derwowusste
Goto Top

Laptop-Netzteil nicht nachkaufbar. oder?

Moin Kollegen.

Ein Mitarbeiter brauchte ein Highend-Notebook für mathematische Simulation.
Die Wahl fiel auf einen Gigabyte Aorus x15 ASF (2023).
Das Netzteil wiegt 1 kg!

Der Kollege bittet um ein zweites Netzteil für das Homeoffice, damit er dieses nicht ins Büro mitschleppen muss.
Der Bitte soll entsprochen werden, aber weder Gigabyte, noch der NT-Hersteller Chicony vertreiben Netzteile an Endkunden!
Was Gigabyte lediglich bietet, ist RMA für defekte Netzteile.
Selbst über persönliche Bekannte in der RMA-Abteilung bei Gigabyte konnte ich nichts erreichen.

Ich soll allen Ernstes selbst das Internet durchkämmen.
Kein Problem, normalerweise. Leider ist speziell dieses NT nicht zu finden.
Ist jemand hier Experte für Chicony-Netzteile und deren Bezug?
Ich bette das Label ein.
6fd4a799ca953d488e17bd2f87bbb252[1]

Bitte seht ab von Rants gegen Gigabyte oder anderem, was nicht zielführend ist. Ich bin schon genervt genug face-wink

Content-Key: 92420207057

Url: https://administrator.de/contentid/92420207057

Printed on: May 29, 2024 at 04:05 o'clock

Mitglied: 11078840001
11078840001 Feb 02, 2024 updated at 10:34:20 (UTC)
Goto Top
Leider ist speziell dieses NT nicht zu finden.
? Hmmm ... 🤔
https://www.elektronlinestore.com/chicony-netzteile-c-1_4/20v-14a-chicon ...
Member: kpunkt
kpunkt Feb 02, 2024 at 10:17:39 (UTC)
Goto Top
Member: Trommel
Trommel Feb 02, 2024 updated at 11:35:09 (UTC)
Goto Top
Moin,

Zitat von @DerWoWusste:
Kein Problem, normalerweise. Leider ist speziell dieses NT nicht zu finden.

Kann ich nicht so richtig nachvollziehen. Man findet über Google einige Shops im Internet, die das "Chicony A18-280P1A" mit 20V und 14 A (280W) anbieten. Oder hast Du andere Stecker?

Trommel

PS: Hier ist das bearbeitete Bild für alle, die sich nicht den Hals brechen wollen face-wink
- entfernt weil oben gedreht -
Member: DerWoWusste
DerWoWusste Feb 02, 2024 at 10:30:13 (UTC)
Goto Top
BItte erst einmal keine Antworten versuchen, wenn Ihr mit Chicony-Vertrieb nichts am Hut habt. zunächst suche ich das Original von Chicony.
All die genannten habe ich durch. Keins passt und deren Support (kein Witz) sagt : "können wir nicht beschaffen".

Nehmt für die Suche die UP/N-Nummer, da ist die Steckervariante mit drin: A280A015P - nirgendwo zu finden bei Google/idealo.de/ebay/bing...
Member: DerWoWusste
DerWoWusste Feb 02, 2024 at 10:35:09 (UTC)
Goto Top
@Trommel:
Die Forensoftware hat mein Bild gedreht. Wie hast Du sie überredet?
Member: NordicMike
NordicMike Feb 02, 2024 at 10:36:05 (UTC)
Goto Top
Welchen Stecker hast du denn?

den hier oder den hier ?

