Macbook verbindet sich nicht mit bestimmten WLAN netzen

p4tr1ce
Goto Top
Hallo,

zuerst die Hardware: MacBook Air 2020 M1 8/256
Mein Problem: Ich habe das Notebook für eine Mitarbeiterin fertig gemacht und übergeben. Darauf hat Sie gemeint Sie kann sich nicht mit dem WLAN verbinden. Da ich auch meine Probleme hatte, dachte ich, ich setzte das MacBook zurück auf die Werkseinstellungen. Also Festplatte gelöscht und danach wollte ich MacOS wieder neu installieren. Leider funktioniert selbst das in der untersten Ebene (MacOS Wiederherstellung) nicht.
Gerne möchte ich fragen, ob jemand das Problem kennt oder mir bei der Lösung helfen kann.

Die Besonderheit ist das ich das MacBook mit einem anderen WLAN und mit meinem iPhone mich verbinden kann.
Das Netzwerk läuft auf Ubiquiti (AC AP Pro) und ist nur ein einfaches WLAN mit keinen einschränkungen. Andere Notebooks haben kein Problem.


Grüße
Patrice

Content-Key: 2608436880

Url: https://administrator.de/contentid/2608436880

Ausgedruckt am: 27.06.2022 um 03:06 Uhr

Mitglied: Visucius
Visucius 26.04.2022 aktualisiert um 18:25:28 Uhr
Goto Top
mit keinen Einschränkungen

Der war gut! Evtl. WPA3 aktiviert?!

Entweder den Start-Modus so wählen, dass der Mac "aus dem Internet" gestartet wird, dann die Platte löschen und neu installieren
https://support.apple.com/en-us/HT201255

Alternativ anderes Macbook, aktuelles MacOS aus dem Store und dann auf nen USB-Stick ziehen und anschließend draufbügeln
https://www.stellarinfo.com/article/create-bootable-usb-for-mac.php
Mitglied: altmetaller
altmetaller 26.04.2022 um 20:25:15 Uhr
Goto Top
Hallo,

Apple-Computer haben massive Probleme mit .local DNS Domänen…

Liebe Grüße,
Jörg
Mitglied: LeReseau
LeReseau 27.04.2022 um 09:38:03 Uhr
Goto Top
Apple-Computer haben massive Probleme mit .local DNS Domänen…
Windows Rechner noch viel mehr:
https://administrator.de/contentid/2508538860
Das Thema ist hier doch hinreichend ausdiskutiert und hat nicht die Bohne etwas mit WLAN zu tun! ;-) face-wink
Mitglied: altmetaller
altmetaller 27.04.2022 aktualisiert um 10:48:21 Uhr
Goto Top
Hallo,

1. Windows-Rechner gar nicht - im Gegenteil. Da musst Du den Müll gezielt nachinstallieren, wovon Microsoft allerdings abrät (das Dokument habe ich in dem von Dir erwähnten Thread erwähnt)

2. Die Geräte zeigen bei WLANs, in denen der Client im WLAN einen .local DNS Namen erhält genau das hier erwähnte Verhalten (kommentarlose Verweigerung der Verbindungsaufnahme)

3. Bemühe ich mich hier gerade, etwas Konstruktives beizutragen. Was ich bei Dir nicht gerade sehe. Im Gegenteil: Dass Windows-Computer Probleme mit .local Domains haben, ist z.B. schlichtweg gelogen und vermutlich emotional begründet.

