vafk18
Goto Top

Lenovo Legion 7 16IAX7 - passende Dockingstation

Guten Tag,

für meinen Lenovo Legion 7 (16IAX7) suchte ich eine passende Dockingstation. Im Netz wird das Thema teils mit offenen Antworten diskutiert. Bei meinem heutigen Anruf bei Lenovo erhielt ich die Auskunft, daß es von Lenovo keine passende Dockingstation gibt, da das Notebook keine echte bzw. komfortable Anbindung im Unterschied zu den ThinPads hat.

Also habe ich mich entschlossen, eine maßgeschneiderte Lösung zu finden.

Derzeit betreibe ich das Notebook tagsüber für Officeanwendungen an einer HP USB-C Dock G5 (HSN-IX02). Der angeschlossene 4K-Monitor funktioniert perfekt. Die einzige Einschränkung des Legion 7 ist, daß ich das Notebook vor dem Einschalten aufklappen muß, um an den Einschalter zu kommen.

Die HP Dock liefert laut HP bis zu 100W via USB-C an HP-Notebooks und bis zu 75W an nicht HP-Notebooks. Wie und warum sie das so realisiert haben, entzieht sich meiner Phantasie, aber jedenfalls zeigt der Akkustatus nach Abziehen des Originalnetzteils (ADL300SLC3A), das bis zu 300W liefert, stabile 97% Kapazität und das ist was am Ende zählt.

Da nun Lenovo keine Empfehlung abgibt und die meisten Antworten im Netz nach Third-Party-Produkten teils Dockingstations weit der 200 Euro Marke empfehlen, denke ich mir, daß es durchaus wert ist, die preiswerte (teils um 70 Euro in der Bucht angebotene) HP Dock HSN-IX02 ins Visier zu nehmen. Wenn ich es richtig verstehe, kann eine x-beliebige Dock an USB-C max. 100W liefern. Wenn man also das Legion 7 im Gamingmodus an einer Dock betreiben will, kommt man nicht drum herum, das ca. 1 kg schwere Originalnetzteil über den quadratischen gelben Stecker anzuschließen. Bei Aliexpress habe ich mir derweil einen Adapter bestellt, mit dem ich die vorhandenen HP-Netzteile mit 65-85W anschließen will, um unterwegs nicht das Monstrum mitschleppen zu müssen.


Insgesamt macht das Notebook einen soliden Eindruck und das Metallgehäuse sowie dessen 16-Zoll-Größe beeindruckt bisher alle, die es gesehen haben. Eigentlich wollte ich nur ein schickes Notebook für meine Office- und einfache Grafikanwendungen. Als ich dann am Ende die Gamingpower entdeckt habe, war ich angenehm überrascht. Für das Notebook, das nur 100 Stunden Betriebsdauer auf dem Bucker hatte, habe ich 1200 Euro bezahlt.

Falls jemand eine Empfehlung hat, laßt es uns diskutieren. Ideal wäre beispielsweise eine Dockingstation, die sowohl über einen USB-C-Anschluß verfügt und zusätlich einen 20V-Anschluß mit bis zu 300W.
20240110_112338[1]
lenovo

Content-Key: 32665230188

Url: https://administrator.de/contentid/32665230188

Printed on: May 18, 2024 at 16:05 o'clock

Member: DerMaddin
Solution DerMaddin Jan 10, 2024 at 11:33:46 (UTC)
Goto Top
Frag dich erstmal, ob dein Laptop via USB-C PD mit solcher Leistung klar kommt. USB-C PD kann aktuell bis 240W durch den kleinen Stecker jagen. Mir sind aber auch keine Docks bekannt, die das leisten können außer von Dell. z.B. das WD19DCS. Kostet aber auch über €200 aber bei nicht Dell-Systemen liefern die gleich weniger.

Also zur zeit wirst du wohl ohne das Netzteil wohl nicht drum herum kommen.
Member: vafk18
vafk18 Jan 10, 2024 at 11:57:06 (UTC)
Goto Top
@DerMaddin

Danke für den Hinweis. In der Tat unterstützt der hintere USB-C 3.2 Gen 2 des Legion 7 eine Leistung bis zu 135W. Das weitet nun meine Netzteilauswahl aus, denn die Netzteile mit dem gelben rechteckigen Stecker von Lenovo sind nicht gerade preiswert.