Jetzt hast du schon mal einen Link, bei dem es das Netzteil mit beiden Steckern gibt.
Member: DerWoWusste
DerWoWusste Feb 02, 2024 updated at 11:27:52 (UTC)
Goto Top
@NordicMike
Danke, aber der ist für ein anderes Produkt (-AKF, nicht ASF).
Ich habe die schon gefragt, sie passen nicht.
Hier ein Bild des passenden Steckers A280A015P:
benötigterstecker
Und so knapp kann man danebenliegen, wenn man nicht aufpasst (A280A013P)
ähnlicher_verkehrterstecker
Member: aqui
aqui Feb 02, 2024 at 11:31:46 (UTC)
Goto Top
Member: Starmanager
Starmanager Feb 02, 2024 at 11:42:58 (UTC)
Goto Top
Member: Trommel
Trommel Feb 02, 2024 updated at 11:46:48 (UTC)
Goto Top
Zitat von @DerWoWusste:

@Trommel:
Die Forensoftware hat mein Bild gedreht. Wie hast Du sie überredet?

Paint face-smile
OK - dann passt der Stecker nicht bei denen, die ich so gefunden habe. Über meine Distrikanäle finde ich leider auch nichts.
Wenn Du gar nicht fündig wirst, kannst Du das Gerät eventuell auch über Type-C Power delivery (Dockingstation o.ä.) laden. Ich habe gestern erst eine von HP installiert, die macht auch 280W. Viel Erfolg.

Trommel
Member: Starmanager
Starmanager Feb 02, 2024 at 11:48:29 (UTC)
Goto Top
Ich wuerde mir mit dem Original Kabel einen Adapter bauen und einen anderen Stecker und 2 Kupplungen verwenden. Dann nur den Adapter immer mitnehmen.
Member: DerWoWusste
DerWoWusste Feb 02, 2024 at 11:50:22 (UTC)
Goto Top
@aqui
Ok, wenn Du das als 280 Watt Variante findest, können wir drüber reden.
@Starmanager: der abgebildete falsche Stecker stammt von IPC, wie auch die Aussage, dass sie meinen nicht führen und nicht ordern können.
@Trommel: Paint hat die Forensoftware überredet? Mein Bild ist hochkant. Die FS hat es gedreht. Sei's drum. Ich habe mittlerweile dein Bild übernommen, indem ich deinen Link neu hochgeladen habe.
eventuell über Type-C Power delivery
Nee, leider nicht. Darüber gehen bei diesem Gerät nur 120 Watt rein. hatte ich auch schon recherchiert.
Mitglied: 11078840001
11078840001 Feb 02, 2024 updated at 12:19:15 (UTC)
Goto Top
Nimmt man sich die Schieblehre, misst den Innen- und Außendurchmesser des Steckers, besorgt sich einen der diversen Universalstecker dafür in der nächsten Elektronik-Bude, und pappt sich den selbst dran ist ja offensichtlich eh nur zweipolig ... Ja man kann sich das Leben auch unnötig schwer machen face-big-smile. Eine Aufgabe für den Stift im ersten Lehrjahr ... Hauptsache Spannung und maximale Leistung stimmen, der Rest ist Pillepalle.
Member: DerWoWusste
DerWoWusste Feb 02, 2024 at 12:20:45 (UTC)
Goto Top
Eine Aufgabe für den Stift im ersten Lehrjahr
Richtig. Ich bin aber nicht willens, mir das ans Bein zu binden, wenn dann etwas brennt.
Wenn Du mit ranpappen jetzt löten meinst, bin ich raus. @aqui's Variante wäre möglich, nur sehe ich da nichts mit 280W.
Member: aqui
aqui Feb 02, 2024 updated at 12:24:19 (UTC)
Goto Top
wenn Du das als 280 Watt Variante findest, können wir drüber reden.
Mit dem Stecker dann nicht ganz einfach oder wie Kollege @Starmanager sagt Adapter oder alternativ Strippe abkneifen, Lötkolben anschmeissen und die Originalstrippe vom alten Netzteil anlöten, Schrumpfschlauch drüber, fertisch. face-wink
https://www.amazon.de/Ladegerät-Netzteil-Creator-MS-17S1-MS-15M2/dp ...
https://www.amazon.de/Ladegerät-PA-1281-08HT-M94073-001-M94073-002- ...
https://www.amazon.de/Netzteil-Ladegerät-Predator-PH315-55-A21-280P ...
Member: Starmanager
Starmanager Feb 02, 2024 at 12:39:25 (UTC)
Goto Top
Der Mitarbeiter will doch sicher eine eigene KI generieren... (●'◡'●) mit so viel Power in einem Schlepptop.
Member: DerWoWusste
DerWoWusste Feb 02, 2024 at 12:52:56 (UTC)
Goto Top
Macht es nicht zur Freitagsfrage, bitte.

