Mini Linux Webserver

dirmhirn
Goto Top
Hi!

Ich such eine kleine Linux Distribution für einen Webserver in der DMZ. Der Server muss nur alle paar Wochen ein paar config-Dateien für die VoIP-Telefone bereitstellen.
Der Server würde auf einem ESXi (nicht DMZ) laufen (also kein RPi o.ä.). Alternativ könnte ich noch einen alten Laptop hinstellen.

zwei aktive relative kleine hätte ich gefunden:
http://www.zeroshell.org/
http://www.openwall.com/

Alternativ Vorschläge?

Bis jetzt habe ich alles mit Ubuntu gemacht, aber für diese minimal System kommt mir das doch zu groß vor.

sg Dirm

Content-Key: 243571

Url: https://administrator.de/contentid/243571

Ausgedruckt am: 11.08.2022 um 00:08 Uhr

Mitglied: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus 14.07.2014 um 13:06:53 Uhr
Goto Top
Hallo Dirm,

warum kein RPI, wenn ein älterer Laptop geht? Vom Verbrauch dürfte der Rpi den Laptop bei weitem toppen. Absicherung wäre eine zweite SD Karte für die Config und im Fall des Falles gibt es vom RPI derzeit nur V a und V b also auch einfacher wieder zu beschaffen, als ein altes Notebook.

Mit den Standardimages bekommst du zu dem noch eine Vereinfachung pr dafür vorkonfiguriertem Debian. Noch einen Webserver drauf und gut ist. Bei einem virtuellen System hast du die DMZ schon nicht mehr sauber gelöst.

Grüße,

Christian
Mitglied: Rudbert
Lösung Rudbert 14.07.2014 aktualisiert um 15:09:14 Uhr
Goto Top
Hallo,


als Software: http://www.acme.com/software/thttpd/ nicht so "kompliziert" wie Apache. Als Distribution am Besten eine, die Wert auf Stabilität legt (z.B. Debian, oder auch OpenBSD, wenns auch ein BSD sein darf, wobei da der Apache schon im Basissystem integriert ist).


mfg
Mitglied: Dirmhirn
Dirmhirn 14.07.2014 um 15:09:04 Uhr
Goto Top
Hi,

http://www.damnsmalllinux.org/index_de.html wäre eigentlich ganz nett, allerdings scheint das schon recht tot zu sein.
wobei ich gerade gesehen habe von Debain gibt es einen Netinstaller, mal schaun wie klein man damit das System halten kann.

Bei einem virtuellen System hast du die DMZ schon nicht mehr sauber gelöst.
das ist sie leider jetzt auch nicht ganz...

RPi geht nicht da es kein Budget dafür gibt - nicht mal die 30€. Die alten Laptops liegen herum und der Strom wird "leider" bezahlt.

sg Dirm
Mitglied: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus 14.07.2014 aktualisiert um 16:14:37 Uhr
Goto Top
Zitat von @Dirmhirn:

Hi,

http://www.damnsmalllinux.org/index_de.html wäre eigentlich ganz nett, allerdings scheint das schon recht tot zu sein.
wobei ich gerade gesehen habe von Debain gibt es einen Netinstaller, mal schaun wie klein man damit das System halten kann.

> Bei einem virtuellen System hast du die DMZ schon nicht mehr sauber gelöst.
das ist sie leider jetzt auch nicht ganz...

RPi geht nicht da es kein Budget dafür gibt - nicht mal die 30€. Die alten Laptops liegen herum und der Strom wird
"leider" bezahlt.

sg Dirm

und du kost' nix?

Naja, wenn euer DMZ genauso 08/15 ist, ist es auch egal.

Gruß
Mitglied: aqui
aqui 15.07.2014 um 09:49:43 Uhr
Goto Top
Mitglied: funnysandmann
funnysandmann 09.09.2014 um 11:57:20 Uhr
Goto Top
Zitat von @Dirmhirn:
Ich such eine kleine Linux Distribution für einen Webserver in der DMZ. Der Server muss nur alle paar Wochen ein paar
config-Dateien für die VoIP-Telefone bereitstellen.
Der Server würde auf einem ESXi (nicht DMZ) laufen (also kein RPi o.ä.). Alternativ könnte ich noch einen alten
Laptop hinstellen.

zwei aktive relative kleine hätte ich gefunden:
http://www.zeroshell.org/
http://www.openwall.com/

Alternativ Vorschläge?

Bis jetzt habe ich alles mit Ubuntu gemacht, aber für diese minimal System kommt mir das doch zu groß vor.

Hallo,

ich finds witzig, das du sagst keinen Rpi und die anderen sagen du sollst dir einen besorgen. face-smile

Naja aber zu deinem Problem, nimm doch einfach eine Linux Distribution deiner wahl (ich würde CentOS, oder Debian empfehlen). Diese Installierst du mit dem netinstaller und installierst anschließend nur was du unbedingt brauchst. Als Webserver nehme ich heute gerne nginx her. Ist auch stabil und sehr einfach zu konfigurieren.

gruß
Mitglied: 102534
102534 18.12.2014 um 08:08:41 Uhr
Goto Top
Hallo,

wie wärs mit Ubuntu Server? Lass dich nicht von der Console abschrecken, halb so wild...
Wenn du dann die LAMP Pakete nachinstalliert bist du immer noch recht "schlank".

Gruß

win-dozer
Mitglied: Dirmhirn
Dirmhirn 18.12.2014 um 08:58:03 Uhr
Goto Top
HI!

danke für eure Tipps.

mit "klein" hab ich auch eine Option mit so wenig Funktionen wie möglich gemeint. Mein Gedanke war - so wenig Funktionen wie möglich -> geringere Gefahr dass das System kompromittiert wird.


ABER es ist ja wieder ein halbes Jahr vergangen und die Pläne haben sich wieder um 180° gedreht - schaun' wir mal wohin der Wind in einem halben Jahr weht. Vll. stellen wir dann auf Bechertelefon um ^^

sg Dirm
Mitglied: wiesi200
wiesi200 18.12.2014 um 09:45:02 Uhr
Goto Top