat: Nimm die Firma in Regreß.
lks

Ist halt nur die Frage, wie das gehen soll.
Komplette Decke herunter reissen und dann nach dem Kabel schauen? Was, wenn dann das Kabel einen Defekt ab Kauf hat? Wer bezahlt dann die neue Decke?
Lohnt sich der Aufwand, da doch ein Kabel funktioniert?
Wiedergutmachung verlangen ist auch schwer. Material waren vielleicht 20 Euro?
Werde mit dem Bauträger reden, aber ich glaube die große Forderung wird ausbleiben....
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
03.04.2021 um 11:20 Uhr
Das is ganz einfach: Wenn es vorher ging und jetzt nicht mehr dann muss die Firma halt zeigen das es nicht deren Schuld war. Klar - du musst dir dafür schon sicher sein DAS es vorher ging. Dann sieht man es ja direkt wenn da eben ne Klammer/nagel/schraube quer durchs Kabel geht.

Es geht auch nicht um den Materialwert sondern darum das eben ein Schaden verursacht wurde der behoben werden muss. Ob die dann das Kabel vernünftig flicken oder komplett ersetzen ist dann der nächste Schritt (wenn da wirklich mehrere Stellen durch sind kann ein kompletter Austausch ja Sinn machen).
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
03.04.2021, aktualisiert um 11:27 Uhr
Man kann Antworts Threads auch intelligent zu einem zusammenfassen mit @... vor den Nicks statt unübersichtliche Einzelthreads im Minutenabstand... 😉
Wiedergutmachung verlangen ist auch schwer. Material waren vielleicht 20 Euro?
Die haben einen Schaden angerichtet und juristisch ist das Prozedere dann klar. Ein 0,01 Cent Nagel auf der Strasse und ein Porsche mit 300 Euro Reifen fährt drüber...gleiches Spielchen... Du hast ja später einen gravierenden Mangel in der Wohnung dadurch hinzunehmen der dich massiv einschränkt. Der Schaden ist also erheblich größer zumal es damit ja auch zu einer deutlichen Wertminderung kommt. Du hast die falsche rechtliche Einstellung dazu. Kollege @maretz hat es oben schon richtig gesagt. Aber egal...
Bitte warten ..
Mitglied: mathematiger
03.04.2021 um 11:50 Uhr
Zitat von @maretz:

Das is ganz einfach: Wenn es vorher ging und jetzt nicht mehr dann muss die Firma halt zeigen das es nicht deren Schuld war. Klar - du musst dir dafür schon sicher sein DAS es vorher ging. Dann sieht man es ja direkt wenn da eben ne Klammer/nagel/schraube quer durchs Kabel geht.


da kann ich mir nicht sicher sein. Das Kabel wurde durchgezogen, dann die Decke hochgemacht, dann die Kabel gepatcht.
Ich kann einen grundsätzlichen Defekt am Kabel nicht ausschließen.
Werde nach den Feiertagen die Firma kontaktieren und nach Lösungen suchen.
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Server-Hardware
Mini-PC oder Server für Dauerbetrieb
Surfer12Vor 1 TagFrageServer-Hardware20 Kommentare

Hallo zusammen, wir projektieren gerade eine neue Zutrittslösung für ein kleines Hotel mit ca. 20 Zimmern. Die Gäste sollen in Zukunft einen SelfCheckIn machen ...

Exchange Server
Sicherheits-Update KB5001779 für Exchange 2013-2019
kgbornVor 15 StundenInformationExchange Server6 Kommentare

Microsoft hat zum 13. April 2021 das Sicherheitsupdate KB5001779 für Exchange 2013-2019 veröffentlicht, um vier RCE-Schwachstellen zu schließen. Das Update sollte zeitnah installiert werden. ...

Datenschutz
Regierung testet Einsatz von Microsoft Azure-Cloud für die Bundescloud
VisuciusVor 5 StundenInformationDatenschutz18 Kommentare

LÄUFT! Deutschland will Microsoft für die Bundescloud testen Ich hätts ja beinahe unter dem Topic "Humor" veröffentlicht. Aber der 1. April ist ja durch ...

Windows 10
Windows 10 20HS SCCM
stoepsu77Vor 1 TagFrageWindows 1017 Kommentare

Hallo zusammen Ich hoffe, dass jemand von euch mir eine weitere Idee geben kann. Ich habe keine Ideen mehr. Folgendes: Wir haben eine Tasksequenz ...

Suche Projektpartner
Suche Projektpartner
irinaterletska12Vor 1 TagFrageSuche Projektpartner1 Kommentar

Hallo alle zusammen . Wir sind eine ukrainische Firma, die nach dem Projektpartner sucht. Wir können für deutsche Firmen Support geben. Wir können Fernwartung ...

Microsoft Office
Welcher Rechner hat welches Office installiert?
gelöst PeterF2019Vor 1 TagFrageMicrosoft Office6 Kommentare

Hei, ich habe hier bei einem Kunden mehrere Rechner, alle mit Office H&B 2016. Die Zugangsdaten fuer MS (office.com) habe ich bekommen und sehe ...

Microsoft Office
Office-Angebote im Netz seriös?
pixel24Vor 1 TagFrageMicrosoft Office5 Kommentare

Hallo zusammen, wir benötigen hin und wieder ein MS-Office Paket was wir beim Händler beziehen. Gerade aktuell kostet es dort 113,59 8ohne MwSt.). Im ...

Server
Server Anbieter mit 2 NICs gesucht
gelöst SilvergreenVor 8 StundenFrageServer15 Kommentare

Hallo Community, ich bin auf der Suche nach einem Serveranbieter, der VPS/Cloud Server mit 2 Netzwerkkarten anbietet. Eine Internetsuche brache mich da leider nicht ...