Ich habe ein bestimmtes Modell nachzukaufen.
Ich darf hier nicht löten, ist nicht drin.
Ich frage fettgedruckt nach Bezugsmöglichkeiten bei Chicony, da deren eigene Websitekontaktadresse auf eine simple Anfrage bis heute nicht geantwortet hat.
Der Support von Gigabyte hat, nachdem ich doch recht deutlich geschrieben habe, was ich von einem "versuch dein Glück doch im Netz" halte, nun eben nachgeschoben, dass sie ASAP der Sache tiefer nachgehen.

Also: Schluss hier, es sei denn, jemand hat konkreten Plan, wie das gezeigte Netzteil zu bekommen ist.

Danke nichtsdestotrotz und schönes Wochenende!
Member: Crusher79
Crusher79 Feb 02, 2024 at 14:17:40 (UTC)
Goto Top
Uff. Ich würde wenn nach einen Universalnetzteil schauen.

Adapter

Hier allein die Menge und die versch. Dimensionen. Eher könnte sowas hinhauen.

Oh ja selbstgesbaut hab ich mal früher erlebt. Einfach mit einer Klemme. Schon beim Einstecken hat es gewaltig geblitzt. Ging zwar, aber da geht ein nicht unerheblicher Strom drüber.

Polung und Spannung sind erstmal nebensächlich. Sollten normale Universalnetzteile selber regulieren, bzw. es sollte sich einstellen lassen.

Mitunter liefern die nicht alle Stecker mit. Man kann die aber dann nachordern. Ggf. wäre wenn ein Hersteller von Universalnetzteilen für dich noch ein Ansprechpartner! Die werden ja Chicony auch kennen und dir sage können ob besagtes Modell von deren Produktpalette abgedeckt wird. Würde direkt dort mal anfragen.

https://www.wentronic.com/content/mygoobay-startseite/mygoobay-kontakt/

Z.B. hat einen Partner in BS. Vlt. kommst du soweiter.
Member: MysticFoxDE
MysticFoxDE Feb 02, 2024 at 15:54:10 (UTC)
Goto Top
Moin @DerWoWusste,

Der Support von Gigabyte hat, nachdem ich doch recht deutlich geschrieben habe, was ich von einem "versuch dein Glück doch im Netz" halte, nun eben nachgeschoben, dass sie ASAP der Sache tiefer nachgehen.

wenn du da nicht weiter kommst, dann frag mal bei Delippo nach, die bauen auch Notebook Netzteile der 280W Klasse.
https://www.delippo.com/en/bijibendianyuanshipeiqi.html

Oder frag bei IPC an ...
https://www.ipc-computer.de/notebook-ersatzteile/netzteile
... die haben auch ein riesiges Sortiment auf Lager.

Gruss Alex
Member: brammer
brammer Feb 02, 2024 at 18:01:59 (UTC)
Goto Top
Hallo,

DWW, kommt das Laden mit einem USB charger nicht in Frage?

Laut Doku auf der Website sollte doch passen:
https://www.gigabyte.com/Support/Consumer/FAQ/4300

In order to charge through the Type-C with 100W power safely, there are some requirements of the power adapters (power bricks) and cables. Please refer to the information below:


The Type-C cable should be certified with 100W (20V/5A) power rating and has the 100W e-marker chip built-in.


The power adapter specification should conform to the PD protocol that includes 100W (20V/5A)

brammer
Member: DerWoWusste
DerWoWusste Feb 02, 2024 at 20:19:44 (UTC)
Goto Top
Huhu.