Aber - natürlich - ist das nur eine Vermutung. Es gibt sicher auch noch 1000 weitere mögliche Ursachen. Vielleicht hast Du ja auch eine Idee, woran es noch liegen könnte? :-) face-smile

Gruß,
Jörg
Mitglied: LeReseau
LeReseau 27.04.2022 aktualisiert um 11:23:19 Uhr
Goto Top
Windows-Rechner gar nicht
Oben und in vielen Fachpublikationen steht etwas anderes! Microsoft nutzt selber auch mDNS sonst könnte es z.B. einen Raspberry Pi und alle anderen Endgeräte mit mDNS Daemon gar nicht automatisch im Netz erkennen.
2. ist völliger Unsinn das würde dann für sämtliche Linux basierten IoT Geräte (was 98% ausmacht) auch gelten u.a. Raspberry, Kameras, Home Automation usw. die ja alle ausnahmslos einen aktiven AVAHI Daemon mit mDNS laufen haben.
Bemühe ich mich hier gerade, etwas Konstruktives beizutragen.
Scheinbar nicht, nur sinnfreies Apple Bashing, denn deine Aussagen sind sachlich schlicht falsch. Ein Wireshark hätte dir die Augen geöffnet!
Es gibt sicher auch noch 1000 weitere mögliche Ursachen.
So ist es ! mDNS ist es aber ganz sicher nicht. Wenn Millionen MacBook User sich wegen ihrer Hostnamen im Netz in kein WLAN mehr einwählen könnten hätte das sicher andere Folgen.
Mitglied: altmetaller
altmetaller 27.04.2022 um 11:59:01 Uhr
Goto Top
Hallo,

Zitat von @LeReseau:

Microsoft nutzt selber auch mDNS

Siehe den von mir verlinkten (aktuellen) Artikel von der Microsoft-Homepage.

Abgesehen davon „bashe“ ich nicht, sondern erwähne lediglich jederzeit nachvollziehbare Tatsachen. Probier 's aus, wenn Du es nicht glaubst.

Gruß,
Jörg

Übrigens: Du bist derjenige, der hier gerade ziemlich emotional wird. Ich erwähne lediglich Fakten und reproduzierbare(!) Erfahrungen.
Mitglied: Visucius
Visucius 27.04.2022 aktualisiert um 12:00:53 Uhr
Goto Top
OMG, meiner ist länger!

Ach ne, wir sind ja noch bei den Schäufelchen ...

PS: Lasst den TE doch erstmal unfallfrei seinen Rechner neu aufsetzen!
Mitglied: dertowa
dertowa 27.04.2022 um 13:20:12 Uhr
Goto Top
Zitat von @Visucius:
PS: Lasst den TE doch erstmal unfallfrei seinen Rechner neu aufsetzen!

Ist Rechner das Synonym für Computer?
Wir reden hier aber schon von einem Mac und keinem Computer? :-D face-big-smile

...sorry, der musste raus.
Mitglied: Visucius
Visucius 27.04.2022 um 13:25:54 Uhr
Goto Top
Ist Rechner das Synonym für Computer?

Nee, Rechner ist das Synonym für Mac ... alles andere ist Crapware! 😁

...sorry, der musste raus.
Mitglied: P4TR1CE
P4TR1CE 03.05.2022 um 16:04:29 Uhr
Goto Top
Hallo,

vielen dank erstmal für den Input.


Apple-Computer haben massive Probleme mit .local DNS Domänen…

Werde ich mir mal anschauen, ob das hier auch mein Problem ist. Bisher hatte ich keine Probleme und ist bisher nur bei einem Endgerät von 150 jetzt aufgetaucht.

Es gibt sicher auch noch 1000 weitere mögliche Ursachen.
So ist es ! mDNS ist es aber ganz sicher nicht. Wenn Millionen MacBook User sich wegen ihrer Hostnamen im Netz in kein WLAN mehr einwählen könnten hätte das sicher andere Folgen.
Genau auch meiner Meinung. Ich wollte bisher jetzt nicht all zu tief hier nachfragen und eher kurz fragen, ob jemand diese Problem an sich kennt, oder eine Lösung kennt, z.B. Netzwertreiber zurücksetzten etc. Ein Umweg habe ich nun hierbei auch schon gefunden. Das Verbinden zu einem mobilen Hotspot über ein iPhone hat ohne Probleme funktioniert. Somit habe ich erstmal MacOS installiert und schaue mir jetzt das Problem in Ruhe erstmal an. Erstmal dennoch vielen Dank an alle.