Nee, alles schon gesagt. Usb-Laden macht der mit Max 120 Watt. Das reicht nur für Standgas.

@alex
Auch IPC kann's wie gesagt nicht beschaffen.
Universal Netzteilhersteller wären der letzte Versuch, aber noch ist Gigabyte Support ja noch dran und auch die RMA-Leute, die ich kenne, könnten außer der Reihe sowas beschaffen, auch wenn es nicht vorgesehen ist.
Member: MysticFoxDE
MysticFoxDE Feb 03, 2024 at 07:14:53 (UTC)
Goto Top
Moin @DerWoWusste,

Auch IPC kann's wie gesagt nicht beschaffen.

😲 ... OK, dann ist die Lage wirklich ernst. 😔

Universal Netzteilhersteller wären der letzte Versuch, aber noch ist Gigabyte Support ja noch dran

Wir hatten mal ein ähnliches Problem mit zusätzlichen Netzteilen für die NUC's. Die über Intel direkt zu beschaffen, war am Anfang zumindest, unmöglich. Zum Glück waren die Dinger was deren Spannung, Stromstärke und Stecker angeht nicht zu exotisch, so dass wir anderweitig schnell eine alternative gefunden haben.

Ich drücke dir auf jeden fall die Daumen.

Gruss Alex
Member: aqui
aqui Feb 03, 2024 updated at 08:32:48 (UTC)
Goto Top
Auch IPC kann's wie gesagt nicht beschaffen.
Also doch Zange, Lötkolben und Schrumpfschlauch und das Problem ist gelöst! 😉
Member: MysticFoxDE
MysticFoxDE Feb 03, 2024 updated at 09:13:50 (UTC)
Goto Top
Moin @aqui,

Also doch Zange, Lötkolben und Schrumpfschlauch und das Problem ist gelöst! 😉

ja, das technische Problem ist damit zwar gelöst, aber danach kann @DerWoWusste das Netzteil, vor allem weil dieses auch im Unternehmensumfeld benutzt wird, auch gleich in die Mühleimer schmeissen, weil durch diesen Eingriff, so banal dieser auch kling, angesichts der Last von14A jedoch nicht wirklich ist, das Netzteil schlichtweg augenblicklich seine CE Zertifizierung verliert und somit in der EU nicht mehr verwendet werden darf und schon gar nicht in einem Unternehmensumfeld.

Gruss Alex
Member: DerWoWusste
DerWoWusste Feb 03, 2024 at 09:16:18 (UTC)
Goto Top
Hi

So richtig das sein mag, bitte jetzt keine Diskussion darüber entfachen, ich hatte am Wochenende noch was vor face-smile
Mitglied: 11078840001
11078840001 Feb 03, 2024 updated at 09:52:56 (UTC)
Goto Top
Frag vielleicht mal bei
service@clevo-computer.de
an. Die sind Reseller von Chicony Hardware in DE, vielleicht können die dir aushelfen.

Das da naturgemäß Firmen wenig Interesse haben nur 1 Netzteil zu importieren kann man wohl nur Glück haben wenn die sowieso zufällig eine Großbestellung tätigen und das da mit rein packen lassen.

Ansonsten vielleicht mal als Firma ausgeben und direkt eine Anfrage für die Lieferung eines Muster-Exemplars des Netzteils stellen mit der Aussicht auf Großbestellung, vielleicht regt sich dann was bei denen 🤪
https://www.chiconypower.com/en/home/inquiry

Good Luck. ☠️
Member: Benandi
Benandi Feb 03, 2024 at 19:49:32 (UTC)
Goto Top
'n Abend,
Zitat von @11078840001:
Frag vielleicht mal bei
service@clevo-computer.de
an. Die sind Reseller von Chicony Hardware in DE, vielleicht können die dir aushelfen.
Erster Google-Treffer für "A18-280P1A A280A015P" führt tatsächlich zu Clevo:
https://clevo-computer.com/de/ersatzteile/clevo/clevo-x-serie/x17x/x170s ...
Leider sind dort keine Angaben zum Stecker. All zu tief habe ich aber auch nicht recherchiert.
Im Regenwald-Shop gibt es ein paar Angebote, aber ich würde mich dort nur bedingt auf Produktbeschreibungen verlassen wollen (zumal das Produktbild "A280A003P" angibt, wobei dessen Richtigkeit nicht gesichert ist): https://www.amazon.de/Ladeger%C3%A4t-Netzteil-957-17E21P-101-Adapter-Pre ...
Andere Treffer wie https://www.laptops-akku.de/chicony-a18-280p1a-notebook-adapter-78662.ht ... legen nahe, dass Verkäufer auch gerne mal nur die Steckerabmaße angeben. Hast du da ggf. Infos für uns?

Wenn ich nach Ersatz bzw. Universalnetzteilen suche, gibt es wenigstens Treffer, bei denen die Stecker halbwegs brauchbar aussehen:
"Offiziell" für Acer: https://www.galaxus.de/de/s1/product/acer-kp28001001-280-w-notebook-netz ...
Universalnetzteile hören meist bei 120 oder 150 Watt auf. Mit Steckadaptern / Zwischensteckern zu arbeiten mag angehen, man sollte nur die Temperaturentwicklung im Auge behalten. Die zusätzlichen Übergangswiderstände sind bei der Leistung (die offenbar auch abgerufen werden soll) nicht zu vernachlässigen.
Member: HansDampf06
HansDampf06 Feb 04, 2024 at 11:05:18 (UTC)
Goto Top
Und wenn alle Stricke reißen und es wegen CE keine pragmatische Lösung wie von @aqui sein soll:
Es würde ja bereits ausreichen, einfach eine passende Dockingstation für das Notebook, wenn es eine dafür gibt, zu ordern. Denn bei den Dockingstations sind in der Regel die leistungsfähigeren (originalen) Netzteile dabei. Kollege @Trommel hatte zumindest im Klammerzusatz bereits das Wort Dockingstation in den Ring geworfen. Wenn auch für die Dockingstation selbst kein Bedarf besteht, so hat man wenigstens das (originale) Netzteil.

Ansonsten: Einmal bei einem Refurbished-Anbieter oder bei kleinanzeigen.de oder auf ebay.de oder ... nachgesehen? Nicht unbedingt leicht, aber doch ein naheliegender Weg, um ein (originales) Netzteil zu bekommen.

Zudem ist fraglich, ob ein passendes Netzteil unbedingt haargenau dieselbe Produktbezeichnung haben muss. Vielmehr kommt es auf die technischen Parameter an. Insoweit sind Netzteile stets austauschfähig - das gilt für denselben Hersteller wie auch herstellerübergreifend.

Viele Grüße
HansDampf06

PS: Der fragliche Stecker ist garantiert standardisiert. Also ist er gewiss von seiner Spezifikation her für 280 W und die damit verbundene Stromstärke ausgelegt. Der Tausch eines Steckers an einem im Übrigen passenden Netzteil muss nicht zwingend bedeuten, dass das Netzteil nicht mehr CE-konform sein könnte - hier würde ich prüfen, was wirklich für den Erhalt und / oder die Wiedererlangung der CE-Konformität erforderlich ist. Denn die Nutzbarkeit eines zweiten Netzteils steht doch im unternehmerischen Interesse und da sollte die CE-Frage keine unlösbare Hürde darstellen.
Überdies würde ich im Falle einer pragmatischen Lösung nicht unbedingt das von @aqui beschriebene Vorgehen wählen, sondern direkt einen neuen Stecker mit der Leitung verbinden. Indes ist das Verlöten solcher Stecker nichts für Anfänger und unpassendes Equipment. Das ist dann in jedem Fall eine ganz saubere Ausführung, sieht wie das Original aus und dürfte dann auch eher weniger einer CE- und sonstigen Konformität im Wege stehen. Alternative: Wenn es den Stecker mit Leitung gibt und das Netzteil geöffnet werden kann, dann wird die gesamte Zuleitung ausgetauscht.
Member: MysticFoxDE
MysticFoxDE Feb 04, 2024 at 11:44:30 (UTC)
Goto Top
Moin @HansDampf06,

Es würde ja bereits ausreichen, einfach eine passende Dockingstation für das Notebook, wenn es eine dafür gibt, zu ordern. Denn bei den Dockingstations sind in der Regel die leistungsfähigeren (originalen) Netzteile dabei. Kollege @Trommel hatte zumindest im Klammerzusatz bereits das Wort Dockingstation in den Ring geworfen. Wenn auch für die Dockingstation selbst kein Bedarf besteht, so hat man wenigstens das (originale) Netzteil.

Für das Gigabyte AORUS 15X ASF gibt es keine Dockingstation im klassischen Sinne, man kann daran lediglich eine dieser neumodischen USB-Dockingstations (🤢🤮) anschliessen und darüber laden, aber eben nur mit dem was der USB Port zulässt und genau so gut kann @DerWoWusste auch gleich ein USB-Netzteil mit 100W dran anschliessen.

hier würde ich prüfen, was wirklich für den Erhalt und / oder die Wiedererlangung der CE-Konformität erforderlich ist. Denn die Nutzbarkeit eines zweiten Netzteils steht doch im unternehmerischen Interesse und da sollte die CE-Frage keine unlösbare Hürde darstellen.

Na ja, der "Umbau" muss nur von einem Fachmann fachmännisch vorgenommen werden.
Aber, sobald jemand das Netzteil entgegen den Angaben/Vorgaben des Herstellers verändert, sei es auch nur der Stecker, übernimmt derjenige im Falle eines Schadens auch zumindest einen Teil der Haftung.
Daher würde ich so einen Umbau auch selber niemals machen, da ich quasi live miterlebt habe, wie die Bude meines Nachbarn, wegen einem defekten Netzteils eines Kleingeräts, fast komplett abgeraucht ist. 😔

Grus Alex
Member: HansDampf06
HansDampf06 Feb 04, 2024 at 13:35:54 (UTC)
Goto Top
Zitat von @MysticFoxDE:
Für das Gigabyte AORUS 15X ASF gibt es keine Dockingstation im klassischen Sinne, man kann daran lediglich eine dieser neumodischen USB-Dockingstations (🤢🤮) anschliessen und darüber laden, aber eben nur mit dem was der USB Port zulässt und genau so gut kann @DerWoWusste auch gleich ein USB-Netzteil mit 100W dran anschliessen.
Ja, leider ist das der "neumod'sche" Blödsinn ...

von einem Fachmann fachmännisch
In diese Richtung ging mein Hinweis mit dem Verlöten bzw. dem kompletten Tausch der Zuleitung.
Die pragmatische Lösung von @aqui wäre aus fachmännischer Sicht keinesfalls meine erste Wahl - nur notgedrungen, wenn es gar nicht anders geht, aber repariert werden muss.
(Außerhalb des Themas: @aqui's Methode ist aber diejenige der Wahl, wenn Meister Bodo sich einmal wieder am unschuldigen Erdkabel vergriffen hat. Dann wird aber nicht mit Schrumpfschläuchen, sondern mit Kabelmuffe und Vergussmasse hantiert (= entspricht im großen Maßstab dem Schrumpfschlauch im kleinen Maßstab) ... Also es kommt hinsichtlich fachmännisch immer darauf an, worum es genau geht.)

Und hinsichtlich des Verlötens: Wer sich noch an die Euro-Stecker für Kopfhörer & Co. (bevor sie von den Klinkensteckern vollkommen verdrängt wurden) erinnern kann und diese - auf Fehlerpunkte und Normzeit - hat verarbeiten müssen, weiß, was ich mit "Anfänger" und "unpassendes Equipment" meine und worauf es bei solchen Lötarbeiten ankommt.

Aber, sobald jemand das Netzteil entgegen den Angaben/Vorgaben des Herstellers verändert, sei es auch nur der Stecker, übernimmt derjenige im Falle eines Schadens auch zumindest einen Teil der Haftung.
Daran könnte etwas in rechtlicher Hinsicht dran sein, wenn ...

ich quasi live miterlebt habe, wie die Bude meines Nachbarn, wegen einem defekten Netzteils eines Kleingeräts, fast komplett abgeraucht ist.
Jeder elektrotechnische Fachmann weiß aus seiner Ausbildung, dass Kabel- oder ganz allgemein Elektrobrände zu den schlimmstmöglichen Brandfällen gehören.
Indes fackelt ein Netzteil nicht wegen eines fachmännisch gewechselten Steckers ab, sondern wenn das Netzteil einen Fehlerfall aufweist, unsachgemäß / unachtsam benutzt wird oder schlicht überhitzt und dadurch das Gehäusematerial schmilzt und sich entflammt. Würde der Stecktausch die Fehlerquelle sein, wäre die fachmännsiche Ausführung zweifelhaft.

Viele Grüße
HansDampf06
Member: MysticFoxDE
MysticFoxDE Feb 04, 2024 at 19:21:58 (UTC)
Goto Top
Moin @HansDampf06,

Ja, leider ist das der "neumod'sche" Blödsinn ...

ich verstehe überhaupt nicht wie dieser Blödsinn so weit kommen konnte, denn wir haben so gut wie keinen Kunden, der mit seinen USB-Dockingstations, nicht irgendwelche Probleme hat und zwar ganz unabhängig von deren Hersteller. 😔😭

Jeder elektrotechnische Fachmann weiß aus seiner Ausbildung, dass Kabel- oder ganz allgemein Elektrobrände zu den schlimmstmöglichen Brandfällen gehören.

Ja, theoretisch bekommen die das schon beigebracht, wenn ich jedoch 5000er USV's sehen muss, die eingangsseitig nur an einer Schuko Steckdose hängen und dann von den Admins zu hören bekomme, dass das der Elektriker (manchmal sogar Meister) so angeschlossen hat, frage ich mich manchmal schon, wie die die Anschlussprüfung überhaupt bestanden haben. 😔

Indes fackelt ein Netzteil nicht wegen eines fachmännisch gewechselten Steckers ab, sondern wenn das Netzteil einen Fehlerfall aufweist, unsachgemäß / unachtsam benutzt wird oder schlicht überhitzt und dadurch das Gehäusematerial schmilzt und sich entflammt.

Aber selbst wenn man die Änderung fachmännisch vornimmt, befindet man sich bei einem Schadensfall nach einer solchen, durch den Hersteller nicht vorgesehen Veränderung jedoch immer mit in der Schusslinie, zumindest besteht eine sehr grosse Wahrscheinlichkeit dafür und muss dann gegebenen Falls auch noch umständlich seine Unschuld beweisen.

Und bitte nicht missverstehen, ich möchte hier keinem den Spass am Basteln nehmen, sondern lediglich auf die damit verbunden Risiken hinweisen. 😁

Sagen wir es mal so, wäre es mein Notebook, dann wäre die Sache schon längst von Tisch und zwar im Sinne deines Vorschlags. Sprich, anderes Netzteil mit selber Spannung & Leistung + passenden Stecker besorgen und das ganze auch ordentlich miteinander verlöten und gut ist und wenn was passiert, dann habe ich den Schaden und muss mich dann eventuell auch selber mit der Versicherung kloppen. Gewerblich würde ich dasselbe jedoch nicht machen, obwohl ich das als anerkannter "Schwachstromelektriker" 🤪 sogar dürfte, da mir das Risiko in einen unnötigen Stress zu geraten, einfach zu hoch ist.

Gruss Alex
Member: FritzB
FritzB Feb 05, 2024 updated at 11:44:35 (UTC)
Goto Top
Hm, 20 Volt 14 Ampére (schlappe 280 Watt) - so'n Dingens würde ich doch einfach mal eben selbst bauen! Das ist doch kein Hexenwerk.

Also: Ärmel aufkrempeln, Lötstation anschmeißen, den nötigen Elektro-Kleinteilschrott besorgen, ab in den Bastelkeller - und los geht's.

Ganz nebenbei verschafft man sich auch noch'n Erfolgserlebnis ... natürlich nur, wenn sich der Erfolg auch einstellt, weil man alles richtig gemacht hat ...
Member: DerWoWusste
DerWoWusste Feb 05, 2024 updated at 12:21:36 (UTC)
Goto Top
Hey FritzB! Du bist nicht der Erste, der das empfiehlt, wie du schnell sehen wirst. Und wenn Du nochmal schaust, was ich dazu schreibe, bitte: ich darf hier keine modifizierten/selbstgelöteten Geräte einsetzen.

Ich sehe weiterhin davon ab, Steckermaße anzugeben, da ich das Recherchieren von Alternativgeräten mit selbigen Daten schon selbst hinbekomme, danke. Wie fett gedruckt beschrieben: ich suche nach Leuten mit funktionierendem Kontakt zu Chiconys Vertrieb bzw. andere Händler, die Chicony vertreiben. Alle Alternativen sind zunächst nicht gefragt.

Und wie gesagt, Gigabyte wird sich auch noch melden. ASAP ist ein dehnbarer Begriff.
Member: AHENFIS
AHENFIS Feb 06, 2024 at 11:00:29 (UTC)
Goto Top
Hallo
Spannendes Thema
Es ist so nicht auffindbar, das Netzteil...
Aber es gibt eine schöne Ecke in Tschechien:
Tovární 1553 , Přelouč 535 01
Dazu eine Telefonnummer
+420 469 775 561
Ersteres vom Bild Netzteil
Tel-Nr. aus dem Netz
Member: DerWoWusste
DerWoWusste Feb 06, 2024 updated at 11:31:36 (UTC)
Goto Top
Moin.

Da man den Typ des Netzteils samt Stecker nicht bei Google findet, außer diesen Thread, wüsste ich gerne, was Dir sagt, dass die das vertreiben.
Klar, dass ist Chicony's EU-Kontakt, aber Anfragen per Mail an die habe ich ja schon gestellt -ohne Antwort. Ich denke nicht, dass ich unter dieser Nummer mehr als Verwunderung ernte, aber gut, einen Versuch ist es wert.
Member: FritzB
FritzB Feb 06, 2024 at 12:20:05 (UTC)
Goto Top
Zitat von @DerWoWusste:

Klar, dass ist Chicony's EU-Kontakt, aber Anfragen per Mail an die habe ich ja schon gestellt -ohne Antwort. Ich denke nicht, dass ich unter dieser Nummer mehr als Verwunderung ernte, aber gut, einen Versuch ist es wert.

Ja: Vorsicht bei der Osterweiterung! Die Erfahrung hab' ich mit einem Autoteilehändler in Litauen gemacht: Nur der hatte nach meiner Google-Suche das richtige Kombiinstrument für meinen 30 Jahre alten Toyota Carina. Aber egal: Ob per Telefon, per E-Mail oder postalisch: Von dem bekam ich keine Antwort - nicht mal ein "Piep". Und dabei hatte ich meine Anfrage vom Google Translator sowohl ins Englische als auch ins Litauische übersetzen lassen.
Member: DerWoWusste
Solution DerWoWusste Feb 26, 2024 at 10:18:25 (UTC)
Goto Top
Dank einer guten Portion Vitamin B habe ich nun vom Gigabyte RMA-Team so ein Netzteil bekommen.
Die Treibjagd ist somit beendet und ich danke allen, die mitgesucht haben!
Member: FritzB
FritzB Feb 26, 2024 at 12:03:17 (UTC)
Goto Top
Glückwunsch!
Und hoffentlich hält das solange wie mein Carina ...